Archivieren und Bereinigen von Verlaufsdaten

Administratoren können Verlaufsdaten im Zusammenhang von Anforderungen und Audits aus der CA Service Catalog-Datenbank archivieren und bereinigen. Regelmäßiges löschen von historischen Daten verbessert die Leistung von CA Service Catalog und der Datenbank.
casm173
Administratoren können Verlaufsdaten im Zusammenhang von Anforderungen und Audits aus der CA Service Catalog-Datenbank archivieren und bereinigen. Regelmäßiges löschen von historischen Daten verbessert die Leistung von CA Service Catalog und der Datenbank.
Sobald Sie die Daten archiviert haben, können Sie sie anschließend nicht mehr in Produktionstabellen wiederherstellen.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
Schritt 1 - Erfüllen der Voraussetzungen
Erfüllen Sie diese Voraussetzungen, damit Sie Daten erfolgreich archivieren und entfernen können.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Machen Sie sich mit den Datenbankbegriffen in diesem Szenario wie folgt vertraut:
    Wenn Sie CA Service Catalog installieren, installieren Sie die Katalogdatenbank. Die Katalogdatenbank schließt die folgenden Tabellen ein:
    • Die CA Management Database (MDB)-Tabellen, die für CA Service Catalog gelten. Die Namen solcher Tabellen beginnen in der Regel mit einem CA_-Präfix. Die MDB ist die gängige, gemeinsam genutzte Datenbank für CA Technologies-Produkte. Die MDB bietet das Datenbankschema für CA Service Catalog und andere CA Technologies-Produkte.
    • Die CA Service Catalog-spezifischen Tabellen. Die Namen der Tabellen werden in der Regel mit einem USM_Präfix beginnen.
  2. Sichern Sie die Katalogdatenbank.
    Melden Sie sich bei der Catalog-Datenbank als Anwender der Datenbankanwendung an. Der Anwendername ist normalerweise "usm_user" oder "mdbadmin".
  3. Konfigurieren Sie Ihr DBMS so, dass es mit einer minimalen Protokollierungsebene ausgeführt wird. Diese Konfiguration hilft dabei, Datenbank-Verarbeitungen für CA Service Catalog zu beschleunigen.
    Weitere Informationen über das Sicherungsverfahren und wie Sie den Detailgrad der Protokollierung festlegen finden Sie in der Dokumentation zu DBMS.
  4. (Optional) Halten Sie alle Antiviren-Services an.
Schritt 2 - Vorbereiten der MDB
Um die Performance von Archivierungs- und Bereinigungsaktivitäten zu verbessern, bereiten Sie die Katalogdatenbank vor. Dabei wird ein Index erstellt, der der Datenbank dabei hilft, die Datensätze schneller abzurufen.
Bevor Sie Daten
das erste Mal
archivieren oder bereinigen, führen Sie diesen Vorgang
einmal
aus. Dieser Vorgang muss nicht wiederholt werden. Informationen zum Vorbereiten der MDB finden Sie unter
Optimieren der Detailtabellen für Systemänderungen
im Abschnitt Vorbereiten für Upgrade.
Schritt 3 - Daten archivieren
Beim Archivieren der Daten werden die Archivdaten aus Produktionstabellen in Archivtabellen verschoben. Nachdem Sie die Daten archiviert haben, werden sie in der CA Service Catalog-Benutzeroberfläche nicht angezeigt.
Die Daten in Archivtabellen können nicht in Produktionstabellen wiederhergestellt werden. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Daten nicht mehr benötigen, die Sie archivieren möchten.
Fahren Sie mit einem der folgenden Verfahren fort:
Archivieren der Daten in Microsoft SQL Server
Dieser Abschnitt beschreibt die Archivierung der Daten für Microsoft SQL Server. Gehen Sie folgendermaßen vor:
Wir empfehlen, dass Sie MS SQL Server Management Studio verwenden, um die gespeicherte Prozedur auszuführen.
  1. Melden Sie sich bei der MDB mithilfe von MS SQL Server Management Studio an.
  2. Klicken Sie auf "Neue Abfrage" und geben Sie den folgenden Code in das Fenster "Neue Abfrage" ein.
    USE [<mdb instance name>] GO DECLARE @return_value int EXEC @return_value = [dbo].[usm_sp_archive_data] @p_object_type = N'< Object Type >', @p_date = N'<Completion Date on or before - yyyy-mm-dd>', @p_bu = N'<Business Unit>' SELECT 'Return Value' = @return_value GO
    Ersetzen Sie die Werte in den Caret-Zeichen (< >) durch die erforderlichen Daten.
    • MDB-Instanzname
      Gibt den Namen der MDB-Instanz an, den CA Service Catalog verwendet.
    • Objekttyp
      Gibt wie folgt den Typ der zu archivierenden und bereinigenden Objekte an:
      • Request
        Archiviert oder bereinigt Requests mit dem Status "Abgeschlossen" und zugehörige Daten (einschließlich Audit-Daten).
      • Audit
        Archiviert oder bereinigt Audit-Einträge für alle Objekte.
    • Enddatum am oder vor - jjjj-mm-tt
      Archiviert oder bereinigt nur Requests, die an oder vor diesem Datum abgeschlossen wurden.
    • Geschäftsbereich
      Archiviert oder bereinigt die Datensätze dieses Geschäftsbereichs.
  3. Klicken Sie auf
    Ausführen
    .
    Das Ergebnis wird auf der Registerkarte "Meldungen" angezeigt.
Die Daten werden archiviert.
Archivieren der Daten in Oracle
Dieser Abschnitt beschreibt die Archivierung der Daten in Oracle. Gehen Sie folgendermaßen vor:
Wir empfehlen, dass Sie Oracle SQL Developer verwenden, um die gespeicherte Prozedur auszuführen.
  1. Melden Sie sich bei der MDB mithilfe von Oracle SQL Developer an.
  2. Navigieren Sie zu
    Verbindungen
    ,
    Verbindungsname
    ,
    Prozeduren
    .
      • USM_SP_ARCHIVE_DATA
      • USM_SP_PURGE_DATA
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine der Prozeduren und wählen Sie
    Ausführen
    .
  4. Ersetzen Sie im Fenster "PL/SQL ausführen" die Werte in den Caretzeichen (
    < >
    ) mit den erforderlichen Daten.
    Wenn Sie SQLPlus in der Eingabeaufforderung verwenden, führen Sie die Anweisung
    SET SERVEROUT ON
    aus, bevor Sie die gespeicherte Prozedur ausführen.
    DECLARE P_OBJECT_TYPE VARCHAR2(200); P_DATE DATE; P_BU VARCHAR2(200); BEGIN P_OBJECT_TYPE := '<Object Type>'; P_DATE := '<Completion Date on or before - DD-MON-YYYY>'; P_BU := '<Business Unit>'; USM_SP_ARCHIVE_DATA( P_OBJECT_TYPE => P_OBJECT_TYPE, P_DATE => P_DATE, P_BU => P_BU ); END;
  5. Klicken Sie auf
    OK
    .
  6. Das Ergebnis wird auf der Registerkarte
    Wird ausgeführt - Protokoll
    angezeigt.
    Die Daten werden archiviert.
Schritt 4 - Löschen Sie die Daten
Sie können die Daten löschen, um die archivierten Daten dauerhaft aus der Datenbank zu entfernen. Führen Sie den folgenden Schritt aus:
  1. Befolgen Sie die Anweisungen in der Prozedur "Daten archivieren", und ersetzen Sie die gespeicherte Prozedur
    USM_SP_ARCHIVE_DATA
    durch die Prozedur
    USM_SP_PURGE_DATA
    .
    Wenn die gespeicherte Prozedur erfolgreich abgeschlossen ist, werden die Daten bereinigt.