Erstellen von SOAP-Webservices-Fehlertypen

CA SDM-SOAP-Webservices stellen eine definierte Gruppe von Standardfehlertypen zur Verfügung, die für jede Richtlinie erstellt werden. Diese Standardtypen, die als interne Fehlertypen ausgewiesen werden, können deaktiviert, jedoch nicht gelöscht werden. Verwenden Sie die Seite "Webservices-Zugriffsrichtlinien - Detail", um die Standardfehlertypen anzuzeigen, wenn eine Richtlinie erstellt wird.
casm173
HID_SOAPWebServicesErrorTypeFields
CA SDM-SOAP-Webservices stellen eine definierte Gruppe von Standardfehlertypen zur Verfügung, die für
jede
Richtlinie erstellt werden. Diese Standardtypen, die als
interne
Fehlertypen ausgewiesen werden, können deaktiviert, jedoch nicht gelöscht werden. Verwenden Sie die Seite "Webservices-Zugriffsrichtlinien - Detail", um die Standardfehlertypen anzuzeigen, wenn eine Richtlinie erstellt wird.
CA SDM bietet die folgenden Standardfehlertypen:
Die folgenden Informationen beschreiben die einzelnen internen Fehlertypen:
  • ACCESS_ERROR
    Zeigt an, dass das System keine Verbindung zu einer Ressource herstellen kann oder keine Ressource finden konnte, wie z. B. eine Datei oder eine Website.
  • EXCEPTION_FATAL
    Zeigt an, dass die Anwendung unerwartet herunterfährt.
  • EXCEPTION_RUNTIME
    Zeigt an, dass der Anwendungscode auf eine Ausnahme gestoßen ist.
  • LOGIN_ERROR
    Zeigt an, dass der Bediener keinen Zugriff auf die Anwendung erhalten hat.
Sie können SOAP-Webservices-Fehlertypen erstellen.
Wenn die Mandantenfähigkeit installiert ist, wählen Sie in der Drop-down-Liste den entsprechenden Mandanten aus. Mit der Option "öffentlich (freigegeben)" wird das Objekt für alle Mandanten erstellt.
Gehen Sie folgendermaßen vor
  1. Wählen Sie auf der Registerkarte "Administration" die Option "SOAP-Webservices-Richtlinie" > "SOAP-Webservices-Fehlertypen" aus.
    Die Seite "SOAP-Webservices-Fehlertypen - Liste" wird angezeigt.
  2. Klicken Sie auf Neu erstellen.
    Die Seite "Neuen SOAP-Webservices-Fehlertyp erstellen" wird angezeigt.
  3. Wählen Sie die Registerkarte "Duplikat-Behandlung" aus, und definieren Sie die Aktionen, die durchgeführt werden sollen, wenn das System feststellt, dass ein identisches Ticket bereits im System vorhanden ist. Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    • Das Ticket erstellen und Duplikate ignorieren. Diese Option ist die Standardauswahl.
    • Kein Ticket erstellen, stattdessen dem vorhandenen Duplikat ein Aktivitätsprotokoll hinzufügen.
    • Erstellen Sie kein Ticket. Fügen Sie einen Eintrag in das CA SDM-Standard-Protokoll ein.
    • Ticket erstellen und als untergeordnetes Element an das Duplikat anhängen.
    Ein Ticket wird als Duplikat angesehen, wenn alle folgenden Aussagen wahr sind:
    • Mindestens ein Ticket desselben Typs (Request, Issue, Change) ist bereits vorhanden und AKTIV.
    • Das vorhandene Ticket wurde mithilfe des Webservice erstellt.
    • Das vorhandene Ticket wurde anhand der gleichen Richtlinie und des gleichen Fehlertyps wie das potenzielle neue Ticket erstellt.
    • Das Erstellungsdatum des vorhandenen Tickets liegt innerhalb eines angegebenen Zeitraums (Beispiel: es wurde vor weniger als zwei Tagen geöffnet). Dieser Grenzwert ist im Feld "Maximales Zeitintervall für Suche nach Duplikaten" angegeben. Verwenden Sie das Format HH:MM:SS.
  4. Wählen Sie die Registerkarte "Rückgabedaten" aus, um Daten anzugeben, die eine auszuführende Aktion oder eine Meldung anzeigen, die dem Anwender angezeigt werden soll.
  5. Klicken Sie auf Speichern.
    Der SOAP-Webservices-Fehlertyp wird erstellt.
    Die Definition des Fehlertyps wird gespeichert, und die Seite "SOAP-Webservices-Fehlertyp - Detail" wird angezeigt.
SOAP-Webservices-Fehlertyp - Felder
Folgende Felder sind möglicherweise erklärungsbedürftig:
Wenn die Mandantenfähigkeit installiert ist, wählen Sie in der Drop-down-Liste den entsprechenden Mandanten aus. Mit der Option "öffentlich (freigegeben)" wird das Objekt für alle Mandanten erstellt.
  • Code
    Der eindeutige Code, der den Fehlertyp gegenüber dem System identifiziert. Dieses Feld erfordert eine Eingabe.
  • Eigentumsrichtlinie
    Die Webservice-Zugriffsrichtlinie, die als Eigentümer dieses Fehlertyps fungiert.
  • Standard
    Zeigt an, dass dieser Fehlertyp der Standard für die Richtlinie ist. Es darf nur ein aktiver Standardfehlertyp vorhanden sein. Wenn Sie diese Option aktivieren, wird beim Erstellen eines Fehlertyps die Standardeinstellung mit dem aktuellen Standardfehlertyp entfernt.
  • Intern
    Zeigt an, ob dieser Typ ein Standard-Fehlertyp ist.
  • Typ der Ticket-Vorlage
    Legt den Typ des Tickets fest, das erstellt werden soll, wenn dieser Fehler auftritt.
  • Name der Ticket-Vorlage
    Bezeichnet die Vorlage, auf deren Grundlage ein Ticket erstellt werden soll, wenn dieser Fehler auftritt.
    Der Kontakt der Eigentumsrichtlinie ist der Endbenutzer des Tickets.