Verwalten von Feldern

Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
casm173
Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
Sie können die Anzeige und Attribute von Feldinformation auf der Seite ändern, um Ihre Asset Management-Praktiken zu verwenden und dem Anwender ein leichteres Eingeben von Informationen für Objekte die sie verwalten ermöglichen. Im Produkt werden diese Felder als
konfigurierte Felder
bezeichnet.
Sie können die Felder folgendermaßen verwalten:
  • Ändern Sie die Bezeichnung eines Feldes, um das Feld für Anwender erkennbarer zu machen und damit die Praktiken dem IT Asset Management entsprechen.
  • Verschieben Sie ein Feld an eine neue Position, um es Benutzern zu erleichtern das Feld auf der Seite zu finden.
  • Blenden Sie ein Feld aus, wenn Anwender ein bestimmtes Feld auf der Seite nicht anzeigen können sollen.
  • Blenden Sie ein Feld ein, wenn Anwender ein Feld anzeigen müssen, das Sie zuvor ausgeblendet haben. Zum Beispiel haben Sie zuvor das Feld "Kapazität" ausgeblendet. Anwender müssen dieses Feld anzeigen können, da es erforderlich ist. Fügen Sie das Feld wieder ein, damit Anwender einen Wert beim Definieren eines Assets eingeben können.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten.
    Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration der Seite wird aktiviert.
    Führen Sie im Konfigurationsinformationsbereich der Seite die folgenden Schritte aus:
    1. Geben Sie die Informationen für die neue globale oder lokale Konfiguration ein oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
    2. (Optional) Wählen Sie den Teil des Objekts, das Sie konfigurieren möchten, in der Drop-Down-Liste "Objekt". Alle von Ihnen vorgenommenen Berechtigungsänderungen (z. B. Berechtigungen zum Verschieben eines Felds verweigern), gelten nur für diesen Teil des Objekts.
      Zum Beispiel wählen Sie beim Konfigurieren eines Rechtsdokuments den Rechtsdokument-Verlauf in der Drop-Down-Liste "Objekt" aus. Sie verweigern die Berechtigungen zum Verschieben von Feldern für diesen Teil des Objekts (Status Verlauf). Die Berechtigungsänderungen gelten nur für den Teil "Status-Verlauf" des Objekts und nicht für andere Teile des Objekts.
    Globale Konfigurationsänderungen wirken sich auf alle Anwender aus, unabhängig von ihrer Rolle. Lokale Konfigurationsänderungen wirken sich nur auf Anwender in den Rollen aus, die der ausgewählten Konfiguration zugewiesen sind.
  2. Um eine Feldbezeichnung zu ändern, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. Klicken Sie auf die Feldbezeichnung und geben Sie die neue Bezeichnung ein.
    2. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, wird die neue Feldbezeichnung den Benutzern in der Rolle angezeigt.
  3. Um ein Feld an eine neue Position zu verschieben, füllen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. Ziehen Sie per Drag-and-Drop das Feld an eine neue Position im aktuellen Abschnitt.
      Ein Feld kann nicht von einem Abschnitt der Seite auf einen anderen verschoben werden. Sie können z. B. ein Feld im Abschnitt "Zusätzliche Informationen" nicht in den Bereich "Standardinformationen" verschieben.
    2. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, sehen die Anwender in der Rolle die Felder am neuen Speicherort.
  4. Um ein Feld auszublenden, befolgen Sie die folgenden Schritte:
    1. Klicken Sie neben dem Feld auf das Symbol "Feld entfernen".
    2. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, wird dem Anwender in der Rolle das Feld nicht angezeigt. Wenn ein Ereignis für das ausgeblendete Feld definiert ist, erhalten Anwender weiterhin Benachrichtigungen. Alle zugeordneten Attribute die nicht auf den Workflow-Prozess zugegreifen, die mit dem Ereignis verknüft sind, werden jedoch nicht als Teil der Benachrichtigung gesendet.
  5. Um ein zuvor ausgeblendetes Feld einzublenden, befolgen Sie die folgenden Schritte:
    1. Klicken Sie auf "Ausgeblendete Felder anzeigen"
    2. Um das Feld auf der Seite hinzuzufügen, befolgen Sie auf dem Bildschirm die Anweisungen.
    3. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, sehen Anwender in der Rolle das Feld auf der Seite.
      Nachdem Sie ein zuvor ausgeblendetes Feld angezeigt haben, können Anwender ein Ereignis für das Feld definieren. Sie müssen die Konfiguration nicht speichern, da das Feld der Konfiguration bereits hinzugefügt wurde. Weitere Informationen zur Verwaltung von Events finden Sie unter Events und Benachrichtigungen für CA APM.
Hinzufügen eines Felds
Sie können ein Feld zur Seite hinzufügen, wenn Anwender in der Lage sein müssen, ein Feld anzuzeigen, dass im Repository vorhanden ist, jedoch nicht Teil einer globalen Konfiguration oder ein Feld ist, das entfernt wurde und Sie den Zugriff verweigert haben. Zum Beispiel haben Sie zuvor ein erweitertes Feld mit dem Namen Chipsatz von der Asset-Detailseite entfernt. Anwender müssen in der Lage sein es zu sehen und einen Wert für dieses Feld eingeben zu können, sodass Sie das Feld wieder der Seite hinzufügen müssen. Wenn Sie außerdem zuvor eine Erweiterung hinzugefügt, aber nicht die globale Konfiguration gespeichert haben, gehen Sie folgendermaßen vor, um das zusätzliche Feld der Seite hinzufügen.
Wenn Sie ein Feld einem Objekt mit mehreren Asset-Familien (Assets und Modelle) und Rechtsdokumentvorlagen (Rechtsdokumente) hinzufügen, wird das Feld allen Familien und Vorlagen für das Objekt hinzugefügt, unabhängig von der Familie oder Vorlage, der Sie das Feld hinzugefügt haben. Fügen Sie z. B. ein Feld für die Hardware-Asset-Familie hinzu. Das Feld wird allen anderen Asset-Familien hinzugefügt, einschließlich Computer, Sonstiges, Projekte, Service und Software.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration auf der Seite wird aktiviert.
  3. Führen Sie im Konfigurationsinformationsbereich der Seite die folgenden Schritte aus:
    1. Geben Sie die Informationen für die neue globale Konfiguration ein, oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
    2. (Optional) Wählen Sie den Teil des Objekts, das Sie konfigurieren möchten, in der Drop-Down-Liste "Objekt". Vorgenommene Berechtigungsänderungen gelten nur für diesen Teil des Objekts.
      Zum Beispiel wählen Sie beim Konfigurieren eines Rechtsdokuments den Rechtsdokument-Verlauf in der Drop-Down-Liste "Objekt" aus. Sie verweigern die Berechtigungen zum Verschieben von Feldern für diesen Teil des Objekts (Status Verlauf). Die Berechtigungsänderungen gelten nur für Teil Status-Verlauf des Objekts.
    Sie können nur ein Feld für eine globale Konfiguration hinzufügen. Sie können kein Feld für eine lokale Konfiguration hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern", um die globale Konfiguration zu erstellen.
  5. Klicken Sie auf "Vorhandene Felder hinzufügen".
    Ein Assistent wird angezeigt.
  6. Um die Seite hinzuzufügen, wählen Sie die Felder aus.
    Für zusätzliche Felder wird eine Verknüpfung angezeigt, die der Objektbezeichnung entspricht, wenn Sie ein zusätzliches Feld definieren. Um die Seite hinzuzufügen, klicken Sie auf die Verknüpfung und wählen Sie die zusätzlichen Felder aus.
  7. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
    Allen Benutzern wird das Feld auf der Seite angezeigt.
    Nachdem Sie ein Feld hinzugefügt, ein zusätzliches Feld definiert und das Feld in einer lokalen oder globalen Konfiguration gespeichert haben, können Anwender ein Ereignis für das Feld definieren. Weitere Informationen zum Verwalten von Events finden Sie unter Event- und Benachrichtigungskonfiguration für CA APM.
Kennzeichnen Sie ein Feld als schreibgeschützt, erforderlich oder optional.
Ein
erforderliches Feld
ist ein Feld, das einen Wert zum Speichern des Datensatzes enthalten muss. Wenn Sie ein Feld konfigurieren oder ein erweitertes Feld erstellen, können Sie das Feld als schreibgeschützt, erforderlich oder optional markieren. Das Markieren des Felds als erforderlich kann für Felder nützlich sein, die wichtige Daten enthalten.
Wenn ein neues erforderliche Feld erstellt wird, kann es sein, dass gespeicherte Datensätze keine Daten im Feld enthalten. Wenn Sie den Datensatz zukünftig speichern, müssen Sie in das neue erforderliche Feld Daten eingeben. Sie müssen ferner Daten eingeben, wenn ein vorhandener Datensatz von einer Anwendung aktualisiert wird, den Sie unter Verwendung der Webdienste schreiben. Ihre Client-Anwendung muss sicherstellen, dass das erforderliche Feld Daten enthält, oder Daten für das Feld bereitstellt. Wenn dies nicht der Fall ist, wird der Datensatz nicht aktualisiert.
Wir empfehlen, bevor Sie ein Feld als erforderlich markieren, dass Sie das Feld mit allen vorhandenen Datensätze auffüllen. Sie können nach allen Vorkommen von leeren Werten im Feld suchen, indem Sie nach NULL oder einem Leerzeichen (löschen Sie das Feld "Wert") suchen.
So kennzeichnen Sie ein Feld als schreibgeschützt, erforderlich oder optional.
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration der Seite wird aktiviert.
    Führen Sie im Konfigurationsinformationsbereich der Seite die folgenden Schritte aus:
    1. Geben Sie die Informationen für die neue globale oder lokale Konfiguration ein oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
    2. (Optional) Wählen Sie den Teil des Objekts, das Sie konfigurieren möchten, in der Drop-Down-Liste "Objekt". Alle von Ihnen vorgenommenen Berechtigungsänderungen (z. B. Berechtigungen zum Verschieben eines Felds verweigern), gelten nur für diesen Teil des Objekts.
      Zum Beispiel wählen Sie beim Konfigurieren eines Rechtsdokuments den Rechtsdokument-Verlauf in der Drop-Down-Liste "Objekt" aus. Sie verweigern die Berechtigungen zum Verschieben von Feldern für diesen Teil des Objekts (Status Verlauf). Die Berechtigungsänderungen gelten nur für den Teil "Status-Verlauf" des Objekts und nicht für andere Teile des Objekts.
    Globale Konfigurationsänderungen wirken sich auf alle Anwender aus, unabhängig von ihrer Rolle. Lokale Konfigurationsänderungen wirken sich nur auf Anwender in den Rollen aus, die der ausgewählten Konfiguration zugewiesen sind.
  2. Klicken Sie neben dem Feld auf das entsprechende Symbol, um das Feld schreibgeschützt, erforderlich oder optional zu markieren.
  3. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
    Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, sehen die Anwender in der Rolle die Felder als schreibgeschützt, erforderlich oder optional.
Verwalten von Feldberechtigungen
Sie können Anwendern Berechtigungen gewähren, sodass sie die Benutzeroberfläche zum Ändern einer Feldbezeichnung konfigurieren, Felder verschieben, Felder erforderlich als erforderlich und ein Feld ausblenden können.
Sie können auch Berechtigungen für Anwender gewähren, damit sie die Anwenderoberfläche konfigurieren und Massenänderungen auf einem Feld ausführen können. Sie können Massenänderungen auf Feldern ausführen, die mit den folgenden Objekten verknüpft sind:
  • Asset
  • Modell
  • Rechtsdokument
  • Organisation
  • Kontaktaufnahme mit
  • Unternehmen
  • Lokation
  • Site
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration der Seite wird aktiviert.
  3. Geben Sie im Bereich Konfigurationsinformation die Informationen für die neue globale oder lokale Konfiguration ein oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
    Globale Konfigurationsänderungen wirken sich auf alle Anwender aus, unabhängig von ihrer Rolle. Lokale Konfigurationsänderungen wirken sich nur auf Anwender in den Rollen aus, die der ausgewählten Konfiguration zugewiesen sind.
  4. Führen Sie im Bereich "Berechtigungen" der Seite eine der folgenden Aktionen aus:
    • Um Berechtigungen zum Ändern einer Feldbezeichnung zu erteilen, verschieben Sie "Bezeichnungen ändern" in die Liste "Gewährte Berechtigungen".
    • Um Berechtigungen zum Verschieben eines Felds zu gewähren, verschieben Sie "Bestellfelder" zur Liste "Gewährte Berechtigungen".
    • Um Berechtigungen zu erteilen, um ein Feld als "Erforderlich" zu markieren, verschieben Sie "Erforderlich" zur Liste "Gewährte Berechtigungen".
    • Um Berechtigungen zum Ausblenden eines Felds zu erteilen, verschieben Sie "Sicher" (schreibgeschützt und Zugriff) zur Liste "Gewährte Berechtigungen".
    • Verschieben Sie "Massenänderungen" zur Liste "Gewährte Berechtigungen", um die Berechtigungen zur Massenänderungen auf einem Feld zu erteilen.
  5. (Optional) Wählen Sie das Kontrollkästchen "Übernimmt Berechtigungen von übergeordnetem Objekt", um Sicherheitsberechtigungen von einem Objekt auf oberster Ebene (übergeordnet) auf ein Objekt auf niedrigerer Ebene (untergeordnet) mit den gleichen Konfigurationseinstellungen anzuwenden.
    Beispiel: Sie erstellen eine lokale Konfiguration für eine Organisation. In der Konfiguration verweigern Sie die Berechtigungen zum Ändern von Feldbezeichnungen sowie zum Verschieben, Erforderlichmachen und Ausblenden von Feldern. Nachdem Sie die Konfiguration gespeichert haben, öffnen Sie "Anhänge" unter "Organisation" und wählen Sie das Kontrollkästchen "Übernimmt Berechtigungen von übergeordnetem Objekt" aus. Alle Berechtigungen der Organisation werden auf die Anhänge angewendet. In diesem Beispiel gelten die Berechtigungen auch für die Anhänge, da die Berechtigungen zum Ändern der Feldbezeichnungen sowie zum verschieben, Erforderlichmachen und Ausblenden von Feldern für die Organisation gelten.
  6. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
    Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, haben Anwender in der Rolle die Berechtigung zur Durchführung der jeweiligen Konfiguration.
Anzeigen von Feldinformationen
Sie können die Informationen über ein Feld, einschließlich zusätzlicher Felder, anzeigen, um datenbankbezogene Feldattribute sichtbar zu machen. Für jedes Feld können Sie die Objektbezeichnung, Datenbanktabellennamen, Datenbank-Feldnamen, Attributnamen, Datentyp, Beschreibung und Größe anzeigen. Verwenden Sie diese Informationen auf folgende Weise:
  • Wenn Sie CA APM-Daten außerhalb des Produkts in einer externen Berichterstellungslösung anzeigen wollen, müssen Sie die Informationen der Datenbankebene kennen. Zum Beispiel möchten Sie die Informationen über Datenbanktabellennamen, Feldnamen, Attributnamen, Datentyp, Beschreibung oder Feldgröße für ein bestimmtes Standardfeld oder ein benutzerdefiniertes erweitertes Feld wissen.
  • Sie haben eine Feldbezeichnung geändert oder ein Feld an eine neue Position auf der Seite verschoben. Verwenden Sie die Feldinformationen, um zu verstehen, wie das Feld in der Datenbank dargestellt wird. Diese Feldinformationen kann hilfreich sein, wenn Sie mit dem technischen Support zusammenarbeiten, um bestimmte Konfigurationsänderungen zu verstehen, die Sie am Produkt vorgenommen haben.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für ein Objekt.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration des Objekts wird aktiviert.
  3. Klicken Sie neben dem Feld auf das Symbol "Details anzeigen".
    Die Feldinformationen werden angezeigt.