Objektzugriff verwalten

Sie können den Objektzugriff konfigurieren, um dabei zu helfen, die Integrität der Daten zu schützen, zu verhindern, dass Anwender nicht autorisierte Aufgaben durchführen und den Anwendern nur die erforderlichen Informationen für ihre Aufgabenbereiche bereit stellen. Sie können den Objektzugriff auf folgende Weise konfigurieren:
casm173
Sie können den Objektzugriff konfigurieren, um dabei zu helfen, die Integrität der Daten zu schützen, zu verhindern, dass Anwender nicht autorisierte Aufgaben durchführen und den Anwendern nur die erforderlichen Informationen für ihre Aufgabenbereiche bereit stellen. Sie können den Objektzugriff auf folgende Weise konfigurieren:
  • Blenden Sie ein Objekt aus, um zu verhindern, dass Anwender einen bestimmten Bereich der Seite für das Objekt anzeigen.
    Zum Beispiel möchten Sie nicht, dass ein Anwender die Preisgestaltungsinformationen für Modelle anzeigen kann. Dazu blenden Sie den Teile- und Preisgestaltungsbereich der Modellseite aus.
  • Markieren Sie ein Objekt als sichtbar, wenn Anwender ein bestimmtes Objekt anzeigen können sollen.
    Zum Beispiel möchten Sie, dass ein Anwender die Preisgestaltungsinformationen für Modelle anzeigen kann. Dazu blenden Sie den Teile- und Preisgestaltungsbereich der Modellseite ein.
  • Machen Sie ein Objekt schreibgeschützt, wenn Anwender sie anzeigen können, aber die Informationen eines bestimmten Objekts nicht änderbar sein sollen.
    Zum Beispiel möchten Sie, dass eine Anwender sie anzeigen kann, aber die Preisinformationen für ein Modell nicht ändern darf. Dazu markieren Sie den Teile- und Preisgestaltungsbereich der Modellseite als schreibgeschützt.
  • Machen Sie ein Objekt zugreifbar, wenn Anwender die Informationen über ein bestimmtes Objekt anzeigen und ändern können.
    Zum Beispiel möchten Sie, dass ein Anwender die Preisgestaltungsinformationen für Modelle anzeigen und bearbeiten kann. Dazu machen Sie den Teile- und Preisgestaltungsbereich der Modellseite bearbeitbar.
  • Berechtigung für Anwender, um Objekte zu schützen.
Kombinieren Sie den Objektzugriff und die Feldkonfiguration, um detaillierte Zugriffsebenen zu erzwingen.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration der Seite wird aktiviert.
    Führen Sie im Konfigurationsinformationsbereich der Seite die folgenden Schritte aus:
    1. Geben Sie die Informationen für die neue globale oder lokale Konfiguration ein oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
    2. (Optional) Wählen Sie den Teil des Objekts, das Sie konfigurieren möchten, in der Drop-Down-Liste "Objekt". Alle von Ihnen vorgenommenen Berechtigungsänderungen (z. B. Berechtigungen zum Verschieben eines Felds verweigern), gelten nur für diesen Teil des Objekts.
      Zum Beispiel wählen Sie beim Konfigurieren eines Rechtsdokuments den Rechtsdokument-Verlauf in der Drop-Down-Liste "Objekt" aus. Sie verweigern die Berechtigungen zum Verschieben von Feldern für diesen Teil des Objekts (Status Verlauf). Die Berechtigungsänderungen gelten nur für den Teil "Status-Verlauf" des Objekts und nicht für andere Teile des Objekts.
    Globale Konfigurationsänderungen wirken sich auf alle Anwender aus, unabhängig von ihrer Rolle. Lokale Konfigurationsänderungen wirken sich nur auf Anwender in den Rollen aus, die der ausgewählten Konfiguration zugewiesen sind.
  2. Befolgen Sie zum Ausblenden eines Objekts die folgenden Schritte:
    1. Rechts neben dem Bereichstitel der Seite (z. B. Modellseite, Teile und Preisergestaltung) klicken Sie auf das Symbol "Zugriff gewährt".
      Das Symbol "Zugriff verweigert" wird für das Objekt angezeigt.
    2. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, können keine Anwender in der Rolle die Objektinformation anzeigen.
  3. Um ein Objekt sichtbar zu machen, befolgen Sie die folgenden Schritte:
    1. Wenn der Zugriff für das Objekt bereits verweigert wird, klicken Sie auf das Symbol "Zugriff verweigert" rechts neben dem Bereichstitel der Seite (z. B. Modelle, Teile und Preisgestaltung).
      Das Symbol "Zugriff gewährt" wird für das Objekt angezeigt.
    2. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, sehen die Anwender in der Rolle die Objektinformationen.
  4. Um ein Objekt schreibgeschützt zu machen, befolgen Sie die folgenden Schritte:
    1. Rechts neben dem Bereichstitel der Seite (z. B. Modelle, Teile und Preisgestaltung) klicken Sie auf das Symbol "Bearbeitbar".
      Das Symbol "Schreibgeschützt" wird für das Objekt angezeigt.
    2. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, können Anwender in der Rolle die Objektinformationen sehen aber nicht ändern.
  5. Um ein Objekt zugreifbar zu machen, befolgen Sie die folgenden Schritte:
    1. Wenn das Objekt bereits schreibgeschützt ist, klicken Sie auf das Symbol "Schreibgeschützt" rechts neben dem Bereichstitel der Seite (z. B. Modelle, Teile und Preisgestaltung).
      Das Symbol "Bearbeitbar" wird für das Objekt angezeigt.
    2. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, können Anwender in der Rolle auf die Objektinformationen zugreifen.
Gewähren von Berechtigungen, um Objekte zu schützen
Sie können Benutzern Berechtigungen gewähren damit sie die Benutzeroberfläche konfigurieren und Objekte ausblenden, Objekte sichtbar markieren, mit Schreibschutz versehen und zugreifbar machen können.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN, um die Konfiguration der Seite zu aktivieren.
  3. Geben Sie im Bereich Konfigurationsinformation die Informationen für die neue globale oder lokale Konfiguration ein oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
    Globale Konfigurationsänderungen wirken sich auf alle Anwender aus, unabhängig von ihrer Rolle. Lokale Konfigurationsänderungen wirken sich nur auf Anwender in den Rollen aus, die der ausgewählten Konfiguration zugewiesen sind.
  4. Im Bereich "Berechtigungen" auf der Seite verschieben Sie "Sicher" (schreibgeschützt und Zugriff) zur Liste "Gewährte Berechtigungen".
  5. (Optional) Wählen Sie das Kontrollkästchen "Übernimmt Berechtigungen von übergeordnetem Objekt", um Sicherheitsberechtigungen von einem Objekt auf oberster Ebene (übergeordnet) auf ein Objekt auf niedrigerer Ebene (untergeordnet) mit den gleichen Konfigurationseinstellungen anzuwenden.
    Beispiel: Sie erstellen eine lokale Konfiguration für eine Organisation. In der Konfiguration verweigern Sie die Berechtigungen zum Ändern von Feldbezeichnungen sowie zum Verschieben, Erforderlichmachen und Ausblenden von Feldern. Nachdem Sie die Konfiguration gespeichert haben, öffnen Sie "Anhänge" unter "Organisation" und wählen Sie das Kontrollkästchen "Übernimmt Berechtigungen von übergeordnetem Objekt" aus. Alle Berechtigungen der Organisation werden auf die Anhänge angewendet. In diesem Beispiel gelten die Berechtigungen auch für die Anhänge, da die Berechtigungen zum Ändern der Feldbezeichnungen sowie zum verschieben, Erforderlichmachen und Ausblenden von Feldern für die Organisation gelten.
  6. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
    Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, haben Anwender in der Rolle die Berechtigung, um Objekte ausblenden, Objekte als sichtbar markieren, als schreibgeschützt und zugreifbar markieren zu können.