Referenzfeld-Konfiguration

Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
casm173
Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
Sie können Ihre eigenen
Referenzfelder
definieren und diese den Objekten hinzufügen, um das Produkt zu erweitern und zu verbessern, wie Anwender Informationen für die Objekte eingeben, die sie verwalten. Wenn Sie ein Referenzfeld definieren, können Sie auf ein vorhandenes Objekt verweisen oder ein neues Objekt definieren.
  • Definieren Sie ein Referenzfeld für ein
    vorhandenes Objekt
    , um einen gemeinsamen Satz von Werten zu standardisieren, die der Anwender beim Definieren eines Objekts auswählen kann. Zum Beispiel, wenn Sie beim Definieren eines Assets wollen, dass Anwender die spezifischen Vertragsbedingungen für ein Asset und einen genehmigten Buchungscode auswählen. In diesem Beispiel können Sie zwei Referenzfelder zum Standardisieren der Vertragsbedingungen und Buchungscodes definieren, die der Anwender beim Definieren des Assets auswählen kann.
  • Definieren Sie ein Referenzfeld, um für ein
    neues Objekt
    eine Beziehung zwischen Assets, Personen, Unternehmen usw. herzustellen. Zum Beispiel, beim Definieren und Verwalten von Anbietern wollen Sie den Anwender einem Bewertungssystem zu jedem Hersteller zuweisen und wählen eine Qualitätsbewertung (ein bis fünf Sterne). In diesem Beispiel definieren Sie ein Referenzfeld, um die Qualitätsbewertung beim Definieren und Verwalten von Anbietern aufzuzeichnen.
Sie können Referenzfelder für Modelle, Assets, Rechtsdokumente, Kosten, Zahlungen, Modellteile und Preisgestaltung, Kontakte, Unternehmen, Organisationen, Standorte und Zweigstellen definieren.
Wenn Sie ein Referenzfeld definiert haben, können Sie das Referenzfeld konfigurieren, indem Sie die folgenden Aufgaben ausführen:
  • Hinzufügen eines Felds zu den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen
  • Entfernen eines Felds aus den Referenzfeldsuchkriterien und Ergebnissen
  • Ein zuvor ausgeblendetes Referenzfeld einblenden
  • Verschieben eines Referenzfelds an eine neue Position
Ein neues Feld definieren
Sie können Ihre eigenen
Referenzfelder
definieren und diese den Objekten hinzufügen, um das Produkt zu erweitern und zu verbessern, wie Anwender Informationen für die Objekte eingeben, die sie verwalten. Wenn Sie ein Referenzfeld definieren, können Sie auf ein vorhandenes Objekt verweisen oder ein neues Objekt definieren. Zum Beispiel, wenn Sie beim Definieren eines Assets wollen, dass Anwender die spezifischen Vertragsbedingungen für ein Asset und einen genehmigten Buchungscode auswählen. In diesem Beispiel können Sie ein Referenzfeld eines vorhandenen Objekts zum Standardisieren der Vertragsbedingungen und Buchungscodes definieren, die der Anwender beim Definieren des Assets auswählen kann.
Diese Schritte funktionieren nur das erste Mal, wenn Sie den Assistenten abschließen und das Referenzfeld definieren. Bevor Sie das Referenzfeld definieren, stellen Sie sicher, dass Sie über die folgende Informationen als Referenz verfügen: Tabellenname, Bezeichnung, Format (Zeichen, Boolesch, Währung, Datum, Dezimal- oder Ganzzahl), Feldname, Attributname, Feldgröße und ob eine Eingabe für das Feld erforderlich ist. Nachdem Sie den Assistenten abgeschlossen haben, können Sie das Referenzfeld durch Hinzufügen und Entfernen von Feldern konfigurieren, wodurch ein zuvor ausgeblendetes Referenzfeld eingeblendet und ein Referenzfeld an eine neue Position verschoben wird.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration der Seite wird aktiviert.
  3. Führen Sie im Konfigurationsinformationsbereich der Seite die folgenden Schritte aus:
    1. Geben Sie die Informationen für die neue globale Konfiguration ein, oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
    2. (Optional) Wählen Sie den Teil des Objekts, das Sie konfigurieren möchten, in der Drop-Down-Liste "Objekt". Alle von Ihnen vorgenommenen Berechtigungsänderungen (z. B. Berechtigungen zum Verschieben eines Felds verweigern), gelten nur für diesen Teil des Objekts.
      Zum Beispiel wählen Sie beim Konfigurieren eines Rechtsdokuments den Rechtsdokument-Verlauf in der Drop-Down-Liste "Objekt" aus. Sie verweigern die Berechtigungen zum Verschieben von Feldern für diesen Teil des Objekts (Status Verlauf). Die Berechtigungsänderungen gelten nur für den Teil "Status-Verlauf" des Objekts und nicht für andere Teile des Objekts.
    Sie können nur ein Referenzfeld für eine globale Konfiguration definieren. Sie können kein Referenzfeld für eine lokale Konfiguration definieren.
  4. (Optional) Klicken Sie auf "Konfiguration speichern", um die globale Konfiguration zu erstellen.
  5. Klicken Sie auf "Erweiterung hinzufügen".
    Ein Assistent wird angezeigt.
  6. Wählen Sie die Option "Referenzfeld" aus und befolgen Sie die auf dem Bildschirm angezeigten Anweisungen, um die Informationen für das Referenzfeld einzugeben. Folgende Felder sind möglicherweise erklärungsbedürftig:
    • Objektbezeichnung
      Zeigt die Standardreferenzfeld-Objektbezeichnung an die angezeigt werden soll, wenn Sie den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen ein Feld hinzufügen und ein zuvor ausgeblendetes Referenzfeld einblenden lassen. Sie können diese Bezeichnung entsprechend Ihren Anforderungen ändern. Ändern Sie z. B. die Standardbezeichnung "Standorterweiterungen" zu "Standort".
    • Beschriftung
      Geben Sie die Bezeichnung für das Referenzfeld ein, das in der Listenverwaltung angezeigt werden soll.
    • Wählbarer Service Provider
      Bestimmt, ob Feldwerte vom Service Provider im Referenzfeld enthalten sind. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen auswählen, werden öffentliche Daten und Service Provider-Objekte im Referenzfeld eingeschlossen.
    • Basiert auf aktuellem Objekt
      Wählen Sie ein vorhandenes Objekt auf dem das Referenzfeld basieren soll, das Sie definieren.
      Wenn Sie diese Option auswählen, ist das Referenzfeld für das Objekt bereits vorhanden und die Optionen für die Mandantenfähigkeit für das Objekt gelten entsprechend.
    • Name der Objekttabelle
      Geben Sie den Datenbanktabellennamen für das Referenzfeld an.
    • Mandantenverhältnis des Objekts
      Wenn die Mandantenfähigkeit aktiviert ist, geben Sie an, wie die Mandantenfähigkeit für das Referenzfeld funktionieren soll, indem Sie eine der folgenden Optionen auswählen:
      • Ohne Mandant
        Definiert Objekte ohne ein Mandantenattribut. Alle Daten in diesen Objekten sind öffentlich, und jeder Anwender kann die öffentliche Daten ohne Mandant erstellen und aktualisieren.
      • Mandant erforderlich
        Definiert Objekte mit einem Mandantenattribut, das nicht NULL sein kann (wird von CA APM, nicht von DBMS durchgesetzt). Alle Daten in diesen Objekten sind mit individuellen Mandanten verbunden. Es gibt keine öffentlichen Daten.
      • Mandant optional
        Definiert Objekte mit einem Mandantenattribut, das NULL sein kann. Sie können entweder diese Objekte als Mandanten-Daten oder öffentliche Daten erstellen. Wenn Sie einen Mandanten in einem Mandanten-Dropdown-Menü zum Erstellen eines Objekts auswählen, wird das Objekt ein Mandantenobjekt. Wenn Sie die Option "Öffentliche Daten" in einer Mandanten-Dropdown-Liste auswählen, wird das Objekt allerdings ein öffentliches Mandantenobjekt. Anwender einer Rolle, die nur über einen Mandanten verfügt, werden bei der Eingabe von Daten in einem Mandanten-Dropdown-Menü nicht angezeigt.
      Wenn die Mandantenfähigkeit deaktiviert ist, wird die Objektmandantenverhältnis-Dropdown-Liste für das Referenzfeld nicht angezeigt. Allerdings wendet das Produkt die optionale Einstellung für den Mandanten auf das Referenzfeld an. Das Produkt funktioniert auf diese Weise so, dass Sie die Mandantenfähigkeit aktivieren, damit die optionale Einstellung der Mandanten auf das Referenzfeld angewendet wird.
  7. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
    Allen Benutzern wird das Referenzfeld auf der Seite angezeigt. Wenn Sie ein Referenzfeld basierend auf ein neues Objekt definieren, wird das Referenzfeld als Listenelement angezeigt, das mithilfe der Listenverwaltung verwaltet werden kann.
Verwalten von Referenzfeldern
Wenn Sie ein Referenzfeld definiert haben, können Sie das Feld auf folgende Weise konfigurieren:
  • Fügen Sie zusätzliche Felder ein, um die Informationen zu erweitern, die in Ihren Referenzfeldkriterien und Ergebnissen angezeigt werden. Zum Beispiel: Wenn Anwender ein Asset hinzufügen, können sie nach Modellname und Beschreibung suchen, um das Asset nach der Modellbeschreibung zu durchsuchen. Sie können das Modellreferenzfeld konfigurieren und die Asset-Familie, Klasse und Unternehmens-Namensfelder den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen zu Benutzern hinzufügen, um die Suche nach dem Modell beim Definieren des Assets zu erleichtern.
  • Entfernen Sie ein Feld, wenn Sie nicht wollen, dass ein bestimmtes Feld in den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen enthalten sein soll. Zum Beispiel konfigurieren Sie das Modellreferenzfeld zuvor durch das Hinzufügen der Asset-Familie, Klasse, Name des Unternehmens und HB-Code-Felder. Um zu verhindern, dass Anwender vertrauliche Informationen anzeigen können, entfernen Sie das HB-Code-Feld aus dem Modellreferenzfeld.
  • Machen Sie ein Referenzfeld sichtbar, wenn Anwender ein Referenzfeld sehen müssen, das Sie zuvor ausgeblendet haben. Zum Beispiel konfigurieren Sie das Modellreferenzfeld zuvor durch Entfernen des Inaktiv-Felds. Fügen Sie das Feld wieder in das Modellreferenzfeld ein, sodass Anwender es finden können und nicht inaktive Modelle beim Hinzufügen eines Assets auswählen können.
  • Verschieben Sie ein Referenzfeld an eine neue Position, um es Benutzern zu erleichtern das Referenzfeld zu finden. Sie können beispielsweise das Modellreferenzfeld konfigurieren und die Asset-Familie, Klasse und Unternehmens-Namensfelder den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen zu Benutzern hinzufügen, um die Suche nach dem Modell beim Definieren des Assets zu erleichtern. Verschieben Sie das Feld "Firmenname" an den Anfang des Modellreferenzfelds, damit Anwender Modelle in einem bestimmten Unternehmen finden können.
Nur wenn die zugewiesene Rolle über Berechtigungen zum Konfigurieren des Objekts verfügt, können Sie die Aufgaben durchführen.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte und optionale Unterregisterkarte für das Objekt, das Sie konfigurieren möchten.
  2. Klicken Sie auf der linken Seite auf KONFIGURIEREN: EIN.
    Die Konfiguration der Seite wird aktiviert.
  3. Führen Sie im Konfigurationsinformationsbereich der Seite die folgenden Schritte aus:
    • Geben Sie die Informationen für die neue globale oder lokale Konfiguration ein oder wählen Sie eine vorhandene Konfiguration aus, die Sie ändern möchten.
      (Optional) Wählen Sie den Teil des Objekts, das Sie konfigurieren möchten, in der Drop-Down-Liste "Objekt". Alle von Ihnen vorgenommenen Berechtigungsänderungen (z. B. Berechtigungen zum Verschieben eines Felds verweigern), gelten nur für diesen Teil des Objekts.
      Zum Beispiel wählen Sie beim Konfigurieren eines Rechtsdokuments den Rechtsdokument-Verlauf in der Drop-Down-Liste "Objekt" aus. Sie verweigern die Berechtigungen zum Verschieben von Feldern für diesen Teil des Objekts (Status Verlauf). Die Berechtigungsänderungen gelten nur für den Teil "Status-Verlauf" des Objekts und nicht für andere Teile des Objekts.
      Globale Konfigurationsänderungen wirken sich auf alle Anwender aus, unabhängig von ihrer Rolle. Lokale Konfigurationsänderungen wirken sich nur auf Anwender in den Rollen aus, die der ausgewählten Konfiguration zugewiesen sind.
  4. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
  5. Klicken Sie neben dem Feld auf das Symbol "Suchfeld".
    Es wird eine Liste der Felder in den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen angezeigt.
  6. Um den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen ein Feld hinzuzufügen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. (Nur globale Konfigurationen) Klicken Sie auf "Felder hinzufügen".
    2. Wählen Sie die Felder aus, um die Referenzfeldkriterien und/oder Ergebnisse hinzufügen zu können.
    3. Klicken Sie auf Speichern.
    4. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Das Feld wird in den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen angezeigt.
  7. Um ein Feld aus den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen zu entfernen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. Klicken Sie auf das Symbol "Markieren für Löschen" neben dem Feld, das Sie aus den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen entfernen möchten.
    2. Klicken Sie auf Speichern.
    3. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Das Feld wird nicht in den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen angezeigt.
  8. Um ein zuvor ausgeblendetes Referenzfeld einzublenden, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. Klicken Sie auf "Ausgeblendete Felder anzeigen"
    2. Wählen Sie die Felder aus, um die Referenzfeldkriterien und/oder Ergebnisse hinzufügen zu können.
    3. Klicken Sie auf Speichern.
    4. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, wird das Feld in den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen den Benutzern in der Rolle angezeigt.
  9. Um ein Referenzfeld an eine neue Position zu verschieben, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. Verschieben Sie per Drag-and-Drop das Referenzfeld an eine neue Position in den Referenzfeldkriterien und Ergebnissen.
    2. Klicken Sie auf Speichern.
    3. Klicken Sie auf "Konfiguration speichern".
      Wenn Sie eine Konfiguration einer Rolle zuweisen, sehen die Anwender in der Rolle die Felder am neuen Speicherort.