Schritt 3 - Generieren der WSDL-Datei

Das Generieren der WSDL-Datei (Web Service Description Language) für die einzelnen Webservices ist erforderlich, wenn Sie Webservices mit einem Java-Client aufrufen.
casm173
Das Generieren der WSDL-Datei (Web Service Description Language) für die einzelnen Webservices ist erforderlich, wenn Sie Webservices mit einem Java-Client aufrufen.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Rufen Sie die Webservice-URL in einem Browser auf.
    Üblicherweise wird eine Meldung angezeigt, die auf einen Axis-Service und SOAP-Zugriff verweist.
  2. Hängen Sie
    ?wsdl
    an die URL an.
    Axis generiert eine Servicebeschreibung für den bereitgestellten Service und gibt ihn als XML im Browser zurück. Beispiel:
    http://localhost:8080/usm/services/AccountService?wsdl
  3. Speichern Sie die Ausgabe als Datei mit dem Namen
    webservice
    .wsdl. Zeichnen Sie den Pfadnamen zur späteren Verwendung auf.
Verwenden Sie die Datei "webservice.wsdl" als Eingabe für Webservice-Aufrufe (Proxy-Generierung), wenn Sie für jeden Webservice Java-Stubs generieren.