Berichts- und Ordnerstrukturen

Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
casm173
Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
In der CA BI-Installation sind mehrere Berichtsobjekte für Crystal Report XI und WebI enthalten. Die Berichte befinden sich im folgenden Ordner: CA SDM: CA Reports\CA SDM.
Ändern Sie das weder das CA SDM-Universum noch Berichtsobjekte in der CA SDM-Ordnerstruktur.
Berücksichtigen Sie die folgenden Informationen über Berichte und die Ordnerstrukturen:
  • In den Schritten zum Erstellen eines Frameworks wird erläutert, wie dem öffentlichen Bereich von Business Intelligence Launch Pad Ordner hinzugefügt werden, die für den Endbenutzer spezifisch sind. Innerhalb dieser Ordner kann ein Anwender zusätzliche Unterordner und Berichtsobjekte erstellen.
  • In einer Implementierung, in der jeder Anwender mit einer eindeutigen CA SDM-Anmelde-ID Zugriff auf CA BI hat, können die Anwender Berichte für ihre eigenen Zwecke im Bereich "My Folders" (Eigene Ordner) speichern. BusinessObjects erzwingt die Sicherheit der Ordner, indem diese Objekte nur dem angemeldeten Anwender angezeigt werden.
  • In einer Implementierung, in der alle Anwender eine einzige Berichtsbenutzer-ID für den Zugriff auf CA BI haben, ist der Bereich "My Folders" (Eigene Ordner) für alle Anwender zugänglich.
Erstellen von Web Intelligence-Berichten
Verwenden Sie CA Business Intelligence, um einen Web Intelligence-Bericht zu erstellen.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf der CA SDM-Registerkarte "Berichte" auf die Schaltfläche "Business Intelligence Launch Pad".
    Die Startseite von Business Intelligence Launch Pad wird angezeigt.
  2. Klicken Sie in der Menüleiste auf "Neu", "Web Intelligence-Dokument".
  3. Wählen Sie das abgeleitete Universum aus, das Sie beim Erstellen des Entwicklungsrahmens definierten.
    Das Web Intelligence-Berichterstellungstool wird angezeigt.
    Speichern Sie das Dokument in regelmäßigen Abständen. Wenn das Zeitlimit für die Verbindungssitzung überschritten wird, gehen Ihre Berichtsänderungen verloren. Informationen zur Erhöhung des Zeitlimitwerts der Web Intelligence-Verbindung finden Sie unter Ändern des Web Intelligence-Sitzungs-Zeitlimits.
  4. Wählen Sie in der Web Intelligence-Symbolleiste "Save" > "Save As" (Speichern > Speichern unter) aus.
    Das Dialogfeld "Save Document" (Dokument speichern) wird angezeigt.
  5. Geben Sie im Abschnitt "General" (Allgemein) einen sinnvollen Namen für diesen Bericht im Feld "Title" (Titel) an.
  6. Wählen Sie im Speicherortbereich den entsprechenden Ordner aus.
  7. (Optional) Ändern Sie ggf. die Eigenschaften.
  8. Klicken Sie auf "OK", um den Bericht zu speichern.
    Der Bericht wird im angegebenen Ordner angezeigt und ist für alle Berichtsanwender verfügbar.
Erstellen von Web Intelligence-Berichten
Verwenden Sie CA Business Intelligence, um einen Bericht zu ändern, der in der Ordnerstruktur "CA Reports\CA Service Desk" bereitgestellt wurde.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf der CA SDM-Registerkarte "Berichte" auf die Schaltfläche "Business Intelligence Launch Pad".
    Die Startseite von Business Intelligence Launch Pad wird angezeigt.
  2. Navigieren Sie im linken Fenster durch die CA-Berichtsordnerstruktur, und öffnen Sie den gewünschten Web Intelligence-Bericht.
  3. Klicken Sie auf den Namen des Berichts, damit der Bericht ausgeführt wird und ein Ergebnis anzeigt.
  4. Wählen Sie in der Web Intelligence-Symbolleiste "Save" > "Save As" (Speichern > Speichern unter) aus.
    Das Dialogfeld "Save Document" (Dokument speichern) wird angezeigt.
  5. Wählen Sie im Speicherortbereich den entsprechenden Ordner aus.
  6. Klicken Sie auf "OK", um den Bericht an dem neuen Speicherort zu speichern.
  7. Wählen Sie "Document" > "Edit" (Dokument > Bearbeiten).
  8. Klicken Sie auf "Edit Query" (Query bearbeiten) (der Name des Universums wird auf der Registerkarte "Data" (Daten) angezeigt).
  9. Klicken Sie auf die Registerkarte "Properties" (Eigenschaften)". Klicken Sie ggf. auf die Pfeile nach unten neben dem Universum, damit der CA SDM-Text mit einem Auslassungszeichen ("...") angezeigt wird.
  10. Klicken Sie auf das Auslassungszeichen ("..."), um das Dialogfeld "Universe" (Universum) anzuzeigen.
    Das Fenster "Other Available Universes (Andere verfügbare Universen) wird angezeigt.
  11. Wählen Sie den Namen Ihres Universums aus und klicken Sie auf "OK".
    Web Intelligence ordnet automatisch alle bekannten Felder des CA SDM-Universums Ihrem Universum zu, und das Dialogfeld "Change Source" (Quelle ändern) wird angezeigt. Grüne Kontrollkästchen werden neben jedem zugeordneten Feld angezeigt. Wenn alle Felder richtig zugeordnet sind, klicken Sie auf "OK", um die Änderung zu bestätigen. Wenn Felder mit einem roten "X" angezeigt werden, klicken Sie auf das Auslassungszeichen ("...") neben dem Feldnamen, und wählen Sie das entsprechende Feld aus.
  12. Klicken Sie auf der Web Intelligence-Symbolleiste auf "Edit Report" (Bericht bearbeiten), und wählen Sie die Registerkarte "Properties" (Eigenschaften).
  13. Erweitern Sie den Knoten "General" (Allgemein).
  14. Klicken Sie auf das Auslassungszeichen ("...") neben dem Dokumenteigenschaftswert.
    Das Dialogfeld "Save Document" (Dokument speichern) wird angezeigt.
  15. Aktivieren Sie im Abschnitt "Document Options" (Dokumentoptionen) das Kontrollkästchen "Refresh On Open" (Beim Öffnen aktualisieren).
  16. Klicken Sie auf "Save" (Speichern), und schließen Sie Web Intelligence.
    Der Bericht wird dem entsprechenden Universum zugeordnet und kann nach Bedarf geändert werden.
Erstellen von Crystal Reports
Verwenden Sie Crystal Reports, um einen Bericht im CA Business Intelligence-Universum zu speichern.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie Crystal Reports XI.
  2. Wählen Sie "Datei" > "Neu" > "Leerer Bericht".
    Das Dialogfeld "Database Expert" wird angezeigt.
  3. Erweitern Sie den Knoten "Create new Connection" (Neue Verbindung erstellen), und klicken Sie auf "Universes" (Universen).
    Das Dialogfeld "BusinessObjects Enterprise" wird angezeigt.
  4. Melden Sie sich mit den Administrator-Anmeldeinformationen bei BusinessObjects Enterprise an.
  5. Navigieren Sie zu dem Ordner, der das abgeleitete Universum enthält.
  6. Wählen Sie das abgeleitete Universum aus und klicken Sie auf "Open" (Öffnen).
    Das Dialogfeld "BusinessObjects Query Panel" (BusinessObjects-Abfragefenster) wird angezeigt.
  7. Ziehen Sie in der Universums-Baumstruktur die entsprechenden Attribute in die Bereiche "Select" (Auswahl) und "Filter"des Abfragefensters.
  8. Wenn der Abfrageerstellungsprozess abgeschlossen ist, wird das Standard-Designertool von Crystal Reports angezeigt.
  9. Erstellen Sie den Bericht und führen Sie ihn aus.
    Detaillierte Informationen zum Erstellen und Ausführen von Berichten finden Sie in der Crystal Reports-Dokumentation.
  10. Speichern Sie den Bericht wie folgt im Business Objects Enterprise-Repository:
    1. Wählen Sie "File" > "Save As" (Datei > Speichern unter).
    2. Wählen Sie im Dialogfeld "Save As" (Speichern unter) die Option "Enterprise" aus.
    3. Navigieren Sie zu dem Ordner, den Sie während der Definition des Entwicklungsrahmens erstellt haben, und speichern Sie den neuen Bericht in BusinessObjects Enterprise.
    Der neue Bericht steht nun im Unternehmen zur Verfügung und kann nach Bedarf geändert werden.
Ändern von Crystal Reports
Verwenden Sie Crystal Reports, um einen Bericht im CA Business Intelligence-Universum zu ändern.
Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Öffnen Sie Crystal Reports XI.
  2. Wählen Sie "Datei" > "Neu" > "Leerer Bericht".
    Das Dialogfeld "Database Expert" wird angezeigt.
  3. Klicken Sie, um "Create new Connection" (Neue Verbindung erstellen) zu erweitern.
    Klicken Sie auf "Universes" (Universen).
    Das Dialogfeld "BusinessObjects Enterprise" wird angezeigt.
  4. Melden Sie sich bei Business Objects Enterprise als Administrator an.
  5. Klicken Sie, um zu dem Ordner zu navigieren, der das abgeleitete Universum enthält, und klicken Sie, um das abgeleitete Universum auszuwählen.
    Klicken Sie auf Öffnen.
    Das Dialogfeld "BusinessObjects Query Panel" (BusinessObjects-Abfragefenster) wird angezeigt.
  6. Navigieren Sie in der Universumsbaumstruktur, um Attribute zu suchen, sie zu den Bereichen "Select" (Auswahl) und "Filter" des Abfragefensters zu ziehen und sie dort abzulegen.
    Wenn der Abfragegeerstellungsprozess abgeschlossen ist, wird dem Berichtersteller das Standard-Designertool von Crystal Reports angezeigt.
  7. Erstellen Sie den Bericht und führen Sie ihn entsprechend den Crystal Reports-Anweisungen aus.
  8. Speichern Sie den Bericht anschließend im Business Objects Enterprise-Repository.
    1. Wählen Sie "File" > "Save As" (Datei > Speichern unter).
      Das Dialogfeld "Save As" (Speichern unter) wird angezeigt.
    2. Klicken Sie links neben dem Dialogfeld "Save As" (Speichern unter) auf das "Enterprise"-Symbol.
    3. Navigieren Sie durch die Ordnerstruktur, ausgehend von dem kundenspezifischen Ordner, der an früherer Stelle in diesem Dokument erstellt wurde, und klicken Sie auf "Save" (Speichern), um diesen Bericht in BusinessObjects Enterprise zu speichern.
  9. Der neue Bericht steht nun im Unternehmen zur Verfügung und kann nach Bedarf geändert werden.