Anpassen der Meldung für Aktivitätsbenachrichtigungen

Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
casm173
Dieser Artikel enthält die folgenden Themen:
Benachrichtigungen können automatisch gesendet werden, wenn Anfrageaktivitäten stattfinden.
Zwei der Felder, die im Fenster „Aktivitätsbenachrichtigungen – Detail“ definiert werden müssen, sind „Titel der Benachrichtigungsmeldung“ und „Benachrichtigungstext“. Diese beiden Felder können Attribute des Aktivitätsprotokollobjekts enthalten ("alg" für Anfragen/Incidents/Probleme, "chgalg" für Changes und "issalg" für Issues. Diese drei Aktivitätsprotokollobjekte sind fast identisch) und können die spezifische Anfrage identifizieren, die sich auf die Aktivität bezieht.
Formatieren von Attributen für Aktivitätsbenachrichtigungen
Das optionale Formatieren und Umwandeln von individuellen Attributen kann mit den unten aufgeführten Eigenschaften erzielt werden. Dies kann hilfreich sein, insbesondere wenn eine HTML-Benachrichtigung formatiert wird, in der die Daten im Attribut möglicherweise umgewandelt werden müssen, um dem HTML-Standard zu entsprechen.
Verwenden Sie zum Einschließen von Formatierungen die folgende Syntax:
@{property=value property=value:attribute_name}
Paare von Eigenschaftswerten werden durch mindestens ein Leerzeichen getrennt. Bei ihnen muss die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet werden. Ein Doppelpunkt trennt die Formatierungseigenschaften vom Attributnamen. Wenn keine Eigenschaften aufgeführt sind, wird das Attribut weder formatiert noch umgewandelt.
In der folgenden Tabelle sind die verfügbaren Formatierungseigenschaften aufgeführt:
Eigenschaft
Beschreibung
DATE_FMT
Gibt das Datumsformat für Attribut an. Gültige Werte sind:
MM/DD/YYYY
MM-TT-JJJJ
DD/MM/YYYY
TT-MM-JJJJ
YYYY/MM/DD
JJJJ-MM-TT
Gültig nur für Datumsattribute. Daten, die in Zeichenfolgen eingebettet sind, sind nicht betroffen.
ESC_STYLE=NONE |
HTML
URL
Gibt den Umwandlungstyp des formatierten Texts an. Gültige Werte sind:
KEINE
Standardeinstellung. Gibt an, dass für kein Zeichen im Textkörper eine besondere Behandlung erforderlich ist.
HTML
Folgende Zeichen sind in HTML-Text von besonderer Bedeutung und erfordern daher eine besondere Behandlung:
& wird &
” wird "
< wird <
> wird &gt;
URL
Übersetzen Sie alle Zeichen, die keine Buchstaben oder Ziffern sind, sowie '@*-_.#' bis '%xx', wobei xx eine hexadezimale Kodierung des übersetzten Zeichens ist.
JUSTIFY=LEFT |
CENTER |
RIGHT |
TRUNCATE|
WRAP |
LINE
Gibt die Ausrichtung des formatierten Textes an. Gültige Werte lauten:
TRUNCATE
(Standardwert, wenn formatiert) Kürzt Text entsprechend dem Eigenschaftswert WIDTH ab, wenn eine positive Ganzzahl angegeben ist. Wenn ESC_STYLE=HTML, wird die HTML-Formatierung durch Ersetzen von "<" und ">" durch "<" und ">" eliminiert (siehe auch KEEPLINKS und KEEPTAGS).
LEFT|CENTER|RIGHT
Stellt genau die durch das Argument WIDTH angegebene Breite an Zeichen her, je nach Bedarf gekürzt oder mit Leerzeichen aufgefüllt, wobei eingebettete neue Zeilen durch ein Leerzeichen ersetzt werden. Wenn ESC_STYLE = HTML, wird der Ausgabetext durch [Pre-Variable für Ihr Buch festlegen] und -Tags getrennt. Das Argument WIDTH muss als positive Ganzzahl angegeben werden.
WRAP
Gleiche Eigenschaft wie LEFT, mit Ausnahme dass beim Textumbruch Wörter berücksichtigt werden (d. h. kein Zeilenumbruch innerhalb eines Worts).
LINE
Entspricht TRUNCATE mit der Ausnahme, dass alle eingebetteten Zeilenumbrüche durch das Tag <BR> ersetzt werden, wenn ESC_STYLE=HTML.
Die Syntax muss folgendes Format haben:
@{justify=truncate width=30:call_req_id.summary}
Sie können den Parameter "Breite" entsprechend ändern.
KEEPLINKS=YES|NO
Wenn KEEPLINKS=YES angegeben ist, wird die Aktion JUSTIFY=LINE oder JUSTIFY=TRUNCATE geändert, um die HTML-Anchor-Tags () zu bewahren, während alle anderen „<“- und „>“-Zeichen konvertiert werden. Gegenseitig austauschbar mit KEEPTAGS. Nur gültig, wenn ESC_STYLE=HTML.
KEEPNL=YES|NO
Die normale Aktion von PDM_FMT soll alle eingebetteten Zeilenvorschübe und alle folgenden Leerzeichen in ein einzelnes Leerzeichen umwandeln. Wenn KEEPNL=YES angegeben ist, werden eingebettete Zeilenvorschübe beibehalten. Dieses Argument wird für JUSTIFY=LINE ignoriert.
KEEPTAGS=YES|NO
Wenn KEEPTAGS=YES angegeben ist, wird die Aktion JUSTIFY=LINE oder JUSTIFY=TRUNCATE modifiziert, sodass alle HTML-Tags zu beibehalten werden. Gegenseitig austauschbar mit KEEPLINKS. Nur gültig, wenn ESC_STYLE=HTML.
PAD=YES|NO
Wenn PAD=NO angegeben ist, wandelt PDM_FMT leere Zeichenfolgen nicht zu einem einzelnen Leerzeichen um. Dies ist die normale Aktion, wenn WIDTH nicht null ist, oder JUSTIFY TRUNCATE oder WRAP ist.
WIDTH=
nn
Wenn diese Eigenschaft nicht null ist, gibt sie an, dass der Text genau auf die für WIDTH angegeben Zeichen formatiert werden soll.
Um z. B. die Anfragebeschreibung einer HTML-Benachrichtigung durch Umwandeln von HTML-spezifischen Zeichen umzuwandeln, indem <BR>-Tags für Zeilenumbrüche hinzugefügt und HTML-Links als Verknüpfungen beibehalten werden, geben Sie Folgendes ein:
@{ESC_STYLE=HTML JUSTIFY=LINE KEEPLINKS=YES:call_req_id.description}
Um das Öffnungsdatum einer Anfrage im europäischen Format zu formatieren, geben Sie Folgendes ein:
@{DATE_FMT=DD-MM-YYYY:call_req_id.open_date}
Attribute des Aktivitätsprotokollobjekts
Um ein Attribut vom Aktivitätsprotokollobjekt einzuschließen, schließen Sie dies im Feld „Titel der Benachrichtigungsmeldung“ oder „Benachrichtigungstext“ ein:
@{att_name}
Der Name des Objekts ("alg", "chgalg" oder "issalg") ist der Standardwert und muss nicht angegeben werden. Um z. B. den Typ der Aktivität in den Titel der Meldung einzuschließen, geben Sie diesen in das Feld „Titel der Benachrichtigungsmeldung“ ein (zusammen mit dem, was noch im Titel angezeigt werden soll):
@{type}
Um eine Beschreibung der Aktivität in den Text der Meldung einzuschließen, geben Sie diesen in das Feld „Benachrichtigungstext“ ein (zusammen mit dem, was noch im Text angezeigt werden soll):
@{description}
Informationen zu bestimmten Changes
Bei Meldungen, die Informationen zu einem bestimmten Change liefern, der die Benachrichtigung ausgelöst hat, muss das Feld "Titel der Benachrichtigungsmeldung" oder "Benachrichtigungstext" ein Attribut im Aktivitätsprotokollobjekt enthalten, das auf das Change-Objekt verweist. Geben Sie die Referenz in diesem Format ein:
@{change_id.chg_att_name}
Für diese Referenz gilt Folgendes:
  • @
    Zeigt an, dass dieser Ausdruck ersetzt werden soll.
  • change_id
    Das Attribut im Aktivitätsprotokollobjekt, das den Ausdruck mit einer bestimmten Instanzierung des Change-Objekts (chg) verknüpft.
  • chg_att_name
    Ein beliebiges Attribut im „chg“-Objekt.
Um z. B die Priorität des Change im Titel der Meldung einzuschließen, geben Sie Folgendes in das Feld "Titel der Benachrichtigungsmeldung" ein (zusammen mit dem, was noch im Titel angezeigt werden soll):
@{change_id.priority.sym}
Um im Text der Meldung zu identifizieren, wer den Change (betroffener Endbenutzer) berichtet hat, geben Sie Folgendes im Feld "Benachrichtigungstext" ein (zusammen mit dem, was noch im Text angezeigt werden soll):
@{change_id.requestor.combo_name}
Wenn Sie einen bestimmten Change anhand der Nummer erneut öffnen, können Sie die Meldung entsprechend mit folgender Syntax anzeigen:
Reopen Change Order @{change_id.chg_ref_num}
Bei Meldungen, die Informationen zu einem bestimmten Issue liefern, der die Benachrichtigung ausgelöst hat, muss das Feld "Titel der Benachrichtigungsmeldung" oder "Text der Benachrichtigungsmeldung" ein Attribut "iss" im Aktivitätsprotokollobjekt enthalten, das auf den Issue verweist. Informationen zu Objekten und Attributen finden Sie im Abschnitt CA Service Desk Manager-Informationen zu den Referenzbefehlen.
Um z. B die Priorität des Issue im Titel der Meldung einzuschließen, geben Sie Folgendes in das Feld "Titel der Benachrichtigungsmeldung" ein (zusammen mit dem, was noch im Titel angezeigt werden soll):
@{issue_id.priority.sym}
Informationen zu bestimmten Anfragen
Bei Meldungen, die Informationen zu einer bestimmten Anfrage liefern, welche die Benachrichtigung ausgelöst hat, muss das Feld "Titel der Benachrichtigungsmeldung" oder "Benachrichtigungstext" ein Attribut im Aktivitätsprotokollobjekt enthalten, das auf das Anfrageobjekt verweist. Geben Sie den Verweis in folgendem Format ein:
@{call_req_id.cr_att_name}
  • @
    Zeigt an, dass dieser Ausdruck ersetzt werden soll.
  • call_req_id
    Das Attribut im Aktivitätsprotokollobjekt, das den Ausdruck mit einer bestimmten Instanzierung des Anfrageobjekts (cr) verknüpft.
  • cr_att_name
    Ein beliebiges Attribut im „cr“-Objekt.
Um z. B. die Auswirkung der Anfrage im Titel der Meldung einzuschließen, geben Sie diese in das Feld "Titel der Benachrichtigungsmeldung" ein (zusammen mit dem, was noch im Titel angezeigt werden soll):
@{call_req_id.impact.sym}
Um die betroffene Ressource im Text der Meldung zu identifizieren, geben Sie diese in das Feld „Benachrichtigungstext“ ein (zusammen mit dem, was noch im Text angezeigt werden soll):
@{call_req_id.affected_resource.name}
Wenn Sie eine bestimmte Anfrage anhand der Nummer erneut öffnen möchten, können Sie die Meldung mit folgender Syntax anzeigen:
Reopen Request @{call_req_id.ref_num}
Es gibt zahlreiche weitere Mechanismen, mit denen Meldungen gesendet werden können, die sich im Kontext der Anfrage selbst (oder eines Change oder Issue) befinden. Wenn der Kontext die Anfrage selbst ist, müssen (und können) Sie den Teil "call_req_id" der Referenz nicht verwenden. In diesen Fällen müssen Sie Folgendes verwenden:
"@{ref_num}" rather than "@{call_req_id.ref_num}"