Schritt 2 - Durchführen von Setup-Aufgaben für die CMDB

Melden Sie sich auf dem CMDB-Computer als CMDB-Administrator bei der CMDB an. Rufen Sie die Registerkarte "CMDB-Administration" auf und führen Sie folgenden Aufgaben aus.
casm173
Melden Sie sich auf dem CMDB-Computer als CMDB-Administrator bei der CMDB an. Rufen Sie die Registerkarte "CMDB-Administration" auf und führen Sie folgenden Aufgaben aus.
  1. Verwenden Sie die Option "Webservices-Richtlinie" und erstellen Sie die Webservices-Zugriffsrichtlinie.
    1. Weisen Sie einen Namen zu. Der vorgeschlagene Name und Code sind USM_CMDB_Policy, aber Sie können einen beliebigen Namen verwenden, der Ihren Anforderungen entspricht.
    2. Weisen Sie dieser Richtlinie einen Proxy-Anwender zu.
      Dieser Proxyanwender
      muss
      Administratorzugriff auf die CMDB haben.
    3. Stellen Sie sicher, dass die Eigenschaft "Identitätswechsel zulassen" der CMDB auf "JA" festgelegt ist.
    Die CMDB vergleicht den Zugriffstyp des CA Service Catalog-Anwenders, dessen Identität gewechselt werden soll, mit dem Zugriffstyp des Richtlinien-Proxy-Anwenders. Wenn die Zugriffsebene des CA Service Catalog-Anwenders niedriger als die Berechtigungsebene des Zugriffstyp des Proxy-Anwenders ist bzw. dieser entspricht, ersetzt die CMDB den CA Service Catalog-Anwender durch den Proxy-Anwender. Weitere Informationen finden Sie in der CMDB-Dokumentation.
  2. Generieren Sie die Richtlinien-Schlüsseldatei für die Webservices-Zugriffsrichtlinie, die Sie erstellt haben. Verwenden Sie das Tool "pdm_pki", um die Schlüsseldatei zu generieren.
    Der vorgeschlagene Name ist USM_CMDB_Policy.p12, aber Sie können einen beliebigen Namen verwenden, der Ihren Anforderungen entspricht.
    Stellen Sie sicher, dass die Eigenschaft "HasKey" in der neu erstellen Webservices-Zugriffsrichtlinie auf "Ja" festgelegt ist. Das System konfiguriert diese Einstellung in der Regel automatisch, wenn Sie die Richtlinien-Schlüsseldatei generieren.
    Kopieren Sie die Richtlinien-Schlüsseldatei auf den CA Service Catalog-Server, und speichern Sie sie im Verzeichnis USM_HOME.
    Wenn Sie die Anwendungs-Clustering-Option verwenden, kopieren Sie die Richtlinien-Schlüsseldatei in das Verzeichnis USM_HOME von
    jedem
    Catalog Component-Clusterknoten.
  3. Stellen Sie sicher, dass die Klasse "Business-Service" der Familie "Enterprise-Service" vorhanden ist. Diese Klasse ist erforderlich, damit CA Service Catalog-Anwender ein Konfigurationselement in der CMDB erstellen können. Wenn diese Klasse nicht vorhanden ist, erstellen Sie sie manuell, oder führen Sie die CMDB-Installation erneut aus, um die Standarddaten zu laden.