Konfigurieren von Fertigstellungswert-Management

ccppmop1561
HID_admin_configure_evm
Der Fertigstellungswert-Berichtszeitraum legt die Häufigkeit und das Intervall für den Auftrag "Fertigstellungswertverlauf aktualisieren" fest. Der Auftrag übernimmt Snapshots des Leistungs-Fertigstellungswerts aus dem Verlauf und speichert sie in der Fertigstellungswert-Verlaufstabelle. Wenn Fertigstellungswertmethoden verwendet werden, verwendet der Auftrag den Fertigstellungswert-Berichtszeitraum, um den Snapshot zu erstellen. Er speichert den Snapshot, der auf der Verbindung des Projekts mit dem Zeitraum basiert. Der Projektmanager ordnet das Projekt dem entsprechenden Zeitraum zu.
Wenn die Nachverfolgung aus Gründen der Einhaltung von ANSI/EIA-748-A (Anforderungen an Fertigstellungswert-Management) durchgeführt wird, muss der Projektmanager alle Projekte und Verträge einem Berichtszeitraum zuordnen. Gemäß einer Reihe von US-Regelungen müssen die Vertragsleistungsberichte für jeden Berichtszeitraum ausgeführt und erstellt werden. Diese Berichte müssen die Leistung für den aktuellen Zeitraum bis dato aufzeichnen.
Ordnen Sie ein Projekt, das Aufgaben enthält und einem Vertrag zugeordnet ist, als
Best Practice
demselben Fertigstellungswert-Berichtszeitraum zu, der im Vertrag angegeben ist.
Beim Einrichten der Berichtszeiträume geben Sie die Zeitintervalle an, die zum Speichern der Fertigstellungswertinformationen verwendet werden (zum Beispiel wöchentlich oder monatlich). Diese Zeiträume werden verwendet, um den Verlauf des Fertigstellungswerts zu speichern und zu berechnen.
3
Erstellen von Fertigstellungswert-Berichtszeiträumen
Sie können die Fertigstellungswert-Berichtszeiträume erstellen, die von Projektmanagern für die Fertigstellungswertanalyse verwendet werden. Beim Definieren des Berichtszeitraums wird auch festgelegt, wie oft der Bericht ausgeführt wird. Geben Sie im Feld "Häufigkeit" das Wiederholungsintervall an.
Projektmanager ordnen die folgenden Objekte den angegebenen Berichtszeiträumen zu:
  • Projekte. Der Berichtszeitraum stellt die Grundlage für die historischen Fertigstellungswert-Snapshots der Projektleistung dar.
  • Verträge. Weitere Informationen finden Sie unter
    Earned Value Manager-Add-In (EVM)
    .
Beispiel: Wöchentliche Häufigkeit
Wenn für den Berichtszeitraum ein Wiederholungsintervall von einer Woche festgelegt werden soll, geben Sie
1
für die Häufigkeit ein. Wenn die Wiederholung alle zwei Wochen stattfinden soll, geben Sie
2
ein. Wenn die Wiederholung zweimal im Jahr stattfinden soll, geben Sie
26
ein. Für eine Wiederholung einmal im Jahr geben Sie
52
ein.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie "Verwaltung", und klicken Sie unter "Fertigstellungswert-Management" auf "Fertigstellungswert-Management - Berichtszeiträume".
  2. Klicken Sie auf Neu.
  3. Füllen Sie folgende allgemeinen Felder aus:
    • Name
      Gibt den Namen des Berichtszeitraums an.
    • ID
      Gibt die eindeutige Kennung des Berichtszeitraums an.
    • Beschreibung
      Gibt die Beschreibung des Berichtszeitraums an.
    • Aktiv
      Zeigt an, ob der Berichtszeitraum aktiv ist. Wenn der Berichtszeitraum aktiv ist, können Projektmanager Projekte mit ihm verbinden.
      Standard:
      Aktiviert
  4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen als Zeitraumtyp aus:
    Werte
    : Wöchentlich, Monatlich, Quartalsweise, Jährlich
  5. Legen Sie die Wiederholung für den ausgewählten Zeitraumtyp fest:
    • Wöchentlich
      Häufigkeit.
      Legt das wöchentliche Intervall (1-52) und den Wochentag (Sonntag bis Samstag) für den Start des Zeitraums fest. Beispiel: Geben Sie 2 ein, um die Wiederholung auf alle zwei Wochen festzulegen. Oder geben Sie 26 ein, um sie auf zweimal im Jahr festzulegen.
      Standard
      : Einmal wöchentlich am Sonntag, Beginn diesen Sonntag
    • Monatlich
      Häufigkeit.
      Legt das Intervall in Monaten und den entsprechenden Anfangszeitpunkt fest. Legen Sie fest, dass das Intervall an einem bestimmten Tag (1-31) wiederholt wird. Oder geben Sie für die Wiederholung monatliche Intervalle (Erste, Zweite, Dritte, Vierte oder Letzte) an einem bestimmten Wochentag (Montag bis Sonntag) an.
      Standard:
      Einmal monatlich, Beginn am Ersten dieses Monats
    • Quartalsweise
      Erstes Quartal beginnt.
      Gibt den Monat (Januar bis Dezember) an, in dem das erste Quartal des Zeitraums beginnt.
      Häufigkeit.
      Legt das Intervall in Quartalen und den entsprechenden Anfangszeitpunkt fest. Legen Sie fest, dass die Wiederholung in jedem Quartal an einem bestimmten Tag (1-31) des Monats beginnt. Oder geben Sie für die Wiederholung vierteljährliche Intervalle (Erste, Zweite, Dritte, Vierte oder Letzte) an einem bestimmten Wochentag (Montag bis Sonntag) an.
      Standard:
      Vierteljährlich, Beginn am 1. Januar
    • Jährlich
      Alle.
      Definiert den Monat (Januar bis Dezember), in dem der Zeitraum Quartal beginnt.
      Häufigkeit.
      Legt das Intervall in Jahren und den entsprechenden Anfangszeitpunkt fest. Legen Sie fest, dass die Wiederholung jedes Jahr an einem bestimmten Tag (1-31) des Monats beginnt. Oder geben Sie für die Wiederholung jährliche Intervalle (Erste, Zweite, Dritte, Vierte oder Letzte) an einem bestimmten Wochentag (Montag bis Sonntag) an.
      Standard:
      Jährlich, Beginn am 1. Januar
  6. Klicken Sie auf Speichern und zurückkehren.
    Der neue Berichtszeitraum wird erstellt und in der Liste angezeigt.
Anzeigen einer Liste mit Fertigstellungswert-Berichtszeiträumen
Zeigen Sie eine Liste mit Fertigstellungswert-Berichtszeiträumen auf der Seite mit der Liste "Fertigstellungswert-Berichtszeiträume" an. Öffnen Sie "Verwaltung", und klicken Sie unter "Fertigstellungswert-Management" auf "Fertigstellungswert-Berichtszeitraum".