Ausführen, Planen und Freigeben von Berichten

ccppmop1561
Das Verhalten des Berichts ähnelt den Aufträgen in der klassischen Benutzeroberfläche. Wie bei Aufträgen können Sie sofort einen Jaspersoft-Bericht ausführen oder die Ausführung zu einem späteren Zeitpunkt mit Wiederholungsoptionen planen.
Berichtszugriffsrechte
Die Sicherheit für Berichte verteilt sich auf drei Ebenen. In der folgenden Tabelle werden die Zugriffsebenen beschrieben. Der
Clarity PPM
-Administrator erteilt Ihnen Zugriffsrechte für bestimmte Funktionen.
Zugriffsebene
Beschreibung
Anzeigen von Berichten
  • Berichte – Zugriff
    ermöglicht es Ihnen, die Seite "Verfügbare Berichte" zu öffnen.
  • Berichte – Ausgabe anzeigen – Alle
    ermöglicht es Ihnen, die gesamte Ausgabe des Berichts anzuzeigen.
  • Sie benötigen außerdem Instanzrechte für ein oder mehrere Projekte, Investitionen und Ressourcen.
Ausführen von Berichten
Diese Zugriffsrechte ermöglichen es Ihnen, Berichte auszuführen; allerdings erlauben sie Ihnen nicht, die Parameter zu definieren, die die Informationen in einem Bericht filtern.
  • Das Zugriffsrecht auf Instanzebene
    Bericht – Ausführen
    ermöglicht es Ihnen, einen bestimmten Bericht auszuführen und die Ausgabe anzuzeigen.
  • Das globale Zugriffsrecht
    Berichte - Alle ausführen
    ermöglicht es Benutzern, einen beliebigen Bericht auszuführen.
  • Mindestens ein "Erweiterte Berichterstellung"-Zugriffsrecht.
  • Wird einer der "Erweiterte Berichterstellung"-Gruppen in CA PPM PMO oder einer CA PPM-Gruppe hinzugefügt. Die Gruppeneinbeziehung verarbeitet die erforderliche Jaspersoft-Rollenzuweisung.
Definieren der Berichtsparameter
Diese Zugriffsrechte ermöglichen es Ihnen, eine bestimmte Berichtsdefinition (Instanzebene) oder alle Berichte (globale Ebene) zu bearbeiten. Sie können die Berichtsparameter ändern, um die Informationen zu filtern, die in einem Bericht angezeigt werden.
  • Berichte und Aufträge - Definition erstellen
    ermöglicht es Ihnen, Berichts- oder Auftragsparameter zu definieren.
  • Berichte und Aufträge – Definition bearbeiten
    ermöglicht es Ihnen, Berichts- oder Auftragsparameter zu bearbeiten.
Sicherheit auf Zeilenebene in einem Bericht
Diese Zugriffsebene trägt dazu bei, sicherzustellen, dass Sie jene Informationen erhalten, zu deren Ansicht sie berechtigt sind. Der Zeileninhalt in Berichten variiert je nach den Zugriffsrechten, die Sie für Elemente im Bericht haben. Wenn Sie beispielsweise einen Bericht ausführen, in dem Informationen zu mehreren Projekten aufgeführt werden, werden im Bericht nur jene Projekte angezeigt, für die Sie Zugriffsrechte haben.
Ein freigegebener Bericht kann dem Empfänger verbesserte Transparenz und Zugriff auf die Projektdaten bieten, über den er normalerweise nicht verfügt. Zum Beispiel hat Benutzer A Zugriff auf 100 Projekte und Benutzer B auf 20. Benutzer A teilt einen Bericht mit 100 Projekten mit Benutzer B. Benutzer B kann alle 100 Projekte anzeigen.
Bevor Sie Berichte ausführen oder planen können, muss Ihr Benutzerkonto einem Jaspersoft-Benutzer mit einer oder mehreren Rollen zugeordnet werden. Führen Sie als Administrator die Aufträge
Jaspersoft-Benutzer erstellen und aktualisieren
und
Jaspersoft-Rollen synchronisieren
aus. Weitere Informationen finden Sie in der
Jobs Reference
.
Aktivieren von Berichten
Als Administrator konfigurieren Sie den Benutzerzugriff auf die vordefinierten und benutzerdefinierten Berichte, die Ihre Organisation anderen Benutzern zur Verfügung stellt.
  1. Melden Sie sich bei der klassischen Benutzeroberfläche als Administrator mit diesen Zugriffsrechten an:
    • Berichte und Aufträge - Administratorzugriff
    • Berichte und Aufträge - Definition erstellen
      (zum Definieren von Berichts- oder Auftragsparametern)
    • Berichte und Aufträge – Definition bearbeiten
      (zum Bearbeiten von Berichts- oder Auftragsparametern)
  2. Wählen Sie
    Verwaltung
    ,
    Datenverwaltung
    ,
    Berichte und Aufträge
    aus.
  3. Legen Sie das Feld
    Typ der ausführbaren Datei
    auf
    Bericht
    fest, und klicken Sie auf
    Filter
    .
  4. Wählen Sie einen oder mehrere Berichte über ihr Kontrollkästchen aus, und klicken Sie auf
    Aktivieren
    .
    Die Berichte werden auf der Seite
    Verfügbare Berichte
    angezeigt, damit andere Benutzer sie ausführen, planen, anzeigen oder freigeben können.
  5. Um einen Bericht für andere Benutzer auszublenden, klicken Sie auf
    Deaktivieren
    , oder öffnen Sie ihn, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Aktiv
    .
Hinzufügen von Berichten zum Portlet "Meine Berichte"
Sie können Ihre häufig eingesetzten Berichte zum Portlet "Meine Berichte" hinzufügen. Sie können Berichte auf zwei Arten zu "Eigene Portlets" hinzufügen:
Aus Liste "Verfügbare Berichte"
  1. Melden Sie sich bei der klassischen Benutzeroberfläche an.
  2. Wählen Sie
    Startseite
    ,
    Persönlich
    ,
    Berichte und Aufträge
    .
  3. Wählen Sie einen oder mehrere Berichte über ihr Kontrollkästchen aus, und klicken Sie auf
    Zu meinen Berichten hinzufügen
    .
  4. Wählen Sie
    Startseite
    ,
    Persönlich
    ,
    Allgemein
    .
  5. Ihre bevorzugten Berichte werden im Portlet
    Eigene Berichte
    auf der Seite
    Übersicht: Allgemein
    angezeigt.
  6. Um weitere Berichte hinzuzufügen, klicken Sie auf
    Mehr
    .
  7. Um Berichte aus dem Portlet
    Eigene Berichte
    zu entfernen, wählen Sie einen oder mehrere Berichte aus, indem Sie ihre Kontrollkästchen aktivieren, und klicken Sie auf
    Entfernen
    .
Von der Seite "Berichtseigenschaften"
  1. Melden Sie sich bei der klassischen Benutzeroberfläche an.
  2. Wählen Sie
    Startseite
    ,
    Persönlich
    ,
    Berichte und Aufträge
    .
  3. Klicken Sie auf den gewünschten Bericht, und navigieren Sie auf die Seite "Berichtseigenschaften".
  4. Klicken Sie im Bereich "Parameter" auf
    Parameter speichern
    .
  5. Geben Sie in
    Name der gespeicherten Parameter
    den Namen ein und aktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Zu meinen Berichten hinzufügen
    . Der Name, den Sie in "Name der gespeicherten Parameter" eingeben, wird als Berichtsname unter "Eigene Portlets" angezeigt.
  6. Klicken Sie auf
    Speichern und zurückkehren.
Ausführen oder Planen von Berichten
Auf der Seite "Verfügbare Berichte" werden Jaspersoft Studio-Berichte aufgelistet, auf die Sie Zugriff haben, und die sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt werden können. In dieser Ansicht können Sie einen Bericht auswählen und die Parameter festlegen.
Wenn Sie die Seite
Übersicht
persönlich angepasst haben, um das Portlet "Eigene Berichte" anzuzeigen, können Sie sämtliche verfügbaren Berichte über dieses Portlet hinzufügen und ausführen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie
    Startseite
    ,
    Persönlich
    ,
    Berichte und Aufträge
    .
  2. Geben Sie Ihre Filterkriterien an, oder klicken Sie auf
    Alle anzeigen
    , um eine Liste mit allen verfügbaren Berichten anzuzeigen.
  3. Klicken Sie auf einen Bericht.
  4. Füllen Sie im Bereich "Allgemein" Folgendes aus:
    1. Berichtsname
      : Für eine Reihe von geplanten Berichten können Sie den Namen zur Unterscheidung jeder Berichtsinstanz ändern. Wenn zum Beispiel der ursprüngliche Berichtsnamen "Privatkunden - Satzextraktion" lautet und wöchentlich geplant ist, können Sie ihn in "Privatkunden –
      Wöchentliche
      Satzextraktion" umbenennen. Benennen Sie die monatlich geplanten Berichte in "Privatkunden –
      Monatliche
      Satzextraktion" um.
    2. Format
      : Wählen Sie eines der folgenden Berichtsausgabedateiformate. Standardmäßig ist "PDF" aktiviert.
      • PDF
        : Adobe Acrobat PDF
      • PPTX
        : Microsoft PowerPoint
      • XLSX
        : Microsoft Excel
  5. Füllen Sie den Bereich
    Parameter
    aus. Gehen Sie wie folgt vor:
    1. Die Parameter variieren nach Bericht. Klicken Sie auf
      Parameter speichern
      , um den festgelegten Parametersatz für die Wiederverwendung zu speichern. Beim Speichern der Parameter können Sie auch einen Bericht zum Portlet "Eigene Berichte" hinzufügen.
    2. Die gespeicherten Parameter werden auf der Seite
      Verfügbare Berichte
      angezeigt, die unter dem Originalbericht eingerückt ist.
  6. Füllen Sie den Bereich
    Zeitpunkt
    aus, um festzulegen, ob Sie den Bericht "Sofort" oder "Planen" möchten.
    1. Um einen geplanten Bericht auszuführen und zur Wiederholung festzulegen, klicken Sie auf den Link
      Wiederholung einrichten
      . Sie können die Wiederholung eines geplanten Berichts auch mithilfe des Crontab-Eingabeformats festlegen.
      Weitere Informationen zum crontab-Format und zur Verwendung von Sonderzeichen finden Sie in der Oracle-Dokumentation.
    2. Um die Wiederholung mit crontab festzulegen, wählen Sie
      UNIX crontab-Eingabeformat verwenden
      aus, und geben Sie den Terminplan ein. Die folgende Anweisung kennzeichnet zum Beispiel, dass der Bericht am 1. und 15. jeden Monats um Mitternacht ausgeführt wird. 0 0 1,15 * * . Sie können die Crontab-Option für Linux- und UNIX-Betriebssysteme verwenden, unter denen
      Clarity PPM
      ausgeführt wird. Wenn Sie diese Option verwenden, übernimmt die geplante Konfiguration die Serverzeit auf dem
      Clarity PPM
      ausgeführt wird.
  7. Benachrichtigen:
    In diesem
    Bereich können Sie Ressourcen und Gruppen festlegen, die benachrichtigt werden, wenn der Bericht erfolgreich ausgeführt wird oder fehlschlägt.
    Der Empfänger muss die Benachrichtigungen
    Berichte und Aufträge
    aktiviert haben, um Benachrichtigungen zu erhalten. Um Benachrichtigungen zu aktivieren, navigieren Sie zu
    "Startseite", "Persönlich", "Kontoeinstellungen","Benachrichtigungen"
    .
    Um zu wissen, wer Fehlerbenachrichtigungen für Aufträge erhält, sehen Sie sich dieses Video an:

  8. Freigeben:
    Dieser Abschnitt wird verwendet, um Ressourcen und Gruppen festzulegen, mit denen Berichtsausgaben freigegeben werden müssen. Sie können nur geplante Berichte freigeben.
    Der Empfänger der Berichtsausgabe benötigt das Recht
    Bericht – Zugriff
    , um die Seite
    Berichte und Aufträge
    anzuzeigen. Wenn Sie einen Bericht freigeben, gewährt die Anwendung den Empfänger-Benutzern und -Gruppen automatisch das Zugriffsrecht
    Bericht - Ansicht
    .
  9. Klicken Sie auf
    Übernehmen
    .
    1. Ihr
      sofortiger
      Bericht wird im Download-Ordner Ihres Webbrowsers angezeigt.
    2. Geplante
      Berichte werden auf der Seite
      Geplante Berichte
      angezeigt.
    3. Nach Abschluss der Berichtsausführung können Sie die Berichtsausgabe in der
      Berichtsbibliothek
      anzeigen.
Bearbeiten der Eigenschaften für geplante Berichte
Die Ausführungseigenschaften von Berichten umfassen Planungs- und Benachrichtigungsinformationen sowie ggf. weitere benutzerdefinierte Parameter. Auf der Seite "Geplante Berichte" werden der Zeitpunkt für die Ausführung geplanter Berichte sowie der Status von Berichtsausführungen, die von einem Benutzer oder Administrator erstellt wurden, aufgelistet. Für einen einzelnen Bericht können viele Ausführungsinstanzen geplant sein. In der Liste werden alle geplanten Berichtsausführungen unabhängig von ihrem Status aufgeführt (Ausnahme: gelöschte Berichte).
Sie können die Eigenschaften geplanter Berichtsausführungen, die sich im Status
Abgebrochen
oder
Abgeschlossen
befinden, auf der Seite "Berichtseigenschaften" bearbeiten. Andernfalls können Sie die Ausführungseigenschaften von Berichten nur anzeigen.
  • Anhalten oder Wiederaufnehmen eines geplanten Berichts:
    Das Anhalten einer geplanten Berichtsausführung bedeutet, dass die Ausführung eines Berichts vorübergehend gestoppt wird. In diesem Status kann der Bericht so lange nicht zur geplanten Zeit ausgeführt werden, bis Sie ihn wieder aufnehmen. Wenn Sie einen Bericht wieder aufnehmen, wird er zur nächsten geplanten Ausführungszeit ausgeführt. Sie können Berichte anhalten, die sich im Status
    Geplant
    befinden.
  • Abbrechen einer geplanten Berichtinstanz:
    Das Abbrechen geplanter Ausführungen hält die Ausführung direkt an und bricht alle zukünftigen Ausführungen ab. Eine abgebrochene Ausführung wird mit dem Status
    Abgebrochen
    weiterhin auf der Seite "Geplante Berichte" aufgeführt. Nachdem Sie eine Ausführung abgebrochen haben, können Sie weder ihren Status ändern noch ihre Eigenschaften bearbeiten.
  • Löschen einer geplanten Berichtinstanz:
    Sie können geplante Ausführungen mit dem Status
    Abgebrochen
    oder
    Abgeschlossen
    löschen. Wenn Sie eine geplante Ausführung löschen, werden weder der Berichtstyp noch bereits komplett erstellte und in der
    Berichtsbibliothek
    aufgelistete Berichte gelöscht.
Der Statuswert einer geplanten Berichtsausführung kann einer der Folgenden sein:
  • Abgebrochen: Der geplante Bericht und alle geplanten wiederkehrenden Instanzen werden dauerhaft abgebrochen.
  • Abgeschlossen: Ein einzelner, nicht wiederkehrender geplanter Bericht wurde abgeschlossen und die erstellte Berichtsausgabe ist verfügbar.
    Geplante wiederkehrende Berichtsinstanzen befinden sich nie im Status
    Abgeschlossen
    .
  • Unterbrochen: Die nächste geplante Berichtinstanz wurde vorübergehend gestoppt.
  • Ausführung/Verarbeitung: Die geplante Berichtinstanz ist in Bearbeitung.
  • Geplant: Die nächste Berichtinstanz befindet sich in der Warteschlange. Die nächste Instanz des Berichts wird so geplant, dass sie zum festgelegten Datum und Zeitpunkt ausgeführt wird.
  • Warten: Der geplante Bericht kann nicht gestartet werden, bis ein inkompatibler Bericht oder Auftrag beendet ist.
  • Fehlgeschlagen: Die geplante Berichtsinstanz ist fehlgeschlagen. Wenn ein Bericht fehlschlägt, überprüfen Sie den Status der weiteren geplanten Instanzen, oder wenden Sie sich an Ihren Administrator.
Wenn für einen Bericht eine einmalige Ausführung geplant ist, können Sie die Eigenschaften nur vor dem geplanten Ausführungszeitpunkt bearbeiten.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie
    Startseite
    ,
    Persönlich
    ,
    Berichte und Aufträge
    .
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Berichte
    , und wählen Sie
    Geplante Berichte
    aus.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben einem oder mehreren der geplanten Berichte, und klicken Sie auf "Unterbrechen", "Wiederaufnehmen", "Auftrag abbrechen" oder "Auftrag löschen". (Das Wort
    Auftrag
    wird hier angezeigt, da geplante Berichte als Aufträge vom System verarbeitet werden.)
  4. Klicken Sie auf einen Berichtsnamen-Link.
  5. Bearbeiten Sie alle anderen Berichtseigenschaften. Für geplante Berichtseinträge werden die schreibgeschützte
    Auftrags-ID
    und der
    Auftragsstatus
    angezeigt.
  6. Klicken Sie auf
    Übernehmen
    .
Anzeigen der erstellten Berichtsausgabe
Auf der Seite
Berichtsbibliothek
sind alle erstellten Berichtsausgaben aufgeführt. Wenn der geplante Bericht wiederholt wird, wird für jede Wiederholung eine Instanz des Berichtsprotokolls generiert. Wenn zum Beispiel angegeben ist, dass ein geplanter Bericht monatlich wiederholt wird, wird jeden Monat eine Instanz dieses Berichts erstellt.
Zum Anzeigen von Berichten benötigen Sie Adobe Acrobat Reader.
Berichte, die sofort ausgeführt werden, können Sie umgehend anzeigen. Sie können die Berichte auch speichern und später auf der Seite
Berichtsbibliothek
anzeigen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie
    Startseite
    ,
    Persönlich
    ,
    Berichte und Aufträge
    .
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Berichte
    und wählen Sie
    Berichtsbibliothek
    aus.
  3. Klicken Sie auf das Symbol
    Bericht öffnen
    neben dem Bericht.
  4. (Optional) Um die vordefinierten Parameter, Protokolleinträge und andere Eigenschaften anzuzeigen, klicken Sie auf den Link "Berichtsnamen".
  5. Wenn Sie Zugriff haben, wird der Link geöffnet, und Sie können den Bericht anzeigen. Wenn Sie keinen Zugriff haben, wird die folgende Dokumentmanagement-Systemfehlermeldung angezeigt: DMS-05100: Sie sind nicht berechtigt, auf dieses Dokument zuzugreifen. Bitten Sie den Besitzer des Dokuments, Sie zum Zugriff auf das Dokument zu berechtigen. Bitten Sie den Benutzer, abhängig von Ihrer Daten-Sicherheitsrichtlinie, den Bericht mithilfe einer anderen Methode freizugeben. Wenden Sie sich an Ihren Administrator, um Zugriffsrechte anzufordern.
Löschen generierter Berichte
Sie können erstellte Berichtsausgaben nach Bedarf löschen. Sie können auch den Auftrag
Auftragsprotokolle und Berichtsbibliothekeinträge entfernen
ausführen, um veraltete Berichte in regelmäßigen Abständen aus der Berichtsbibliothek zu entfernen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie
    Startseite
    ,
    Persönlich
    ,
    Berichte und Aufträge
    .
  2. Öffnen Sie das Menü
    Berichte
    , und klicken Sie auf
    Berichtsbibliothek
    .
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Bericht, und klicken Sie auf
    Löschen
    .
Aufträge, die Berichtsinformationen beeinflussen
Je nach Ihrem Bericht kann eine Reihe von Aufträgen sich direkt auf die Qualität der Daten auswirken. Alle Jaspersoft Studio-Berichte, auf die über CA PPM (klassisch) zugegriffen wird, verwenden den Auftrag "Load Data Warehouse", um aktualisierte Daten zu erhalten. Als Administrator müssen Sie auch die Aufträge "Jaspersoft-Benutzer erstellen und aktualisieren" und "Jaspersoft-Rollen synchronisieren" ausführen. Die Aufträge sollten in dieser Reihenfolge ausgeführt werden:
  1. Auftrag "Load Data Warehouse"
  2. Auftrag "Data Warehouse-Zugriffsrechte laden"
  3. Jaspersoft-Benutzerauftrag erstellen und aktualisieren
  4. Auftrag "Jaspersoft-Rollen synchronisieren"
Die folgenden anderen gängigen Aufträge beeinflussen möglicherweise auch die Berichtsdaten:
  • Zeitformulare verbuchen
  • Zeitscheibenverfahren
  • Abgeschlossenen Prozentsatz aktualisieren
  • Data Warehouse-Trend aktualisieren
  • Fertigstellungswert und Gesamtkosten aktualisieren
Wenn diese Aufträge fehlschlagen, können Berichte betroffen werden. Berichtsinformationen sind möglicherweise veraltet oder nicht vorhanden. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Administrator.
Ausführen oder Planen von Jaspersoft-Berichten innerhalb von CA PPM (klassisch)
Sie können Jaspersoft Studio-Berichte innerhalb von CA PPM ausführen, planen, freigeben, anzeigen und ihren Status überprüfen. Das Startmenü enthält die Menüoption "Berichte und Aufträge". Die resultierende intuitive Seite mit zwei Registerkarten bietet Benutzern eine bequeme Möglichkeit, Berichte und Aufträge zu planen. Mit vorkonfiguriertem Zugriff von Administratoren können Sie Ihre eigenen Berichtsparameter speichern. Sie können nur Ihre eigenen geplanten Berichte oder von anderen Benutzern freigegebene Berichte anzeigen.
In "Erweiterte Berichterstellung" zeigen einige Eingabe-Steuerelemente scheinbar Standardwerte an, wenn diese an erster Stelle in der Liste stehen. In CA PPM werden die gleichen Filter richtig angezeigt und scheinbar nicht mit Standardwerten. Beispiele hierfür sind die Filter "Rückmeldeperiode" und "Währung".
Planen von Berichten mit datenbasierten Filtern
In "Erweiterte Berichterstellung" können Sie die Jaspersoft-Funktion "Relative Datumsangabe" verwenden, um Berichte mit datenbasierten Filtern wie Startdatum, Enddatum usw. zu planen oder auszuführen. Sie können Informationen in einem Bericht basierend auf einem Datumsbereich filtern, der in Relation zum aktuellen Systemdatum steht. Verwenden Sie die datenbasierten Filter und geben Sie einen Textausdruck ein, der das relative Datum oder die relative Zeitspanne beschreibt, die Sie anzeigen möchten. Die datenbasierten Filter verwenden sowohl die Jaspersoft-Funktionalität "Relative Datumsangabe" als auch gewöhnliche Daten.
Verwenden Sie für die relativen Datumsangaben das Format
<Keyword>
+/-
<Number>
wobei gilt ...
  • <Keyword>
    gibt die Zeitspanne, die Sie verwenden möchten. Zu den Optionen gehören TAG, WOCHE, MONAT, QUARTAL, HALBMONATLICH und JAHR.
  • + oder – gibt an, ob der Zeitraum vor oder nach dem Datum liegt, das Sie ausgewählt haben.
  • <Number>
    gibt die Anzahl der Zeitspannen an, die in den Filter aufgenommen werden sollen.
Beispiele
:
Um Daten des vorherigen Monats in den Bericht aufzunehmen, verwenden Sie den folgenden Ausdruck:
MONTH-1
Um Daten aus dem folgenden Monat in den Bericht aufzunehmen, verwenden Sie den folgenden Ausdruck:
MONTH+1
Weitere Informationen:
  • Jobs Reference
    in der englischen Edition der Dokumentation