"Neue Benutzererfahrung": Verwaltung und Konfiguration

ccppmop1561
Als Administrator können Sie die Funktionen in
"Neue Benutzererfahrung"
in unterschiedlichem Maß konfigurieren. Einige Optionen sind in
"Neue Benutzererfahrung"
verfügbar. Allerdings bleiben viele Optionen unter dem Menü
Verwaltung
in PPM (klassisch).
2
HID_newux_admin
Aktivieren von "Neue Benutzererfahrung"
Siehe als Administrator
Aktivieren von "Neue Benutzererfahrung"
in Konfigurieren von allgemeinen Systemeinstellungen.
Installieren Sie den PMO Accelerator in PPM (klassisch), bevor Sie die Schritte zur Aktivierung der
"Neue Benutzererfahrung"
abschließen. Ohne den Accelerator werden die Optionen zur Aktivierung von
"Neue Benutzererfahrung"
deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren des PMO Accelerator-Add-In und von PMO-Beispieldaten.
Aktivieren neuer Zeitformulare
Wenn Sie
"Neue Benutzererfahrung"
aktivieren, können Sie außerdem neue Zeitformulare aktivieren.
Wenn Sie die neuen Zeitformulare aktivieren, beachten Sie folgende Unterschiede zwischen den Zeitformularen in "Neue Benutzererfahrung" und PPM (klassisch):
  • Mit den neuen Zeitformularen sehen Benutzer die Menüverknüpfung "Startseite", "Zeitformulare" nicht mehr, die zuvor in PPM (klassisch) verfügbar war (auch wenn Sie als Administrator weiterhin mit einem Verknüpfungsformat wie http://<server>/niku/nu#action:timeadmin.timesheetBrowserReturn dorthin zurückkehren könnten).
  • Auf der Layoutkonfigurationsseite "Verwaltung", "Zeitformularoptionen" werden bestimmte Felder nicht mehr angezeigt, die in den neuen Zeitformularen nicht unterstützt werden.
  • In den neuen Zeitformularen ist keine Zeit-Nachverfolgung von Vorfällen möglich. Wenn Sie in PPM (klassisch) Zeiteinträge für Vorfälle eingeben, werden diese nicht in den neuen Zeitformulardetails angezeigt.
  • Das Datenmodell ist dasselbe. Änderungen, die in einem Modell angezeigt werden, sind auch im anderen Modell sichtbar, falls unterstützt.
  • Beide Benutzeroberflächen unterstützen die optionale automatische und gleichmäßige Verteilung eines einzigen Gesamtwerts über Einträge für mehrere Tage.
  • Nur Zeitformulare in PPM (klassisch) unterstützen Zeiteintragsnotizen, E-Mail-Verknüpfungen zu Ressourcen, direkten Zugriff auf die Konfiguration der Zeitformulare und die Möglichkeit, eine Aufgabe aus einem Zeitformular zu erstellen.
  • Verknüpfungen in Benachrichtigungen verweisen auf Zeitformulare von "Neue Benutzererfahrung" anstatt PPM (klassisch).
  • Es wird empfohlen, die alten und neuen Formulare nicht gleichzeitig zu verwenden, auch wenn dies technisch möglich ist.
Konfigurieren von Single Sign-On (SSO) für
"Neue Benutzererfahrung"
Administratoren können einen SSO-Server für
"Neue Benutzererfahrung"
konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter
Konfigurieren von Single Sign-On (SSO) für "Neue Benutzererfahrung"
in CSA: Sicherheit, Kennwörter, LDAP, SSL, SSO, XSS und FIPS. Wenn Sie IDP-föderiertes SSO verwenden und Benutzer standardmäßig auf die
"Neue Benutzererfahrung"
zugreifen sollen, wenden Sie sich an Ihr Identity Management-Team. Sie müssen möglicherweise eine neue Verknüpfung generieren und
/pm
an die URL anhängen.
Erstellen einer Menüverknüpfung in PPM (klassisch) zu
"Neue Benutzererfahrung"
Standardmäßig ist die
"Neue Benutzererfahrung"
in PPM (klassisch) nicht verfügbar. Administratoren können Studio-Funktionen (klassisch) verwenden, um eine Menüverknüpfung mithilfe externer Objektaktionen zu erstellen. Benutzer können auf die Menüverknüpfung klicken, um innerhalb der Benutzeroberfläche von PPM (klassisch) auf
"Neue Benutzererfahrung"
zuzugreifen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Melden Sie sich in der
    Clarity PPM
    -Benutzeroberfläche an.
  2. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Studio
    ,
    Objekte
    .
  3. Klicken Sie auf das Objekt
    Projekt
    .
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Aktionen
    und auf
    Neu
    .
  5. Erstellen Sie eine externe Objektaktion auf der Seite
    Aktion erstellen
    , die in der folgenden Abbildung dargestellt ist.
    image2018-5-10 11:57:55.png
    Geben Sie
    http(s)://<cappm_server_name>/pm
    als URL ein. Um eine Verknüpfung mit den neuen Zeitformularen zu erstellen, geben Sie
    http(s)://<cappm_server_name>/pm/#/timesheets
    ein. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von allgemeinen Systemeinstellungen.
  6. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Studio
    ,
    Menü-Manager
    .
  7. Klicken Sie in der Liste auf
    Anwendungsmenü
    .
  8. Klicken Sie auf der Seite
    Menü: Anwendungsmenü – Menühierarchie
    auf
    Hinzufügen
    .
    1. Erstellen Sie eine Menüverknüpfung.
    2. Verknüpfen Sie die externe Objektaktion mit der Menüverknüpfung.
  9. Wählen Sie auf der Seite
    Menü: Anwendungsmenü – Menüpunkt erstellen
    die Option
    Verknüpfung mit Aktion
    aus, und klicken Sie auf
    Weiter
    .
  10. Erstellen Sie die Menüverknüpfung auf der Seite
    Menü: Anwendungsmenü – Menüpunkteigenschaften
    , die in der folgenden Abbildung dargestellt ist.
    image2018-5-10 11:58:45.png
  11. Melden Sie sich bei
    Clarity PPM
    ab, und melden Sie sich wieder an.
    Die neue Menüverknüpfung zur
    "Neue Benutzererfahrung"
    wird unter dem ausgewählten
    Übergeordneten Menüpunkt
    angezeigt.
    image2018-5-10 12:0:1.png
  12. Klicken Sie auf die Menüverknüpfung, um die
    "Neue Benutzererfahrung"
    anzuzeigen.
Hinweise "IE 11 nicht unterstützt" ein- oder ausblenden
Standardmäßig unterstützt PPM (klassisch) Microsoft Internet Explorer 11 (IE 11);
"Neue Benutzererfahrung"
allerdings nicht. Benutzer können zu einem moderneren unterstützten Browser wie Chrome, Firefox oder Edge wechseln, wie in den Versionshinweisen empfohlen. Wenn Benutzer versuchen, auf die Funktionen der
"Neue Benutzererfahrung"
zuzugreifen, erinnert sie eine Bannermeldung daran, dass IE 11 nicht unterstützt wird.
image2018-5-9 16:29:22.png
Als Administrator können Sie diese Bannermeldungen ausblenden. Zum Beispiel, wenn in Ihrer Organisation beschlossen wurde, dass die Benutzer den Internet Explorer 11 vorläufig weiter verwenden dürfen, bis Ihre IT-Abteilung auf einen neuen Browser umgestellt hat.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Melden Sie sich in
    PPM (klassisch)
    an, oder klicken Sie in
    "Neue Benutzererfahrung"
    auf das Hauptmenüelement PPM (klassisch).
  2. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Allgemeine Einstellungen
    ,
    Systemoptionen
    .
  3. Wählen Sie im Abschnitt
    "Neue Benutzererfahrung"
    die Option
    Banner IE11 nicht unterstützt ausblenden
    aus.
  4. Klicken Sie auf
    Speichern
    .
    Diese Option blendet zwar die Meldungen für Benutzer aus, aber Microsoft Internet Explorer 11 wird trotzdem nicht unterstützt. Der Browser liefert möglicherweise keine optimale Benutzererfahrung. Der folgende Hinweis erscheint neben dem Kontrollkästchen:
    Mit dem Aktivieren dieses Kontrollkästchens signalisiert Ihre Organisation, dass ihr bekannt ist, dass CA PPM für die moderne Benutzererfahrung Microsoft Internet Explorer 11 nicht unterstützt und dass sie das Risiko trägt, das durch die Auswahl dieser Browser-Option entsteht.
Konfigurieren der Bescheinigung eines Zeitformulars
Als Administrator können Sie Zeitformulare in der
"Neue Benutzererfahrung"
so konfigurieren, dass sie den Benutzer auffordern, die Einhaltung der Compliance-Anforderungen zu bescheinigen.
Beispiel
: Mike arbeitet für ein Unternehmen, das Dienste für eine Regierungsbehörde erbringt. Die Agenturvorschriften verlangen unter anderem eine Zertifizierung oder Bescheinigung von jedem einzelnen Mitarbeiter und Auftragnehmer. Zur Finanzkontrolle bei der Rechnungsbegleichung werden die Mitarbeiter und Auftragnehmer aufgefordert, die Richtigkeit ihrer Zeitformulare zu bescheinigen, bevor sie sie vorlegen. Wenn Mike sein Zeitformular vorlegt, erinnert ihn eine Meldung daran, dass er die Compliance-Erklärung zu Zeitformularen lesen und bescheinigen muss.
  1. Melden Sie sich in
    PPM (klassisch)
    an, oder klicken Sie in
    "Neue Benutzererfahrung"
    auf das Hauptmenüelement PPM (klassisch).
  2. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Projektmanagement
    ,
    Zeitformularoptionen
    .
  3. Wählen Sie das Kontrollkästchen
    Zeitbescheinigungsmeldung bei Vorlage anzeigen
    aus.
    Wenn sie in einem offenen Zeitformular auf
    ÜBERNEHMEN
    klicken, wird Mitarbeitern und Auftragnehmern die folgende Meldung angezeigt:
image2018-5-16 13:26:53.png
(Optional) Den Standardtext zur Bescheinigung des Zeitformulars bearbeiten
  1. Melden Sie sich in
    PPM (klassisch)
    an, oder klicken Sie in
    "Neue Benutzererfahrung"
    auf das Hauptmenüelement PPM (klassisch).
  2. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Datenverwaltung
    ,
    Suchoptionslisten
    .
  3. Filtern Sie im Feld
    Suchoptionslistenname
    nach
    timesheet
    oder
    *attest
    .
  4. Klicken Sie auf die Verknüpfung
    Zeitbescheinigungsmeldung bei Vorlage anzeigen
    .
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Werte
    .
  6. Klicken Sie auf
    Übersetzen
    .
  7. Geben Sie in der Spalte
    Name
    für jede Zeile
    Sprache
    Ihren benutzerdefinierten Text für die Bescheinigung eines Zeitformulars ein.
  8. Klicken Sie auf
    Speichern und zurückkehren
    .
Zeitformulare so konfigurieren, dass sie einen Gesamtwert gleichmäßig auf mehrere Tage verteilen
Als Administrator können Sie diese Option in PPM (klassisch) konfigurieren, die für Zeitformulare in
"Neue Benutzererfahrung"
gilt. Mit dieser Option können Benutzer einen optionalen einzelnen Gesamtwert (in Stunden oder Tagen) für eine Aufgabe eingeben. Das Ergebnis wird gleichmäßig über mehrere Tage verteilt. Wenn ein Benutzer beispielsweise einen Gesamtwert von 40 Stunden eingibt, zeigt das Zeitformular an fünf Tagen 8 Stunden pro Tag für dieselbe Aufgabe an.
  1. Melden Sie sich in
    PPM (klassisch)
    an, oder klicken Sie in
    "Neue Benutzererfahrung"
    auf das Hauptmenüelement PPM (klassisch).
  2. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Projektmanagement
    ,
    Zeitformularoptionen
    .
  3. Wählen Sie das Kontrollkästchen
    Eintrag der Summen der Einzelposten zulassen
    aus.
  4. Klicken Sie auf
    Speichern
    und dann auf
    Auf alle Ressourcen anwenden
    . Klicken Sie zur Bestätigung auf
    Ja
    .
    Jetzt kann der Benutzer eine Gesamtsumme eingeben, die gleichmäßig auf die einzelnen Tageszellen in seinem Zeitformular verteilt werden.
Die folgende Abbildung zeigt die Verteilung von 40 Stunden über fünf (5) Tage oder acht (8) Stunden pro Tag:
timesheet_spread_hours.png
Wie unten gezeigt, kann diese Einstellung auch in der neuen CA PPM Mobile App verwendet werden.
mobile-app-spread-time.png