"Neue Benutzererfahrung": Vergleich mit Clarity PPM (klassisch)

ccppmop1571
Clarity PPM: Klassisch und Neue Benutzererfahrung
Die Arbeitsweise von heute ist anders als früher. Benutzer erwarten, dass Anwendungen sozialer und benutzerfreundlicher sind und einen Schwerpunkt auf Teamarbeit setzen. Um diesen Marktdynamiken Rechnung zu tragen, begann das Clarity PPM-Team mit der Entwicklung einer neuen Benutzererfahrung mit verbesserten Funktionen für alle Benutzer, von Portfoliomanagern über Projektmanager bis hin zu intelligenten Agile-Teams aller Größen. Wir haben die erste Version unserer neuen Benutzererfahrung in Clarity PPM 15.1 veröffentlicht. Mit jeder weiteren Version haben wir robuste neue Funktionen wie Roadmaps, Aufgabenpinnwände, Dashboards für To-do-Einträge, Gespräche, Blueprints, dynamische Raster, Statusberichte und mehr hinzugefügt.
Die Funktionen, auf die Sie in der
"Neue Benutzererfahrung"
zugreifen können, hängt von den Zugriffsrechten ab, die Ihnen Ihr Administrator erteilt hat. Wenn Sie z. B. nur auf Zeitformulare zugreifen können, dann wird die Seite "Zeitformulare" automatisch geöffnet. Möglicherweise haben Sie Zugriff auf eine Kombination von Projekten, Personaleinsatz und Zeitformularen. Verwenden Sie das Hauptmenü im linken Seitenbereich, um zu diesen Funktionen zu navigieren oder um zu PPM (klassisch) zu wechseln. Weitere Informationen über Zugriffsrechte finden Sie im Clarity PPM-Referenzhandbuch für Zugriffsrechte.
"Neue Benutzererfahrung"
-Funktionen nach Rolle:
3
2
Systemadministrator
Funktion
"Neue Benutzererfahrung"
Clarity PPM
(klassisch)
Einrichtung
  • Neue Installationen
    : Die
    "Neue Benutzererfahrung"
    ist standardmäßig aktiviert.
  • Upgrades
    : Die
    "Neue Benutzererfahrung"
    ist nicht standardmäßig aktiviert.
Aktivieren Sie als Administrator die
"Neue Benutzererfahrung"
in CA PPM (klassisch). Siehe Konfigurieren von allgemeinen Systemeinstellungen.
URL
Verwenden Sie folgende URL, um auf die
"Neue Benutzererfahrung"
zuzugreifen:
http(s)://<server>/pm
Verwenden Sie folgende URL, um auf PPM (klassisch) zuzugreifen:
http(s)://<server>
Navigationsmenü
Sofern Sie die erforderlichen Zugriffsrechte bereits in
Clarity PPM
(klassisch) haben, verwenden Sie das Hauptmenü in der
"Neue Benutzererfahrung"
für den Zugriff auf folgende Funktionen:
  • Projektkacheln: Das Symbol "Projektkacheln" bietet Zugriff auf die Ansicht "Projektkachel" mit dem Zugriffsrecht
    Management – Navigieren
    .
  • Projekte: Das Symbol "Projekte" bietet Zugriff auf die Projektmanagement-Seiten mit dem Zugriffsrecht
    Projektmanagement - Navigieren
    .
  • Aufgaben: Das Symbol "Aufgaben" bietet Zugriff auf die Aufgaben für eines oder mehrere Teammitglieder Ihrer zugewiesenen Projekte.
  • Roadmaps: Das Symbol "Roadmaps" bietet Zugriff auf die Roadmapping-Seiten.
  • Zeitformulare: Das Symbol "Zeitformulare" bietet Zugriff auf die Zeiteintrags- und Genehmigungsseiten mit dem Zugriffsrecht "Zeitformular - Navigieren". Darüber hinaus müssen Sie die neue Zeitformularlösung unter "Systemoptionen" in
    Clarity PPM
    (klassisch) für den Zugriff auf die neue Zeitformular-Benutzeroberfläche aktivieren. Siehe
    Aktivieren von "Neue Benutzererfahrung"
    in Konfigurieren von allgemeinen Systemeinstellungen.
  • Personaleinsatz: Das Symbol "Personaleinsatz" bietet Zugriff auf die Ressourcenpersonaleinsatz-Seiten mit dem Zugriffsrecht "Personaleinsatz - Navigieren".
  • Verwaltung: Das Symbol "Verwaltung" bietet Zugriff auf die Blueprinting-Seiten mit dem
    Zugriffsrecht Verwaltung - Navigieren
    . Sie benötigen auch Blueprinting-Rechte. Im
    Referenzhandbuch für Zugriffsrechte
    finden Sie eine Liste der Blueprint-Rechte.
  • PPM (klassisch). Das Symbol "PPM (klassisch)" bietet Zugriff auf
    Clarity PPM
    (klassisch) mit dem Zugriffsrecht
    PPM (klassisch) - Navigieren
    .
  • Die aktuelle Seite in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    bestimmt, was angezeigt wird, wenn Sie zu
    Clarity PPM
    (klassisch) navigieren. Beachten Sie die folgenden Beispiele:
    • Wenn Sie auf der Kachelseite "Projekt" in der
      "Neue Benutzererfahrung"
      sind, dann navigieren Sie zur klassischen Seite "Projektliste".
    • Wenn Sie auf der Seite "Zeitformular" in der
      "Neue Benutzererfahrung"
      sind, dann navigieren Sie zur klassischen Seite "Übersicht".
    • Wenn Sie sich auf einer bestimmten Registerkarte auf der Projektseite in der
      "Neue Benutzererfahrung"
      befinden (z. B. "Gespräche", "Aufgaben" oder "Statusberichte"), navigieren Sie in PPM (klassisch) zur Seite "Allgemeine Eigenschaften" des Projekts.
  • Sie können als selber Benutzer zwischen der neuen und klassischen Oberfläche wechseln, ohne sich erneut anzumelden.
Die
"Neue Benutzererfahrung"
ist über
Clarity PPM
(klassisch) nicht standardmäßig verfügbar.
Administratoren können den Zugriff von
Clarity PPM
(klassisch) auf die
"Neue Benutzererfahrung"
ermöglichen, indem eine Menüverknüpfung erstellt wird. Siehe Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Browsersitzung
Nur ein Benutzer pro
Clarity PPM
-Instanz ist für die einzelne Browsersitzung zulässig. Sie sind z. B. bei der gleichen
Clarity PPM
-Instanz sowohl in der klassischen Schnittstelle als auch in der
"Neue Benutzererfahrung"
als Benutzer X angemeldet, dann melden Sie sich ab, und Sie melden sich wieder als Benutzer Y in der klassischen Schnittstelle an. Wenn Sie in diesem Fall zurück zur
"Neue Benutzererfahrung"
wechseln und auf eine beliebige Verknüpfung klicken, dann werden Sie gezwungen, sich erneut anzumelden.
Mehrere Benutzer pro
Clarity PPM
-Instanz sind für die einzelne Browsersitzung zulässig.
Persönlicher Avatar (Initialen oder Bild)
Informationen zum Einrichten eines Avatars in der
"Neue Benutzererfahrung"
finden Sie unter
Personalisieren Ihres Avatar-Bildes
in Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Informationen zum Einrichten eines Avatars in der klassischen Schnittstelle finden Sie unter Clarity PPM personalisieren: Kennwort ändern, Kontoeinstellungen, Benachrichtigungen, in Excel exportieren.
Sprache und Lokalisierung
Die
"Neue Benutzererfahrung"
und die klassische Schnittstelle zeigen die gleichen Einstellungen für Sprache und Gebietsschema an.
Nachdem Sie die Sprache oder das Gebietsschema in PPM (klassisch) geändert haben, empfehlen wir, dass Sie sich abmelden und Ihre Browser-Cookies löschen, bevor Sie sich wieder in der
"Neue Benutzererfahrung"
anmelden. Die klassische Schnittstelle unterstützt auch mehr Sprachen als die
"Neue Benutzererfahrung"
. In den Versionshinweisen finden Sie eine Liste der unterstützten Sprachen.
Jeder Benutzer kann diese Einstellungen personalisieren, indem er auf
Startseite
,
Persönlich
,
Kontoeinstellungen
in PPM (klassisch) klickt.
Barrierefreiheit
Zu diesem Zeitpunkt ist die
"Neue Benutzererfahrung"
nicht mit Abschnitt 508 konform.
PPM (klassisch) ist 508-konform. Benutzer mit Behinderungen sollten Zugriff auf die meisten in Funktionen in PPM (klassisch) zugreifen können, die in der
"Neue Benutzererfahrung"
existieren. Siehe CA PPM – Benutzerzugriffsfunktionen.
Prozesse
  • Prozesse werden nicht angezeigt.
  • Prozesssperren, die Sperren der Benutzeroberfläche sind, zeigen keine Sperrsymbole an, die den Benutzer darüber informieren, ob das Attribut gesperrt ist oder nicht.
  • Wenn Werte gespeichert werden, dann wird die Prozesssperre erzwungen, und es wird eine Fehlermeldung angezeigt, die dem Benutzer mitteilt, dass das Attribut gesperrt ist.
  • Wenn Sie einen Prozess auf dem Objekt "Projekt" erstellen und einen automatischen Start konfigurieren, dann startet der Prozess abhängig von Ihren Autostart-Bedingungen trotzdem automatisch.
  • Benachrichtigungen werden an Benutzer gesendet. Allerdings können Sie sie nur in
    Clarity PPM
    (klassisch) anzeigen.
  • Die Links in den E-Mail-Benachrichtigungen verweisen auf
    Clarity PPM
    (klassisch) und nicht auf die
    "Neue Benutzererfahrung"
    .
Studio
Die folgenden Studio-Funktionen sind in der
"Neue Benutzererfahrung"
nicht verfügbar:
  • Benutzerdefinierte Objekte, Unterobjekte und Attribute (außer benutzerdefinierte Attribute für Projekt- und Investitionsobjekte, die über Entwürfe verfügbar sind)
  • Anzeigezuordnung außerhalb von Projektstatusberichten und Projektdetails:
    • Die Statusfarben in den Projektstatusberichten und Projektkacheln (z. B. grün für "OK" oder rot für "Gefährdet") basieren auf der Konfiguration der Anzeigezuordnung für das Attribut "Gesamtstatus" des Objekts "Statusbericht".
    • Wenn der Projekt-Blueprint Attribute mit Anzeigezuordnungen in
      Clarity PPM
      (klassisch) enthält, werden Ampeln mit Cursortext für diese Attribute in den Projektdetails angezeigt. Die Anzeigezuordnung ist nicht verfügbar für boolesche Attributtypen.
    Weitere Informationen zum Konfigurieren der Anzeigezuordnungen für Attribute finden Sie unter
    CA Clarity PPM Studio-Objekte und Attribute
    .
  • Sichern von Unterseiten und Anzeigebedingungen
  • Objektaktionen
  • Alle Studio-Ansichtseinstellungen, wie z. B. "Erforderlich", "Einmal eingeben" oder "Ausgeblendet"
Für Anlagen können Benutzer die Funktion "Gespräche" oder "Dokumente" in der
"Neue Benutzererfahrung"
verwenden.
Ressourcenmanagement
Die folgenden Ressourcenmanagement-Attribute sind nur in der
"Neue Benutzererfahrung"
verfügbar:
  • "Prognoserate" auf Ressourcen- oder Rollenebene. Mit dem neuen Feld können Sie den standardmäßigen Prognose-Stundensatz für eine Ressource definieren. Der Ressourcenmanager kann dieses Feld in den Ressourcendetails auf der Ansicht "Ressourcen zu Investitionen" anzeigen. Der Ressourcenmanager kann mit der Berechtigung "Ressource - Bearbeiten" diesen Wert für eine Ressource bearbeiten. Der Wert wirkt sich auf die Daten in der Spalte "Prognose" der Ansicht aus. Sie können den Prognose-Stundensatz für eine Ressource auch mithilfe des Objekts "Resource XOG" aktualisieren.
    Um einen standardmäßigen Prognose-Stundensatz für eine Rolle in den Rollendetails zu definieren, aktualisieren Sie den Wert auf der Rolle mithilfe von "Resource XOG". Der Wert ist nicht auf der neuen oder klassischen Benutzeroberfläche von
    Clarity PPM
    verfügbar.
  • "Prognoserate" auf Zuordnungsebene. Das neue Feld ist im Objekt "Team" verfügbar, um den investitionsspezifischen Prognose-Stundensatz für eine Ressource oder Rolle zu definieren. Der Ressourcenmanager kann dieses Feld in den Details der Teamzuordnung für die Investition in der Ansicht "Investitionen - Ressourcen" anzeigen. Der Ressourcenmanager kann diesen Wert bearbeiten, wenn die entsprechenden Buchungsrechte für die Ressource und Ansichts- oder Bearbeitungsrechte für die Investition vorhanden sind. Der Wert wirkt sich auf die Daten in der Spalte "Prognose" der Ansicht aus.
  • Ressourcenmanager: Das neue Feld steht dem Team zum Definieren eines angeforderten Ressourcenmanagers zur Verfügung. Der Ressourcenmanager kann dieses Feld in den Details der Teamzuordnung für die Investition in der Ansicht "Anforderungen" anzeigen. Dieses Feld wird für Arbeitsressourcen verwendet, um den Ressourcenmanager anzugeben, der die Personaleinsatzanforderung erfüllen soll.
Folgende Objektattribute sind in
Clarity PPM
Studio (klassisch) nicht sichtbar:
  • Prognoserate für das Objekt "Ressource"
  • Prognoserate für das Objekt "Team"
  • Ressourcenmanager für das Objekt "Team"
Partitionen
Festlegen von Partitionen ist nicht verfügbar. Wenn Sie Partitionen verwenden, wird beim Erstellen von Projekten und Aufgaben die Standardpartition verwendet, die unter Benutzereinstellungen definiert ist.
Die folgenden Suchwerte, die in
Clarity PPM
(klassisch) definiert sind, werden in der
"Neue Benutzererfahrung"
angezeigt:
  • Suchwerte, die direkt der Systempartition zugeordnet sind
  • Suchwerte, die einer anderen Partition mit dem Partitions-Verbindungsmodus zugeordnet sind, sind eingerichtet, um übergeordnete Einheiten zu umfassen. Die Modus "Übergeordnete Einheiten einschließen" zeigt die Werte der Systempartition an.
Keine Änderungen.
Suchoptionslisten
Um die Anzahl der Ergebnisse in den automatischen Vorschlägen für Suchoptionslistenfelder in der
"Neue Benutzererfahrung"
zu erhöhen, erhöhen Sie den Wert im Feld
Anzahl der angezeigten Vorschläge
. Das Feld wird auf der Registerkarte "Automatische Vorschläge" für eine Suchoptionsliste in
Clarity PPM
(klassisch) angezeigt. Weitere Informationen finden Sie in Konfigurieren von Suchoptionslisten.
Keine Änderungen.
XOG-Unterstützung
Über XOG kann nur auf die folgenden Funktionen in der
"Neue Benutzererfahrung"
zugegriffen werden:
  • Roadmaps
  • Konfigurierte Teams
XOG-Unterstützung ist für die Funktionen in
Clarity PPM
(klassisch) verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter
XML Open Gateway-Entwicklung (XOG)
.
Automatisch nummerierte Attribute
Die automatisch nummerierten Felder werden automatisch nur nach dem erfolgreichen Speichern aufgefüllt.
Alle automatisch nummerierten Felder werden automatisch aufgefüllt, sobald Sie auf "Neu" klicken.
Konfiguration der Zeitformulare
  • Die Spalte "Zeitformular" basiert auf der Konfiguration in
    Clarity PPM
    (klassisch) unter "Verwaltung","Projektmanagement", "Zeitformularoptionen".
  • Um die beste und effektivste Anzeige Ihrer Zeitformular-Raster zu erlangen, wählen Sie folgende Zeitformularspalten in der aufgelisteten Reihenfolge in
    Clarity PPM
    (klassisch):
    • Beschreibung
    • Feld "Code" (optional)
    • Feld "Code" (optional)
    • Täglicher Ist-Aufwand
    • Summe
    • Restaufwand
  • Die Liste der verfügbaren Spalten für die Auswahl im Abschnitt "Standardinhalt und -layout" sind reduziert.
  • Folgende Felder bleiben verfügbar, haben jedoch keinen Einfluss auf das neue Layout der Zeitformulare:
    • Investition
    • Investitions-ID
    • Phase
Die "Code"-Felder beziehen sich auf den Code "Kostenart", "Eingabetyp" und die Attribute "Benutzerwert 1" und "Benutzerwert 2". Sie können bis zu zwei "Code"-Felder zur Anzeige in Zeitformularen konfigurieren.
  • Sie können über
    CA Agile Central
    direkt auf Zeitformulare zugreifen. Informationen finden Sie unter
    Integrieren von CA PPM mit CA Agile Central.
  • Der
    Clarity PPM
    -Administrator konfiguriert die Zeitformularspalte, die unter "Verwaltung", "Projektmanagement", "Zeitformularoptionen" angezeigt wird.
  • Die Option "Verbuchung von zukünftigen Zeitformularen zulassen" wurde von "Verwaltung", "Projektmanagement", "Einstellungen" in "Verwaltung", "Projektmanagement", "Zeitformularoptionen" verschoben.
  • Bei nicht SSO-basierte Anmeldungen in CA PPM On-Premise und CA PPM On Demand können Sie über
    CA Agile Central
    direkt auf PPM-Zeitformulare zugreifen. Das CA PPM On Demand-Portal unterstützt diese Funktion nicht.
Personaleinsatz (Ressourcenmanagement) und Einrichtung der Projektmitarbeiter
Führen Sie folgendes Setup in
Clarity PPM
(klassisch) für Ressourcenmanager, Projektmanager, Projektkoordinatoren und Teammitglieder aus. Das Setup ermöglicht es diesen Benutzern, in den neuen Ressourcenmanagementseiten unter "Personaleinsatz" und der neuen projektspezifischen Seite "Mitarbeiter" zu arbeiten:
  • Definieren Sie eine Standardentität mit Abrechnungszeiträumen, die der Teleskopkalender verwenden kann. Schritt-für-Schritt-Anweisungen finden Sie im Video: Einrichten der Zeiträume der Ressourcenzuordnungen.
    • Ressourcenmanagement-Ansichten verwenden die Abrechnungszeiträume, um Zuordnungsdaten anzuzeigen.
    • Es gibt keine Obergrenze für den Datumsbereich der Zeiträume, die Sie definieren können.
    • Der Teleskopkalender zeigt insgesamt 60 Zeiträume an. Sie können im Teleskopkalender in den Zeiträumen rückwärts oder vorwärts navigieren.
    • Sie sind nur durch die Abrechnungszeiträume eingeschränkt, die Sie
      nicht
      in der Standardentität definiert haben.
  • Aktivieren Sie folgende Aufträge, und führen Sie sie aus (nur für Upgrade-Kunden). Schritt-für-Schritt-Anweisungen finden Sie im Video: Einrichten der Ressourcenmanagement-Ansichten.
    • Status der gemischten Buchung konvertieren
    • Ressourcenmanagement-Kurven auffüllen
  • Erteilen Sie Benutzern je nach ihrer Rolle die entsprechenden Buchungsrechte. Weitere Informationen zu den erforderlichen Zugriffsrechten finden Sie in den jeweiligen Rollenabschnitten in diesem Artikel. Die erforderlichen Zugriffsrechte für
    Projektmanager
    finden Sie beispielsweise im Abschnitt Projektmanager.
  • Definieren Sie einen standardmäßigen Basiskalender. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Schichten, Kalendern und Arbeitstagen.
  • Richten Sie eine standardmäßige Systemwährung ein. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten von Währungen und Devisenkurse.
Sie können jetzt eine Standard-Entität aus den Entitätseigenschaften oder über die Seite "Finanzmanagement – Standardeinstellungen" angeben. Weitere Informationen finden Sie unter
Erstellen einer Entität
in Konfigurieren eines organisationsorientierten Strukturplans (OSP) und Einrichten einer Finanzentität.
Die standardmäßige Konfiguration des internen Sofort-Zeitscheibenverfahren für die Zuordnung und Zuweisung der Ansichten mit zeitskalierten Werten wurden nicht geändert: Die Werte sind:
  • Insgesamt 28 Tage, beginnt 7 Tage vor dem heutigen Tag
  • Insgesamt 16 Wochen, beginnt 2 Wochen vor der aktuellen Woche
  • Insgesamt 36 Monate, beginnt 12 Monate vor dem aktuellen Monat
Projektmitarbeiter
Stellen Sie sicher, dass in
Clarity PPM
(klassisch) ein Standardwert für die folgenden Attribute des Objektes "Team" definiert ist. Wenn kein Standardwert für diese Attribute definiert ist, können die Benutzer die Teamdatensätze eines Projekts in
"Neue Benutzererfahrung"
nicht bearbeiten.
  • Buchungsstatus
  • Anforderungsstatus
Das Attribut "Anforderungsstatus" ist in der
"Neue Benutzererfahrung"
nicht sichtbar, da Anforderungen nicht unterstützt werden.
Keine Änderungen
Gesprächsbenachrichtigungen
Benachrichtigungen werden in der
"Neue Benutzererfahrung"
angezeigt, wenn Benutzer andere Benutzer in einer Konversation @erwähnen.
  • Auf der Seite "Benachrichtigungen" können Sie festlegen, wie Sie Benachrichtigungen für Gespräche empfangen.
  • Sie können zwei Benachrichtigungsvorlagen für Gespräche bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Benachrichtigungen und Benachrichtigungsvorlagen.
  • Sie können alle Gesprächsbenachrichtigungen für alle Benutzer löschen. Weitere Informationen finden Sie unter
    Purge Notifications Job
    (Auftrag zur Löschung von Benachrichtigungen).
Blueprint-Konfiguration
Konfigurieren Sie als Anwendungsbesitzer oder Inhaltsadministrator die folgenden Blueprint-Typen:
  • Projekt-Blueprints, mit denen festgelegt wird, welche Projekteigenschaften für einen bestimmten Geschäftsbereich wie Marketing oder IT angezeigt werden
  • Blueprints für benutzerdefinierte Investitionstypen, mit denen die Layouts der verschiedenen Investitionstypen konfiguriert werden, die Ihre Organisationsziele widerspiegeln
Für Blueprints sind folgende Konfigurationen zugelassen:
  • Erstellen benutzerdefinierter Blueprints durch Kopieren des standardmäßigen Projekt-Blueprint, des Standard-Blueprint für benutzerdefinierte Investitionen oder anderer benutzerdefinierter Blueprints
  • Legen Sie einen Standard-Blueprint fest, damit das System die Attribute und das Abschnittslayout des Standard-Blueprints verwenden kann, wenn Sie keinen Blueprint konfiguriert haben.
  • Verknüpfen von Projektvorlagen mit Projekt-Blueprints. Benutzerdefinierte Investitions-Blueprints werden nicht mit Vorlagen verknüpft.
  • Bearbeiten eines benutzerdefinierten Blueprint, um die Layout-Details zu ändern (Felder, Darstellungen und Module). Für benutzerdefinierte Investitions-Blueprints können Sie nur die Detailansicht konfigurieren.
  • Veröffentlichen des konfigurierten Blueprint, um die Änderungen in Vorlagen, Projekten und benutzerdefinierten Investitionen verfügbar zu machen
Die folgenden Attribut-Datentypen sind nicht für die Blueprint-Konfiguration verfügbar:
  • URL
  • Anlage
  • Benutzerdefinierter zeitskalierter Wert (TSV)
Unter
"Neue Benutzererfahrung": Zugriffsrechte
in der Clarity PPM Access Rights Reference finden Sie die Liste der erforderlichen Zugriffsrechte für Blueprints.
Blueprints sind nicht in PPM (klassisch) verfügbar.
Teams
Als Administrator erstellen Sie Teams mit definierten Zuordnungen für adaptive Mitarbeiterplanung. Weitere Informationen finden Sie unter Neue Benutzererfahrung: Konfigurieren von Teams.
  • Projektmanager können ihren Projekten die konfigurierten Teams über die Projektregisterkarte "Mitarbeiter" oder die Funktion "Personaleinsatz" hinzufügen. Die Buchungsrechte "Vorgemerkt" oder "Fest gebucht" sind erforderlich.
  • Projektmanager können die konfigurierten Teams Projektaufgaben zuordnen. Das Zugriffsrecht "Resource - View" (Ressource – Anzeigen) ist erforderlich.
  • Projektmanager können jeweils nur eine Ressource oder Rolle entfernen. Verwenden Sie PPM (klassisch), um mehrere Ressourcen oder Rollen gleichzeitig zu entfernen.
  • Benutzer können auch Kostenpläne basierend auf Teamzuordnungen oder -zuweisungen auffüllen.
  • Benutzer können Zeiteinträge für ein Team vornehmen. Zeiteintragsrechte und Zeitgenehmigungsrechte sind erforderlich.
  • Benutzer können Teams durch andere Mitarbeiter ersetzen.
  • Sie können keine Teams in PPM (klassisch) erstellen; allerdings wird es in PPM (klassisch) als eine neue Ressource auf der Seite "Ressourcenliste" unter "Startseite" angezeigt, nachdem Sie ein definiertes Team in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    erstellt haben.
  • Sie können bestimmte Rechte für lizenzierte Benutzer zuweisen, um auf das Team als eine Ressource in der gesamten Anwendung zuzugreifen. Ein Benutzer benötigt nur Zugriffsrechte auf die Teamressource und nicht auf die Personen im Team.
  • Sie können die allgemeinen und finanziellen Eigenschaften für die Teamressource wie bei allen anderen Arbeitsressourcen angeben.
  • Benutzer mit den entsprechenden Zugriffsrechten können Teamdatensätze als Mitarbeiter in einem Projekt oder einer nicht projektbezogenen Investition mit XOG importieren oder exportieren.
Setup für Roadmaps
Schließen Sie das folgende Setup in
Clarity PPM
(klassisch) ab, damit Portfoliomanager die neuen Roadmapping-Funktionen verwenden können:
  • Definieren Sie eine Standardentität mit monatlichen, vierteljährlichen und jährlichen Abrechnungszeiträumen für die Verwendung durch das Zeitskala-Layout. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines organisationsorientierten Strukturplans (OSP) und Einrichten einer Finanzentität.
  • Erstellen Sie benutzerdefinierte globale Auswahllisten mit den Suchoptionslisten-Werten, die Ihre Organisation in allen Roadmaps verwenden möchte. Weitere Informationen finden Sie unter
    Erstellen einer benutzerdefinierten globalen Auswahlliste
    .
Roadmaps sind nicht in PPM (klassisch) verfügbar.
Projektmanager
Funktion
"Neue Benutzererfahrung"
Clarity PPM
(klassisch)
Zugriffsrechte für Projektmanager
Um auf die neuen Projektmanagement-Seiten zuzugreifen, müssen dem Projektmanager die folgenden Zugriffsrechte in
Clarity PPM
(klassisch) zugewiesen sein:
  • "Projekt - Aus Vorlage erstellen" (global) oder "Projekt - Erstellen"
  • "Projekt - Anzeigen" (Instanz) für die Vorlagen, auf die sie zugreifen können, um Projekte zu erstellen
  • Projektmanagement - Navigieren
  • Projektmanagement – Kachel-Navigation
  • Projekte - Navigieren
  • Ressource - Vormerken - Alle (Global)
    Hinweis: Wir empfehlen das Recht
    Ressource – Vormerken – Alle
    , da Projektmanager mit diesem Recht alle aktiven Ressourcen und Rollen für das Projektteam besetzen können. Sie können das Recht
    Ressourcen – Vormerken
    auf Instanz- oder OSP-Ebene verwenden,
    jedoch kann diese Praktik die Leistung der Personaleinsatz-Portlets reduzieren
    . Stellen Sie sicher, dass Sie Vormerkrechte für alle Ressourcen und Rollen zum Projektmanager vorzeitig zuweisen. Anderenfalls werden Fehler auftreten, wenn Sie das Projekt erstellen und das Projektteam auffüllen.
  • Statusbericht - Erstellen (Global)
  • Statusbericht - Alle bearbeiten (Global)
Der Benutzer, der das Projekt erstellt, erhält automatisch das Zugriffsrecht "Projekt - Manager (automatisch)".
Um es einem Projektmanager zu ermöglichen, ein Projekt mithilfe einer Vorlage mit Finanzplänen zu erstellen und die Pläne auf Projektseiten von
Clarity PPM
(klassisch) zu kopieren, weisen Sie folgende Zugriffsrechte zu:
  • Kostenplan - Bearbeiten
  • Leistungsplan - Bearbeiten
  • Budgetplan - Bearbeiten
Damit ein Projektmanager Finanzfelder wie "Kostentyp", "Finanzstatus" oder "Kapitalisierung %" bearbeiten kann, weisen Sie ihm das Zugriffsrecht "Projekt – Finanzen bearbeiten" auf Instanz- oder OSP-Ebene zu.
Keine Änderungen
Projekterstellung
Automatische Nummerierung für das Attribut "Investitions-ID" für das Objekt "Projekt" muss in
Clarity PPM
(klassisch) aktiviert sein, um Projekte in
"Neue Benutzererfahrung"
zu erstellen. Wenn Sie versuchen, ein Projekt zu erstellen, ohne dabei die automatische Nummerierung zu aktivieren, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Weitere Informationen zu diesem Fehler finden Sie unter
Automatisch nummerierte Attribute
in
Clarity PPM
Studio-Objekte und Attribute.
  • Sie können ein Projekt nur mithilfe einer vorhandenen Projektvorlage erstellen, die in
    Clarity PPM
    (klassisch) erstellt wird.
Keine Änderungen.
Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Projekten auf der Basis von Projektvorlagen.
Projekt-Visuals
Der Systemadministrator kann die folgenden Darstellungen in Blueprints konfigurieren, um sie als Messwerte auf Projektkacheln anzuzeigen. Basierend auf dem zugehörigen Blueprint sieht der Projektmanager maximal drei Darstellungen auf der Projektkachel.
  • % abgeschlossen (Ringdiagramm)
  • Verbleibendes Budget (Kreisdiagramm)
  • Ausgegebenes Budget (Kreisdiagramm)
  • Verbleibende Tage (Kreis)
  • Tage bis zum Start (Kreis)
  • Verbleibender Aufwand (Kreisdiagramm)
  • Benötigter Aufwand (Kreisdiagramm)
  • Enddatum (Kalender)
  • Nächster Meilenstein (Diamant)
  • Anfangsdatum (Kalender)
Keine Änderungen
Rollen
  • Sie können Arbeitsrollen
    nur
    über die Funktion "Personaleinsatz" oder die Projektregisterkarte "Mitarbeiter" hinzufügen.
  • Sie können das Ersetzen einer Rolle nur über die Funktion "Personaleinsatz" oder die Projektregisterkarte "Mitarbeiter" durchführen.
  • Wenn Sie eine Projektvorlage haben, in der dem Team Rollen zugewiesen sind, und Sie erstellen auf Grundlage dieser Vorlage ein Projekt in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    , dann werden nur die Arbeitsrollen unter der Projektregisterkarte "Mitarbeiter" angezeigt. Alle Nichtarbeitsressourcen und -rollen werden nur auf der Projektmitgliederseite in
    Clarity PPM
    (klassisch) angezeigt.
  • Wenn Sie eine Projektvorlage haben, in der den Aufgaben Rollen zugewiesen sind, und Sie auf Grundlage dieser Vorlage ein Projekt in
    "Neue Benutzererfahrung"
    erstellen, dann sind die Rollen im neuen Projekt immer noch den Aufgaben zugewiesen. Sie können die Rollen durch bestimmte Ressourcen mithilfe der Personaleinsatzfunktion ersetzen.
Sie können sowohl Arbeits- als auch Nichtarbeitsrollen hinzufügen und verwalten.
Aufgaben und Zuweisungen
  • Projektmanager und Teammitglieder können Aufgaben, Meilensteine und Phasen erstellen, aktualisieren und löschen.
  • Projektmanager und Teammitglieder können vorhandene Ressourcen, Rollen und Teams, die personell besetzt sind, einer Aufgabe hinzufügen.
  • Projektmanager können Nicht-Teammitglieder Aufgaben zuweisen, wenn folgende Bedingungen zutreffen:
    • Die Einstellung "Zuweisungspool" für das Projekt ist in
      Clarity PPM
      (klassisch) auf "Ressourcenpool" festgelegt.
    • Der Projektmanager hat die Buchungsrechte "Fest gebucht" oder "Vorgemerkt" für Ressourcen, Rollen oder Teams, die noch im Projekt sind.
  • Die vollständige Funktionalität steht nur für eine Zwei-Ebenen-Aufgabenhierarchie zur Verfügung; Phasen, die Aufgaben enthalten. Für eine Aufgabenhierarchie mit mehr als zwei Ebenen, wird die Aufgabenliste angezeigt, aber Drag-and-Drop ist deaktiviert. Außerdem können Sie nur die Blattebenenaufgaben aktualisieren. Dies gilt nur für die Aufgabe "Listenansicht" und nicht für die Pinnwandansicht.
    Sie können die Aufgaben per Drag-and-drop auf eine beliebige Stelle in der Hierarchie ziehen. Sie können ausgeblendete Phasen auch per Drag-and-drop verschieben.
  • Wenn die Projektverwaltungseinstellung
    Erstellen von aufwandgesteuerten Aufgaben zulassen
    in
    Clarity PPM
    (klassisch) ausgewählt ist, dann sind die aufwandgesteuerten Aufgaben in der Aufgabenliste in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    sichtbar.
  • Nur zwei Aufgabenstatus ("Offen" und "Abgeschlossen") werden unterstützt. Die Aufgabensstatus "Nicht gestartet" und "Gestartet", die in
    Clarity PPM
    (klassisch) festgelegt sind, werden in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    als "Offen" betrachtet.
  • Sie können ein "Projekt-To Do" für Phasen, Aufgaben oder Meilensteine erstellen.
    • Sie können für jede Aufgabe, Phase oder jeden Meilenstein bis zu 25 "To Do"-Datensätze erstellen.
    • Es ist keine XOG-Unterstützung für Aufgaben vorhanden.
  • Wenn der Aufgabenstatus auf "Abgeschlossen" festgelegt wird, dann wird der Restaufwand automatisch auf Null (0) und "Fortschrittsgrad" auf 100 Prozent festgelegt. Sie können den Feldwert "Fortschrittsgrad" nur bearbeiten, wenn der Feldwert "Fortschrittsgrad-Berechnung" auf "Manuell" eingestellt ist.
Projektaufgaben sind in PPM (klassisch) nicht sichtbar.
Aufgabenlistenansicht, Pinnwandansicht und Rasteransicht
  • Projektmanager, Teammitglieder und andere Benutzer mit Projektzugriff können Aufgaben in der Listenansicht, Pinnwandansicht oder Rasteransicht anzeigen und verwalten.
  • Wenn Sie in der "Listenansicht" oder "Pinnwandansicht" Ressourcen bestimmten Aufgaben zuweisen, werden den zugewiesenen Ressourcen automatisch Zugriffsrechte in
    Clarity PPM
    (klassisch) erteilt.
  • Die Pinnwandansicht ermöglicht es Benutzern, untergeordnete Aufgaben in Spalten anzuordnen.
    • Phasenaufgaben werden nicht in der Pinnwandansicht angezeigt.
    • Sie können neue Aufgaben in einer Spalte erstellen.
    • Sie können Spalten einfügen, löschen oder umbenennen.
    • Sie können eine Aufgabe in einer Spalte neu anordnen oder in eine andere Spalte verschieben.
Das Pinnwand-Layout für Aufgaben ist in PPM (klassisch) nicht verfügbar. Allerdings können Administratoren Aufgaben in einer Liste oder einem Raster-Portlet auf einer Seite konfigurieren.
Gantt-Ansicht und Scheduler
Gantt-Ansicht und Scheduler werden in der
"Neue Benutzererfahrung"
nicht unterstützt.
Keine Änderungen
  • Projektmanager, Teammitglieder und andere Benutzer mit Projektzugriff können den Projektplan in der Gantt-Ansicht oder einen externen Scheduler wie Microsoft Projekts oder Workbench anzeigen.
  • Benutzer mit Managementzugriff für die Projektbearbeitung können den Projektplan in der Gantt-Ansicht oder im Scheduler bearbeiten.
Projektstatusberichte (PDF oder editierbares Raster)
  • Benutzer mit Projektbearbeitungsrechten und Rechten für die Erstellung von Statusberichten können Statusberichte erstellen.
  • Benutzer mit Projektbearbeitungsrechten und Rechten zur Bearbeitung von Statusberichten können Statusberichte bearbeiten. Sie können auch eine Vorschau anzeigen und Statusberichte im PDF-Format veröffentlichen.
    Das System zeigt die Statusbericht-Instanz, bei der "Berichtsstatus" den Wert "Entwurf" für das aktuellste Berichtsdatum aufweist.
  • Wenn Sie einen Statusbericht veröffentlichen, wird eine neue Statusberichtsinstanz erstellt, und die Werte aus dem neuesten veröffentlichten Statusbericht werden aufgefüllt.
  • Teammitglieder können den Statusbericht nur auf der aktuellen Registerkarte anzeigen. Sie können auch zuvor veröffentlichte Statusberichte auf der Registerkarte "Berichte" anzeigen. Die Optionen "Vorschau" und "Vorschau für aktuelle Elemente" sind für Teammitglieder deaktiviert.
  • Die
    "Neue Benutzererfahrung"
    verwendet das Unterobjekt des PMO Accelerator-Statusberichts. Benutzerdefinierte Attribute, die dem Unterobjekt "Statusbericht" hinzugefügt wurden, sind in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    nicht sichtbar.
  • Benutzer können einen Projekt-Blueprint konfigurieren, um das Raster "Projektstatus" in ihre Projekte einzuschließen. Sie können keinen PDF-Bericht aus dem Raster erstellen, aber Sie können benutzerdefinierte Attribute anzeigen und bearbeiten.
Keine Änderungen. Der PDF-Statusbericht wird in PPM (klassisch) angezeigt. Auch wenn der Berichtstatus als "Endgültig" markiert wird, wird kein neuer Statusbericht erstellt.
Es wird nicht empfohlen, eine Statusberichtsinstanz gleichzeitig in Clarity PPM (klassisch) und
"Neue Benutzererfahrung"
zu aktualisieren. Die Werte werden in den beiden Benutzeroberflächen unterschiedlich aktualisiert. In der
"Neue Benutzererfahrung"
wird bei einem Speichervorgang nicht die gesamte Seite aktualisiert. Nur die betroffenen Werte werden aktualisiert. Wenn Sie eine Änderung in Clarity PPM (klassisch) vornehmen, wird diese nur dann in
"Neue Benutzererfahrung"
widergespiegelt, wenn Sie aus Clarity PPM (klassisch) navigieren und das Projekt dann erneut in
"Neue Benutzererfahrung"
öffnen. Alternativ können Sie den Browser aktualisieren, um diese Aktualisierung anzuzeigen.
Projektdokumente
  • Standardmäßig können Projektmanager und Teammitglieder alle mit ihrem Projekt verbundenen Dokumente anzeigen und bearbeiten (hochladen, herunterladen, löschen und Tags hinzufügen). Bestimmte Dokumente haben verschiedene Zugriffe.
  • Nicht-Teammitglieder, die über das Zugriffsrecht "Projekt – Bearbeiten" verfügen, können alle Dokumente anzeigen und bearbeiten.
  • Nicht-Teammitglieder, die über das Zugriffsrecht "Projekt – Anzeigen" verfügen, können Dokumente anzeigen und herunterladen.
  • Der Administrator legt Projektdokumenteinstellungen in der Governor-Eigenschaftsdatei fest. Standardmäßig können Sie z. B. nicht mehr als fünf Dateien mit einer maximalen Größe von 20 MB hochladen. Ihr Administrator kann auch die Dateitypen bestimmen, die hochgeladen werden können.
  • Die Versionskontrolle wird in "Neue Benutzererfahrung" nicht unterstützt. Wenn für Ihre Umgebung die Versionskontrolle für Dokumente erforderlich ist, dann verwenden Sie PPM (klassisch).
Keine Änderungen
Projektverknüpfungen
  • Projektmanager und Benutzer mit Projektbearbeitungsrechten können externe Hyperlinks für das Projekt hinzufügen und entfernen und die Links in Kategorien gruppieren.
  • Teammitglieder und Benutzer mit Projektanzeigerechten können Hyperlinks für das Projekt anzeigen und auf diese zugreifen.
Keine Änderungen
Projektdetails
  • Die Seite PROJEKTDETAILS ist als Registerkarte verfügbar.
  • Mit Projektbearbeitungsrechten können Sie die Projekt-Banner-Farbe bearbeiten.
  • Felder und Bereichslayout basieren auf der verknüpften Blueprint-Konfiguration.
  • Einige Projektfelder sind zur Konfiguration mittels Blueprints nicht verfügbar, und daher werden sie auf der Seite "Projektdetails" nicht angezeigt. Die vollständige Liste finden Sie unter "Neue Benutzererfahrung": Konfigurieren von Projekt- und Investitions-Blueprints.
Keine Änderungen.
Sie können die Projektbanner-Farbe nur in der
"Neue Benutzererfahrung"
bearbeiten.
Risiken, Probleme und Änderungen
  • Um die Registerkarten mit Daten anzuzeigen, benötigen Benutzer zusätzliche Anzeigerechte für Risiken, Probleme und Änderungen sowie Projektrechte. Unter
    Project and Portfolio Management Access Rights
    in der
    Access Rights Reference
    finden Sie die komplette Liste der erforderlichen Zugriffsrechte.
  • Änderungsanträge in
    Clarity PPM
    (klassisch) sind in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    in "Änderungen" umbenannt.
Keine Änderungen.
Anzeigen von Risiken, Problemen oder Änderungen
  • Um nur die Risiken, Probleme und Änderungen auf den Registerkarten in einem Projekt anzuzeigen, benötigen Benutzer die folgenden Zugriffsrechte:
    • Projekt - Risiko, Problem, Änderungsantrag - Anzeigen
    • Projektanzeigerechte
  • Mit den Anzeigerechten können Benutzer die Modulsymbole für Risiken, Probleme und Änderungen in den Projektkacheln anzeigen, wenn sie im Blueprint konfiguriert sind. Wenn Benutzer auf ein Symbol klicken, gelangen sie zum ersten Modul, das im Blueprint konfiguriert ist, für das sie Anzeigezugriffsrechte haben. Falls solch ein Modul nicht vorhanden ist, bleibt der Benutzer auf der Projektkachelseite.
  • Der Benutzer kann nur mit den Anzeigezugriffsrechten auf den Registerkarten nichts hinzufügen, bearbeiten oder löschen.
  • Benutzer mit den Anzeige-, Erstellungs- und Bearbeitungszugriffsrechten können Zeilen hinzufügen und bearbeiten, indem Sie das Symbol "Zeile hinzufügen" und das Kontextmenü für das Raster verwenden. Sie können Zeilen nicht löschen.
Keine Änderungen. Das Kontextmenü für das Raster ist nicht verfügbar.
Erstellen und Bearbeiten von Risiken, Problemen und Änderungen
  • Um eine Zeile mit dem Symbol "Zeile hinzufügen" oder dem Kontextmenü des Rasters hinzuzufügen, benötigt der Benutzer das Zugriffsrecht
    Projekt - Risiko, Problem, Änderungsantrag - Erstellen/Bearbeiten
    mit Anzeigerechten für das Projekt.
  • Benutzer mit dem Recht
    Erstellen/Bearbeiten
    , jedoch ohne das Recht "Löschen", können Zeilen nicht über das Kontextmenü für das Raster löschen.
  • Benutzer mit den Erstellungs-, Bearbeitungs- und Löschrechten können Zeilen hinzufügen, bearbeiten und löschen, indem Sie das Symbol "Zeile hinzufügen" und das Kontextmenü für das Raster verwenden.
Keine Änderungen. Das Kontextmenü für das Raster ist nicht verfügbar.
Löschen von Risiken, Problemen oder Änderungen
  • Um eine Zeile mit dem Kontextmenü des Rasters zu löschen, benötigt der Benutzer das
    Zugriffsrecht Projekt - Risiko, Problem, Änderungsantrag - Löschen
    mit Anzeigerechten für das Projekt.
  • Benutzer mit dem Recht "Löschen", jedoch ohne das Recht "Erstellen/Bearbeiten" erhalten eine Fehlermeldung, wenn Sie auf die Registerkarten "Risiken", "Probleme" und "Änderungen" klicken.
  • Benutzer mit dem Recht "Löschen" und "Anzeigen", jedoch ohne das Recht "Erstellen/Bearbeiten" können Zeilen nur über das Kontextmenü für das Raster löschen. Sie können keine Zeilen hinzufügen.
Keine Änderungen. Das Kontextmenü für das Raster ist nicht verfügbar.
Auch wenn der Benutzer das Instanz-Zugriffsrecht zum Löschen der Risiken, Probleme oder Änderungsanträge für ein bestimmtes Projekt hat, sieht er nicht die Registerkarten "Risiken", "Probleme" oder "Änderungsanträge".
OSP-Zugriffsrechte
Für Benutzer mit Zugriffsrechten für einen OSP wird der ausgewählte OPS-Zuordnungsmodus berücksichtigt. Zum Beispiel kann ein Benutzer mit Zugriff auf das OSP der Vertriebsabteilung mit dem OSP-Zuordnungsmodus festgelegt auf "Nur Einheit" die Registerkarten "Risiken", "Probleme" und "Änderungen" für alle Projekte in der Vertriebsabteilung anzeigen. Der Benutzer benötigt auch Anzeigezugriffsrechte für alle Projekte in der Abteilung.
Keine Änderungen
Projektmitarbeiter
  • Definieren Sie die Standardzuordnung und -zuordnungstermine auf der "Mitarbeiter"-Seite des Projekts.
  • Benutzer mit Projektbearbeitungszugriff und Buchungsrechten für Arbeitsressourcen und Rollen können erfolgreich Mitarbeiter (Ressourcen, Rollen und definierte Teams) zu einem Projekt hinzufügen.
  • Projektmanager können Mitarbeiter für ein Projekt vormerken oder fest buchen, je nachdem, über welche Buchungsrechte sie verfügen.
  • Wenn Mitarbeiter zu einem Projekt hinzugefügt werden, dann kann der Projektmanager alle aktiven Ressourcen und Rollen sehen. Wenn der Projektmanager jedoch keine Buchungsrechte für einen Mitarbeiter hat, können sie die Mitarbeiter nicht zum Projekt hinzufügen.
Nicht unterstützte Mitarbeiterattribute
Nicht alle Mitarbeiterattribute, die in
Clarity PPM
(klassisch) unterstützt werden, sind im Raster "Projektmitarbeiter" verfügbar. Die folgenden Attribute stehen im Mitarbeiterraster nicht für die Konfiguration zur Verfügung.
  • Zuordnungskosten
  • Basisplankosten
  • Basisplanende
  • Basisplananfang
  • Basisplanverwendung
  • Basisplanabweichung
  • Buchungsmanager
  • Währungscode
  • Feste Zuordnungskosten
  • Ende der festen Zuordnung
  • Ist-Aufwand für Vorfälle
  • Investitionsname
  • Investitionstyp
  • Partition
Einrichtung (nur für Upgrades)
Der Status "Gemischte Buchung" wird in der
"Neue Benutzererfahrung"
nicht unterstützt. Wenn in
Clarity PPM
(klassisch) gemischte Zuordnungen vorhanden sind, werden diese Zuordnungen auf der Projektseite "Mitarbeiter" in der
"Neue Benutzererfahrung"
als "vorgemerkt" angezeigt. Es wird allerdings keine Fehlermeldung angezeigt.
In
Clarity PPM
(klassisch) muss der Administrator den in CA PPM 15.2 eingeführten Auftrag "Status der gemischten Buchung konvertieren" aktivieren und ausführen. Der Auftrag entfernt die gemischten Buchungen und deaktiviert die Einstellung, die gemischte Buchungen zulässt.
Hinzufügen von Ressourcen zu Mitarbeitern (mit Registerkarten "Personaleinsatz" oder "Projektmitarbeiter")
  • Wenn Sie eine Ressource zu den Projektmitarbeitern hinzufügen, wird die Ressource mit dem Standardwert für die Zuordnung hinzugefügt. Das Verwenden des Standardwerts bei der Zuordnung kann dazu führen, dass die Ressource überlastet ist.
  • Wenn Sie eine Ressource hinzufügen, deren primäre Rolle deckungsgleich mit einer bestehenden Rolle unter den Mitarbeitern ist, wird die Ressource einfach hinzugefügt. Der Zuordnungsbetrag für die bestehende Rolle reduziert sich nicht.
Keine Änderungen.
Hinzufügen von Ressourcen zu den Mitarbeitern
  • Wenn Sie eine Ressource zu den Projektmitarbeitern hinzufügen, werden Sie benachrichtigt, dass sie entweder "Überbuchung" oder "verbleibende Zuordnung" auswählen müssen.
  • Wenn Sie eine Ressource hinzufügen, deren primäre Rolle deckungsgleich mit einer bestehenden Rolle unter den Mitarbeitern ist, werden Sie darauf hingewiesen, dass die Rolle bereits existiert. Sie können entscheiden, ob Sie die vorhandene Rolle durch die neue Ressource ersetzen möchten.
Ersetzen von Mitarbeitern (mithilfe der Projektregisterkarte "Mitarbeiter")
  • Ersetzen Sie eine Rolle durch eine andere Rolle, Ressource oder durch ein anderes definiertes Team.
  • Ersetzen Sie eine Ressource durch eine andere Ressource, Rolle oder durch ein anderes definiertes Team.
  • Ersetzen Sie ein definiertes Team durch ein anderes Team oder durch eine andere Ressource oder Rolle.
Ersetzen von Mitarbeitern (mithilfe der Funktion "Personaleinsatz")
  • Ersetzen Sie eine Rolle durch eine andere Rolle, Ressource oder durch ein anderes definiertes Team.
Die Option zum Ersetzen einer Ressource oder eines definierten Teams ist in "Personaleinsatz" nicht verfügbar.
Hinweis
: Auf der Projektregisterkarte "Mitarbeiter" und bei der Funktion "Personaleinsatz" berücksichtigt die Rollenersatzaktion die Projektverwaltungseinstellung "Aufgaben beim Ersetzen der Rolle neu zuweisen". Vollständige oder teilweise Ersetzungen erfolgen basierend auf der Kombination von Zugriffsrechten, Verwaltungseinstellungen und vorhandenem Ist-Aufwand.
Die Möglichkeit, eine Rolle durch eine andere Rolle zu ersetzen, ist in
Clarity PPM
(klassisch) nicht verfügbar.
Ressourcenmanager
Funktion
"Neue Benutzererfahrung"
Clarity PPM
(klassisch)
Zugriffsrechte für Ressourcenmanager
Wenn ein Teammitarbeiter einem Ressourcenmanager zugewiesen ist, werden folgende Zugriffsrechte an den Ressourcenmanager über das Teammitglied automatisch zugewiesen:
  • Ressource - Manager (automatisch) (dazu gehören die Buchungsrechte "Vorgemerkt" und "Fest gebucht" für Ressourcen)
  • Ressource - Finanzeigenschaften bearbeiten
  • Ressource - Bearbeiten
Um auf die neuen "Personaleinsatz"-Seiten (Ressourcenmanagementseiten) zuzugreifen, müssen dem Ressourcenmanager die folgenden Zugriffsrechte in
Clarity PPM
(klassisch) zugewiesen sein:
  • Personaleinsatz – Navigieren
  • Buchungsrechte "Vorgemerkt" oder "Fest gebucht" für Rollen (für das Ersetzen von Rollen)
  • Anzeige- oder Bearbeitungsrechte für die Investition (projektbezogen und nicht projektbezogen), um Teamzuordnungen hinzuzufügen, zu bearbeiten oder zu entfernen.
Keine Änderungen
Zeitformulare: Zugriffsrechte "Prüfung" und "Genehmigung"
Als Ressourcenmanager können Sie die Details der vorgelegten Zeitformulare prüfen und entweder genehmigen oder Zeitformulare für andere zurücksenden. Die Optionen sind verfügbar, wenn Sie über die folgenden Zugriffsrechte für Genehmigung von Zeitformularen verfügen:
  • Zugriffsrecht "Zeitformulare - Navigieren" (global) zur Prüfung und Genehmigung von Zeiten.
  • Zugriffsrechte "Zeitformulare - Alle genehmigen" (global) oder "Ressource - Zeiten genehmigen" (Instanz). Die Zugriffsrechte stellen sicher, dass die Ressourcen, für die Sie der Ressourcenmanager sind, in der Liste "Mein Team" auf der Seite "Prüfung" und "Genehmigung" angezeigt werden.
Keine Änderungen.
Sie können die Details auf offene, zurückgesendete, vorgelegte, genehmigte und verbuchte Zeitformulare für andere Personen prüfen. Die Optionen sind verfügbar, wenn Sie über die Zugriffsrechte für Genehmigung von Zeitformularen verfügen.
Zeitformulare: Filtern nach "Mein Team"
Als Ressourcenmanager haben Sie ein Team mit aktiven Ressourcen, die an Sie berichten. Sie sind für das Prüfen und Genehmigen der vorgelegten Zeitformulare für die Ressourcen verantwortlich. Die Ressourcen werden als "Mein Team" (d. h., das Team der aktiven Ressourcen, die an Sie berichten) bezeichnet.
Die Standardansicht zeigt eine Liste der vorgelegten Zeitformulare für "Mein Team" oder die aktiven Ressourcen, für die Sie der Ressourcenmanager sind. Sie haben die Zugriffsrechte, um die Zeitformulare für "Mein Team" zu genehmigen. Sie können die Teammitglieder, für die Sie Zeitformulare genehmigen können, filtern und anzeigen.
Keine Änderungen.
Zeitformulare: Genehmigungen
Als Zeitformulargenehmiger können Sie folgende Aktionen für Zeitformulare in unterschiedlichen Status ausführen:
  • Offen: Senden von Erinnerungen an die Teammitglieder.
  • Vorgelegt: Prüfen von detaillierten Zeitformulare und Genehmigen oder Zurücksenden von vorgelegten Zeitformularen an die Teammitglieder.
  • Genehmigt: Zurücksenden der genehmigten Zeitformulare an die Teammitglieder.
  • Verbucht: Erstellen von Kopien der verbuchten Zeitformulare als Anpassungen. Teammitglieder können die Zeitformulare aktualisieren und anschließend zur Bearbeitung erneut vorlegen.
  • Zurückgesendet: Senden von Erinnerungen an die Teammitglieder.
Wenn ein Zeitformular des Typs "Anpassung" vorhanden ist, wird die Anpassung auf einer separaten Zeile von einem zuvor verbuchten Zeitformular, das angepasst wird, angezeigt. Der Zeitformulargenehmiger kann nur die Details für ein vorgelegtes Anpassungszeitformular anzeigen. Details der überfälligen Anpassungszeitformulare können vom Zeitformulargenehmiger nicht angezeigt werden. Der Besitzer des Zeitformulars kann die Details für alle überfälligen Anpassungszeitformulare anzeigen.
Genehmiger von Zeitformularen können ein visuelle Anzeige sehen, die die Summe der Stunden angibt, die über die Summe der Stunden der verfügbaren Arbeitszeit verbucht ist. Die visuelle Anzeige wird für jedes Teammitglied angezeigt, für das Sie Zugriffsrechte für die Genehmigung von Zeitformularen haben.
Es ist ein bekanntes Problem vorhanden, bei dem die Seite zur Prüfung und Genehmigung der Zeitformulare die Zeit nur in Stunden (statt in Tagen) anzeigt, wenn Ihr Administrator die Anzeigeeinheit der Zeiteinträge als "Tage" in
Clarity PPM
(klassisch) festgelegt hat.
Keine Änderungen.
Verfügt ein Zeitformulargenehmiger entweder über das Zugriffsrecht "Zeitformulare - Alle bearbeiten" (global) oder "Ressource - Zeiterfassung" (Instanz) für andere Personen, dann kann der Zeitformulargenehmiger Zeitformulare für andere Personen erstellen und bearbeiten.
Zeitformular-Prozesse
Wenn Sie ein Zeitformular in der
"Neue Benutzererfahrung"
aktualisieren, kann ein Zeitformularprozess, der in
Clarity PPM
(klassisch) definiert und aktiviert wurde, ausgelöst werden. Der Prozess kann das Feld "Zeitformularstatus" sperren. Die Schaltflächen "Genehmigen" und "Zurücksenden" werden weiterhin auf dem vorgelegten Zeitformular mit einem gesperrten Statusfeld angezeigt. Wenn Sie allerdings als Zeitformulargenehmiger auf eine der Schaltflächen klicken, um das Zeitformular zu genehmigen oder zurückzusenden, wird folgende Meldung angezeigt:
Fehler beim Aktualisieren des Status für das Zeitformular.
Sie können den Zeitformularstatus nur mithilfe einer Prozessaktion in
Clarity PPM
(klassisch) ändern.
Keine Änderungen.
Wenn ein Zeitformulargenehmiger versucht, ein vorgelegtes Zeitformular zu genehmigen, wird folgende Meldung angezeigt:
TMA-0122: Der Status eines oder mehrerer Zeitformulare konnte nicht geändert werden, da er durch einen Prozess gesperrt ist.
Zeitformulare: Filtern nach Ressourcenmanagern
Als Ressourcenmanager können Sie die Zeitformulare nach einem Ressourcenmanager filtern, für dessen Ressourcen Sie über Zugriffsrechte zur Genehmigung von Zeitformularen verfügen. Sie können die Zeitformulare von Ressourcen, die an andere Manager berichten, anzeigen, genehmigen, zurücksenden und anpassen.
Keine Änderungen.
Zeitformulare: Zeiterfassung für andere Benutzer
Als Ressourcenmanager können Sie Zeitformulare für andere Teammitglieder erstellen, bearbeiten und vorlegen. Sie können Zeiten für andere Ressourcen nur dann eingeben, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:
  • Ihnen ist das Zugriffsrecht
    Ressource - Zeiterfassung
    für diese Ressourcen zugewiesen.
  • Der Ressourcenstatus ist "Aktiv" oder "Gesperrt".
  • Die Ressource ist für Zeiteinträge geöffnet.
  • Die Option "Nachverfolgungsmodus" für die Ressource ist auf "PPM" gesetzt.
Keine Änderungen.
Verwalten von Zuordnungen
Als Ressourcenmanager können Sie folgende Aktivitäten ausführen, um Ihre Teamzuordnungen nur für Arbeitsressourcen zu verwalten:
  • Lastenausgleich (nicht ausgelastet und überlastet)
  • Erfüllen von Personaleinsatzanforderungen für Rollen
  • Verwenden Sie einen Teleskopkalender, um die Ressourcenmanagement-Ansichten nach Abrechnungszeiträumen zu konfigurieren.
  • Verwenden Sie Gespräche, um mit dem Projektkoordinator im Rahmen der Arbeit zu kollaborieren.
Ansicht "Ressourcen – Investitionen"
Sie benötigen die Buchungsrechte "Vorgemerkt" oder "Fest gebucht" für die Ressource, um eine benannte Ressource in der Ansicht anzuzeigen. Zusätzlich zu den allgemeinen Ressourcendetails können Sie außerdem optionale Anzeige- oder Bearbeitungsrechte für die Ressource haben. Basierend auf der richtigen Kombination Ihrer zugewiesenen Zugriffsrechte können Sie die folgenden Aufgaben in dieser Ansicht durchführen:
  • Mit den Rechten "Ressource - Anzeigen" können Sie die Registerkarte mit den allgemeinen Eigenschaften der Ressource anzeigen.
  • Mit den Rechten "Ressource - Bearbeiten" können Sie die Registerkarte mit den allgemeinen Eigenschaften der Ressource bearbeiten.
  • Bei Ressourcen, für die Sie über die Buchungsrechte
    "Fest gebucht" oder "Vorgemerkt"
    verfügen, können Sie auf die zugeordneten Investitionen zugreifen, für die Sie
    keine
    Anzeige- oder Bearbeitungsrechte haben:
    • Anzeigen der vorhandenen Investitionszuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen der Registerkarte "Investitionszuordnung - Detail"
    • Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen von Zuordnungsgesprächen
  • Bei Ressourcen, für die Sie über das Buchungsrechte
    Fest gebucht
    verfügen, können Sie auf die zugeordneten Investitionen zugreifen, für die Sie
    Anzeige- oder Bearbeitung
    srechte haben:
    • Anzeigen, Hinzufügen, Bearbeiten oder Entfernen der Investitionszuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen oder Bearbeiten der Registerkarte "Investitionszuordnung - Detail"
    • Wenn Sie über Bearbeitungsrechte für die Investition verfügen, dann können Sie die Zuordnungsdaten über die geplanten Investitionsdaten hinaus verlängern.
    • Ändern des Buchungsstatus für die Zuordnung von "Vorgemerkt" auf "Fest gebucht"
    • Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Zuordnungsgesprächen
  • Bei Ressourcen, für die Sie über das Buchungsrechte
    Vorgemerkt
    verfügen, können Sie auf die zugeordneten Investitionen zugreifen, für die Sie
    Bearbeitung
    srechte haben:
    • Anzeigen, Hinzufügen, Bearbeiten oder Entfernen der Investitionszuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen oder Bearbeiten der Registerkarte "Investitionszuordnung - Detail"
    • Verlängern der Zuordnungsdaten über die geplanten Investitionsdaten hinaus
    • Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Zuordnungsgesprächen
Ansicht "Anforderungen"
In dieser Ansicht können eingehende Anforderungen angezeigt und Ersetzungen von Rollen durchgeführt werden. Zuordnungen werden in dieser Ansicht nicht hinzugefügt, entfernt oder bearbeitet.
Sie benötigen die Buchungsrechte "Vorgemerkt" oder "Fest gebucht" für die Rolle, um eine benannte Rolle in der Ansicht anzuzeigen. Basierend auf der richtigen Kombination Ihrer zugewiesenen Zugriffsrechte können Sie die folgenden Aufgaben in dieser Ansicht durchführen:
  • Allgemeine Rolleneigenschaften können in dieser Ansicht nicht angezeigt oder bearbeitet werden. Verwenden Sie PPM (klassisch), um allgemeine Rolleneigenschaften zu aktualisieren.
  • Bei Rollen, für die Sie über die Buchungsrechte
    "Fest gebucht" oder "Vorgemerkt"
    verfügen, können Sie auf die zugeordneten Investitionen zugreifen, für die Sie
    keine
    Anzeige- oder Bearbeitungsrechte haben:
    • Anzeigen der vorhandenen Investitionszuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen der Registerkarte "Investitionszuordnung - Detail"
    • Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen von Zuordnungsgesprächen
  • Bei Rollen, für die Sie über das Buchungsrechte
    Fest gebucht
    verfügen, können Sie auf die zugeordneten Investitionen zugreifen, für die Sie
    Anzeige- oder Bearbeitung
    srechte haben:
    • Anzeigen der vorhandenen Investitionszuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen oder Bearbeiten der Registerkarte "Investitionszuordnung - Detail"
    • Wenn Sie über Bearbeitungsrechte für die Investition verfügen, dann können Sie die Zuordnungsdaten über die geplanten Investitionsdaten hinaus verlängern.
    • Senden von Rollenanfragen an spezifisch angeforderte Ressourcenmanager
    • Ausführen von Rollenersetzungen
      • Wenn Sie über
        Anzeige
        rechte für eine Investition verfügen, dann können Sie eine Rollenersetzung mit einer Zielressource ausführen, für die Sie das Buchungsrecht
        Fest gebucht
        haben.
      • Wenn Sie über
        Bearbeitung
        srechte für die Investition verfügen, dann können Sie eine Rollenersetzung mit einer Zielressource ausführen, für die Sie die Buchungsrechte
        Fest gebucht oder Vorgemerkt
        haben.
    • Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen von Zuordnungsgesprächen
  • Bei Rollen, für die Sie über das Buchungsrechte
    Vorgemerkt
    verfügen, können Sie auf die zugeordneten Investitionen zugreifen, für die Sie
    Bearbeitung
    srechte haben:
    • Anzeigen der vorhandenen Investitionszuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen oder Bearbeiten der Registerkarte "Investitionszuordnung - Detail"
    • Bearbeiten der Zuordnungsdaten außerhalb der geplanten Investitionsdaten
    • Senden von Rollenanfragen an spezifisch angeforderte Ressourcenmanager
    • Ausführen einer Rollenersetzung mit einer Zielressource, für die Sie die Buchungsrechte
      Fest gebucht oder Vorgemerkt
      haben.
    • Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen von Zuordnungsgesprächen
Auf der Seite "Benachrichtigungen" können Sie festlegen, wie Benachrichtigungen für Gespräche empfangen werden.
Buchungsrechte für Ressourcen und Rechte für Investitionen wurden NICHT geändert. Sie benötigen die richtige Kombination der Rechte für das Hinzufügen, Bearbeiten und Entfernen von Aktionen für Zuordnungen.
Die Anforderungsfunktionalität hat sich nicht geändert.
Personaleinsatz in Investitionen
Wenn Sie als Ressourcenmanager über ausreichende Zugriffsrechte verfügen, dann können Sie auch die gleichen Aufgaben ausführen, die für den Projektkoordinator beschrieben sind.
Keine Änderungen
Teammitglied
Funktion
"Neue Benutzererfahrung"
Classic PPM
Zugriffsrechte für Teammitglieder
Wenn ein Projektmanager Mitarbeiter über den Mitarbeiterbereich auf der Seite "Gespräche" oder aus der Aufgabenpinnwand oder Listenansicht hinzufügt, werden den Mitarbeitern automatisch die folgenden Zugriffsrechte zugewiesen:
  • Projekt - Navigieren (Global)
  • Projekt - Aufgaben anzeigen (Instanz)
  • Projekt - Aufgabenmanagement (Instanz)
    Dieses Recht ermöglicht es Teammitgliedern, Aufgabenzuweisungen hinzuzufügen, zu bearbeiten und zu löschen.
  • Statusbericht – Anzeigen – Alle (Global)
    Mit diesem Zugriffsrecht können Teammitglieder alle Statusberichtinstanzen für das Projekt anzeigen.
Automatische Rechte werden Mitarbeitern, die über die Ersatzaktion hinzugefügt wurden, nicht zugewiesen. Wenn Sie zum Beispiel eine Rolle für Mitarbeiter haben und Sie die Rolle durch eine benannte Ressource ersetzen, werden der Ressource, die nun das Team ist, nicht automatisch Rechte erteilt.
Wenn Sie einen Mitarbeiter aus einem Projekt entfernen, werden die vom System automatisch zugewiesenen Instanzrechte entfernt. Die automatisch zugewiesenen globalen Rechte werden dem Benutzer nicht entzogen, da globale Zugriffsrechte auch für andere Projekte gelten können.
Bevor Sie als Teammitglied einen Statusbericht bearbeiten können, benötigen Sie die Rechte sowohl für
Projekt – Bearbeiten
als auch
Statusbericht - Bearbeiten
.
Wenn Sie das Teammitglied zu einem Projekt in PPM (klassisch) zuweisen, werden die Rechte nicht automatisch wie in der
"Neue Benutzererfahrung"
zugewiesen.
  • Weisen Sie Teammitgliedern das Zugriffsrecht
    Projektmanagement – Navigieren
    in PPM (klassisch) zu, um ihnen die Anzeige der Option "Projekte" im Hauptmenü zu ermöglichen.
  • Wenn ein Teammitglied niemals als Teilnehmer hinzugefügt wird, weisen Sie ihm das Zugriffsrecht
    Projekt – Ansicht – Management
    zu, um ihm den Zugriff auf das Projekt zu ermöglichen.
  • Damit ein Teammitglied einen Statusbericht in der neuen Benutzererfahrung bearbeiten kann, muss diesem die Rechte sowohl für
    Projekt – Bearbeiten
    als auch
    Statusbericht - Bearbeiten
    zugewiesen werden. In Classic PPM war nur
    Statusbericht – Bearbeiten
    erforderlich.
Zeitformulare: Einträge und Vorlegen
Als Teammitglied geben Sie Ihre Arbeitszeiten nur unter "Eigene Zeitformulare" ein. Sie können Ihr Zeitformular ausfüllen, Ihr Zeitformular vorlegen und nicht genehmigte Zeitformulare zurücksenden. Sie können auch die verbuchten Zeitformulare anpassen.
Voraussetzungen
Überprüfen Sie folgende Anforderungen für die Eingabe von Zeiten und das Vorlegen von Zeitformularen:
  • Sie müssen eines der folgenden Zugriffsrechte haben:
    • "Zeitformulare - Navigieren" (global) und "Ressource - Zeiterfassung" (Instanz) für das Erstellen Ihres eigenen Zeitformulars.
    • "Zeitformulare - Alle bearbeiten" (global), zu denen die Zugriffsrechte für das Erstellen Ihres eigenen Zeitformulars gehören.
  • Folgende Optionen werden für Sie in
    Clarity PPM
    (klassisch) festgelegt (Startseite, Ressourcenmanagement, Ressourcen, Einstellungen):
    • Nachverfolgungsmodus = PPM
    • Für Zeiteintrag geöffnet = Ausgewählt
    • Aktiver Status = Ausgewählt
Zeitformularoptionen
Die folgenden Zeitformularoptionen gelten nur für die
"Neue Benutzererfahrung"
:
  • "Eintrag der Summen der Einzelposten zulassen" – Wenn die Option aktiviert ist, können Sie die Spalte "Summe" in einem Zeitformular aktualisieren. Die tägliche Anzahl an Stunden wird dann aktualisiert und der Gesamtwert gleichmäßig verteilt.
  • "Zeitbescheinigungsmeldung bei Vorlage anzeigen" – Wenn die Option aktiviert ist, wird eine Bescheinigungsmeldung angezeigt, wenn Sie ein Zeitformular vorlegen. Sie können den Text der Bescheinigungsmeldung in
    Clarity PPM
    (klassisch) anpassen.
Keine Änderungen.
  • Sie geben Arbeit für "Eigene Zeitformulare" und in Zeitformulare für andere Personen ein, wenn Sie über das Zugriffsrecht "Zeiteintrag" verfügen.
  • Die folgenden Zeitformularoptionen gelten nicht für
    Clarity PPM
    (klassisch):
    • Eintrag der Summen der Einzelposten zulassen
    • Nachricht zur Bestätigung der Arbeitszeit beim Senden anzeigen
Zeitformulare: Zeitformular erstellen
Sie können folgende Optionen unabhängig voneinander auswählen, wenn Sie ein Zeitformular erstellen:
  • Kopieren der vorherigen Rückmeldeperiode mit oder ohne Stunden
Die Option ist verfügbar, wenn das Teammitglied zuvor ein Zeitformular erstellt hat. Stunden, die für arbeitsfreie Tage eingegeben wurden, werden nicht in das neue Zeitformular kopiert.
  • Aufgaben hinzufügen, die mir zugewiesen sind
Die Option ist verfügbar, wenn das Teammitglied aktuelle Aufgabenzuweisungen hat.
  • Arbeit hinzufügen
    Die Option ist verfügbar, wenn das Teammitglied zum ersten Mal ein Zeitformular erstellt. Sie können Aufgaben für alle Investitionen auswählen, für die Sie ein Teammitglied sind.
Keine Änderungen.
Wenn Sie die Optionen "Auffüllen" oder "Kopieren" ändern, hat dies keine Auswirkungen auf die Funktion des Zeitformulars in der
"Neue Benutzererfahrung"
.
Option "Arbeit hinzufügen"
Die Option zeigt alle Aufgaben für alle aktiven Investitionen, in der Sie ein Teammitglied sind. Sie können zusammengesetzte Filter verwenden, um die Aufgabenliste zu verkürzen. Sie können eine Benachrichtigung sehen und an Ihren Projektmanager für Arbeitselemente senden, die nicht für Zeiteintäge aktiviert sind. Die Liste der Aufgaben umfasst Aufgaben mit dem Status "Abgeschlossen". Sie können die Liste der Aufgaben mithilfe der folgenden Felder filtern:
  • Investitionsmanager
  • Investitionstyp
  • Aufgabenzuweisung. "Alle Aufgaben", "Mir zugewiesene Aufgaben" oder "Mir nicht zugewiesene Aufgaben"
  • Arbeitsname (Investitionsname) oder ID
  • Aufgabenname
  • Phasenname
  • Anfangsdatum der Aufgabe
  • Enddatum der Aufgabe
Hinweis:
Weitere Informationen zu Fehlermeldungen bei der Eingabe von Daten finden Sie unter
Bekannte Probleme
in "Änderungsauswirkungen und Aktualisierungen".
Keine Änderungen.
Visuelle Anzeigen
Zeitformular-Benutzer können folgende Anzeigen sehen:
  • Erfasste Zeiten. Summe der Stunden (oder Tage), die unter "Eigene Zeitformulare" für die Summe der Stunden (oder Tage) der verfügbaren Arbeitszeit gebucht wurden.
  • % der Projektzeit. Der Prozentsatz der Stundenanzahl (oder Anzahl der Tage), die auf dem Investitionstyp "Projekt" verbucht sind, im Vergleich zur Stundenanzahl (oder Anzahl der Tage) für andere Investitionstypen.
Weitere Informationen zu diesen Anzeigen finden Sie unter "Neue Benutzererfahrung": Eingeben von Stunden und Vorlegen von Zeitformularen.
Keine Änderungen.
Sie können keine indirekte Zeit oder Zeit für Vorfälle eingeben. Indirekte Zeit oder Zeitformulare für Vorfälle, die zuvor in
Clarity PPM
(klassisch) erstellt wurden, werden nicht angezeigt.
Keine Änderungen.
Sie können ausstehende Restaufwandswerte in das Zeitformularfeld "Restaufwand" eingeben.
Der Projektmanager kann ausstehende Restaufwandswerte in den Aufgabenzuweisungen in
Clarity PPM
(klassisch) akzeptieren oder ablehnen.
Keine Änderungen.
Zeitformular-Prozesse
Wenn Sie ein Zeitformular in der
"Neue Benutzererfahrung"
aktualisieren, kann ein Zeitformularprozess, der in
Clarity PPM
(klassisch) definiert und aktiviert wurde, ausgelöst werden. Der Prozess kann das Feld "Zeitformularstatus" sperren. Auf der Seite "Eigenes Zeitformular" werden die Schaltflächen "Genehmigen" und "Zurücksenden" weiterhin auf dem vorgelegten Zeitformular mit einem gesperrten Statusfeld angezeigt. Wenn Sie allerdings als Teammitglied auf eine der Schaltflächen klicken, um das Zeitformular zu genehmigen oder zurückzusenden, wird folgende Meldung angezeigt:
CMN-0015: Attribut 'prstatus' wurde gesperrt und kann nicht geändert werden.
Der Besitzer der Aktion kann den Status des Zeitformulars mithilfe einer Prozessaktion in
Clarity PPM
(klassisch) ändern.
Keine Änderungen.
Wenn ein Zeitformularstatus durch einen Prozess gesperrt ist, sehen Sie als Teammitglied die folgende Meldung innerhalb der Ansicht "Zeitformulardetails". Die Schaltflächen "GENEHMIGEN" oder "ZURÜCKSENDEN" werden nicht angezeigt.
TMA-0118: Dieser Zeitformularstatus wurde von der Prozess-Engine gesperrt. Er kann nur durch eine Aktion geändert werden.
Seite "Aufgaben"
(über das Hauptmenü im linken Navigationsbereich verfügbar)
Anzeigen von Aufgaben
Um Ihre Aufgaben mit der Menüoption "Aufgaben" im linken Navigationsbereich anzuzeigen, benötigen Sie die folgenden Zugriffsrechte:
  • Aufgaben – Navigieren (Global)
  • Projekt – Aufgaben anzeigen (Instanz)
  • Projekt – Basis anzeigen (Instanz)
Bearbeiten von Aufgaben
Um Ihre Aufgaben mit der Menüoption "Aufgaben" im linken Navigationsbereich bearbeiten zu können, benötigen Sie das Zugriffsrecht "Projekt – Zugewiesene Aufgaben bearbeiten (Instanz)" sowie die Navigations- und Ansichtsrechte.
Die separate Seite "Aufgaben" ist in
Clarity PPM
(klassisch) nicht verfügbar. Sie greifen über die Projektregisterkarte "Aufgaben" auf ihre Aufgaben zu.
Projektkoordinator
Funktion
"Neue Benutzererfahrung"
Clarity PPM
(klassisch)
Zugriffsrechte für Projektkoordinatoren
Um auf die neuen "Personaleinsatz"-Seiten (Ressourcenmanagementseiten) zuzugreifen, müssen dem Projektkoordinator die folgenden Zugriffsrechte in
Clarity PPM
(klassisch) zugewiesen sein:
  • Personaleinsatz – Navigieren
  • <Investition> – Bearbeiten (umfasst alle Investitionen, projektbezogen oder nicht projektbezogen)
  • Buchungsrechte "Vorgemerkt" oder "Fest gebucht" für Rollen
  • Die Buchungsrechte "Vorgemerkt" oder "Fest gebucht" für Ressourcen sind nur erforderlich, wenn Rollenanfragen mit benannten Ressourcen ersetzt werden.
Keine Änderungen
Personaleinsatz in Investitionen
Als Projektkoordinator können Sie folgende Personaleinsatzaktivitäten nur für Arbeitsressourcen ausführen:
  • Personaleinsatz in Investitionen und Verwalten von Rollenanfragen
  • Verwenden Sie einen Teleskopkalender, um die Ressourcenmanagement-Ansichten nach Abrechnungszeiträumen zu konfigurieren.
  • Verwenden Sie Gespräche, um mit dem Ressourcenmanager im Rahmen der Arbeit zu kollaborieren.
Ansicht "Investitionen zu Ressourcen"
Sie benötigen Anzeige- oder Bearbeitungsrechte für die Investition, um eine Investition in der Ansicht anzuzeigen.
Basierend auf der richtigen Kombination Ihrer zugewiesenen Zugriffsrechte können Sie die folgenden Aufgaben in dieser Ansicht durchführen:
  • Anzeigen der allgemeinen Investitionsdetails (es ist keine Bearbeitungsfunktion verfügbar)
  • Bei Investitionen, für die Sie über
    Bearbeitungs- oder Anzeige
    rechte verfügen, können Sie auf die zugeordneten Ressourcen oder Rollen zugreifen, für die Sie
    keine
    Buchun
    gsrechte haben:
    • Anzeigen von vorhandenen Zuordnungsbeträgen für spezifische Ressourcen und Rollen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen der Registerkarte mit Details zur Ressourcen- oder Rollenzuordnung
    • Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen von Zuordnungsgesprächen
  • Bei Investitionen, für die Sie über
    Bearbeitungs- oder Anzeige
    rechte verfügen, können Sie auf die zugeordneten Ressourcen oder Rollen zugreifen, für die Sie das Buchungsrecht
    Fest gebucht
    haben:
    • Anzeigen, Hinzufügen, Bearbeiten oder Entfernen der Ressourcen- oder Rollenzuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen oder Bearbeiten der Registerkarte mit Details zur Ressourcen- oder Rollenzuordnung
    • Wenn Sie über Bearbeitungsrechte für die Investition verfügen, dann können Sie die Zuordnungsdaten über die geplanten Investitionsdaten hinaus verlängern.
    • Ändern des Buchungsstatus für die Zuordnung von "Vorgemerkt" auf "Fest gebucht" für Ressourcen
    • Senden von Rollenanfragen an einen spezifischen Ressourcenmanager
    • Ausführen einer Rollenersetzung mit einer Zielressource, für die Sie das Buchungsrecht
      Fest gebucht
      haben.
    • Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen von Zuordnungsgesprächen
  • Bei Investitionen, für die Sie über
    Bearbeitung
    srechte verfügen, können Sie auf die zugeordneten Ressourcen oder Rollen zugreifen, für die Sie das Buchungsrecht
    Vorgemerkt
    haben:
    • Anzeigen, Hinzufügen, Bearbeiten oder Entfernen der Ressourcen- oder Rollenzuordnungen pro Rückmeldeperiode
    • Anzeigen oder Bearbeiten der Registerkarte mit Details zur Ressourcen- oder Rollenzuordnung
    • Bearbeiten der Zuordnungsdaten außerhalb der geplanten Investitionsdaten
    • Senden von Rollenanfragen an spezifisch angeforderte Ressourcenmanager
    • Ausführen einer Rollenersetzung mit einer Zielressource, für die Sie die Buchungsrechte
      Fest gebucht oder Vorgemerkt
      haben.
    • Hinzufügen, Bearbeiten oder Löschen von Zuordnungsgesprächen
Auf der Seite "Benachrichtigungen" können Sie Benachrichtigungen für Gespräche festlegen.
Buchungsrechte für Ressourcen und Rechte für Investitionen wurden NICHT geändert. Die richtige Kombination der Rechte für das Hinzufügen, Bearbeiten und Entfernen von Aktionen für Zuordnungen ist in beiden Bereichen identisch.
Verwalten von Zuordnungen
Wenn Sie als Projektkoordinator über ausreichende Zugriffsrechte verfügen, dann können Sie auch die gleichen Aufgaben ausführen, die für den Ressourcenmanager beschrieben sind.
Finanzmanager
Funktion
"Neue Benutzererfahrung"
Clarity PPM
(klassisch)
Zugriffsrechte für Finanzmanager
Um auf die neue Seite "Finanzen" eines Projekts zuzugreifen, müssen dem Finanzmanager die folgenden Zugriffsrechte in
Clarity PPM
(klassisch) zugewiesen sein:
  • Projekt – Kostenplan – Anzeigen
  • Projekt – Kostenplan – Bearbeiten
  • Sie können die Liste der Kostenpläne und die Details des Kostenplans anzeigen, wenn Sie über eines oder beide der folgenden Zugriffsrechte verfügen. Mit diesen Rechten können Sie auch das Finanzmodul in den Projektkacheln anzeigen.
  • Um einen Kostenplan und die Details zu Einzelposten zu bearbeiten, benötigen Sie das Zugriffsrecht "Projekt - Kostenplan - Bearbeiten".
  • Zum Kopieren, Löschen oder Markieren eines Plan als grundlegenden Plan benötigen Sie das Zugriffsrecht "Projekt - Kostenplan - Bearbeiten". Sie können diese Aktionen entweder von der Listenseite oder der Detailseite der Kostenpläne ausführen.
Keine Änderungen
Kostenpläne
Als Finanzmanager können Sie ein Projekt öffnen und die neue Seite "Finanzen" zur Erstellung, Anzeige und Analyse von Kostenplänen verwenden. Sie können die Seite "Finanzen" anzeigen, wenn Sie über Anzeigerechte für das Projekt verfügen. Die Seite "Finanzen" bietet eine bessere Benutzererfahrung für die Visualisierung von Kostenplänen.
  • Sie können Kostenpläne als Listen oder in der Rasteransicht anzeigen und analysieren. Die Rasteransicht des Kostenplans bietet Excel-ähnliche Funktionen für bessere Benutzerfreundlichkeit.
  • Sie können die Rasteransicht anpassen, indem Sie Rasterfilter und andere Steuerungen wie "Anheften", "Ändern der Spaltengröße" und "Ausblenden/Einblenden von Spalten" anwenden.
  • Sie können Ihre Kostenplananzeige basierend auf Zeitraum und Dezimalanzeige anpassen. Es werden nur monatliche, quartalsweise und jährliche Kostenpläne angezeigt.
  • Die Kostenpläne "13 Zeiträume", "Halbmonatlich" und "Wöchentlich" werden nicht in der neuen UX unterstützt.
  • Das Kostenplan-Raster unterstützt die folgenden Ansichten: "Geplant", "Geplant vs. Ist-Aufwand", "Geplant vs. Prognose" und "Ist-Aufwand".
  • Sie können Spaltendaten mit der Drag-and-drop-Funktion gruppieren und kumulierte Werte für die Gruppierungsattribute anzeigen.
Keine Änderungen
Automatisches Auffüllen von Zuordnungen oder Zuweisungen
  • Sie können Kostenpläne von Zuordnungen oder Zuweisungen automatisch auffüllen. Das Zugriffsrecht "Projekt - Kostenplan - Bearbeiten" ist erforderlich.
  • Die folgenden Optionen für das automatische Auffüllen sind nur auf der Kostenplan-Detailseite verfügbar. Die Optionen sind nicht auf der Kostenplan-Listenseite verfügbar:
    • AUS ZUORDNUNGEN AUFFÜLLEN
    • AUS ZUWEISUNGEN AUFFÜLLEN
Keine Änderungen.
Sie können Kostenpläne aus der Listenseite und der Detailseite automatisch auffüllen.
Transaktionsprüfung
Sie können Transaktionen hinter jeden verbuchten Kosten im Kostenplan anzeigen. In der Anzeige "Geplant vs. Ist-Aufwand" oder "Ist-Aufwand" werden alle Ist-Kosten als Hyperlink angezeigt. Klicken Sie auf den Link "Ist-Aufwand", um detaillierte Transaktionen für die Kosten anzuzeigen.
Keine Änderungen
Portfoliomanager
Funktion
"Neue Benutzererfahrung"
Clarity PPM
(klassisch)
Zugriffsrechte für Portfoliomanager
Um auf die neuen Roadmap-Funktionen zuzugreifen, benötigen Portfoliomanager die folgenden Roadmap-Zugriffsrechte in
Clarity PPM
(klassisch). Weitere Informationen finden Sie unter
New User Experience Access Rights
in
Access Rights Reference
.
Keine Änderungen
Roadmaps
Als Portfoliomanager erstellen und verwalten Sie Roadmaps, um für die Zukunft Ihres Unternehmens effizienter zu planen.
Layouts
Verwenden Sie folgende Layouts zum Gruppieren und Anordnen der Roadmap-Elemente:
  • Zeitskala-Layout
  • Pinnwand-Layout
  • Raster-Layout
Ansichten
  • Verwenden Sie Ansichten, um ein Roadmap-Layout zu personalisieren und es für den zukünftigen Zugriff oder die Freigabe für andere zu speichern.
  • Greifen Sie auf die gespeicherten Ansichten für eine Roadmap zu, und verwalten Sie Ihre eigenen gespeicherten Ansichten mit dem Zugriffsrecht "Roadmap - Anzeigen". Verwenden Sie "Speichern unter", um Kopien von Ansichten zu erstellen, die von anderen erstellt wurden (zur Änderung und Verwendung).
Auswahllisten
  • Verwenden Sie standardmäßige globale Auswahllisten, um die Roadmap-Elemente in logischen Gruppen (wie nach Status oder Typ) in den verschiedenen Layouts anzuordnen. Sie können auch nach Farbe gruppieren.
  • Passen Sie die standardmäßigen globalen Auswahllisten an. Fügen Sie zum Beispiel benutzerdefinierte Werte zur Auswahlliste hinzu.
  • Erstellen und verwalten Sie lokale Auswahllisten, um die Gruppierung der Roadmap-Elemente für eine bestimmte Roadmap anzupassen. Das Zugriffsrecht "Roadmap - Bearbeiten" ist erforderlich.
  • Erstellen Sie globale Auswahllisten, um die Gruppierung der Roadmap-Elemente für alle Roadmaps anzupassen. Ein Studio-Administrator verwaltet die globalen Auswahllisten für alle Roadmaps in
    Clarity PPM
    (klassisch).
Szenarien
  • Erstellen und verwalten Sie mehrere Szenarien für eine Roadmap, und geben Sie an, welche der grundlegende Plan und welche der Basisplan ist. Das Zugriffsrecht "Roadmap - Bearbeiten" ist erforderlich.
  • Wählen und zeigen Sie vorhandene Szenarien mit dem Zugriffsrecht "Roadmap - Anzeigen" an.
  • Vergleichen Sie Szenarien im Zeitskala-Layout.
Kennzahlen
  • Wählen Sie bis zu drei Kennzahlen für Ihre Roadmap-Elemente auf der Zeitskala aus, und zeigen Sie sie an, um schnell und bequem alle numerischen oder finanziellen Werte anzuzeigen. Das Zugriffsrecht "Roadmap - Anzeigen" ist erforderlich.
  • Bearbeiten Sie die zugrundeliegenden Kennzahldaten in einem Szenario-Roadmap-Element mit dem Zugriffsrecht "Roadmap - Bearbeiten".
Kennzahlen pro Zeitraum
  • Wählen Sie die Finanzkennzahlen aus, wie z. B. "Leistung" oder "Kapazität", um die Daten für Ihre Roadmap-Elemente nach Zeitraum aufgeschlüsselt auf dem Raster anzuzeigen.
  • Wählen Sie die Gesamtsumme für die Kennzahlen pro Zeitraum aus, und zeigen Sie sie an. Sie können einen Satz der Attribute "Summe" und einen weiteren Satz der Attribute pro Zeitraum konfigurieren.
Vorgaben
Geben Sie Ziele vor (z. B. zu Kapitalaufwand, Ertrag usw.) und überwachen Sie die Auswirkungen, die das Hinzufügen, Verschieben und Entfernen von Elementen aus der Roadmap auf diese Ziele hat.
Importieren von Roadmap-Elementen
  • "Importieren aus CSV" – Mit dem Zugriffsrecht
    Roadmap - Bearbeiten
    können Sie Roadmap-Elemente in ein Roadmap-Szenario importieren.
  • Import von
    Clarity PPM
    -Projekten Erstellen Sie Roadmap-Elemente, indem Sie aktive Projekte importieren, für die Sie mindestens Ansichts-Zugriffsrechte haben.
Verknüpfen von Roadmap-Elementen mit Projekten
Sie können ein Roadmap-Element in einem Roadmap-Szenario mit einem vorhandenen Projekt verbinden, für das Sie Ansichts-Zugriffsrechte haben.
Synchronisieren von Roadmap-Elementen und Projekten
In einem gegebenen Szenario können Sie Attribute von Roadmap-Elementen mit den Werten aus einem oder mehreren verknüpften Projekten selektiv synchronisieren, damit diese die aktuellen Werte anzeigen.
  • Roadmaps sind für Endbenutzer nicht verfügbar. Allerdings stehen die Objekte "Roadmap" und "Roadmap-Element" in Studio für eine eingeschränkte Verwaltung zur Verfügung.
  • Roadmaps sind in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    nicht mit Portfolios in
    Clarity PPM
    (klassisch) verbunden.
Geben Sie keine Werte in spitzen Klammern in Datenfelder in PPM (klassisch) oder in
"Neue Benutzererfahrung"
ein. Vermeiden Sie es zum Beispiel, <abc> oder <value1> mit spitzen Klammern für Platzhaltertext einzugeben. Die gepaarten spitzen Klammern sind keine unterstützte Sonderzeichenkombination und können zu unerwarteten Ergebnissen führen.