Neue Benutzererfahrung: Projektphasen, Meilensteine, Aufgaben und To-do-Einträge

ccppmop1571
HID_neue_benutzererfahrung_projekt_aufgaben
Der Projektstrukturplan (PSP) für ein Projekt enthält Phasen, Meilensteine und Aufgaben. Erfahren Sie mehr darüber.
Aufgaben:
Eine Aufgabe ist eine Arbeitseinheit in einem Projektplan, die einer oder mehreren Ressourcen für einen bestimmten Zeitraum zugewiesen ist. Eine Aufgabe kann aus Meilensteinen bestehen, die eine Messung des Fortschritts ermöglichen.
Meilensteine
: Mit Meilensteinen können Sie den Fortschritt verfolgen und messen. Fügen Sie zum Beispiel einen Meilenstein mit dem Namen "Gate der Planungsphase abgeschlossen" hinzu. Der Meilenstein ist erst dann abgeschlossen, wenn alle Aufgaben in der Planungsphase abgeschlossen sind.
Phasen
: Sie können verwandte Aufgaben und Meilensteine in einer gemeinsamen Phase des Projektlebenszyklus gruppieren. Sie können z. B. eine Planungsphase gefolgt von einer Entwurfsphase erstellen. Sie können die Planungsphase in Planungsaufgaben untergliedern, wie z. B. das Definieren eines Ressourcenplans, das Identifizieren der Infrastrukturanforderungen und das Identifizieren der Speicheranforderungen. Phasen zeigen ihren kumulierten Ist-Aufwand und Restaufwand für ihre untergeordneten Aufgaben an.
Diese Online-Hilfeseite ist in erster Linie für Personen gedacht, die an Aufgaben innerhalb eines Projekts arbeiten. Verwenden Sie die Seite "Multi-Project Tasks" (Projektübergreifende Aufgaben) oder "Meine Aufgaben" zum Aktualisieren von Aufgaben, die sich über mehrere Projekte erstrecken, oder für Teammitglieder, die an Aufgaben und To-do-Einträgen arbeiten, ohne auf ein Projekt zugreifen zu müssen. Siehe Neue Benutzererfahrung: Nachverfolgen von Aufgaben und To-do-Einträgen.
2
Sie können Projektaufgaben, Phasen und Meilensteine mithilfe von drei wichtigen Layouts in Clarity PPM verwalten:
  1. Zeitskala-Layout
    – Zeigen Sie mithilfe einer hierarchischen Zeitskala mehrere untergeordnete Aufgaben und deren Beziehungen an, und verwalten Sie sie.
  2. Pinnwand-Layout
    – Zeigen Sie Projektaufgaben als Karten an, die Sie mit Drag-and-drop-Genauigkeit in einem Pinnwand-Layout mit in Spalten dargestellten Prozessspuren anordnen können.
  3. Raster-Layout
    – Analysieren Sie Projektaufgaben schnell und einfach, indem Sie ein von Excel inspiriertes Raster-Layout verwenden.
Standardfunktionen im Zeitskala-, Raster- und Pinnwand-Layout
Es gibt einige wichtige Funktionen, die in allen Layouts zur Verfügung stehen und mit denen Sie Aufgaben in "Neue Benutzererfahrung" anzeigen und bearbeiten können.
Verwenden von Filtern zum Identifizieren von Aufgaben
Sie können die Filterfunktionen verwenden, um Aufgaben zu sortieren und relevante Aufgaben schnell zu identifizieren. Weitere Informationen zu Filtern finden Sie unter Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Group By.jpg
Speichern von Ansichten zur persönlichen Anpassung Ihrer Erfahrung
Clarity PPM unterstützt das Ändern und Speichern von Ansichten durch mehrere Benutzer. Jeder Benutzer kann die eigenen gespeicherten Ansichten ändern oder in einer nicht gespeicherten Ansicht arbeiten. Die Ansichten im Raster reagieren schneller auf ein breiteres Spektrum an Benutzeraktionen innerhalb der Raster. Sie können Ihre Filter, Ihre Voreinstellungen unter "Anzeigeoptionen", die Konfiguration des Bereichs "Details" und die Konfiguration von Pinnwand-Spalten und -Karten speichern. Weitere Informationen zu Ansichten finden Sie unter Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Bearbeiten von Aufgaben mithilfe des Drei-Punkt-Aktionsmenüs
Mit Clarity PPM können Sie Scheduler wie PPM GANTT, Microsoft Project oder Open Workbench verwenden. Sie können Scheduler im Attribut "Project Scheduler Format" (Format des Projekt-Scheduler) konfigurieren. Dieses Attribut ist sowohl in PPM (klassisch) als auch in "Neue Benutzererfahrung" verfügbar.
Group By.jpg
Sie können das Drei-Punkt-Aktionsmenü verwenden, um auf die entsprechenden Scheduler zuzugreifen.
Bearbeiten von Aufgaben über den Bereich DETAILS
Projektbesitzer und Geschäftsanwender mit Zugriffsrechten können den Bereich "Details" konfigurieren und verwenden, um Projektaufgaben in "Neue Benutzererfahrung" schnell anzuzeigen und zu aktualisieren. Der Bereich "Details" kann als Layout mit zwei Spalten aktiviert werden, das eine Größenänderung auf 75 % des Bildschirms ermöglicht. Wenn Sie auf eine Aufgabe im Zeitskala-, Raster- oder Pinnwand-Layout klicken, wird der Bereich "Details" angezeigt.
Group By.jpg
Verwenden der Registerkarte "Gespräche", um mit Stakeholdern zusammenzuarbeiten
Sie können die Registerkarte "Gespräche" verwenden, um mit Projektmanagern, Ressourcenmanagern und anderen Teammitgliedern zusammenzuarbeiten.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM ein Projekt, und navigieren Sie zum Modul
    Aufgaben
    .
  2. Wählen Sie im Layout "Zeitskala", "Pinnwand" oder "Raster" eine Aufgabe aus. Das Layout
    Details
    wird angezeigt.
  3. Verwenden Sie auf der Registerkarte "Gespräche" @"Ressourcenname", um sich an eine bestimmte Person zu richten und Ihr Gespräch zu verbuchen.
  4. Sie können ein Gespräch bei Bedarf bearbeiten oder löschen.
Erstellen von To-do-Einträgen
Erstellen Sie To-do-Einträge für eine Phase, einen Meilenstein oder eine Aufgabe, um die Arbeit in kleinere Aktivitäten aufzuteilen. Zum Beispiel kann die Aufgabe "Datenbank-Upgrade planen" folgende To-do-Einträge enthalten:
  • Management-Genehmigung einholen
  • DBA-Ressource planen
Sie können maximal 25 Aufgabeneinträge für eine Aufgabe erstellen. Der Status von To-do-Listeneinträgen wirkt sich nicht auf den Status der übergeordneten Aufgabe aus. Sie entscheiden, wann die Aufgabe abgeschlossen ist. Sie können die Bereiche "Offen" und "Abgeschlossen" für To-do-Einträge erweitern und ausblenden.
Führen Sie die folgenden Schritte aus:
  1. Öffnen Sie in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM ein Projekt, und navigieren Sie zum Modul
    Aufgaben
    .
  2. Wählen Sie im Layout "Zeitskala", "Pinnwand" oder "Raster" eine Aufgabe aus. Das Layout
    Details
    wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Aufgabe
    .
  4. Klicken Sie im Bereich "Offen" auf
    NEUES TO-DO
    , geben Sie eine kurze Beschreibung in das Feld
    To-do hinzufügen
    ein, und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Sie können bis zu 256 Zeichen eingeben, um einen To-do-Eintrag zu beschreiben.
  6. Klicken Sie auf die
    Datumsauswahl
    , um ein optionales Fälligkeitsdatum hinzuzufügen. Um ein Datum manuell einzugeben, klicken Sie neben die Datumsauswahl. Das Fälligkeitsdatum muss im Datumsbereich des Projekts liegen.
  7. Klicken Sie auf
    Zuweisen
    , um einen optionalen Besitzer für den To-do-Eintrag auszuwählen. Sie können alle aktiven Arbeitsressourcen oder Teams auswählen, für die Sie mindestens das Zugriffsrecht "Ressource - Ansicht" haben. Ressourcen und Teams, die für den Aufgabenbesitzer verfügbar sind, sind auch für To-do-Einträge verfügbar. Sie können den Besitzer oder das Fälligkeitsdatum für offene und abgeschlossene Einträge jederzeit aktualisieren.
  8. Um einen offenen To-do-Eintrag als abgeschlossen zu kennzeichnen, wählen Sie das leere Kreis-Symbol neben der Bezeichnung.
  9. Das Element wird in den Bereich "Abgeschlossen" verschoben und mit einem Häkchen gekennzeichnet, um dessen Status als abgeschlossen anzuzeigen.
  10. Um einen abgeschlossenen To-do-Eintrag zu bearbeiten, löschen Sie den Status "Abgeschlossen" dieses Eintrags.
  11. Das Element wird wieder in den Abschnitt Offen verschoben.
Zuweisen von Mitarbeitern zu Projektaufgaben
Als Projektmanager oder Teammitglied können Sie eine Schätzung der Aufgabe angeben, indem Sie eine Aufgabe erstellen, den Aufgabenstatus aktualisieren und der Aufgabe Mitarbeiter (Ressourcen, Rollen oder definierte Teams) zuweisen. Basierend auf der Einstellung für den Projektzuweisungspool können Projektmanager das Hinzufügen von Ressourcen aus dem Ressourcenpool steuern, wodurch die Ressourcen automatisch den Projektmitarbeitern hinzugefügt werden. Teammitglieder können einer Aufgabe nur Ressourcen zuweisen, die bereits zu den Projektmitarbeitern gehören. Sie können basierend auf folgenden Kriterien nach mehreren Ressourcen, Rollen, Rolleninstanzen oder Teams für eine einzelne Aufgabe suchen:
  • Bearbeitungs-, Anzeige- oder Aufgabenmanagementzugriff für das Projekt
  • Zuweisungspool-Einstellung
  • Rechte für Vormerkungen oder feste Buchungen für Ressourcen
Sie können eine zusätzliche Rolleninstanz für Ihr Projekt nicht über eine Aufgabenzuweisung mit Personal besetzen. Verwenden Sie die Option "Projektmitarbeiter" oder den Arbeitsbereich "Personaleinsatz", um zusätzliche Instanzen einer Rolle mit Personal zu besetzen. Beispiel: Wenn die Projektmitarbeiter die nachfolgenden DBA-Rolleninstanzen umfassen, können Sie nur diese Rolleninstanzen zu Aufgaben zuweisen. Sie können keine vierte DBA-Rolleninstanz wie "Assistant DBA" über eine Aufgabenzuweisung mit Personal besetzen.
  • Junior DBA
  • Senior DBA
  • Principal DBA
Wenn die Einstellung für den Zuweisungspool für das Projekt "Ressourcenpool" lautet, können Sie eine Instanz eines anderen Rollentyps mit Personal besetzen. Sie können z. B. einer Aufgabe die Rolle "Business Analyst" zuweisen, wenn Sie über die Buchungzugriffssrechte für die Rolle verfügen.
Informationen zur Zuweisungspool-Einstellung finden Sie unter "Erstellen von Projekten, Teams und Aufgaben".
Informationen zur Besetzung Ihres Projekts mit Personal finden Sie unter "Neue Benutzererfahrung: Zusammenstellen eines Projektteams".
Führen Sie folgende
Schritte
aus:
  1. Öffnen Sie in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM ein Projekt, und navigieren Sie zum Modul
    Aufgaben
    .
  2. Wählen Sie im Layout "Zeitskala", "Pinnwand" oder "Raster" eine Aufgabe aus. Das Layout
    Details
    wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Zuweisungen
    .
  4. Wählen Sie eine Rolle, eine Ressource oder ein definiertes Team aus der Dropdown-Liste aus.
  5. Fügen Sie jeweils eine Auswahl auf einmal hinzu, da Sie nicht mehrere Werte gleichzeitig aus der Liste auswählen können.
  6. Um eine Zuweisung zu entfernen, klicken Sie auf den Mitarbeiter-Avatar und dann auf das rote Symbol für
    Entfernen
    .
Sie können keine Mitarbeiter mit verbuchtem Ist-Aufwand aus einer Aufgabe entfernen.
Projektphasen oder Meilensteinen können Sie keine Ressourcen oder Rollen zuweisen.
Anzeigen und Bearbeiten von Aufgabendetails
Ihr Administrator kann auf der Registerkarte "Details" im Bereich "Details" festlegen, welche Aufgabenattribute andere Benutzer hinzufügen oder entfernen können. Als Benutzer mit ausreichenden Zugriffsrechten können Sie die Felder auswählen und im Layout anordnen.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM ein Projekt, und navigieren Sie zum Modul
    Aufgaben
    .
  2. Wählen Sie im Layout "Zeitskala", "Pinnwand" oder "Raster" eine Aufgabe aus. Das Layout
    DETAILS
    wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Details
    .
  4. Klicken Sie auf
    KONFIGURIEREN
    .
  5. Um nach einem Feld (Aufgabenattribute) zu suchen, geben Sie dessen Namen vollständig oder teilweise in die Suchleiste ein.
  6. Es werden übereinstimmende Felder angezeigt.
  7. Ziehen Sie ein Feld aus der Liste von Feldern in den Bereich "Details". Legen Sie das Feld über einem vorhandenen Feld ab.
  8. Ihr neues Feld wird im Layout oberhalb des vorhandenen Feldes angezeigt.
  9. Um die Reihenfolge der Felder neu anzuordnen, können Sie diese per Drag-and-drop entsprechend verschieben.
  10. Um ein Feld zu entfernen, wählen Sie es im Layout aus, und klicken Sie dann auf "X Entfernen".
  11. Klicken Sie auf "BEENDEN".
Um die Notwendigkeit des Scrollens zu minimieren, versuchen Sie, die Anzahl der hinzugefügten Felder zu begrenzen, und positionieren Sie die erforderlichen Felder (mit einem * Sternchen gekennzeichnet) im oberen Bereich.
Einige wichtige Attribute, die auf der Registerkarte "Details" angezeigt werden, sind:
  • Besitzer: definiert eine Ressource oder ein definiertes Team als Besitzer der Aufgabe. Sie können keine Rolle als Besitzer der Aufgabe auswählen. Der Besitzer muss kein Projektmitarbeiter sein.
  • Restaufwand: definiert die gesamte verbleibende Arbeit für die Aufgabe in Ressourcenstunden (Summe der Stunden – Ist-Aufwand). Der Anfangswert wird basierend auf der Verfügbarkeit und Zuordnung der Ressourcen (Verantwortliche), die dieser Aufgabe zugewiesen sind, automatisch aufgefüllt. Sie können den Standardwert für Restaufwand jederzeit mit Ihrer eigenen Schätzung überschreiben. Wenn Sie den Wert auf Aufgabenebene ändern, dann werden auch die zugehörigen Zuweisungen aktualisiert. Eine Ausnahme bilden Zuweisungen mit Ist-Aufwand oder einem Restaufwand von null (0,0), da in diesem Szenario kein weiterer Restaufwand erwartet wird. Der gesamte Restaufwand aller Aufgaben wird auf der Phasenebene zusammengefasst. Bevor Sie einen Wert für den Restaufwand eingeben können, erstellen Sie eine Zuweisung für die Aufgabe.
  • Fortschrittsgrad: gibt einen geschätzten Prozentsatz der bereits abgeschlossenen Arbeit zu einer Aufgabe an. Sie können den Fortschrittsgradwert bearbeiten, wenn das Feld "Fortschrittsgrad-Berechnung" in den Projekteinstellungen in PPM (klassisch) auf "Manuell" festgelegt ist. Unter "Einrichten eines Projekts" erhalten Sie weitere Informationen.
Beispiel: In diesem Beispiel gibt der Benutzer nur die Buchstaben "KR" des Worts "Kritisch" ein, um das Feld "Kritisch" zu finden. Der Benutzer zieht das Feld "Kritisch" über das Feld "Status", um es dort zu positionieren. Der Benutzer klickt auf "BEENDEN", und das neue Feld steht für Aktualisierungen durch andere Benutzer zur Verfügung.
20190506-FLYOUT-CONFIG-FIELDS-USER.jpg
Im Folgenden ist eine Reihe von Regeln aufgeführt, die bei einer Änderung der Datumsangaben einer Aufgabe gelten:
  • Wenn Sie das Enddatum der Aufgabe ändern, wird die Aufgabendauer aktualisiert. Das Anfangsdatum ändert sich jedoch nicht.
  • Wenn Sie das Anfangsdatum der Aufgabe ändern, wird das Enddatum der Aufgabe aktualisiert. Die Aufgabendauer ändert sich jedoch nicht.
Die Seite "AUFGABEN" in "Neue Benutzererfahrung" unterstützt die Eingabe einer oder mehrerer hilfreicher Verknüpfungen zu externen Websites, die dem Aufgabenbesitzer dabei helfen können, seine Arbeit abzuschließen. Beispielsweise kann eine Finanzaufgabe eine Verknüpfung zu einem Finanzindex und eine Konstruktionsaufgabe eine Verknüpfung zu einer Website beinhalten, die wichtige Wetter- und Umweltdaten erfasst.
Führen Sie folgende Schritte aus
:
  1. Öffnen Sie in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM ein Projekt, und navigieren Sie zum Modul
    Aufgaben
    .
  2. Wählen Sie im Layout "Zeitskala", "Pinnwand" oder "Raster" eine Aufgabe aus. Das Layout
    DETAILS
    wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Verknüpfungen
    .
  4. Klicken Sie auf
    NEUE VERKNÜPFUNG
    .
    1. Geben Sie die URL für eine externe Verknüpfung ein.
    2. Geben Sie einen benutzerfreundlichen VERKNÜPFUNGSNAMEN ein.
  5. Klicken Sie auf
    FERTIG
    .
  • Sie können Aufgabenverknüpfungen in "Neue Benutzererfahrung" oder in PPM (klassisch) hinzufügen und in beiden Benutzeroberflächen anzeigen.
  • Sie können Verknüpfungen zu Zusammenfassungsaufgaben und untergeordneten Aufgaben hinzufügen.
  • Dynamische Verknüpfungen mit projektbezogenen Variablenparametern werden nicht unterstützt. (Diese Optionen für dynamische Verknüpfungen sind mit Projekt-Blueprint-Modulen des Typs KANAL und VERKNÜPFUNG verfügbar.)
Verwalten von Aufgaben im Zeitskala-Layout

Als Projektmanager können Sie alle Projektaufgaben im Zeitskala-Layout erstellen und verwalten. Das Zeitskala-Layout besteht aus einem Projektstrukturplan (PSP) auf der linken Seite und einer Aufgabenzeitskala auf der rechten Seite. Sowohl der PSP als auch die Aufgabenzeitskala zeigen Ihnen alle untergeordneten Aufgaben, die mit Ihrem Projekt verbunden sind.
Group By.jpg
Benutzeroberflächenbezeichnung
Aktion
Aufgabe erstellen
Ermöglicht es Ihnen, eine neue Aufgabe im PSP zu erstellen
Aktionen (3 Punkte)
Ermöglicht es Ihnen, mit Schedulern wie PPM-Gantt, Microsoft Project und Open Workbench zu arbeiten
Phase
Stellt die oberste Ebene in der Hierarchie für alle untergeordneten Elemente dar. Einer Phase können mehrere Zusammenfassungsaufgaben untergeordnet sein.
Sie können das Attribut "Phasenname" zum Projektaufgabenraster und zum Bereich DETAILS hinzufügen, um die mit einer Aufgabe verbundene Phase anzuzeigen.
Zusammenfassungsaufgabe
Stellt eine Gruppe von verwandten Aufgaben und Meilensteinen dar
Aufgabe
Eine Arbeitseinheit in einem Projektplan, die einer oder mehreren Ressourcen für einen bestimmten Zeitraum zugewiesen ist
Meilenstein
Ermöglicht es Ihnen, den Fortschritt von Aufgaben nachzuverfolgen und zu messen
Filter
Ermöglicht es Ihnen, Aufgaben schnell zu sortieren und relevante Aufgaben zu identifizieren
Anzeigeoptionen
Ermöglicht es Ihnen, das Zeitskala-Layout persönlich anzupassen
ANZEIGEN
Ermöglicht es Ihnen, Ihre Einstellungen zu speichern und für andere Benutzer freizugeben
DETAILS
Ermöglicht es Ihnen, Aufgaben zu bearbeiten
Legende
Zeigt den Wert jeder Farbe an
Abhängigkeit
Ermöglicht es Ihnen, Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Aufgaben hinzuzufügen und zu entfernen
Task Timeline (Aufgabenzeitskala)
Zeigt Aufgaben, Unteraufgaben und deren Verteilung über die Dauer des Projekts je nach Zeitraum an, der in den Anzeigeoptionen ausgewählt wurde
Projektstrukturplan
Zeigt den Projektstrukturplan für die Aufgaben in Ihrem Projekt an
Durchsuchen des Zeitskala-Layouts nach einem neuen Projekt
Sie können Projekte in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM auf zwei Arten erstellen. Das Zeitskala-Layout für Aufgaben variiert je nachdem, wie Sie das Projekt erstellt haben.
  • Erstellen Sie ein leeres Projekt auf der Seite "Projekte": Das Zeitskala-Layout im Modul "Aufgaben" ist leer, da das Projekt keine Aufgaben enthält. Sie können mithilfe des Plus-Symbols Aufgaben hinzufügen.
    Group By.jpg
  • Erstellen Sie ein Projekt anhand einer Vorlage auf der Seite "Projektkacheln": Das Zeitskala-Layout im Modul "Aufgaben" enthält die mit der Vorlage verbundenen Aufgaben. Die Aufgaben enthalten Details wie Zuweisungen, Restaufwand, Anfangs- und Enddatum sowie Abhängigkeiten. Sie können Aufgaben über die Bereiche "PSP" oder "Task Time" (Aufgabenzeit) bearbeiten.
    Group By.jpg
Persönliches Anpassen des Zeitskala-Layouts
Sie können die Zeitskala persönlich anpassen, damit sie Ihren Geschäftsanforderungen entspricht.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    AUFGABEN
    .
  2. Klicken Sie auf das Layout
    Zeitskala
    .
  3. Klicken Sie auf
    Anzeigeoptionen
    .
  4. Wählen Sie unter ZEITRAUM die Option "Wochen", "Monate", "Quartale" oder "Jahre" aus. Die Zeitskala zeigt die Aufgaben für die Anzahl der Abrechnungszeiträume an, die für den ausgewählten Zeitraumtyp definiert sind. Hinweis: Sie können nur zeitskalierte Werte auswählen, die von Ihrem Administrator in PPM (klassisch) konfiguriert wurden.
  5. Wählen Sie unter FARBE NACH eine Auswahlliste aus, um basierend auf der Anzeigezuordnung der Auswahllistenwerte Farbe zu den Aufgaben hinzuzufügen. Wählen Sie z. B. "Status" aus, um die Aufgaben in verschiedenen Farben anzuzeigen, die den Status angeben. Alle Aufgaben mit gestarteten Elementen werden in Grün angezeigt. Die LEGENDE in der unteren rechten Ecke der Seite zeigt den Wert jeder Farbe. Wenn Sie die Legende ausblenden, können Sie sie wieder öffnen, indem Sie auf LEGENDE klicken.
  6. Um Ihre eigenen Anzeigeattribute, Optionen und die Farbe der einzelnen Werte zu konfigurieren, klicken Sie auf
    AUSWAHLLISTEN VERWALTEN
    .
    • NAME DER AUSWAHLLISTE
      : Geben Sie einen Namen für Ihre Auswahlliste ein. Alle von Ihnen definierten Auswahllisten können nur auf das aktuelle Projekt angewendet werden.
    • AUSWAHL HINZUFÜGEN
      : Klicken Sie auf AUSWAHL HINZUFÜGEN, um einen Wert für Ihre Auswahlliste hinzuzufügen. Bearbeiten Sie den Namen und die Farbe für jede Auswahl.
  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Abhängigkeiten anzeigen
    , um sicherzustellen, dass Abhängigkeiten in der Zeitskala sichtbar sind.
  8. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf
    FERTIG
    .
  9. Schließen Sie das Fenster "Anzeigeoptionen".
Sie können Ihre eigenen Ansichten speichern und wiederverwenden oder Ihre Ansichten für andere Benutzer freigeben. Auf den meisten Projektseiten können gespeicherte Ansichten, die sich über mehrere Projekte erstrecken, von anderen Benutzern wiederverwendet werden. Auf der Seite AUFGABEN gelten die Ansichten, die Sie für die Arbeit mit der Pinnwand oder dem Raster speichern, jedoch nur für ein bestimmtes Projekt und werden nicht für andere Projekte freigegeben. Nur Benutzer mit Zugriff auf die Seite AUFGABEN für das jeweilige Projekt können eine gespeicherte Ansicht verwenden.
Durchsuchen von Projektaufgaben im Projektstrukturplan
Über Aufgaben wird die für das Abschließen eines Projekts erforderliche Arbeit angegeben. Eine Aufgabe setzt sich aus einem Anfangsdatum, einem Enddatum und dem dazwischen liegenden Durchführungszeitraum zusammen. Im Allgemeinen weisen Projektmanager Ressourcen Aufgaben zu und setzen Meilensteine, um deren Fortschritt zu bemessen. Sie können Projektaufgaben erstellen und verwalten und ihnen Ressourcen zuweisen. Sie können die Aufgaben für ein Projekt so festlegen, dass sie innerhalb der Anfangs- und Enddaten des Projekts angefangen und abgeschlossen werden. Weisen Sie Arbeitsressourcen zu Aufgaben zu, damit diese die Arbeit ausführen und die dafür aufgewendete Zeit in ihren Zeitformularen festhalten können. Sie können auch Aufwands-, Material- und Ausstattungsressourcen zu Aufgaben zuweisen. Diese Ressourcentypen können ebenfalls durch Zeitformulare verfolgt werden. Der entsprechende Ist-Aufwand kann durch Transaktionen protokolliert werden.
Sie können Ressourcen nicht Meilenstein- oder Zusammenfassungsaufgaben zuweisen.
Der Projektstrukturplan (PSP)
Der Projektstrukturplan (PSP) ist eine hierarchische Liste von Aufgaben, in der die Beziehungen zwischen den Aufgaben dargestellt werden. Der PSP wird im Zeitskala-Layout mit der Zeitskala "Aufgaben" angezeigt. Sie können den PSP verwenden, um Aufgaben zu erstellen und zu organisieren. Im Zeitskala-Layout werden Zusammenfassungsaufgaben, Meilensteinaufgaben und Detailaufgaben angezeigt.
  • Alle Aufgaben, die Sie erstellen, werden dem PSP in derselben Ebene hinzugefügt.
  • Anschließend können Sie die Detailaufgaben unter Zusammenfassungsaufgaben gruppieren.
  • Sie können in einem PSP eine unbegrenzte Anzahl von hierarchischen Ebenen erstellen.
  • Sie können die Liste mit einfachen oder komplexen Kriterien filtern, um bestimmte Aufgaben aufzurufen.
Die Aufgaben werden in der Zeitskala in der Reihenfolge ihrer Erstellung angezeigt. Durch die Reihenfolge und die Ebene kann ihre Beziehung abgeleitet werden. Die Aufgabe über einer Detailaufgabe könnte eine Phase, eine Zusammenfassungsaufgabe oder eine andere Detailaufgabe sein.
Unterscheiden zwischen Phasen und Zusammenfassungsaufgaben
  • Eine Phase stellt die oberste Ebene in der Hierarchie für alle untergeordneten Elemente dar. Ihr können mehrere Zusammenfassungsaufgaben untergeordnet sein.
  • Eine Zusammenfassungsaufgabe ist eine Aufgabe, für die eine oder mehrere Unteraufgaben vorhanden sind. Sie können Aufgaben einrücken, um sie als Unteraufgaben in die Zusammenfassungsaufgabe einzuschließen.
  • Bei Unteraufgaben handelt es sich um all jene Aufgaben, die einer anderen Aufgabe untergeordnet sind. Unteraufgaben können Detailaufgaben oder Zusammenfassungsaufgaben sein. Sie können Zusammenfassungsaufgaben wiederum anderen Zusammenfassungsaufgaben unterordnen.
  • Wenn Sie Zusammenfassungsaufgaben erstellen, verwenden Sie Namen, die einer logischen, organisatorischen Einteilung entsprechen. Verwenden Sie zum Beispiel "Phase 2", "Planungsphase" und "Erstellungsphase".
  • Die Datumsangaben einer Zusammenfassungsaufgabe und einer Phase werden durch ihre Detailaufgaben festgelegt. Das Anfangsdatum einer Zusammenfassungsaufgabe oder einer Phase wird durch das früheste Anfangsdatum ihrer Detailaufgaben festgelegt. Das Enddatum einer Zusammenfassungsaufgabe oder einer Phase wird durch das späteste Enddatum ihrer Detailaufgaben festgelegt.
  • Die Daten der Zusammenfassungsaufgabe ändern sich entsprechend der Änderungen, die Sie an den Detailaufgaben vornehmen. Der Gesamtaufwand und die Kosten für eine Zusammenfassungsaufgabe werden auf der Grundlage der Informationen zu den Detailaufgaben berechnet.
  • Sie können den Projektstrukturplan (PSP) einblenden, um die Zusammenfassungsaufgaben anzuzeigen. Unteraufgaben werden eine Ebene unter der Aufgabe auf nächsthöherer Ebene angezeigt. Der Aufgabe auf höherer Ebene ist ein Plussymbol (+) vorangestellt.
  • Die minimierte Ansicht ist hilfreich, wenn Sie nur eine kleine Gruppe (eine übergeordnete Aufgabe und ihre untergeordneten Elemente) anzeigen möchten. Zum Beispiel können Sie die Zusammenfassungsaufgabe einblenden, um alle geschachtelten Unteraufgaben anzuzeigen. Wenn Sie fertig sind, können Sie die Ansicht wieder auf die Übersichtsebene minimieren.
Erstellen von Aufgaben im Zeitskala-Layout
Sie können neue Aufgaben im Zeitskala-Layout im Bereich "PSP" erstellen. Alle Aufgaben, die Sie im PSP erstellen oder ändern, werden auch automatisch in der Zeitskala angezeigt.
So erstellen Sie eine neue Aufgabe:
  1. Verwenden Sie das
    Plus
    -Symbol: Eine neue Aufgabe auf Ebene 1 wird im PSP erstellt.
  2. Verwenden Sie die Option
    GLEICHGEORDNETES ELEMENT EINFÜGEN
    : Wählen Sie eine Aufgabe im PSP aus, und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um die Option GLEICHGEORDNETES ELEMENT EINFÜGEN auszuwählen. Eine neue Aufgabe wird auf der gleichen Ebene direkt unter der Aufgabe erstellt, die Sie ausgewählt haben.
  3. Verwenden Sie die Option
    UNTERGEORDNETES ELEMENT EINFÜGEN
    : Wählen Sie eine Aufgabe im PSP aus, und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um die Option UNTERGEORDNETES ELEMENT EINFÜGEN auszuwählen. Eine neue Unteraufgabe wird erstellt, und Ihre bestehende Aufgabe wird zu einer Zusammenfassungsaufgabe.
    • Sie können keine untergeordnete Aufgabe für einen Meilenstein erstellen.
    • Eine Aufgabe mit Abhängigkeiten kann nicht zu einer Zusammenfassungsaufgabe gemacht werden.
    • Eine Aufgabe mit Zuweisungen kann nicht zu einer Zusammenfassungsaufgabe gemacht werden.
    • Eine Zusammenfassungsaufgabe unterstützt keine Zuweisungen.
    • Wenn Sie die letzte untergeordnete Aufgabe unter einer Zusammenfassungsaufgabe löschen, wird sie in eine normale Aufgabe konvertiert.
Bearbeiten von Aufgaben im Zeitskala-Layout
Sie können Aufgaben im Zeitskala-Layout mithilfe des PSP und der Aufgabenzeitskala bearbeiten.
Bearbeiten von Aufgaben mithilfe des PSP
Sie können eine Aufgabe auswählen und über den Bereich DETAILS die Aufgabe bearbeiten. Der Bereich DETAILS bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:
  • Gespräche mit anderen Mitgliedern eines Projekts führen
  • To-do-Einträge erstellen und bearbeiten, die mit einer Aufgabe verbunden sind
  • Aufgaben verschiedenen Ressourcen zuweisen
  • Details anzeigen, die mit der Aufgabe verbunden sind
  • Verknüpfungen anzeigen, die mit der Aufgabe verbunden sind
Weitere Informationen zur Verwendung des Bereichs DETAILS finden Sie unter Anzeigen und Bearbeiten von Aufgabendetails.
Verschieben von Aufgaben im PSP per Drag-and-drop zum Anpassen der Hierarchie und Reihenfolge
Sie können per Drag-and-drop folgende Aktivitäten ausführen:
  • Aufgaben innerhalb der gleichen Zusammenfassungsaufgaben- oder Phasenhierarchie per Drag-and-drop verschieben
  • Aufgaben per Drag-and-drop in eine andere Zusammenfassungsaufgaben- oder Phasenhierarchie verschieben
  • Zusammenfassungsaufgaben innerhalb einer anderen Phase oder Zusammenfassungsaufgabe per Drag-and-drop verschieben
    • Alle verschachtelten Zusammenfassungsaufgaben und untergeordneten Aufgaben werden automatisch kopiert, und die Zeitskala der Phasen- oder Zusammenfassungsaufgaben wird entsprechend angepasst.
  • Phasen innerhalb einer anderen Phase per Drag-and-drop verschieben
    • Sie können eine Phase nicht unter eine Zusammenfassungsaufgabe verschieben.
    • Sie können eine Phase nicht unter eine untergeordnete Aufgabe der gleichen Phase verschieben.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    AUFGABEN
    .
  2. Klicken Sie auf das Layout
    Zeitskala
    .
  3. Wählen Sie eine Aufgabe im PSP aus, und verschieben Sie sie per Drag-and-drop an die gewünschte Position.
  4. Achten Sie auf die verbundenen Änderungen in der Zeitskala.
Bearbeiten von Aufgaben mithilfe der Aufgabenzeitskala
Sie können die Aufgabenzeitskala zu folgenden Zwecken verwenden:
  • Aufgaben in der Zeitskala ziehen, um das Anfangs- und Enddatum anzupassen. Die Zusammenfassungsaufgaben und Phasen werden automatisch angepasst.
  • Abhängigkeiten hinzufügen oder entfernen
Aufgabendauer in der Zeitskala anpassen
Sie können die Maus über eine Aufgabe bewegen, um die verbundenen Datumsangaben und Uhrzeiten anzuzeigen. Anschließend können Sie eine Aufgabe ziehen, um die Dauer sowie das Anfangs- und Enddatum anzupassen. Wenn Sie eine Aufgabe ziehen, wird die Dauer der verbundenen Zusammenfassungsaufgabe und Phase ebenfalls automatisch angepasst.
Im Folgenden ist eine Reihe von Regeln aufgeführt, die bei einer Änderung der Datumsangaben einer Aufgabe gelten:
  • Wenn Sie das Enddatum der Aufgabe ändern, wird die Aufgabendauer aktualisiert. Das Anfangsdatum ändert sich jedoch nicht.
  • Wenn Sie das Anfangsdatum der Aufgabe ändern, wird das Enddatum der Aufgabe aktualisiert. Die Aufgabendauer ändert sich jedoch nicht.
Sie können die Aufgabendauer in folgenden Fällen nicht bearbeiten:
  • Wenn die Aufgabe ein Meilenstein oder eine Zusammenfassungsaufgabe ist.
  • Wenn das Zeitformular für diesen Zeitraum bereits vorgelegt ist.
Hinzufügen und Entfernen von Abhängigkeiten
Mithilfe von Aufgabenabhängigkeiten können Sie bessere Projektpläne erstellen, indem Sie Nachfolger- und Vorgängeraufgaben für Aufgaben bestimmen und angeben, in welcher Art von Beziehung die Aufgaben zueinander stehen. Aufgabenbeziehungen werden in der Zeitskala angezeigt. Sie können die folgenden vier Arten von Abhängigkeiten erstellen:
  • Ende-Anfang
    – Die Vorgängeraufgabe muss fertiggestellt sein, damit die Nachfolgeraufgabe starten kann. Dies ist der üblichste Abhängigkeitstyp.
  • Anfang-Anfang
    : Die Vorgängeraufgabe muss gestartet sein, damit die Nachfolgeraufgabe starten kann.
  • Anfang-Ende
    – Die Vorgängeraufgabe muss gestartet sein, damit die Nachfolgeraufgabe fertiggestellt werden kann.
  • Ende-Ende
    : Die Vorgängeraufgabe muss fertiggestellt sein, damit die Nachfolgeraufgabe fertiggestellt werden kann.
Hinweis
: Sie können keine Abhängigkeiten von Phasen und Zusammenfassungsaufgaben erstellen.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    AUFGABEN
    .
  2. Klicken Sie auf das Layout
    Zeitskala
    .
  3. Wählen Sie eine Aufgabe in der Zeitskala aus. Nennen wir sie Quellaufgabe. Sie werden zwei blaue Punkte am Anfang und Ende dieser Aufgabe feststellen.
  4. Zeigen Sie auf den blauen Punkt am Anfang oder Ende der Quellaufgabe, und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um den Abhängigkeitspfeil anzuzeigen. Ziehen Sie diesen Pfeil zur Zielaufgabe, und verbinden Sie ihn mit dem Anfang oder Ende der Zielaufgabe, um die entsprechende Abhängigkeit zu erstellen. Wenn Sie den blauen Punkt am Ende der Quellaufgabe auswählen und den Pfeil mit dem Anfang der Zielaufgabe verbinden, stellen Sie eine Ende-Anfang-Beziehung her.
Automatische Terminplanung für Aufgaben
Die automatische Terminplanung ist eine automatisierte Methode zum Erstellen von Projektplänen. Mithilfe dieser Funktion können Sie einen Plan ausarbeiten und Termine für die einzelnen Aufgaben und das gesamte Projekt generieren. Die automatische Terminplanung unterstützt Sie bei der Planung von Projektaufgaben. Dabei werden Verspätungen und Verzögerungen minimiert, die sich negativ auf den Abgabetermin auswirken könnten, und die Überlastung von Ressourcen wird beseitigt oder deutlich verringert. Verwenden Sie die automatische Terminplanung zum Aktualisieren eines Projektterminplans, wenn Sie selbst oder andere Benutzer kleinere Änderungen daran vorgenommen haben. Über die Schaltfläche "Aktionen" (3 Punkte) können Sie mit Schedulern wie PPM-Gantt, Microsoft Project und Open Workbench arbeiten.
Weitere Informationen zur Verwendung der automatischen Terminplanung finden Sie unter Automatisches Erstellen von Projektterminplänen mit automatischer Terminplanung.
Verwalten von Aufgaben in der Pinnwandansicht

Im Pinnwand-Layout werden die Aufgaben als Karten angezeigt, die in Spalten angeordnet sind. Verwenden Sie die Aufgabenpinnwand, um Arbeitsaufgaben zu gruppieren, in eine Rangordnung zu bringen, zu sortieren, zu visualisieren und zu erfüllen. Jede Aufgabenkarte zeigt folgende Details an:
  • Aufgabenname oder ein anderes Attribut, das Sie zur Identifizierung der einzelnen Aufgabenkarten auswählen
  • Felder
  • Kennzahlen
  • Farbschattierung
  • Kontextmenü
Festlegen der Anzeigeoptionen für die Aufgabenpinnwand
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    AUFGABEN
    .
  2. Klicken Sie auf
    Board Layout
    (Pinnwand-Layout).
  3. Klicken Sie auf
    Anzeigeoptionen
    .
  4. Unter
    PINNWANDOPTIONEN
    :
    • SPALTEN
      : Wählen Sie das Attribut aus, das die Pinnwand für jede Spalte verwenden soll.
    • FARBE NACH:
      Wählen Sie das Attribut aus, das die Pinnwand für die Farbe der einzelnen Karten verwenden soll.
  5. Unter
    KARTENOPTIONEN
    :
    • KARTENTITEL
      : Wählen Sie ein Zeichenfolgenattribut zur Identifikation jeder Karte aus, das oben angezeigt werden soll.
    • KARTENFELDER
      : Wählen Sie bis zu vier (4) Attribute aus, die auf der Seite jeder Karte in der ausgewählten Reihenfolge angezeigt werden sollen.
    • KARTENKENNZAHLEN
      : Wählen Sie bis zu drei (3) Attribute aus, die am unteren Rand jeder Karte angezeigt werden sollen, um aussagekräftige Statusinformationen oder Kennzahlen zu vermitteln.
  6. Um Ihre eigenen Anzeigeattribute, Optionen und die Farbe der einzelnen Werte zu konfigurieren, klicken Sie auf
    AUSWAHLLISTEN VERWALTEN
    .
    • NAME DER AUSWAHLLISTE
      : Geben Sie einen Namen für Ihre Auswahlliste ein. Alle von Ihnen definierten Auswahllisten können nur auf das aktuelle Projekt angewendet werden.
    • AUSWAHL HINZUFÜGEN
      : Klicken Sie auf AUSWAHL HINZUFÜGEN, um einen Wert für Ihre Auswahlliste hinzuzufügen. Bearbeiten Sie den Namen und die Farbe für jede Auswahl.
  7. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf
    FERTIG
    .
Sie können Ihre eigenen Ansichten speichern und wiederverwenden oder Ihre Ansichten für andere Benutzer freigeben. Auf den meisten Projektseiten können gespeicherte Ansichten, die sich über mehrere Projekte erstrecken, von anderen Benutzern wiederverwendet werden. Auf der Seite AUFGABEN gelten die Ansichten, die Sie für die Arbeit mit der Pinnwand oder dem Raster speichern, jedoch nur für ein bestimmtes Projekt und werden nicht für andere Projekte freigegeben. Nur Benutzer mit Zugriff auf die Seite AUFGABEN für das jeweilige Projekt können eine gespeicherte Ansicht verwenden.
Beispiel
: Das folgende Aufgabenpinnwand-Layout zeigt zwei Aufgaben in Spalten, die nach Status angeordnet sind, und mit einer nach Status definierten Farbschattierung.
image2019-5-21_21-50-20.png
  • KARTENFELDER
    : Die Felder auf der Kartenseite umfassen das Enddatum, den Aufgabenbesitzer, den Investitionsnamen und den Fortschrittsgrad der Aufgabe.
  • KARTENKENNZAHLEN
    : Die Kennzahlen am unteren Rand jeder Karte zeigen die offenen, abgeschlossenen und die Gesamtanzahl von To-do-Einträgen für die einzelnen Aufgaben an.
  • LEGENDE
    : Die Legende im unteren Bereich der Pinnwand zeigt die aktuell definierten Optionen für Felder, Kennzahlen und Spaltenfarben an.
Erstellen einer neuen Aufgabe in der Pinnwandansicht
Es wird immer der Bereich "DETAILS" automatisch angezeigt, wenn Sie in der Pinnwandansicht eine neue Aufgabe erstellen. Der Bereich enthält alle erforderlichen Felder, die zum Erstellen eines neuen Datensatzes erforderlich sind. Nachdem Sie die erforderlichen Felder ausgefüllt haben, aktualisiert Clarity PPM den Bereich "DETAILS" und erstellt eine neue Aufgabe. Anschließend können Sie mit der Bearbeitung der Aufgabe fortfahren und den Bereich "DETAILS" schließen, nachdem Sie Ihre Änderungen vorgenommen haben. Denken Sie daran, dass Ihr Datensatz verloren geht, wenn Sie Ihre aktuelle Ansicht verlassen oder aktualisieren.
Wenn Sie erforderliche Felder für einen Datensatz im Bereich "DETAILS" ausfüllen, können Sie den Datensatz nicht per Drag-and-drop über verschiedene Spalten ziehen, da der Datensatz in Clarity PPM noch nicht erstellt wurde.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM ein Projekt, und navigieren Sie zum Modul
    Aufgaben
    .
  2. Klicken Sie im Pinnwand-Layout auf die Schaltfläche mit dem Plus-Symbol. Der Bereich DETAILS wird angezeigt.
  3. Geben Sie den Wert in die erforderlichen Felder ein.
Bearbeiten von Aufgaben in der Pinnwandansicht
Sie können eine Aufgabe auswählen und über den Bereich DETAILS die Aufgabe bearbeiten. Der Bereich DETAILS bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:
  • Gespräche mit anderen Mitgliedern eines Projekts führen
  • To-do-Einträge erstellen und bearbeiten, die mit einer Aufgabe verbunden sind
  • Aufgaben verschiedenen Ressourcen zuweisen
  • Details anzeigen, die mit der Aufgabe verbunden sind
  • Verknüpfungen anzeigen, die mit der Aufgabe verbunden sind
Weitere Informationen zur Verwendung des Bereichs DETAILS finden Sie unter Anzeigen und Bearbeiten von Aufgabendetails.
Weitere Informationen zu anderen Standardaktivitäten wie dem Filtern, Speichern von Ansichten und Verwenden von Schedulern finden Sie unter Standardfunktionen im Zeitskala-, Raster- und Pinnwand-Layout.
Verwalten von Aufgaben in der Rasteransicht
Klicken Sie oben rechts auf der Seite auf "Rasteransicht", um das Aufgabenraster anzuzeigen. Die Aufgaben werden in der Rasteransicht als Zeilen mit Daten angezeigt. Mithilfe des Aufgabenrasters können Sie die Ansicht Ihren Anforderungen entsprechend für eine bessere Dateneingabe sortieren, filtern und konfigurieren. Die Konfigurationen im Raster werden über die verschiedenen Ansichten eines Projekts hinweg beibehalten. In jeder Zeile des Rasters werden die folgenden Details für Aufgaben und Meilensteine angezeigt:
  • Name
  • Anfangs- und Enddatum
  • Status
  • Besitzer
Verwenden Sie den Spaltenbereich, um das Raster zu konfigurieren und zusätzliche Spalten anzuzeigen oder um vorhandene Spalten aus dem Raster zu entfernen. Der Spaltenbereich listet alle Attribute auf, einschließlich der benutzerdefinierten Attribute, die für das Objekt "Projekt" konfiguriert wurden.
Erstellen einer neuen Aufgabe
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM ein Projekt, und navigieren Sie zum Modul
    Aufgaben
    .
  2. Klicken Sie im Raster-Layout auf die Schaltfläche mit dem Plus-Symbol.
  3. Geben Sie den Wert in die erforderlichen Felder ein. In den meisten Fällen ist dies das Feld "Name". Das ID-Feld ist schreibgeschützt, wenn die automatische Nummerierung aktiviert ist.
Ändern der Maßeinheit für Arbeitsaufwand
Sie können die Maßeinheit für das Raster folgendermaßen ändern:
  1. Klicken Sie neben Ihrem Avatar und den Anmeldeinformationen auf das Drop-down-Menü, und wählen Sie Einstellungen aus.
  2. Klicken Sie auf Allgemein, um die Maßeinheit von "VZÄ" in "Stunden" zu ändern.
Die Werte für Ist-Aufwand, Restaufwand und Gesamtaufwand werden im Raster entsprechend der neuen Maßeinheit aktualisiert. Zum Beispiel ändert sich der Restaufwandswert von 2 VZÄ in 16 Stunden für eine Ein-Tages-Aufgabe, wobei eine Verfügbarkeitsrate 8 Stunden pro Tag angenommen wird.
Weitere Informationen zu anderen Standardaktivitäten wie dem Filtern, Speichern von Ansichten und Verwenden von Schedulern finden Sie unter Standardfunktionen im Zeitskala-, Raster- und Pinnwand-Layout.
Über die Schaltfläche "Aktionen" (3 Punkte) können Sie mit Schedulern wie PPM-Gantt, Microsoft Project und Open Workbench arbeiten. Sie ermöglicht auch das Exportieren von Aufgaben in eine CSV-Datei (Comma Separated Values) im Raster-Layout. Weitere Informationen zur Exportoption finden Sie unter "Exportieren von Rasterdaten in eine CSV-Datei" in Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Gruppieren von Aufgaben in logischen Gruppen
Sie können den Balken "Gruppieren nach" verwenden, um verknüpfte Zeilen auszublenden und Aufgaben schnell zu überprüfen und zu bearbeiten. Sie können mehrere übergeordnete "Gruppieren nach"-Zeilen erweitern und untergeordnete Elemente in mehreren erweiterten Zeilen bearbeiten. Beispiel: Die Projektmanagerin Rita möchte Aufgaben schnell nach ihrem Status gruppieren, sodass Sie den Restaufwand überprüfen und aktualisieren kann.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Ziehen Sie die Überschrift der Spalte "Status" zum Balken "Gruppieren nach", und zeigen Sie die Daten im Raster als Zeilen von logischen Gruppen an.
  2. Erweitern Sie mehrere Gruppen gleichzeitig, um die zugehörigen Daten anzuzeigen.
  3. Bearbeiten Sie im Modus "Gruppieren nach" Daten direkt im Raster.
  4. Wählen Sie eine Zeile aus, und öffnen Sie den Bereich "DETAILS", um Informationen zu bearbeiten. Die Informationen, die Sie im Bereich "Details" aktualisieren, werden automatisch im Raster aktualisiert.
Bearbeiten von Aufgaben in der Rasteransicht
Sie können eine Aufgabe auswählen und über den Bereich DETAILS die Aufgabe bearbeiten. Der Bereich DETAILS bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:
  • Gespräche mit anderen Mitgliedern eines Projekts führen
  • To-do-Einträge erstellen und bearbeiten, die mit einer Aufgabe verbunden sind
  • Aufgaben verschiedenen Ressourcen zuweisen
  • Details anzeigen, die mit der Aufgabe verbunden sind
  • Verknüpfungen anzeigen, die mit der Aufgabe verbunden sind
Weitere Informationen zur Verwendung des Bereichs DETAILS finden Sie unter Anzeigen und Bearbeiten von Aufgabendetails.
Arbeiten mit Aufgaben
Für Aufgaben gelten folgende Merkmale:
  • Sie können nur Arbeitsressourcen, Rollen und definierte Teams als Mitarbeiter zu Aufgaben zuweisen.
  • Wenn der neue Mitarbeiter eine bestimmte Projektrolle ersetzt, können Sie die Rolle aus der Aufgabe entfernen.
  • Sie können das Anfangsdatum für eine Aufgabe mit verbuchten Ist-Aufwänden nicht ändern.
  • Sie können eine Aufgabe in eine Phase oder in einen Meilenstein konvertieren, indem Sie den Typ in den Aufgabendetails ändern. Sie können eine Aufgabe mit verbuchtem Ist-Aufwand oder Zuweisungen nicht konvertieren.
  • Sie können eine Phase in eine Aufgabe oder in einen Meilenstein konvertieren, indem Sie den Typ in den Phasendetails ändern. Eine Phase kann nicht konvertiert werden, wenn sie untergeordnete Aufgaben enthält.
  • Wenn eine Aufgabe mit einer Phase verknüpft ist, können Sie die Aufgabe nicht in eine Phase konvertieren.
  • Das Markieren einer Aufgabe als "Abgeschlossen" legt den Restaufwand auf Null (0) und den Fortschrittsgrad auf 100 % fest.
  • Um eine Aufgabe zu löschen, navigieren Sie zur Seite "Details" der Aufgabe, und klicken Sie auf AUFGABE LÖSCHEN. Sie können eine Aufgabe nicht löschen, wenn die Aufgabe einen verbuchten Ist-Aufwand enthält.
RESTAUFWAND für Zuweisungen mit Ist-Aufwand
Die Aktualisierung des RESTAUFWANDS ist auf Aufgabenebene oder Zuweisungsebene.
  • Zeitformulare berücksichtigen nur Aufgaben mit einem Restaufwand von nicht Null.
  • "Neue Benutzererfahrung" unterstützt Aktualisierungen des Restaufwands auf Zuweisungsebene nicht.
  • Wird der Restaufwand auf Aufgabenebene aktualisiert, verhindern Anwendungsregeln, dass zusätzliche Restaufwände zu Zuweisungen mit Ist-Aufwand und einem Restaufwand von null (0,00) hinzugefügt werden.
Aktualisieren Sie den Restaufwand direkt bei der Zuweisung (nicht über den auf der Aufgabenebene verteilten Restaufwand), um diesen Zuweisungstyp aufzuheben.
  1. Fügen Sie in PPM (klassisch) der Spalte "Restaufwand" in der Aufgabenliste hinzu.
  2. Aktualisieren Sie den RESTAUFWAND.
  3. Öffnen Sie den Bereich "DETAILS", der mit einer Aufgabe verbunden ist, navigieren Sie zur Registerkarte "Details", und aktualisieren Sie den Restaufwand, um in "Neue Benutzererfahrung" für die Schritte 1 und 2 das gleiche Ergebnis zu erzielen.
    • Unabhängig davon, ob Sie PPM (klassisch) oder "Neue Benutzererfahrung" verwendet haben, stellen diese Schritte Änderungen des Restaufwands auf Aufgabenebene dar.
    • Die Anwendung verteilt den Gesamtbetrag proportional auf alle Zuweisungen.
Löschen von Aufgaben und Phasen
Sie können jede Aufgabe in der eingehenden Lane löschen, bis alle gelöscht sind und die eingehende Lane verschwindet. Durch das Löschen der letzten untergeordneten Aufgabe in einer Zusammenfassung oder Phasenaufgabe, wird die Phasenaufgabe in eine normale Aufgabe konvertiert. Aktualisieren Sie die Seite, um die Phasenaufgaben anzuzeigen, die nun in der eingehenden Lane keine Phasenaufgaben mehr sind. Um eine Projektphase zu löschen, löschen Sie alle untergeordneten Aufgaben und Meilensteine unter der Phase. Eine Phase kann nicht gelöscht werden, wenn ihr Aufgaben oder Meilensteine untergeordnet sind.
Verwenden des Moduls "Aufgabenliste"
Sie können Ihren Administrator auch bitten, das Modul "Aufgabenliste" zu Ihrem Blueprint hinzuzufügen, und damit Aufgaben verwalten.
Wir empfehlen, dass Sie das neue Zeitskala-Layout verwenden, da Sie damit Aufgaben verwalten können, indem Sie das PSP und eine Aufgabenzeitskala verwenden. Außerdem können Sie damit Abhängigkeiten erstellen und den neuen zweispaltigen Bereich DETAILS verwenden, um Aufgaben zu aktualisieren.
Das Modul "Aufgabenliste" ermöglicht es Ihnen auch, den Projektstrukturplan (PSP) für ein Projekt zu verwenden, das Phasen, Meilensteine und Aufgaben enthält.
  • Phasen
    : Sie können verwandte Aufgaben und Meilensteine in einer gemeinsamen Phase des Projektlebenszyklus gruppieren. Sie können z. B. eine Planungsphase gefolgt von einer Entwurfsphase erstellen. Sie können die Planungsphase in Planungsaufgaben untergliedern, wie z. B. das
    Definieren eines Ressourcenplans
    , das
    Identifizieren der Infrastrukturanforderungen
    und das
    Identifizieren der Speicheranforderungen
    . Phasen zeigen ihren kumulierten Ist-Aufwand und Restaufwand für ihre untergeordneten Aufgaben an.
  • Meilensteine
    : Mit Meilensteinen können Sie den Fortschritt verfolgen und messen. Fügen Sie zum Beispiel einen Meilenstein mit dem Namen
    Gate der Planungsphase abgeschlossen
    hinzu. Der Meilenstein ist erst dann abgeschlossen, wenn alle Aufgaben in der Planungsphase abgeschlossen sind.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    AUFGABENLISTE
    .
  2. Klicken Sie auf
    NEUE AUFGABE
    .
  3. Geben Sie einen Namen für die Phase ein, und klicken Sie auf
    Hinzufügen
    (oder drücken Sie die
    EINGABETASTE
    ).
    Die neue Projektphase oder der neue Meilenstein wird oben in der Hierarchie hinzugefügt, und der Bereich "Details" wird angezeigt.
    Wählen Sie zur späteren Nutzung als Abkürzung in der Liste eine Phase, einen Meilenstein oder eine Aufgabe aus, und klicken Sie auf die Registerkarte
    Details
    .
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Details
    , und geben Sie das Anfangs- und Enddatum ein.
    • Wenn das Projektanfangsdatum nach dem Phasenanfangsdatum liegt, legt die Anwendung eine Anpassung fest. Das Projektanfangsdatum wird aktualisiert und an das Phasenanfangsdatum angeglichen.
    • Wenn das Projektenddatum nach dem Phasenenddatum liegt, legt die Anwendung eine ähnliche Anpassung fest. Das Projektenddatum wird aktualisiert und an das Phasenenddatum angeglichen.
  5. Ändern Sie den
    Typ
    von
    Aufgabe
    zu
    Phase
    oder
    Meilenstein
    .
  6. Um eine Phase, einen Meilenstein oder eine Aufgabe per Drag-and-drop zu verschieben, deaktivieren Sie alle Filter, um zu verhindern, dass Benutzer Änderungen in einer gefilterten Ansicht ohne alle erforderlichen Aufgabendaten vornehmen.
Für Meilensteine wird in der Aufgabenhierarchie ein Diamant angezeigt. Die folgende Abbildung zeigt zwei Aufgaben und einen Meilenstein in der Entwurfsphase eines Beispielprojekts:
Abbildung von Entwurfsphasenaufgaben und eines Meilensteins für ein Beispielprojekt
  • Sie können einen Meilenstein in eine Aufgabe oder in eine Phase konvertieren, indem Sie den Typ ändern. Wenn ein Meilenstein bereits mit einer Phase verknüpft ist, können Sie den Meilenstein jedoch nicht in eine Phase konvertieren.
  • Sie können Aufgaben und Meilensteine per Drag-and-Drop innerhalb derselben Phase oder von einer Phase in eine andere Phase verschieben. Der Restaufwand und der Ist-Aufwand auf der Zielphase werden aktualisiert.
    • Wenn Sie eine Aufgabe mit einem Anfangsdatum verschieben, das vor dem Anfangsdatum der Zielphase liegt, dann wird das Anfangsdatum der Zielphase aktualisiert und an das Anfangsdatum der Aufgabe angeglichen.
    • Wenn Sie eine Aufgabe mit einem Enddatum verschieben, das nach dem Enddatum der Zielphase liegt, dann wird das Enddatum der Zielphase aktualisiert und an das Enddatum der Aufgabe angeglichen.
  • Um einen Meilenstein als "Abgeschlossen" zu markieren, ändern Sie den Status im Bereich "Details" zu
    Abgeschlossen
    . (Sie können diese Änderung auch über das Aufgabenraster oder die Aufgabenpinnwand auf der Seite "AUFGABEN" vornehmen.)
Erstellen von Projektaufgaben mit optionalen Zuweisungen
Projektaufgaben geben die Arbeit an, die für ein Projekt erforderlich ist. Aufgaben werden häufig nach Phase aufgegliedert. Sie müssen zum Beispiel die Sicherheit bei Kreditkarten für eine mobile Anwendung verbessern. Die Phasen für dieses Projekt enthalten die Planung, den Entwurf, die Entwicklung, die Bereitstellung und Testphasen. In der Testphase werden Aufgaben für Integrationstests, Leistungstests und Benutzerakzeptanz-Tests angezeigt. Diese Aufgaben können zu Phasen erweitert werden, und es können verfeinerte Aufgaben angegeben werden. Sie können für eine zusätzliche Ebene der Granularität außerdem Aufgabeneinträge unter Aufgaben hinzufügen.
Es wirds mindestens eine einfache Aufgabenhierarchie auf zwei Ebenen mit nur Phasen und Aufgaben unterstützt. Für eine detailliertere Planung ist jedoch die folgende vollständige Projektarbeitshierarchie zu berücksichtigen:
  • Blueprint
    • Vorlage
      • Projekt
        • Phase
          • Meilenstein
            • Aufgabe
              • To-do-Eintrag
To-do-Einträge werden auf der untersten Ebene angezeigt, um eine Hierarchie zu veranschaulichen. Sie können aber auch auf Phasen und Meilensteine angewendet werden.
Eine Aufgabe setzt sich aus einem Anfangsdatum, einem Enddatum und dem dazwischen liegenden Durchführungszeitraum zusammen. Projektmanager weisen normalerweise Mitarbeiter zu Aufgaben zu und legen Meilensteine fest, um den Fortschritt zu ermitteln. Während Mitarbeiter ihre Aufgaben aktualisieren, können sie ihre Zeiten in ihren Zeitformularen erfassen.
Wenn das Anfangs- oder Enddatum der Aufgabe auf ein Wochenende fällt, werden das Datum in der Aufgabe und die entsprechende Phase automatisch auf den nächsten übereinstimmenden Wochentag aktualisiert.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    AUFGABENLISTE
    .
  2. Navigieren Sie in die Phase, in der Sie eine Aufgabe hinzufügen möchten.
  3. Bewegen Sie den Mauszeiger über einen Aufgabennamen, und klicken Sie auf den Aufgabennamen, um den Modus für Einfügungen in Zeilen zu starten. Drücken Sie die
    EINGABETASTE
    , um eine Aufgabenzeile unter der aktuellen Aufgabe zu erstellen.
    Um den Modus für Einfügungen in Zeilen zu beenden, klicken Sie aus dem Feld heraus, oder drücken Sie
    ESC
    .
  4. Geben Sie einen Namen für die Aufgabe ein, und drücken Sie die
    EINGABETASTE
    , oder klicken Sie auf
    Hinzufügen
    .
  5. (Optional) Sie können die Aufgabe per Drag-and-drop in derselben Phase oder in eine andere Phase verschieben.
  6. Um eine Aufgabe auf der Root-Ebene hinzuzufügen, klicken Sie im oberen Seitenbereich auf
    NEUE AUFGABE
    .
  7. Klicken Sie in der Seitenleiste (Flyout) auf
    Zuweisungen
    .
  8. Klicken Sie in das Feld
    HINZUFÜGEN
    , um nach Ressourcen, Rollen und Teams zu suchen. Sie können Mitarbeiter basierend auf der Einstellung für den Zuweisungspool für das Projekt und Ihren Ressourcenzugriffsrechten zur Aufgabe hinzufügen.
    • Suchen Sie nach Ressourcen- oder Rollennamen. Sie können auch nach einer ID suchen oder Ressourcen oder Rollen aus der Liste auswählen.
    • Suchen Sie nach definierten Teams (vollständiger Name), oder wählen Sie Teams aus der Liste aus.
    • Die zugewiesenen Mitarbeiter werden der Registerkarte
      Zuweisungen
      im Bereich
      Details
      nur für die aktuelle Aufgabe hinzugefügt. Avatare für die gleichen zugewiesenen Ressourcen werden in der Aufgabenhierarchie neben der Aufgabe angezeigt.
      image2019-5-6_14-40-4.png
  9. Klicken Sie auf die Registerkarte
    Details
    , und füllen Sie die Aufgabendetails aus:
    • Besitzer:
      definiert eine Ressource oder ein definiertes Team als Besitzer der Aufgabe. Sie können keine Rolle als Besitzer der Aufgabe auswählen. Der Besitzer muss kein Projektmitarbeiter sein.
    • Restaufwand:
      definiert die gesamte verbleibende Arbeit für die Aufgabe in Ressourcenstunden (Summe der Stunden – Ist-Aufwand). Der Anfangswert wird basierend auf der Verfügbarkeit und Zuordnung der Ressourcen (Verantwortliche), die dieser Aufgabe zugewiesen sind, automatisch aufgefüllt. Sie können den Standardwert für Restaufwand jederzeit mit Ihrer eigenen Schätzung überschreiben. Wenn Sie den Wert auf Aufgabenebene ändern, dann werden auch die zugehörigen Zuweisungen aktualisiert. Eine Ausnahme bilden Zuweisungen mit Ist-Aufwand oder einem Restaufwand von null (0,0), da in diesem Szenario kein weiterer Restaufwand erwartet wird. Der gesamte Restaufwand aller Aufgaben wird auf der Phasenebene zusammengefasst. Bevor Sie einen Wert für den Restaufwand eingeben können, erstellen Sie eine Zuweisung für die Aufgabe.
    • Fortschrittsgrad:
      gibt einen geschätzten Prozentsatz der bereits abgeschlossenen Arbeit zu einer Aufgabe an. Sie können den Fortschrittsgradwert bearbeiten, wenn das Feld
      Fortschrittsgrad-Berechnung
      in den Projekteinstellungen in PPM (klassisch) auf
      Manuell
      festgelegt ist. Unter Einrichten eines Projekts erhalten Sie weitere Informationen.