Automatisches Erstellen von Projektterminplänen mit automatischer Terminplanung

ccppmop157
Die automatische Terminplanung ist eine automatisierte Methode zum Erstellen von Projektplänen. Mithilfe dieser Funktion können Sie einen Plan ausarbeiten und Termine für die einzelnen Aufgaben und das gesamte Projekt generieren. Die automatische Terminplanung unterstützt Sie bei der Planung von Projektaufgaben. Dabei werden Verspätungen und Verzögerungen minimiert, die sich negativ auf den Abgabetermin auswirken könnten, und die Überlastung von Ressourcen beseitigt oder deutlich verringert.
Verwenden Sie die automatische Terminplanung zum Aktualisieren eines Projektterminplans, wenn Sie selbst oder andere Benutzer kleinere Änderungen daran vorgenommen haben. Sie können Ihre Änderungen überprüfen, bevor Sie sie als grundlegenden Plan (GP) veröffentlichen, um ein durchführbares Ergebnis zu gewährleisten.
3
Arbeiten mit der automatischen Terminplanung
Die automatische Terminplanung verwendet die Aufgabendauer, Datumseinschränkungen für Aufgaben, die Reihenfolge von Prioritäten, Informationen zu Abhängigkeiten und damit verbundene Berechnungen bezüglich Datumsangaben und Ressourcen, um den kritischen Pfad für das Projekt zu bestimmen und die Aufgaben zu planen. Jede Aufgabe wird im Hinblick auf folgende Faktoren geplant:
  • Frühestmögliche Nutzung der Verfügbarkeit im Projekt
  • Je nach Einschränkungen frühest- oder spätestmöglicher Anfang
  • Minimierung der Dauer des kritischen Pfads
Um die automatische Terminplanung in der Gantt-Ansicht durchzuführen, stellen Sie sicher, dass Sie über das Zugriffsrecht
Projekt - Terminplanung im Browser
verfügen.
Der kritische Pfad bestimmt das früheste Enddatum des Projekts. Bei der automatischen Terminplanung werden unter Berücksichtigung der Informationen zum kritischen Pfad folgende Anpassungen des Terminplans vorgenommen:
  • Festlegung des frühesten und spätesten Anfangs- und Enddatums für die einzelnen Aufgaben.
  • Verschiebung des frühesten Anfangsdatums nach vorn oder hinten.
  • Überprüfung nach Auslastungsmustern mit dem Status "Festgelegt" sowie Korrektur verfrühter Anfangs- und Enddaten.
  • Erstellung neuer Kurven für den Restaufwand auf Basis der neu berechneten Anfangs- und Endtermine für die Aufgaben und ggf. Subtraktion von der verbleibenden Ressourcenverfügbarkeit.
  • Entfernen oder Minimieren von Ressourcenüberlastungen. Die entsprechenden Berechnungen können das Enddatum einer Aufgabe oder des Projekts nach hinten verschieben.
Datumseinschränkungen für Aufgaben sind Regeln, anhand derer die Arbeitsschrittfolge für ein Projekt festgelegt wird. Beispielsweise kann eine Aufgabe an einem bestimmten Datum starten müssen oder nicht nach einem bestimmten Datum gestartet oder fertiggestellt werden dürfen. Legen Sie die Datumseinschränkungen auf der Seite "Aufgabeneigenschaften" fest.
Bei der automatischen Terminplanung werden eingeschränkte Aufgaben vor nicht eingeschränkten Aufgaben priorisiert. Jedoch überschreibt die automatische Terminplanung diese Regel, wenn sie eine Abhängigkeit verletzt oder eine Ressource überlastet. Zum Beispiel: Aufgabe 1 ist abhängig von Aufgabe 2, die beendet werden muss, bevor Aufgabe 1 gestartet werden kann. Aufgabe 1 hat auch eine Einschränkung, die erfordert, dass sie einen Tag vor Abschluss von Aufgabe 2 fertiggestellt werden muss. In diesem Fall ignoriert die automatischen Terminplanung die Einschränkung der Aufgabe, da sie die Abhängigkeit von Aufgabe 2 verletzt.
Automatische Terminplanung und Veröffentlichung
Sie können den vorläufigen Terminplan unter Verwendung der Standardoptionen veröffentlichen. Wenn Sie einen Terminplan automatisch erstellen und anschließend veröffentlichen, ersetzt der neue Terminplan den grundlegenden Plan (GP), und das Projekt wird entsperrt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
  2. Öffnen Sie das Menü Aufgaben, und klicken Sie auf Gantt.
    Die Gantt-Ansicht wird angezeigt.
  3. Klicken Sie in der Gantt-Ansicht für das Symbol "Automatische Terminplanung mit Optionen" auf den Pfeil nach unten und anschließend auf "Automatischen Terminplan mit Veröffentlichung erstellen".
  4. Veröffentlichen eines vorläufigen Terminplans. Wenn die automatische Terminplanung abgeschlossen ist, ist der vorläufige Terminplan erstellt und das Projekt wird gesperrt.
  5. Sie können den vorläufigen Terminplan veröffentlichen oder löschen.
Planen von Unternetzwerken
Sie können Ihr Projekt einrichten, um separate kritische Pfade zu berechnen. Ein Unternetzwerk ist eine Gruppe von Projektaufgaben, die untereinander Abhängigkeiten haben, oder eine einzelne Aufgabe ohne Abhängigkeiten. Während der automatischen Terminplanung können Sie für jedes Unternetzwerk und jede Aufgabe ohne Abhängigkeiten separate kritische Pfade berechnen und anzeigen. Anderenfalls wird für das Projekt nur ein kritischer Pfad, bei dem es sich um den längsten Pfad handelt, berechnet.
Das Planen von Unternetzwerken bietet diese entscheidenden Vorteile:
  • Wenn Sie mit einem Hauptprojekt arbeiten, das sich aus mehreren Teilprojekten zusammensetzt, können Sie anstelle des längsten kritischen Pfads einen eigenen kritischen Pfad für jedes Teilprojekt berechnen.
  • Wenn Sie mit einem Projekt arbeiten, in dem der Projektstrukturplan mehrere kritische Pfade gleichzeitig unterstützt, können Sie alle kritischen Pfade anzeigen.
  • Wenn Ihr Projekt Verwaltungsaufgaben enthält, die sich über die gesamte Projektdauer erstrecken, können Sie die Verwaltungsaufgaben und den tatsächlichen kritischen Pfad anzeigen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
  2. Öffnen Sie das Menü Aufgaben, und klicken Sie auf Gantt.
    Die Gantt-Ansicht wird angezeigt.
  3. Klicken Sie in der Gantt-Ansicht für das Symbol "Automatische Terminplanung mit Optionen erstellen" auf den Pfeil nach unten.
    Die Seite "Automatische Terminplanung" wird geöffnet.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Unternetzwerke":
    • Unternetzwerke
      Gibt an, dass der kritische Pfad für das gesamte Projekt durch automatische Terminplanung berechnet werden soll. Wenn dieses Feld aktiviert ist, wird für jedes Unternetzwerk ein eigener kritischer Pfad berechnet.
      Standard
      : Deaktiviert
  5. Klicken Sie auf "Automatische Terminplanung".
Sperren von Aufgaben
Sie können eine oder mehrere Aufgaben sperren, um zu verhindern, dass sich die Aufgabendaten ändern, wenn Sie mit der automatischen Terminplanung arbeiten.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein entsperrtes Projekt, und klicken Sie auf "Aufgaben".
  2. Klicken Sie auf "In Scheduler öffnen", "PPM-Gantt".
  3. Klicken Sie in der Gantt-Ansicht auf "Optionen". Konfigurieren Sie die Seite, um das Feld "Gesperrt" zur Liste hinzuzufügen.
  4. Legen Sie den Wert "Gesperrt" für jede Aufgabe auf "Ja" fest.
  5. Notieren Sie sich die Daten für diese Aufgaben.
  6. Klicken Sie auf "Automatischen Terminplan mit Optionen erstellen".
  7. Klicken Sie auf "Vorläufigen Terminplan erstellen".
  8. Klicken Sie auf "Vorläufigen Terminplan veröffentlichen".
    Die Daten für die Aufgaben, die gesperrt sind, werden nicht geändert.
Vorläufige Terminpläne
Verwenden Sie die automatische Terminplanung für ein Projekt, um einen vorläufigen Terminplan zu erstellen, den Sie besitzen und bearbeiten können. Das Projekt ist gesperrt und befindet sich im vorläufigen Terminplanmodus. Verwenden Sie einen vorläufigen Terminplan, um die Auswirkungen Ihrer Änderungen auf das Projekt zu sehen. Zum Beispiel können Sie Änderungen des Restaufwands überprüfen, bevor Sie den Terminplan als den grundlegenden Plan (GP) veröffentlichen. Sie können den vorläufigen Terminplan überprüfen und entscheiden, ob Sie ihn akzeptieren oder nicht.
Auf einer gesperrten Projektseite wird der GP schreibgeschützt angezeigt. In der Gantt-Ansicht, der Aufgabenliste und der Seite "Aufgabenzuweisungen" können Sie vorläufige Terminpläne anzeigen und mit ihnen arbeiten. Sie können den vorläufigen Terminplan ändern, indem Sie die geplanten Aufgaben und Zuweisungsinformationen wie z. B. den Restaufwand ändern.
Im Projektstrukturplan (PSP) der Gantt-Ansicht wird der vorläufige Terminplan mit als Redline-Text hervorgehobenen GP-Informationen angezeigt. Sie können Ihre vorläufigen Änderungen am Terminplan als Redline-Text hervorheben.
Während das Projekt gesperrt ist, wird der Name der Ressource, die die Sperre besitzt, auf der Statusleiste angezeigt. Verwenden Sie die Schaltfläche "Entsperren" auf derselben Leiste, um das Projekt zu entsperren. Auf der Symbolleiste der Gantt-Ansicht wird ein Schlosssymbol angezeigt, mit dem Sie das Projekt entsperren können.
Vorläufige Terminpläne und Teilprojekte
Wenn Sie die automatische Terminplanung für ein Hauptprojekt einsetzen, werden ein vorläufiger Terminplan für das Hauptprojekt und veröffentlichbare vorläufige Terminpläne für die einzelnen Teilprojekte erstellt. Wenn ein Teilprojekt während der automatischen Terminplanung des Hauptprojekts gesperrt ist, wird für das Teilprojekt ein vorläufiger Terminplan erstellt, der nicht veröffentlicht werden kann. Beim Veröffentlichen des vorläufigen Terminplans für das Hauptprojekt wird der grundlegende Plan (GP) für das Teilprojekt nur dann ersetzt, wenn der entsprechenden vorläufige Terminplan veröffentlichbar ist.
Während der automatischen Terminplanung wird eine Warnmeldung mit den Namen der Teilprojekte unter folgenden Umständen angezeigt:
  • Ein Teilprojekt wird durch einen Prozess, von einem anderen Benutzer oder durch die Terminplanung im Gantt- oder in einem externen Scheduler gesperrt.
  • Ein Teilprojekt wird auf der Listenseite "Teilprojekte" als "Schreibgeschützt" markiert. Diese Methode zum Sperren von Teilprojekten wird auch von externen Schedulern wie OWB berücksichtigt.
  • Der aktuelle Benutzer hat keine entsprechenden Bearbeitungsrechte, um den Terminplan des Teilprojekts zu ändern.
Vom System wird der folgende Hinweis ausgegeben:
"Die folgenden Teilprojekte sind bereits gesperrt, als schreibgeschützt markiert, oder Sie haben nicht die entsprechenden Rechte, diese zu ändern. Wenn Sie nun einen vorläufigen Terminplan erstellen, können Änderungen an diesem vorläufigen Terminplan für diese Teilprojekte nicht im grundlegenden Plan veröffentlicht werden. Möchten Sie dennoch fortfahren?"
Erstellen eines vorläufigen Terminplans
Verwenden Sie "Automatische Terminplanung", um Kriterien für die Terminplanung festzulegen mit dem Planen von Aufgaben zu beginnen. Sie können die automatische Terminplanung für das gesamte Projekt oder nur für Aufgaben in bestimmten Zeiträumen verwenden. Mit diesen Schritten können Sie die Abweichungen vom aktuellen Plan bestimmen und automatisch einen neuen vorläufigen Terminplan erstellen. Sie können einen vorläufigen Terminplan auch erstellen, indem Sie den Auftrag "Automatische Terminplanung für Investition" ausführen.
Sie können einen vorläufigen Terminplan verwerfen und Projekte mit vorläufigen Terminplänen löschen. Wenn Sie den vorläufigen Terminplan löschen, wird das Projekt entsperrt, und die Informationen des grundlegenden Plans (GP) werden angezeigt. Um einen vorläufigen Terminplan zu löschen, klicken Sie in der Gantt-Ansicht für das Symbol "Automatische Terminplanung mit Optionen erstellen" auf den Pfeil nach unten, und wählen Sie "Vorläufigen Terminplan löschen" aus.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
  2. Öffnen Sie das Menü Aufgaben, und klicken Sie auf Gantt.
    Die Gantt-Ansicht wird angezeigt.
  3. Klicken Sie in der Gantt-Ansicht für das Symbol "Automatische Terminplanung mit Optionen erstellen" auf den Pfeil nach unten.
    Die Seite "Automatische Terminplanung" wird geöffnet.
  4. Füllen Sie die folgenden Felder aus:
    • Projekt
      Zeigt den Namen des Projekts an. Der Wert für das Feld basiert auf dem Feld "Projektname" auf der Seite "Projekteigenschaften".
    • Projektanfang
      Zeigt das Anfangsdatum an. Der Wert für dieses Feld basiert auf dem Feld "Anfangsdatum" auf der Seite "Projekteigenschaften".
    • Projektende
      Zeigt das Enddatum an. Der Wert für dieses Feld basiert auf dem Feld "Enddatum" auf der allgemeinen Eigenschaftsseite.
    • Datum der automatischen Terminplanung
      Gibt das Datum an, an dem die Planung von Aufgaben beginnen soll. Wenn Sie vom Enddatum aus planen, geben Sie das Datum ein, an oder vor dem die Planung von Aufgaben beginnen soll. Wenn das Projekt noch nicht begonnen hat, geben Sie das Anfangsdatum des Projekts ein. Wenn das Projekt bereits begonnen hat, geben Sie den ersten Tag nach dem Datum der letzten Verbuchung von Ist-Aufwand ein.
      Standard:
      Aktuelles Datum
    • Vor folgendem Datum startende Aufgaben ignorieren:
      Gibt das Datum an, vor dem Sie Aufgaben ausschließen möchten.
      Beispiel:
      Nehmen Sie an, Sie geben für "Vor folgendem Datum startende Aufgaben ignorieren" "03.07.15" ein, und es ist eine Aufgabe vorhanden, die am 20.06.15 beginnt. Die Aufgabe wird aus dem Terminplan ausgeschlossen.
    • Nach folgendem Datum startende Aufgaben ignorieren:
      Gibt das Datum, nach dem Sie alle Aufgaben ausschließen möchten.
      Beispiel:
      Nehmen Sie an, Sie geben für "Vor folgendem Datum startende Aufgaben ignorieren" "03.07.15" ein, und es ist eine Aufgabe vorhanden, die am 14.08.15 beginnt. Die Aufgabe wird aus dem Terminplan ausgeschlossen.
    • Ressourcenbeschränkungen
      Gibt an, ob bei der automatischen Terminplanung beim Planen eines Projekts die Ressourcenverfügbarkeit berücksichtigen soll.
      Standard:
      Aktiviert
      Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren, wird bei der automatischen Terminplanung von einer unbegrenzten Verfügbarkeit der Ressourcen ausgegangen. Bei der Planung der einzelnen Aufgaben wird die Gesamtverfügbarkeit der Ressource herangezogen und nicht die verbleibende Verfügbarkeit unter Berücksichtigung anderer Aufgabenzuweisungen. Dies führt zum kürzestmöglichen Terminplan, kann aber auch eine Überbuchung von Ressourcen zur Folge haben.
    • Vom Enddatum ausgehend planen
      Gibt an, ob die automatische Terminplanung von einem festgelegten Enddatum aus rückwärts ausgeführt werden soll. Verwenden Sie diese Option, wenn die letzte Aufgabe bis zum Enddatum des Projekts abgeschlossen sein muss.
      Standard
      : Deaktiviert
      Wenn Sie vom Enddatum aus planen, geben Sie das Enddatum in das Feld "Datum der automatischen Terminplanung" ein.
    • Unternetzwerke
      Gibt an, dass der kritische Pfad für das gesamte Projekt durch automatische Terminplanung berechnet werden soll. Wenn dieses Feld aktiviert ist, wird für jedes Unternetzwerk ein eigener kritischer Pfad berechnet.
      Standard
      : Deaktiviert
    • Einschränkungen bei bereits gestarteten Aufgaben berücksichtigen
      Legt fest, dass begonnene Aufgaben während der automatischen Terminplanung ignoriert werden sollen. Die automatische Terminplanung plant die verbleibende Arbeit gemäß der üblichen Logik einschließlich vorhandener Aufgabenbeschränkungen.
      Standard
      : Deaktiviert
    • Zuweisungen für ausgeschlossene Aufgaben planen
      Legt automatische Terminplanung fest. Sie können Termine für Zuweisungen von Ressourcen zu Aufgaben auszuschließen, wenn die neuen Datumsangaben weiterhin zwischen dem Anfangs- und dem Enddatum der Aufgabe liegen.
      Standard
      : Deaktiviert
      Dieses Feld ist mit dem Feld "Von automatischer Terminplanung ausschließen" auf der Seite "Aufgabeneigenschaften" verknüpft.
    • Nachfolgeaufgabe am nächsten Tag starten
      Legt fest, dass die automatische Terminplanung Nachfolgeraufgaben ohne Verzögerung am Tag nach dem Abschluss der Vorgängeraufgabe starten soll. Wenn diese Option deaktiviert ist, startet die Nachfolgeraufgabe an dem Tag, an dem die Vorgängeraufgabe abgeschlossen wurde, sofern die Ressource noch verfügbar ist.
      Standard
      : Deaktiviert
      Nach Planung veröffentlichen
      Legt fest, dass der vorläufige Terminplan sofort im grundlegenden Plan (GP) veröffentlicht wird. Wenn diese Option aktiviert ist, wird der vorläufige Terminplan nach der Erstellung sofort gelöscht, und das Projekt wird entsperrt.
      Standard
      : Deaktiviert
  5. Klicken Sie auf "Automatische Terminplanung".
Veröffentlichen von vorläufigen Terminplänen
Bei der Veröffentlichung ersetzt der vorläufige Terminplan den grundlegenden Plan (GP) durch Ihren vorläufigen Terminplan und entsperrt das Projekt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
  2. Öffnen Sie das Menü Aufgaben, und klicken Sie auf Gantt.
    Die Gantt-Ansicht wird angezeigt.
  3. Klicken Sie in der Gantt-Ansicht für das Symbol "Automatische Terminplanung mit Optionen" auf den Pfeil nach unten und anschließend auf "Vorläufigen Terminplan veröffentlichen".
  4. Klicken Sie zur Bestätigung auf Ja.
Entsperren von Projekten im vorläufigen Terminplanmodus
Sie können Projekte entsperren, die sich im vorläufigen Terminplanmodus befinden. Wenn Sie das Projekt entsperren, wird der vorläufige Terminplan gelöscht. Nur der Benutzer, der das Projekt gesperrt hat, sowie Ressourcen mit dem Zugriffsrecht
Verwaltung – Zugriff
können Projekte im vorläufigen Terminplanmodus entsperren.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
  2. Öffnen Sie das Menü Aufgaben, und klicken Sie auf Gantt.
    Die Gantt-Ansicht wird angezeigt.
  3. Klicken Sie in der Gantt-Ansicht auf das Schlosssymbol.
  4. Klicken Sie zur Bestätigung auf Ja.