Neue Benutzererfahrung: Konfigurieren von benutzerdefinierten Investitionstypen

ccppmop157
Mit dem neuen Feature "Investitionstypen" können Administratoren benutzerdefinierte Investitionsobjekte mit denselben Funktionen erstellen und konfigurieren, die sie bereits für Projekte und nicht projektbezogene Investitionen nutzen. Investitionstypen sind jedoch nicht durch die herkömmlichen Grenzen eingeschränkt, die mit dem herkömmlichen Projektmanagement verbunden sind.
2
HID_newux_custominvestments
Voraussetzungen
Dieses Feature stellt Geschäftsbenutzern in
"Neue Benutzererfahrung"
konfigurierbare Investitionsfunktionen mit solider Verwaltungsgrundlage innerhalb der Objektarchitektur von Studio (klassisch) bereit.
  • Administratoren können Investitionen in CA PPM Studio mithilfe der Benutzeroberfläche von PPM (klassisch) erstellen. Erstellen Sie pro Clarity PPM-Umgebung nicht mehr als 100 benutzerdefinierte Investitionstypen.
  • Geschäftsbenutzer können neue Instanzen dieser Investitionen in
    "Neue Benutzererfahrung"
    erstellen.
  • Neue Investitionstypobjekte übernehmen ihre Attribute aus abstrakten Objekten über Objekterweiterungen.
  • Investitionstypen nutzen die gleichen automatischen Zuweisungen der Zugriffsrechte, die derzeit für nicht projektbezogene Investitionsobjekte verfügbar sind.
  • Die entsprechenden Zugriffsrechte sind erforderlich, um die in diesem Artikel beschriebenen Schritte durchzuführen. Es sind keine neuen Zugriffsrechte erforderlich, um Investitionstypobjekte zu erstellen. Wenn ein Benutzer bereits Rechte zur Erstellung eines benutzerdefinierten Objekts hatte, kann dieser Benutzer ein Investitionstypobjekt erstellen.
  • Sie können nicht die API-Attribut-ID (allgemein als API-Alias bekannt) für neue Investitionstypen festlegen. Standardmäßig legt die Anwendung Ihre neuen Investitionsobjekte als
    API-aktiviert
    fest, und es wird ein eindeutiger API-Alias bereitgestellt. Die Anwendung verwendet das Präfix
    cust
    und die Pluralform des Namens oder den abgekürzten Namen Ihrer Objekt-ID als API-Alias. Es wird auch eine zusätzliche Logik angewendet, um Eindeutigkeitseinschränkungen zu erfüllen. Wenn Sie z. B. eine benutzerdefinierte Investition mit dem Namen
    demand
    erstellen, dann ist der API-Alias
    custDemands
    . Wenn Sie ein Objekt mit dem Namen
    Business Case
    erstellen, dann ist die API-Attribut-ID möglicherweise
    custBcs
    . Wenn ein anderer Benutzer versucht, das Objekt
    Business Case
    zu erstellen, vergibt das System möglicherweise den API-Alias
    custBs
    . Ändern Sie den Objektnamen, wenn die API-Alias-Generierung aufgrund von Benennungskonflikten fehlschlägt.
Dieses Feature ersetzt effektiv die vorhandene NPIO-Funktion (nicht projektbezogenes Investitionsobjekt) in PPM (klassisch) durch ein flexibleres Modell, das auf die Kundenbedürfnisse eingeht. Idealerweise ist unsere gemeinsame Vision für dieses Feature, den Kunden die folgenden Funktionen bereitzustellen:
  • Erstellen von vielen Investitionstypen statt auf einen Standardsatz von Investitionstypen eingeschränkt zu sein
  • Umbenennen von Investitionstypen und Hinzufügen von Attributen, um neue Geschäftsanforderungen zu erfüllen
  • Entwerfen von Blueprints für Investitionstypen (vergleichbar mit Blueprints für Projektvorlagen)
  • Angeben von Investitionsdetails, Personaleinsatz, Finanzen und Aufgaben einschließlich dem Verbuchen von Zeiten und Transaktionen
Wir freuen uns, Ihnen einen Überblick über diese neue Funktion zu geben. Die BETA-Bezeichnung kann in 15.5.1 entfernt werden. Wir sind uns jedoch bewusst, dass noch weitere Arbeiten für dieses neue Feature durchgeführt werden müssen. Version 15.5.1 bietet eine solide Grundlage.
Erstellen eines Investitionstyps
Sie wissen bereits, dass Sie Blueprints, Vorlagen und Projekte verwalten können. PPM (klassisch) bietet außerdem vordefinierte nicht projektbezogene Investitionsobjekte (NPIO), wie z. B. Produkte und Anwendungen. Möglicherweise benötigt Ihre Organisation jedoch eine noch größere Kontrolle bei der Verwaltung der eigenen Investitionstypen. Sie möchten Ihre eigenen Investitionstypen in der neuen Benutzererfahrung anzeigen.
Als Administrator können Sie Investitionstypen in PPM (klassisch) erstellen und neue Instanzen dieser Typen in
"Neue Benutzererfahrung"
verwalten. Investitionstypen stellen Instanzen eines einzigartigen und neuen abstrakten Hauptobjekts in PPM (klassisch) dar. In der
"Neue Benutzererfahrung"
werden zahlreiche Möglichkeiten für die Verwaltung neuer Produkte, Vorschläge, koordinierter Arbeitselemente sowie andere neue Geschäftsentwicklungsmöglichkeiten angeboten.
Beim Erstellen eines benutzerdefinierten Investitionstyps in PPM (klassisch) wird automatisch ein Standard-Blueprint für benutzerdefinierte Investitionstypen in der
"Neue Benutzererfahrung"
erstellt. Der Blueprint verwendet denselben Namen wie der benutzerdefinierte Investitionstyp. Verwenden Sie Blueprints für benutzerdefinierte Investitionstypen, um Layouts und Details für Ihre Investitionsfenster zu konfigurieren, damit diese Ihren Geschäftsanforderungen genau entsprechen. Weitere Informationen finden Sie unter "Neue Benutzererfahrung": Konfigurieren von Projekt- und Investitions-Blueprints.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Klicken Sie in PPM (klassisch) auf
    Verwaltung
    ,
    Studio
    ,
    Objekte
    , und klicken Sie auf
    Neu
    .
  2. Definieren Sie Ihren benutzerdefinierten Investitionstyp:
    1. Geben Sie im Feld
      Objektname
      Ihren Investitionstyp ein. Erstellen Sie zum Beispiel einen benutzerdefinierten Investitionstyp mit dem Namen
      Produktdemo
      oder
      Geschäftsfall
      .
    2. Wählen Sie im Feld
      Objekterweiterung
      die Option
      Erweiterung für Investition
      aus.
    3. Weisen Sie eine eindeutige Objekt-ID zu. Nach dem Speichern weist das System einen eindeutigen, schreibgeschützten Wert im Feld
      API - Attribut-ID
      zu.
    4. Füllen Sie die anderen obligatorischen und optionalen Felder aus.
    5. Klicken Sie auf
      Speichern
      .
  3. Überprüfen Sie, ob die folgenden Zugriffsrechte für den jeweiligen Benutzer aktiviert sind:
    • <Investitionstyp> - Erstellen
    • <Investitionstyp> - Alle bearbeiten
    • <Investitionstyp> - Navigieren
    • <Investitionstyp> - Alle anzeigen
    • <Investitionstyp> - Zugriff auf XOG
    • <benutzerdefinierter_Investitionstyp> - Kostenplan - Bearbeiten - Alle
    • <benutzerdefinierter_Investitionstyp> - Kostenplan - Alle anzeigen
    • <benutzerdefinierter_Investitionstyp> - Kostenplan - Bearbeiten
    • <benutzerdefinierter_Investitionstyp> - Kostenplan - Anzeigen
    Das Zugriffsrecht "Navigieren" (z. B.
    Produktdemo – Navigieren
    )
    wird automatisch dem Benutzer zugewiesen, der den neuen Investitionstyp erstellt hat. Die Anwendung weist diesem Benutzer auch das globale Erstellungsrecht und Instanzenrechte zum Bearbeiten zu.
  4. Weisen Sie den Benutzern in PPM (klassisch) die neuen Navigationsrechte einzeln über Zugriffsrechte auf Instanzebene oder auf globaler Ebene zu:
    • Benutzer mit dem globalen Zugriffsrecht <
      Investitionstyp> – Navigieren
      können zur Seite
      Investitionen
      in der
      "Neue Benutzererfahrung"
      navigieren.
    • Die Kacheln des benutzerdefinierten Investitionstyps werden angezeigt oder ausgeblendet. Dies hängt von dem vom System generierten Navigationsrecht für jeden benutzerdefinierten Investitionstyp ab.
    • Nur Benutzer mit dem spezifischen Navigationsrecht für einen benutzerdefinierten Investitionstyp (z. B.
      Produktdemo – Navigieren
      ) können die Liste dieser Investitionen anzeigen und öffnen.
Investitionstypen werden in PPM (klassisch) definiert. Allerdings sind sie für die Nutzung in der
"Neue Benutzererfahrung"
konzipiert. Daher werden sie an bestimmten Positionen in der Benutzeroberfläche von PPM (klassisch) ausgeblendet.
  • Ihre Investitionstypobjekte werden in der Liste der verfügbaren primären Objekte für Prozesse nicht angezeigt.
  • Investitionstypobjekte sind auch nicht zur Auswahl als Hauptobjekt für ein anderes Unterobjekt verfügbar.
  • Die Anbieter von Investitionen, übergeordneten Investitionen, Rollup-Daten von Investitionen und Investitionsobjektdaten zeigen keine Ihrer benutzerdefinierten Investitionstypen oder Objektinstanzen an.
Konfigurieren der automatischen Nummerierung für Investitions-IDs
Sie können die Anwendung konfigurieren, um eine eindeutige Investitions-ID für jede Instanz Ihres neuen Investitionstyps zuzuweisen. Ohne automatische Nummerierung müssen Benutzer einen eindeutigen Wert in der Spalte "Investitions-ID" eingeben, wenn sie eine neue Investition hinzufügen.
  1. Klicken Sie in PPM (klassisch) auf
    Verwaltung
    ,
    Studio
    ,
    Objekte.
  2. Öffnen Sie Ihr benutzerdefiniertes Investitionsobjekt.
  3. Klicken Sie auf
    Attribute
    .
  4. Wählen Sie
    Investitions-ID
    aus.
  5. Klicken Sie auf
    Automatische Nummerierung
    .
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Automatisch nummeriert
    .
  7. Klicken Sie auf
    Speichern und zurückkehren
    .
Erstellen eines benutzerdefinierten Unterobjekts für einen benutzerdefinierten Investitionstyp in Studio
Sie können jetzt benutzerdefinierte Unterobjekte für benutzerdefinierte Investitionen erstellen und die API aktivieren, damit Benutzer mit entsprechenden Zugriffsrechten die Module verwenden können, um die benutzerdefinierte Investition und die Attribute als Felder zur Bestimmung der finanziellen Aufteilung in der benutzerdefinierten Investition weiter zu definieren.
Voraussetzungen
Stellen Sie sicher, dass ein benutzerdefiniertes Investitionsobjekt erstellt und veröffentlicht wurde, bevor Sie ein Unterobjekt erstellen.
Sie können als Administrator Instanz-Zugriffsrechte für bestimmte benutzerdefinierte Investitionstypen statt globaler Zugriffsrechte für alle benutzerdefinierten Investitionstypen gewähren. Die Rechte werden getrennt, um sicherzustellen, dass Sie bei Bedarf bestimmte Funktionen anbieten können. Gewähren Sie beispielsweise keine Bearbeitungsrechte für das Bearbeiten von Finanzfeldern, wenn Benutzer keine Finanzfelder bearbeiten müssen.
Beispiel:
Stellen Sie sich ein Szenario vor, in dem Sie eine benutzerdefinierte Investition "CustInv" erstellen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Melden Sie sich bei der
    klassischen PPM-Benutzeroberfläche
    an.
  2. Navigieren Sie zu
    Verwaltung
    ,
    Studio
    ,
    Objekte
    .
  3. Klicken Sie auf
    Neu
    . Die Seite "Objektdefinition erstellen" wird geöffnet.
  4. Geben Sie die folgenden Details an:
    • Objektname
    • Objekt-ID
  5. Wählen Sie
    Unterobjekt
    aus.
  6. Geben Sie im Feld
    Hauptobjekt
    CustInv
    ein, und wählen Sie das
    CustInv
    -Hauptobjekt aus, das ausgefüllt wird.
  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen
    API aktiviert
    . Die API-ID wird automatisch generiert.
  8. Klicken Sie auf
    Speichern
    .
  9. Das Objekt wird erstellt und steht als Modul in Blueprints in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    zur Verfügung.
    Zugriffsrechte auf Instanzebene funktionieren in "Neue Benutzererfahrung" nicht für benutzerdefinierte Unterobjekte. Zugriffsrechte auf globaler Ebene werden derzeit in der "Neuen Benutzererfahrung" unterstützt.
Konfigurieren eines benutzerdefinierten Investitionstyps "Blueprint", um ein benutzerdefiniertes Unterobjekt-Modul einzuschließen
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Melden Sie sich bei
    "Neue Benutzererfahrung"
    an.
  2. Navigieren Sie zu
    Verwaltung
    ,
    Blueprints
    .
  3. Wählen Sie einen Blueprint für eine benutzerdefinierte Investition aus, erstellen Sie eine Kopie, klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie
    Als Standard festlegen
    .
  4. Navigieren Sie zu
    Module
    . Das neue Unterobjekt wird im Bereich "MODULE" aufgelistet.
  5. Klicken Sie auf
    BEARBEITEN
    , ziehen Sie das neue Unterobjekt-Modul per Drag-and-drop, und klicken Sie auf
    VERÖFFENTLICHEN
    . Das Unterobjekt wird nun zur benutzerdefinierten Investition hinzugefügt.
  6. Nachdem Sie Änderungen an einem Blueprint vorgenommen haben, melden Sie sich ab, und melden Sie sich bei der "Neuen Benutzererfahrung" an, damit die Änderungen angezeigt werden.
Verwenden des benutzerdefinierten Unterobjekts in einem benutzerdefinierten Investitionstyp
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Melden Sie sich bei
    "Neue Benutzererfahrung"
    an.
  2. Navigieren Sie zu
    Investitionen
    , wählen Sie eine benutzerdefinierte Investition aus, und navigieren Sie zu einer benutzerdefinierten Investition. Das neue Unterobjekt ist jetzt als Modul verfügbar.
  3. Klicken Sie auf das neue Unterobjekt, und klicken Sie auf das Plussymbol
    +
    , um Attribute hinzuzufügen.
Die Eigenschaften des Raster-Layouts gelten für die Attribute. Weitere Informationen zum allgemeinen Raster finden Sie unter
Allgemeine Funktionen: Verwalten Ihrer Clarity PPM-Daten
in Rastern in
 
Verwalten von einfachen Budgets für benutzerdefinierte Investitionen
In Version 15.5.1 wird eine Reihe von
geplanten
Finanzfeldern für ein einfaches Budget sowohl auf der Raster- als auch auf der Detailseite eingeführt (als Blueprint-Modul konfigurierbar).  
Informationen zur Verwaltung von
Kostenplan und Kostenplandetails
in benutzerdefinierten Investitionen finden Sie unter.
image2018-11-19_15-35-1.png
 
image2018-11-19_16-10-39.png
 
Geplante
Anfangs- und Enddaten sind immer mit den Anfangs- und Enddaten der übergeordneten benutzerdefinierten Investition identisch.
Die Finanzfelder für benutzerdefinierte Investitionen legen dieselben Regeln für Projekte und andere Investitionstypen wie die Seite "Finanzübersicht" in PPM (klassisch) fest:
image2018-11-19_16-9-12.png
Finanzfeld:
Regeln:
Finanzkennzahlen berechnen
Gibt an, ob Finanzkennzahlen wie Geplante GKR, Kapitalwert, IZF, Modifizierter IZF, Geplanter Rückerstattungszeitraum und Geplante Kostendeckung für die Investition automatisch berechnet (wenn ausgewählt oder WAHR) oder vom Benutzer definiert werden (wenn gelöscht oder FALSCH).
Geplante Kapitalkosten
Kann bearbeitet werden, wenn Sie über Bearbeitungsberechtigungen verfügen.
Geplante Betriebskosten
Kann bearbeitet werden, wenn Sie über Bearbeitungsberechtigungen verfügen.
Plankosten
Schreibgeschütztes Attribut; die Summe der geplanten Kapital- und Betriebskosten.
Plankosten - Anfang
Schreibgeschütztes Attribut; wird automatisch auf denselben Wert wie das Anfangsdatum der Investitionsinstanz festgelegt.
Plankosten - Ende
Schreibgeschütztes Attribut; wird automatisch auf denselben Wert wie das Enddatum der Investitionsinstanz festgelegt.
Planleistung
Kann bearbeitet werden, wenn Sie über Bearbeitungsberechtigungen verfügen.
Planleistung - Anfang
Bei der Erstellung einer benutzerdefinierten Investition wird der Wert auf HEUTE gesetzt. Benutzer mit Bearbeitungsberechtigung können dieses Feld ändern, solange der Wert innerhalb des Anfangs- und Enddatums liegt.
Planleistung - Ende
Bei der Erstellung einer benutzerdefinierten Investition wird der Wert auf HEUTE gesetzt. Benutzer mit Bearbeitungsberechtigung können dieses Feld ändern, solange der Wert innerhalb des Anfangs- und Enddatums liegt.
Geplante GKR
Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=WAHR" ist, erstellt das System einen Wert. Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=FALSCH" ist, können Benutzer mit Bearbeitungsberechtigung dieses Feld manuell aktualisieren.
Geplanter Rückerstattungszeitraum
Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=WAHR" ist, erstellt das System einen Wert. Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=FALSCH" ist, können Benutzer mit Bearbeitungsberechtigung dieses Feld manuell aktualisieren.
Geplanter Kapitalwert
Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=WAHR" ist, erstellt das System einen Wert. Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=FALSCH" ist, können Benutzer mit Bearbeitungsberechtigung dieses Feld manuell aktualisieren.
Geplanter modifizierter IZF
Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=WAHR" ist, erstellt das System einen Wert. Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=FALSCH" ist, können Benutzer mit Bearbeitungsberechtigung dieses Feld manuell aktualisieren.
Gepl. Betriebskosten (%)
Berechnetes Feld, das den Prozentsatz der geplanten Betriebskosten aus der Summe der Plankosten anzeigt.
Gepl. Kapitalkosten (%)
Berechnetes Feld, das den Prozentsatz der geplanten Kapitalkosten aus der Summe der Plankosten anzeigt.
Ist der Systemwert für Gesamtkapitalkosten
Wenn WAHR, werden für diesen Investitionstyp die Gesamtkapitalkosten auf Systemebene verwendet. Wenn FALSCH, wird "Wert für Gesamtkapitalkosten überschreiben" für den Wert der gesamten Kapitalkosten verwendet, mit dem der Jahressatz auf das Kapital festgelegt wird, das zur Finanzierung dieser Investition geliehen wurde.
Wert für Gesamtkapitalkosten überschreiben
Definiert den Jahressatz auf das Kapital, das zur Finanzierung dieser Investition geliehen wurde. Wirkt sich auf die Felder der Finanzkennzahlen aus, wenn "Ist der Systemwert für Gesamtkapitalkosten=FALSCH" ist.
Anfängliche Investition
Definiert den Anschaffungswert der Investition, der in allen Berechnungen von Finanzkennzahlen verwendet wird. Wenn "Finanzkennzahlen berechnen=WAHR", wirkt sich dieses Feld auf die Werte für "Geplanter Kapitalwert" und "GKR" aus.
Ist der Systemwert für Wiederanlagesatz
Wenn ausgewählt (WAHR), wird für diesen Investitionstyp der Wiederanlagesatz auf Systemebene verwendet. Wenn gelöscht (FALSCH), wird der Wert "Wiederanlagesatz überschreiben" verwendet, der den Jahreszinssatz festlegt, der verwendet wird, um positive Erträge für diese Investition einzusetzen.
Wert für Wiederanlagesatz überschreiben
Legt den Jahreszinssatz fest, der verwendet wird, um positive Erträge für diese Investition einzusetzen.Wirkt sich auf die Felder der Finanzkennzahlen aus, wenn
Ist der Systemwert für Wiederanlagesatz
gelöscht (FALSCH) ist.
Geplante Kostendeckung
Wenn
Finanzkennzahlen berechnen
ausgewählt (WAHR) ist, erstellt das System einen Wert. Wenn
Finanzkennzahlen berechnen
gelöscht (FALSCH) ist, können Benutzer mit Bearbeitungsrechten dieses Feld aktualisieren.
Finanzkennzahlen berechnen
  • Wenn die Anwendung bestimmte Finanzkennzahlen für Sie berechnen soll, muss das Kontrollkästchen aktiviert sein (Standardeinstellung).
  • Um Ihre eigenen Werte manuell einzugeben, fügen Sie das Feld
    Finanzkennzahlen berechnen
    zu Ihrem aktuellen Raster hinzu, und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen.
 
image2019-1-23_16-0-31.png
 
Seien Sie vorsichtig. Alle Werte in diesen Feldern werden gelöscht, wenn Sie
Finanzkennzahlen berechnen
auswählen.
Sie können das Feld
Finanzkennzahlen berechnen
auch so konfigurieren, dass es auf der Detailseite einer benutzerdefinierten Investition angezeigt wird. Die folgende Abbildung veranschaulicht die folgenden Konzepte:
  • Auf der linken Seite ist das Feld
    Finanzkennzahlen berechnen
    als Attribut eines benutzerdefinierten Objekts "Investition" in PPM (klassisch) zu sehen.
  • Unten wurde das Feld
    Finanzkennzahlen berechnen
    zum Investitions-Blueprint hinzugefügt. Für die geöffnete Investition ist das Feld deaktiviert, damit manuelle Einträge vorgenommen werden können.
  • Oben rechts können Benutzer nun manuell Werte wie 5.45 (oder in einigen Gebietsschemata 5.45) für
    Geplanter IZF
    eingeben (über die
    Anzeigeoptionen
    auf
    5,5 %
    gerundet).
 
image2019-1-23_15-57-3.png
 
 
Einschränkungen
Die Funktion des Investitionstyps unterliegt den folgenden Einschränkungen:
Löschen von Objekten oder Instanzen wird nicht unterstützt
  • Sie können kein Investitionstypobjekt löschen.
  • Sie können Investitionsinstanzen Ihrer definierten Investitionstypen nicht löschen.
Zugriffsrechte
  • Administratoren können Benutzern normalerweise Rechte nach OSP-Einheit oder Gruppen zuweisen. Zu diesem Zeitpunkt können Rechte des Investitionstyps nur über globale Rechte oder Instanzenrechte zugewiesen werden.
  • Das Feature enthält Rechte zum Erstellen, Bearbeiten und Anzeigen, es ist jedoch kein separates Recht zur Löschung vorhanden.
  • Die automatischen Rechte verhalten sich genauso wie für benutzerdefinierte Objekte einer standardmäßig nicht projektbezogenen Investition.
Währung und Finanzen
  • Das Raster des Investitionstyps unterstützt nicht mehrere Währungen.
  • Es stehen nur die Felder für die Plankosten der Finanzübersicht zur Verfügung.
  • Sie können keine Zeiten oder Transaktionen für einen Investitionstyp verbuchen.
  • Benutzerdefinierte Investitionen dürfen keine zeitskalierten Werte enthalten.
  • Benutzerdefinierte Investitionen können nur einfache Pläne/Budgetpläne und keine periodischen Pläne enthalten.
Berichte und Aufträge
  • Portlets, Berichte und Add-In-Inhalte zeigen keine Informationen des Investitionstyps an.
  • Keine Data Warehouse-Unterstützung für Attribute des Investitionstyps.
  • Der Auftrag "Delete Investments" (Investitionen löschen) löscht keine Investitionstypinstanzen. (In Version 15.5.1 wurde der Auftrag
    Investitionen löschen
    in
    Investitionen und Rückmeldeperioden löschen
    umbenannt.)
  • Der Auftrag "Portfolio Synchronization" (Portfolio-Synchronisierung) importiert keine Investitionstypdaten.
  • Der Auftrag "Investitionszuordnung" ignoriert alle Investitionstypdaten.
Verwaltung und Studio
  • Suchoptionslisten: Alle Suchoptionslisten, die Investitionstabellen abfragen, zeigen keine Instanzdaten des Investitionstyps an.
  • Kumulierte Attribute: Da Sie keine Unterobjekte für benutzerdefinierte Investitionstypen erstellen können, sind kumulierte Attribute nicht verfügbar.
  • Auftrag "Portfolio": Der Auftrag "Portfolio Synchronization" (Portfolio-Synchronisierung) importiert keine Investitionstypdaten.
  • Inhalts-Editor: Die Funktion zur Auswahl von Investitionstypen aus dem Inhalts-Editor ist deaktiviert.
  • Prozesse: Prozesse unterstützen keine Investitionstypen.
  • Datenanbieter: Investitionstypen haben keine Objektdatenanbieter in CA PPM Studio, und es werden keine Investitionstypinformationen in den Portfolio-Datenanbietern angezeigt.
    Bekanntes Problem
    : Der Legacy-Investitionsdatenanbieter aus den Vorgängerversionen 13.x/14.x/15.x kann Daten aus den neuen Investitionstypinstanzen anzeigen. Benutzer, die nicht möchten, dass diese Daten angezeigt werden, können Investitionstypdaten mithilfe eines Power-Filters herausfiltern. Es wird bereits an einem Fix für dieses Problem gearbeitet.
  • Investitionstypen unterstützen keine Aktionen oder Ansichten von Studio. Die Registerkarten "Aktionen" und "Ansichten" werden in CA PPM Studio ausgeblendet.
  • Das System erstellt eine standardmäßige Portlet-Seite für jeden neuen Investitionstyp, aber die Funktion zur Anzeige der standardmäßigen Portlet-Seite ist deaktiviert.
  • Sie können den Menü-Manager von CA PPM Studio nicht verwenden, um eine Verknüpfung des Investitionstyps oder eine Portlet-Seite des Investitionstyps zu verbinden.
  • Sie können kein Unterobjekt unter einem Investitionstypobjekt erstellen.
  • Sie können das
    Einfügen
    und
    Aktualisieren
    des Audit-Pfads für Attribute aktivieren, jedoch ist das Löschen nicht möglich.  
  • Einfügungs- und Aktualisierungsvorgänge können nur über die globale Rückverfolgungsansicht in PPM (klassisch) angezeigt werden.
     
     
Zuteilen von Ressourcen (Personaleinsatz)
  • Deaktiviert die Funktion, einen Investitionstyp mit Ressourcen zu besetzen (klassisch und neue Benutzererfahrung)
Zeitformulare
  • Investitionen beinhalten nicht die Funktion "Für Zeiteintrag geöffnet". Investitionstypen sind in der
    "Neue Benutzererfahrung"
    oder PPM (klassisch) in Zeitformularen nicht sichtbar.
 
Data Warehouse-Berichterstellung für Ihre benutzerdefinierten Investitionen
Wenn Sie Ihr benutzerdefiniertes Investitionsobjekt für das Data Warehouse aktivieren, erstellt das Schema eine übereinstimmende neue Dimensionstabelle. Wenn ein ausgewähltes Attribut eine Sprachübersetzung erfordert, wird im Data Warehouse auch eine entsprechende Sprachtabelle erstellt. Ein Beispiel mit Patenten als benutzerdefiniertes Investitionsobjekt mit einem Primärschlüssel wird unten angezeigt.
Data Warehouse für benutzerdefiniertes Unterobjekt wird nicht unterstützt.
 
 
 
image2019-2-22_17-36-20.png
 
Benutzerdefinierte Investitions-OOTB-Daten werden im Data Warehouse zusammen mit regulären Investitionsdaten erfasst, sofern die benutzerdefinierte Investition für das Data Warehouse ausgewählt ist. Diese vorhandenen Data Warehouse-Tabellen werden mit Daten aufgefüllt: DWH_INV_INVESTMENT
 
DWH_INV_INVESTMENT_LN
 
DWH_INV_SUMMARY_FACTS
 
DWH_INV_PERIOD_FACTS Die benutzerdefinierten Investitionen werden auch in der folgenden bestehenden Data Warehouse-Sicherheitsansicht angezeigt:
 
DWH_INV_SECURITY_V
 
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
5
5
F: Werden untergeordnete Einheiten von Unterobjekten (Unterobjekte von Unterobjekten) für benutzerdefinierte Investitionstypen im Bereich "Details" unterstützt?
A
: Nein. Da Unterobjekte von Unterobjekten nicht unterstützt werden, werden kumulierte berechnete Attribute in den Details benutzerdefinierter Investitionstypen nicht unterstützt.
F: Woher weiß ich, ob Datentypen für Zeichenfolgen im Bearbeitungsmodus im Raster als Popup-Feld für Textbereich angezeigt werden?
A
: Wenn die Attributeigenschaft
Maximale Größe
in Studio größer als 80 Zeichen ist, wird das Zeichenfolgenfeld als Popup-Feld für Textbereich angezeigt. Andernfalls werden sie als normale Zelle im Raster angezeigt.
F: Woher weiß ich, ob API in meinem Unterobjekt aktiviert ist?
A
: Wenn in PPM Studio (klassisch) auf der Seite "Objektliste" in der Spalte "API - Attribut-ID" ein Wert für das Unterobjekt angegeben ist, ist API im Unterobjekt aktiviert.
F: Gibt es eine Möglichkeit, wie ich im Raster sehen kann, ob ich für eine bestimmte Zeile im Raster die Berechtigung "Nur anzeigen" habe?
A
: Es gibt in "Neue Benutzererfahrung" keinen bestimmten Indikator, der anzeigt, ob Sie für eine bestimmte Zeile nur schreibgeschützten Zugriff haben. Aber wenn Sie versuchen, eine Zeile zu aktualisieren, für die Sie keine Bearbeitungsberechtigung haben, zeigt das System eine entsprechende Fehlermeldung an.
F: Was passiert, wenn ich ein Feld lösche/deaktiviere und dieses Feld in einer gespeicherten Ansicht enthalten ist?
A
: Wenn der Endbenutzer auf diese gespeicherte Ansicht zugreift, ändert sich der Status der Ansicht in "Nicht gespeichert", und das System führt folgende Aktionen durch:
 
Das gelöschte/deaktivierte Feld wird aus dem Raster entfernt.
 
Wenn das gelöschte/deaktivierte Feld in einem Filter enthalten ist, wird dieser entfernt, und der Benutzer wird benachrichtigt, dass dieses Feld aus dem Filter entfernt wurde.
F: Wird das Symbol für Unterobjekte auf den Projektkacheln ausgeblendet, wenn ich keine Berechtigung zum Anzeigen von Unterobjekten habe?
A
: Nein. Wenn der Benutzer auf das Symbol für Unterobjekte klickt, wird er zu diesem Modul im Projekt umgeleitet, sieht jedoch keine Unterobjektdaten – das System zeigt eine Meldung an, dass der Benutzer keine Berechtigung für die Ansicht von Unterobjekten hat.
F: Was passiert, wenn ich in Studio einen Standardwert für das Feld "Blueprint" festlege?
A: Die Standardlogik für Blueprints, bei der der Standard-Blueprint verwendet wird, wenn "Blueprint=NULL" ist, wird von dem Standard überschrieben, den Sie in Studio festlegen.
F: Warum werden auf dem Raster für benutzerdefinierte Unterobjekte erforderliche Felder nicht automatisch als Spalten im Raster hinzugefügt?
A: Überprüfen Sie, ob Sie in Studio einen Standardwert für dieses erforderliche Feld definiert haben. Die erforderlichen Felder werden nicht hinzugefügt, wenn Sie einen Standardwert definiert haben.
F: Muss ich beide Werte eingeben, wenn ich Nummernfelder im Raster filtere?
A: Nein. Wenn Sie nur den ersten Wert ("Von") eingeben, wird nach diesem und allen Werten gefiltert, die größer als dieser Wert sind. Wenn Sie nur den zweiten Wert ("Bis") eingeben, wird nach diesem und allen Werten gefiltert, die kleiner als dieser Wert sind.