Finanzmanagement

ccppmop1581
HID_using_financial_mgmt
Programmmanagement-Büros und Finanzmanager von Organisationen können die Finanzmanagement-Funktionen verwenden, um sowohl Langzeitprognosen als auch kurzfristige Kostenpläne und Budgets zu verwalten und mit Legacy-ERP-Systemen und -Finanztools zu interagieren. Finanzmanagement-Funktionen werden im gesamten Lebenszyklus von Projekten, Anwendungen und Diensten eingesetzt.
So können Projektanforderungen beispielsweise sowohl mit einem allgemein gehaltenen Budget als auch mit einer ausführlichen Analyse von Kosten und Leistung übergeben werden. Während der laufenden Arbeit werden Ist-Kosten erfasst und Prognosen überprüft, um die Leistung im Vergleich mit dem Budget nachzuverfolgen. Kapitalisierte Aufwendungen werden von Spesen getrennt, um eine angemessene Finanzberichterstellung und die Einhaltung von Rechtsvorschriften zu ermöglichen. Rückbelastungen können zugeordnet und zugewiesen werden und die Verteilung von Projektkosten für Geschäftsbereiche und Abteilungen übergreifend ausgleichen.
Möglicherweise stimmt die Dokumentation nicht mit der Anzeige auf der Benutzeroberfläche überein. Unterschiede können auftreten, da der Zugriff auf Funktionen, Menüs, Seiten, Schaltflächen und Objekte zur Gänze von Ihren Zugriffsrechten bestimmt wird. Zudem kann Ihre Organisation Anwendungsseiten, Objekte, Suchoptionslisten, Partitionen, Prozesse und die Benutzeroberfläche konfigurieren. Wenn Sie keine der in der Dokumentation beschriebenen Schritte durchführen können, wenden Sie sich an Ihren Administrator.
Einrichten des Finanzmanagements
Führen Sie die folgenden Schritte durch, um das Finanzmanagement einzurichten:
Bevor Sie das Finanzmanagement einrichten, konsultieren Sie das
Referenzhandbuch für Zugriffsrechte
, und stellen Sie sicher, dass alle Benutzer über die erforderlichen Zugriffsrechte verfügen.
Finanzmanagementjobs
Die folgenden Aufträge werden im Finanzmanagement häufig ausgeführt:
  • Finanzielle Ist-Aufwanddaten importieren
  • Zeitformulare verbuchen
  • Satzmatrix-Extraktion
  • Erstellen von Rechnungen
  • Finanzwerte des Vorfalls verbuchen
  • Transaktionen in Finanzen verbuchen
  • In WIP verbuchen (optionaler Auftrag statt der Verwendung der Seite "In WIP verbuchen")
Die folgenden Aufträge werden mit Chargebacks verwendet, um Rechnungen zu erstellen:
  • Kumulierte Daten aktualisieren
  • Temporär kumulierte Daten löschen
Weitere Informationen zu diesen und anderen
Clarity
-Aufträgen finden Sie unter
Jobs Reference
im Abschnitt "Reference" in der englischen Version der Dokumentation.
Automatisieren von Finanzmanagement-Aufgaben
Sie können Prozesse erstellen, um bestimmte Finanzmanagementaufgaben wie folgende zu automatisieren:
  • Das Genehmigen und Ablehnen von Budgetplänen, die mit Ihren Kostenplänen verbunden sind.
  • Die Benachrichtigungen über zugewiesene Aktionselemente an Projektmanager und Teammitglieder.
Befolgen Sie diese Best Practices:
  • Legen Sie ein klare Anfangsbedingung fest, unter der Prozesse in Verbindung mit Transaktionszeilen automatisch starten sollen. Die Anfangsbedingung kann bewirken, dass unerwünschte Prozesse gestartet werden.
  • Es ist nicht erforderlich, einen Prozess zu definieren, um die Partition eines Kostenplans festzulegen. Kostenpläne übernehmen die Partition der Investition, der sie angehören.
Standardisieren von Finanzmanagementfunktionen und Geschäftslogik
Sie können die Funktionalität des Finanzmanagements oder die Geschäftslogik durch das Einrichten von Grundregeln für die Verarbeitung von Finanztransaktionen standardisieren. Nachdem Sie diese Regeln definiert haben, können Sie sie jederzeit ändern.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf
    Verwaltung, Finanzen, Verarbeitung
    .
  2. Füllen Sie die folgenden Felder aus:
    • Verrechenbare Provision überschreiben
      Zeigt an, ob Ressourcen den Verrechnungsstatus von Kostencodes bei der Eingabe von Transaktionen ändern dürfen.
    • Mehrere Währungen verwenden
      Wenn Sie mehrere Währungen aktivieren, verfolgt das Produkt für Transaktionen, Rückbelastungen und Berichterstellung mehrere Währungscodes und Devisenkurse.
      Überprüfen Sie, ob Ihre Organisation mehrere Währungen aktivieren möchte, bevor Sie diese Option auswählen. Nachdem Sie dies aktiviert und auf
      Speichern
      geklickt haben, können Sie nicht mehr zu einer einzelnen Währung zurückkehren. Ist das Kontrollkästchen
      Mehrere Währungen verwenden
      deaktiviert und markiert, bedeutet dies, dass Sie ein Upgrade von einem System mit mehreren Währungen durchgeführt haben oder ein anderer Administrator diese Option bereits ausgewählt hat. Nach der Aktivierung kann diese Option nicht rückgängig gemacht werden.
    • Währungsgenauigkeit für Satz/Kosten anwenden
      Zeigt an, ob auf den Satz bzw. die Kosten Währungsgenauigkeit angewendet wird. Diese Einstellung bestimmt, ob Berechnungen mit der erweiterten Währungsgenauigkeit durchgeführt werden, oder ob vor der Berechnung auf die Währungsgenauigkeit gerundet wird.
    • Entitätsbasierte Sicherheit
      Legt die Art der Sicherheit fest, die für die Finanzverarbeitung angewendet wird.
      Werte
      :
      • Keine. Es wird keine Sicherheit verwendet.
      • Streng. Zugriff besteht ausschließlich auf die angegebenen Finanzentitätsobjekte und Transaktionen.
      • Übergeordnete Ebene. Zugriff besteht ausschließlich auf die angegebenen Finanzentitätsobjekte und Transaktionen sowie deren übergeordnete und untergeordnete Elemente.
    • Finanz-OSP verbergen
      Zeigt an, ob bestimmte Typen von Finanz-OSP in bestimmten OSP-Suchlisten verborgen werden sollen. Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit die Typen des Abteilungs- und Lokations-OSP nicht in Suchlisten angezeigt werden.
  3. Speichern Sie die Änderungen.