Versionshinweise für
Clarity
15.8.1

ccppmop1581
HID_release_info_rel_notes_op
Die Versionshinweise für
Clarity
15.8.1 enthalten für die Version spezifische Informationen wie neue Funktionen, Verbesserungen an vorhandenen Funktionen, behobene Probleme und bekannte Probleme. Die Versionshinweise helfen Ihnen dabei, eine Neuinstallation oder ein Upgrade auf die On-Premise- oder SaaS-Edition von
Clarity
zu planen.
Weitere Informationen dazu, wie sich die Funktion auf ein Upgrade von einer früheren Version auswirken kann, finden Sie im Handbuch zu Änderungsauswirkungen und Aktualisierungen.
2
Clarity
PPM ist jetzt
Clarity
Clarity
PPM wurde in
Clarity
umbenannt. Sie können das neue
Clarity
-Logo im Anmeldefenster und in "Neue Benutzererfahrung" sehen. Die Dokumentation wurde aktualisiert, um die neue Marke widerzuspiegeln.
Clarity
bezieht sich auf "Neue Benutzererfahrung", und
Classic PPM
bezieht sich auf
Classic PPM
Studio.
Clarity
Im folgenden Video werden die Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version am Clarity-Logo vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Benutzerdefinierte Hauptobjekte, Unterobjekte und benutzerdefinierte virtuelle Attribute sind in
Clarity
verfügbar
Sie können API jetzt für benutzerdefinierte Haupt- und Unterobjekte in
Classic PPM
aktivieren, damit sie in
Clarity
verfügbar sind. Stellen wir uns ein Szenario vor, in dem Sie den gesamten Lebenszyklus eines Produkts mit
Clarity
verwalten. Jetzt möchten Sie den Net Promoter Score (NPS) für alle Ihre Produkte erfassen und diese Daten in
Clarity
speichern. Außerdem möchten Sie Kunden bestimmte Fragen zu den Support- und Dienstprozessen stellen. Sie möchten diese Daten jedoch getrennt von den NPS-Bewertungen speichern. Sie können ein benutzerdefiniertes Hauptobjekt namens "NPS" in
Classic PPM
erstellen und API für das Objekt aktivieren, damit es in
Clarity
verfügbar ist. Sie können dann zwei Unterobjekte namens "Dienste" und "Support" erstellen und API für diese Unterobjekte aktivieren. Anschließend können Sie
Clarity
verwenden, um Ihre NPS-Daten und die zugehörigen Umfragedetails zu Diensten und Support zu speichern.
Aktivieren von API für benutzerdefinierte Haupt- und Unterobjekte in Clarity
Sie können auch XOG verwenden, um API für standardmäßige und benutzerdefinierte virtuelle Attribute in
Classic PPM
zu aktivieren. Benutzerdefinierte virtuelle Attribute werden nur für Unterobjekte definiert. Ein virtuelles Attribut ist ein schreibgeschütztes Attribut des Unterobjekts, das mit einem bestimmten Attribut des Hauptobjekts verknüpft ist.
Sie können
Classic PPM
nicht verwenden, um API für standardmäßige und benutzerdefinierte virtuelle Attribute zu aktivieren.
Im folgenden Video werden die Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version an benutzerdefinierten Haupt- und Unterobjekten vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Verbesserungen für das Finanzmanagement
Sie können Leistungspläne in Projekten, benutzerdefinierten Investitionen und Ideen erstellen, indem Sie das Modul "Finanzen" verwenden. Anschließend können Sie Ihre Kostenpläne mit Leistungsplänen verbinden, um die Leistung Ihrer Investitionen oder des Kapitalwerts für eine Investition zu schätzen.
Erstellen von Leistungsplänen in Investitionsobjekten mithilfe des Moduls "Finanzen" in Clarity
Während ein Leistungsplan mit einer unbegrenzten Zahl von Kostenplänen verbunden werden kann, kann ein Kostenplan nur mit einem Leistungsplan verbunden werden. Sie können das Modul "Finanzen" verwenden, um neue Leistungspläne zu erstellen oder vorhandene Pläne zu aktualisieren. Beachten Sie, dass Sie keine Leistungspläne löschen können, die mit einem Kostenplan verbunden sind.
Beachten Sie außerdem, dass gespeicherte Ansichten über die Finanzmodule verschiedener Investitionstypen hinweg gemeinsam genutzt werden. Wenn Sie beispielsweise im Raster "Leistungsplan" eine Ansicht für eine benutzerdefinierte Investition speichern, ist die gleiche Ansicht im Raster "Leistungsplan" für Ideen und Projekte verfügbar.
In den folgenden Videos werden die Verbesserungen beschrieben, die am Modul "Finanzen" in Projekten, benutzerdefinierten Investitionen und Ideen vorgenommen wurden.


Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier und hier, um sich die Videos auf YouTube anzusehen.
Allgemeine Suchkomponente
Sie können die Suchleiste verwenden, die in den Pinnwand-, Raster- und Zeitskala-Layouts verfügbar ist, um Werte anhand des Namens oder der ID zu filtern. Beispiel: Sie möchten eine bestimmte Aufgabe in einer Investition suchen. Sie können in der Suchleiste einfach die ersten Buchstaben des Namens eingeben, um die Aufgabe zu finden und zu bearbeiten. Die Suchwerte werden nicht beibehalten, wenn Sie eine Ansicht speichern. Wenn Sie den Arbeitsbereich verlassen und später zurückkehren, werden die Eingaben aus der Suchleiste gelöscht.
Allgemeine Suchkomponente in Clarity
Sie können die Suchleiste neben dem herkömmlichen Filter verwenden, der in
Clarity
verfügbar ist. Beispiel: Sie verwenden den Filter, um alle Aufgaben zu identifizieren, die noch nicht gestartet wurden. Anschließend verwenden Sie die Suchleiste, um nach einer bestimmten Aufgabe zu suchen.
Clarity
zeigt nur Ergebnisse an, die den Kriterien des Filters und der Suchleiste entsprechen.
In Roadmaps, dem Modul "Mitarbeiter" und dem Modul "Zuweisungen" steht die Suchleiste nicht zur Verfügung.
Weitere Informationen finden Sie unter Standardkomponenten.
Verbesserung der benutzerdefinierten Dropdown-Liste
Ab
Clarity
15.8.1 enthält die Dropdown-Suchoptionsliste "Statischer Wert" eine Suchoption, mit der Sie schnell nach dem Attribut suchen können, anstatt durch die gesamte Liste zu scrollen. Wenn der Name des Attributs zu lang ist, wird der Name in
Clarity
mit Ellipsen angezeigt. Die Suchfunktion funktioniert überall dort, wo die Suchoptionsliste "Statischer Wert" angewendet wird.
Durchsuchbare Dropdown-Liste
Längere Hyperlinks beim Export in Excel (
Classic PPM
)
Die Funktion "In Excel exportieren" wurde in
Classic PPM
verbessert, um Verknüpfungen mit bis zu 2085 Zeichen zu unterstützen. In früheren Versionen wurde ein Hyperlink aus der Microsoft Excel-Datei entfernt, wenn Sie die Funktion "In Excel exportieren" verwendet haben und die URL länger als 255 Zeichen war. Ab
Clarity
15.8.1 wurde das Limit für die URL-Länge von 255 auf 2085 Zeichen erhöht.
Im folgenden Video werden die verschiedenen Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version an der Benutzeroberfläche vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Sicherheit auf Feldebene wird für benutzerdefinierte Investitionen unterstützt
Die Sicherheit auf Feldebene ist jetzt für benutzerdefinierte Investitionen verfügbar. Beispiel: Sid ist ein Portfoliomanager und für die Erstellung, Bearbeitung und Verwaltung von benutzerdefinierten Investitionselementen für seine Organisation verantwortlich. Sid erstellt eine benutzerdefinierte Investition, um die Strategie seiner Organisation zu definieren. Er sichert das Attribut "Geschätzter Budgetplan" und gewährt den relevanten Stakeholdern Bearbeitungsrechte. Die Stakeholder können den geschätzten Budgetplan für relevante Strategien jetzt überprüfen und aktualisieren. Nachdem die Strategie fertiggestellt wurde, teilt Sid diese mit den Teams. Alle Ressourcen im Team können das Attribut "Geschätzter Budgetplan" anzeigen.
Sicherheit auf Feldebene
Im folgenden Video werden die verschiedenen Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version an der Sicherheit auf Feldebene vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Weitere Informationen finden Sie unter Sichern des Zugriffs auf Feldebene.
Anpassen des Logos für die Kopfzeile und des Anmeldelogos
Sie können jetzt das Logo für die Kopfzeile und das Anmeldelogo anpassen, damit
Clarity
das Branding Ihrer Organisation widerspiegelt. Sie können es auch verwenden, um zwischen verschiedenen Umgebungen wie Entwicklung, Qualitätssicherung und Produktion zu unterscheiden.
Clarity
Im folgenden Video werden die verschiedenen Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version an der Benutzeroberfläche vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Weitere Informationen finden Sie unter Clarity: Systemeinstellungen.
Sie benötigen Administratorberechtigungen, um die Logos zu aktualisieren.
Konfigurieren von
Clarity
zur Unterstützung von SAML 2.0 (nur On-Premise)
Mit
Clarity
15.8.1 und höheren Versionen können On-Premise-Kunden Anmeldeinformationen verwenden, die von einem IDP bereitgestellt wurden, der SAML 2.0 unterstützt, und sich bei
Clarity
anmelden. Eine SAML-basierte Einzelanmeldung bietet folgende Vorteile:
  • Nahtlose Integration von Netzwerken und Umgebungen: Alle Benutzer können problemlos zwischen dem Intranet Ihrer Organisation und
    Clarity
    wechseln.
  • Vereinfachte Kennwortverwaltung: Benutzerkennwörter müssen nicht getrennt von
    Clarity
    verwaltet werden, da sie über Ihr vorhandenes Benutzerverwaltungssystem verwaltet werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Clarity zur Unterstützung von SAML 2.0.
Hinzufügen von Mitarbeitern zu Investitionen mithilfe des Rasters für Mehrfachauswahl
Sie können die neue Schaltfläche "Mitarbeiter hinzufügen" verwenden, um Ressourcen, Rollen und Teams zu einer Investition in
Clarity
hinzuzufügen. Nachdem Sie auf die Schaltfläche "Mitarbeiter hinzufügen" geklickt haben, können Sie auswählen, ob Sie Ressourcen, Rollen oder Teams hinzufügen möchten. Wenn Sie "Ressourcen" auswählen, lädt
Clarity
eine Liste aller verfügbaren Ressourcen in einem allgemeinen Raster für Mehrfachauswahl. Sie können mit der Such- und Filteroption die relevanten Ressourcen schnell identifizieren und zur Investition hinzufügen.
Hinzufügen von Mitarbeitern zu Investitionen mithilfe des Rasters für Mehrfachauswahl in Clarity
Im folgenden Video werden die verschiedenen Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version am Personaleinsatz vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Weitere Informationen finden Sie unter Clarity: Zusammenstellen eines Projektteams.
Anzeigen des Arbeitsaufwands in Tagen
Sie können
Clarity
jetzt so konfigurieren, dass der Arbeitsaufwand in Tagen angezeigt wird. In früheren Versionen von
Clarity
konnten Sie den Arbeitsaufwand nur in VZÄ oder Stunden anzeigen. Sie können jetzt die allgemeinen Einstellungen verwenden, um den Arbeitsaufwand so zu konfigurieren, dass er in Tagen angezeigt wird.
Anzeigen des Arbeitsaufwands in Clarity in Tagen
Dies ist im Modul "Mitarbeiter" oder im Modul "Zuweisung" bei Projekten und benutzerdefinierten Investitionen in
Clarity
äußerst hilfreich. Diese Einstellung wirkt sich nicht auf die folgenden Bereiche aus:
  • Arbeitsbereich "Personaleinsatz"
  • Zeitformulare
  • Finanzen
  • Roadmaps
Warnmeldung aus dem Arbeitsbereich "Personaleinsatz" entfernt (bei aktivierten gemischten Buchungen)
Clarity
Ab
Clarity
15.8.1 wird im Arbeitsbereich "Personaleinsatz" keine Warnmeldung mehr angezeigt, dass die Seite im schreibgeschützten Modus verfügbar ist, da gemischte Buchungen aktiviert sind. Der Arbeitsbereich "Personaleinsatz" ist weiterhin im schreibgeschützten Modus, wenn Sie gemischte Buchungen aktiviert haben.
Arbeitsbereich "Personaleinsatz" unterstützt jetzt benutzerdefinierte Investitionen
Sie können den Arbeitsbereich "Personaleinsatz" verwenden, um Rollenzuordnungen und Personaleinsatz für benutzerdefinierte Investitionen zu planen und Ressourcen anzufordern. In früheren Versionen von
Clarity
konnten Sie den Arbeitsbereich "Personaleinsatz" nur für Projekte und Ideen verwenden.
Arbeitsbereich "Personaleinsatz" unterstützt jetzt benutzerdefinierte Investitionen in Clarity
Im folgenden Video werden die verschiedenen Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version am Personaleinsatz vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Verbesserte Importfunktion in Roadmaps
Die Option "Importieren aus
Clarity
" zeigt jetzt das entsprechende Raster mit Auswahl-Kontrollkästchen an. Bis Version
Clarity
15.8 konnten Sie mit der Importoption nach bestimmten Investitionsobjekten suchen.
Arbeitsbereich "Personaleinsatz" unterstützt jetzt benutzerdefinierte Investitionen in Clarity
Ab
Clarity
15.8.1 können Sie Projekte, Ideen oder benutzerdefinierte Investitionselemente aus dem jeweiligen Raster auswählen. Im Auswahlraster können Sie einzelne Zeilenelemente auswählen. Sie können auch alle Zeilen auswählen oder die Auswahl aufheben.
Im folgenden Video werden die verschiedenen Verbesserungen beschrieben, die in dieser Version an Roadmaps vorgenommen wurden.

Dieses Video ist nicht verfügbar, wenn Sie die Dokumentation im PDF-Format herunterladen. Klicken Sie hier, um sich das Video auf YouTube anzusehen.
Weitere Informationen finden Sie unter Clarity: Top-Down-Planung mit Roadmaps.
Clarity
SaaS unterstützt jetzt Jaspersoft 7.1.3 auf der Google Cloud Platform
Für
Clarity
SaaS-Kunden auf der GCP wird in Kürze ein Upgrade auf Jaspersoft 7.1.3 durchgeführt. Kunden können Jaspersoft Studio 7.1 und die vorhandenen Adapter für Studio- und Arbeitsanweisungslösungen weiterhin verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Install Jaspersoft Studio Professional 7.1 and CA JDBC Adapter.
Nur
Clarity
GCP SaaS-Kunden
Die in PostgreSQL migrierten Domänen zeigen Fehlermeldungen an, wenn sie im Domänen-Designer angezeigt oder bearbeitet werden. Lesen Sie sich diesen KB-Artikel durch, um dieses Problem zu lösen.
Sie können sich auch diesen KB-Artikel zu Verbindungsfehlern zwischen Jaspersoft Studio und dem Jaspersoft-Server durchlesen.
Gelöste Defekte
Informationen zu von Kunden gemeldeten Problemen, die in
Clarity
15.8.1 gelöst wurden, finden Sie in der Liste
Clarity
15.8.1 – Gelöste Probleme
.
Drittanbieter-Softwarevereinbarungen
In
Clarity
15.8.1 wird Drittanbieter-Software verwendet, die die geltenden Bestimmungen für Verwendung, Vervielfältigung und Verteilung einhalten, die in den anwendbaren Lizenzvereinbarungen definiert sind.
Sehen Sie sich die Liste der
Clarity
15.8.1 TPSRs
an, und laden Sie die
Clarity
15.8.1 TPSRs
herunter, um die Lizenzvereinbarungen einzusehen.