MSP: Installieren und Konfigurieren der Microsoft Project-Schnittstelle

ccppmop158
Als Administrator können Sie Microsoft Project (MSP) als Planungstool für die Integration in
Clarity PPM
installieren und konfigurieren. Installieren und konfigurieren Sie Microsoft Project, die CA PPM-Microsoft Project-Schnittstelle und die Schedule Connect-Software auf jeder Client-Workstation. Starten Sie jeden Computer nach jeder Installation neu.
3
Das Ändern der empfohlenen Einstellungen und Schritte in dieser Dokumentation kann zu einem unerwarteten Verhalten führen. Nicht dokumentierte Einstellungen können zu Änderungen an Projektterminplandaten, Ressourcenzuweisungen und Kosten führen. Weitere Informationen finden Sie in KB 11553: How do Microsoft Project monthly patches impact Clarity PPM? Falls Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich an Ihren Administrator.
Installieren der erforderlichen Software
Bevor Sie die Microsoft Project-Schnittstelle installieren, stellen Sie sicher, dass die folgende Drittanbieter-Software installiert ist:
  • Eine unterstützte Version von Microsoft Project
  • Eine unterstützte Version von Microsoft .NET Framework für Windows
  • Eine unterstützte Version von Microsoft Visual Studio Tools for Office Runtime
Informationen zu unterstützten Versionen von
Clarity PPM
finden Sie in den Versionshinweisen.
Wenn Sie ein Upgrade von einer früheren Version von
Clarity PPM
durchführen, entfernen, installieren und aktualisieren Sie Ihre Microsoft Project-Software, und stellen Sie sicher, dass die Daten in Microsoft Project entsprechend ausgefüllt werden. Legen Sie die Planungsoption auf
Automatisch
fest, wenn Sie immer den Terminplan in Microsoft Project öffnen möchten.
Konfigurieren der Microsoft Project-Schnittstelle
Erteilen von Benutzerzugriffsrechten
Zum Anzeigen oder Verwalten von Projekten mit Microsoft Project sind die folgenden
Clarity PPM
-Zugriffsrechte erforderlich.
Öffnen eines Projekts
  • Projekt – Management anzeigen – Alle (Schreibgeschützt)
  • Projekt - Management bearbeiten - Alle (Lese-/Schreibzugriff)
Erstellen eines Projekts
  • Projekt - Erstellen
Zeigt Ressourcen und Rollen an, für die Sie über Zugriffsrechte verfügen
  • Ressource - Vormerken - Alle
  • Ressource - Fest buchen - Alle
Ändern der Zuordnungen einer Ressource
  • Ressource - Vormerken
  • Ressource - Fest buchen
Sie benötigen Rechte für
Ressource - Fest buchen
, um die Zuordnung von fest gebuchten Ressourcen zu ändern.
Festlegen des Basisplans eines Projekts
  • Projekt - Management bearbeiten - Alle
  • Projekt - Basisplan ändern
Wenn Ihnen das Zugriffsrecht
Projekt - Basisplan ändern
auf Instanzenebene oder OSP-Ebene gewährt wurde, verfügen Sie implizit auch über das Zugriffsrecht
Projekt - Management bearbeiten - Alle
. Wenn Ihnen das Zugriffsrecht
Projekt - Basisplan ändern - Alle
auf globaler Ebene gewährt wurde, verfügen Sie nicht automatisch über das Zugriffsrecht
Projekt - Management bearbeiten - Alle
. Um den Basisplan für ein bestimmtes Projekt festzulegen, müssen Sie explizit über die Zugriffsrechte
Projekt - Bearbeiten
und
Projekt - Management bearbeiten
verfügen.
Festlegen der Browser-Optionen für Internet Explorer
Die folgenden Schritte gelten nur, wenn Sie Internet Explorer 11 anstelle eines neueren Browsers verwenden.
Verhindern Sie, dass das Fenster "Dateidownload" angezeigt wird, wenn der Browser auf eine verschlüsselte Seite stößt, indem Sie die folgende Browser-Option festlegen. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu Microsoft Internet Explorer.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie in Internet Explorer "Extras", "Internetoptionen" aus, und klicken Sie auf die Registerkarte "Erweitert".
  2. Scrollen Sie zum Bereich "Sicherheit".
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Verschlüsselte Seiten nicht auf Festplatte speichern
    .
  4. Klicken Sie auf OK.
Festlegen der Windows-Explorer-Optionen
Verhindern Sie Probleme beim Speichern von Projekten aus Microsoft Project in
Clarity PPM
, indem Sie die folgende Option für Windows Explorer festlegen. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu Microsoft Windows.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie in Windows Explorer auf "Organisieren", und wählen Sie "Ordner" und die Suchoptionen aus.
  2. Klicken Sie auf "Anzeigen".
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden
    .
  4. Klicken Sie auf OK.
Hinweis
: Stellen Sie sicher, dass
Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden
nicht ausgewählt ist. Wenn die Einstellung aktiviert ist, können Probleme auftreten, wenn Sie versuchen, Microsoft Project-Dateien zu speichern.
Festlegen der Trust Center-Ebene in Microsoft Project
Konfigurieren Sie die Microsoft Project-Einstellungen für nachfolgende Aktivierung des Installationsmakros
Clarity PPM
-Microsoft Project-Schnittstelle-Add-In.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie Microsoft Project.
  2. Wählen Sie "Datei" und anschließend "Optionen" aus.
  3. Klicken Sie auf "Trust Center" und anschließend auf "Einstellungen für das Trust Center".
  4. Klicken Sie auf "Add-Ins". Deaktivieren Sie die Option
    Anwendungs-Add-Ins müssen von einem vertrauenswürdigen Herausgeber signiert sein
    .
  5. Kehren Sie zur Seite "Trust Center" zurück.
  6. Klicken Sie auf "Makroeinstellungen", und aktivieren Sie die Option
    Alle Makros aktivieren
    .
    Diese Einstellung kann nach der Installation geändert werden.
Installieren der Microsoft Project-Schnittstelle mithilfe von Schedule Connect
Die Schedule Connect-Schnittstelle ermöglicht den Austausch von Daten zwischen
Clarity PPM
und Microsoft Project. Schedule Connect bietet folgende Funktionen:
  • Synchronisierte Kommunikation zwischen
    Clarity PPM
    und Microsoft Project.
  • Verbesserte Leistung bei Verwendung der neuen XML-Version der
    Clarity PPM
    -Schnittstelle mit Microsoft Project. Wenn Sie ein Projekt öffnen und speichern, werden sämtliche Informationen in einem einzigen Block von
    Clarity PPM
    empfangen bzw. an Clarity PPM gesendet. Der Block wird analysiert und in XML formatiert und anschließend in Microsoft Project geöffnet.
  • SSL- und Proxy-Server-Sicherheit, ohne dass Sie dafür spezielle Ports öffnen müssen.
Installieren Sie eine Version der Microsoft Project-Schnittstelle und von Schedule Connect, die mit der Version Ihrer
Clarity PPM
-Anwendung übereinstimmt.
Wenn Sie ein Upgrade für
Clarity PPM
durchführen, müssen Sie die
Clarity PPM
Microsoft Project-Schnittstelle/Schedule Connect aktualisieren. Deinstallieren Sie die folgenden Komponenten, wenn diese vor dem Upgrade vorhanden sind:
  • Clarity PPM Microsoft Project-Schnittstelle
  • Clarity PPM Schedule Connect
  • Clarity-Add-In
  • Open Workbench (sofern installiert)
Wenn Sie benutzerdefinierte Ansichten für Open Workbench (OWB) haben, stellen Sie sicher, dass Sie diese in einem separaten Ordner speichern, bevor Sie den Deinstallationsvorgang starten.
Informationen zu unterstützten Versionen von
Clarity PPM
finden Sie in den Versionshinweisen.
Wenn ein Upgrade durchgeführt wurde, werden jedoch die neusten Produktverbesserungen und Fixes angezeigt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Schließen Sie alle Instanzen von Microsoft Project.
  2. Laden Sie die Microsoft Project-Schnittstelle über eine der folgenden Methoden herunter:
    • Clarity PPM
      -Medien
      : Navigieren Sie zu "Clients\MSPInterface\New", und klicken Sie auf
      mspsetup.exe
      . Wenn Sie vom Datenträger installieren, führen Sie die Installation von Schedule Connect manuell aus. Sie wird nicht automatisch ausgeführt, wie es bei der nächsten Option der Fall ist.
    • Clarity PPM
      -Benutzeroberfläche
      : Diese Download-Option schließt Schedule Connect ein.
      1. Klicken Sie auf
        Startseite
        ,
        Persönlich
        ,
        Benutzereinstellungen
        .
      2. Klicken Sie auf die Registerkarte
        Software-Downloads
        . Sie benötigen das Zugriffsrecht
        Software-Download - Microsoft Project Interface
        , um die Software herunterzuladen.
      3. Klicken Sie auf die entsprechende kompatible Download-Verknüpfung für
        Microsoft Project Interface (x86)
        oder
        Microsoft Project Interface (x64)
        .
      4. Wenn Sie zum Ausführen oder Speichern der Datei "mspsetup.exe" aufgefordert werden, klicken Sie auf
        Ausführen
        oder auf
        Speichern
        . Wenn Sie
        Speichern
        auswählen, öffnen Sie die Datei, wenn Sie für die Installation bereit sind.
  3. Wählen Sie die Spracheinstellung für das Installationsprogramm aus.
    Um ein unerwartetes Verhalten und eine Abweichung bei der Fehlerbehebung zu vermeiden, legen Sie in den integrierten Anwendungen dieselbe Sprache fest. Legen Sie z. B. die gleiche Sprache in Microsoft Project, dem MSP-Schnittstellen-Connector, Microsoft Windows und
    Clarity PPM
    fest. Ihre regionalen Windows-Einstellungen müssen immer mit der Sprache Ihrer Microsoft Project-Installation übereinstimmen. Detaillierte Schritte finden Sie unter
    Konfigurieren der regionalen Windows-Einstellungen
    .
  4. Klicken Sie auf
    OK
    , um mit dem Setup fortzufahren.
    Der Assistent für die
    Clarity PPM
    -Microsoft Project-Schnittstelle mit
    Clarity PPM
    Schedule Connect Setup wird geöffnet.
  5. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
    Wenn bereits eine Installation vorhanden ist, klicken Sie auf
    Ja
    , wenn Sie dazu aufgefordert werden, um die Dateien in das gleiche Verzeichnis zu kopieren.
  6. Klicken Sie auf
    Fertig stellen
    und beenden Sie den Assistenten, wenn die Installation abgeschlossen ist.
    Nach dem erfolgreichen Abschluss der Installation wird ein entsprechendes Dialogfeld angezeigt. Wenn die Installation fehlschlägt, deinstallieren Sie die Programme, und installieren Sie diese neu.
Konfigurieren der regionalen Windows-Einstellungen
Wenn Sie Ihre Sprache für Microsoft Project auf Portugiesisch (Brasilien) festlegen, müssen Sie die regionalen Windows-Einstellungen auf Portugiesisch (Brasilien) festlegen, damit diese übereinstimmen. Englisch (USA) in MSP muss mit Englisch (USA) in Windows übereinstimmen. Nicht übereinstimmende regionale Einstellungen können zu Integrationsproblemen mit Dezimalwerten wie "Fortschrittsgrad" oder "Zuordnung (%)" führen. Nicht übereinstimmende Spracheinstellungen können auch zu Fehlern bei Nachfolgern und Vorgängern führen. Wenn Sie ein Projekt mit nicht übereinstimmenden Einstellungen bei der Betriebssystem- und Anwendungssprache speichern, kann es in einigen Fällen zu Datenverlusten kommen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie unter Windows 8.1 oder 10 auf
    Start
    ,
    Einstellungen
    . Öffnen Sie in Windows 7 die Systemsteuerung, und fahren Sie mit Schritt 4 fort.
    msp_win_01.png
  2. Klicken Sie unter
    Windows-Einstellungen
    auf
    Zeit und Sprache
    und anschließend auf
    Region und Sprache
    .
    msp_win_02.png
    Wenn Sie das Land oder die Sprache im obigen Beispielbidlschirm ändern, werden potenzielle Probleme nicht gelöst. Befolgen Sie die hier beschriebenen Schritte genau.
  3. Klicken Sie unter
    Verwandte Einstellungen
    auf
    Zusätzliche Datums-, Uhrzeit- und Ländereinstellungen
    . Sie können diese Option anzeigen, indem Sie nach unten oder nach rechts scrollen. Fahren Sie mit Schritt 5 fort.
  4. (Optional) Als Verknüpfung:
    1. Benutzer von Windows 7, 8.1 und 10 können die
      Systemsteuerung
      öffnen. (Sie können auch die Windows-Logo-Taste und die
      R
      -Taste (
      Windows
      +
      R
      ) drücken und
      Systemsteuerung
      eingeben.)
      msp_win_03.png
    2. Klicken Sie je nach Einstellung
      Anzeigen nach
      auf
      Datum-, Uhrzeit-oder Zahlenformat ändern
      , oder klicken Sie auf
      Region
      .
      msp_win_04.png
  5. Ändern Sie im Dialogfeld
    Region
    auf der Registerkarte
    Format
    die Sprache entsprechend Ihrer Microsoft Project-Spracheinstellung. Klicken Sie auf
    OK
    .
    msp_win_05.png
    Klicken Sie nicht auf
    Zusätzliche Einstellungen
    .
Einrichten der Serververbindung
Wenn Sie ein
Clarity PPM
-Projekt zur Aktualisierung in Microsoft Project öffnen, melden Sie sich implizit bei
Clarity PPM
an. Schedule Connect speichert Ihre Einstellungen. Wenn Sie angemeldet sind, wird eine Sitzung für eine Zielprojekt-Instanz eingerichtet, und Sie müssen sich nicht erneut anmelden. Sie müssen nur Ihr Kennwort eingeben, wenn Sie das nächste Mal Projekte speichern oder in
Clarity PPM
nach Ressourcen suchen.
Wenn Sie ein Projekt in Microsoft Project öffnen und in
Clarity PPM
speichern, verbindet Sie Schedule Connect mit dem richtigen
Clarity PPM
-Server. Führen Sie diese Schritte durch, um eine erstmalige Verbindung zu
Clarity PPM
einzurichten.
Wenn Sie Federated Single Sign-on (SSO) verwenden, muss eine
Clarity PPM
-Browsersitzung geöffnet sein. Diese Browsersitzung muss sich in der Umgebung befinden, zu der Sie eine Verbindung herstellen möchten. Diese Umgebung ist im Feld "CA PPM-Host" definiert.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie bei geöffneter Microsoft Project-Anwendung auf das Menü bzw. die Symbolleiste für die
    Clarity PPM
    -Integration, und gehen Sie zu "Öffnen".
  2. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort für
    Clarity PPM
    ein, und klicken Sie auf ">>Setup".
  3. Füllen Sie die folgenden Felder aus:
    • SSL-Handling
      Legt die bevorzugte Handhabung für SSL (Secure Sockets Layer) fest.
      Werte:
      • Full (Vollständig). SSL wird für die gesamte Kommunikation einschließlich Anmeldung und Datenaustausch verwendet.
      • Login (Anmeldung). SSL wird zur Anmeldung verwendet und für den weiteren Datenaustausch umgangen.
      • Keine. Keine Verbindung über SSL.
      Standard:
      Full
      Wählen Sie "Full" ("Vollständig") aus.
    • CA PPM-Host
      Legt den Namen des
      Clarity PPM
      -Servers fest, mit dem Microsoft Project verbunden wird. Dieser Server definiert den Speicherort für das Öffnen bzw. Speichern von Projekten. Der Anmeldehost ist nicht mit der vollständigen URL identisch.
      Standard:
      <CA PPM Host>
      Beispiel:
      corpName
    • Port.
      Der Port für den
      Clarity PPM
      -Server.
      Beispiel:
      80 ist der Standardport für einen
      Clarity PPM
      -Server.
      Um die Portnummer zu ermitteln, überprüfen Sie die Servereinstellungen der CSA-Anwendung oder das Anwendungsprotokoll unter der entsprechenden URL, oder wenden Sie sich an Ihren
      Clarity PPM
      -Administrator. Schedule Connect verwendet das Feld, um für das Laden von Informationen den Port der Eingabe-URL der Anwendung zu definieren. Daher muss unabhängig vom Feld "Port" auch dieses Feld eine Referenz zu
      <Server_Name>:<Portnummer>
      enthalten.
      Wenn Sie SSL verwenden, geben Sie 443 ein.
    • Proxy-Host.
      Legt den Namen Ihres Proxy-Servers fest. Der Proxyhost ist nicht mit der vollständigen URL identisch. Ein Eintrag für den Proxy-Host ist nur erforderlich, wenn Sie auf einen authentifizierenden Proxy zugreifen.
      Beispiel:
      corpProxy
      Wenn Sie über einen nicht authentifizierenden Proxy auf
      Clarity PPM
      zugreifen, geben Sie in den CA PPM-Feldern "Host" und "Port" den Proxy-Host und den Port ein.
    • Port.
      Gibt den Port für den Proxy-Server an.
    • Stellvertreterbenutzername
      Gibt den Benutzernamen für die Verbindung mit dem Proxy-Server an.
    • Stellvertreterkennwort.
      Gibt das Kennwort für die Verbindung mit dem Proxy-Server an.
  4. Klicken Sie auf OK.
    Sie sind nun mit dem
    Clarity PPM
    -Server verbunden.
Sie können Schedule Connect nicht mit mehreren Servern gleichzeitig verbinden. Ändern Sie die Verbindungseinstellungen, um Projekte auf einem anderen Server zu öffnen oder zu speichern. Wenn Sie Schedule Connect für einen anderen Server festlegen, müssen Sie ggf. auch die Proxy-Server-Einstellungen aktualisieren.
Konfigurieren der Microsoft Project-Optionen
Richten Sie die Microsoft Project-Optionen für ein effektives Arbeiten mit
Clarity PPM
ein.
  1. Wählen Sie in Microsoft Project "Datei", "Optionen" aus.
  2. Klicken Sie auf "Zeitplan", um die Option "Berechnung" festzulegen. Diese Option legt fest, ob Microsoft Project Ihren Plan automatisch neu plant. Diese Einstellung wirkt sich darauf aus, was in
    Clarity PPM
    angezeigt wird, wenn Sie den Plan nach Abschluss der Planung wieder in
    Clarity PPM
    speichern.
    • Aktiviert:
      Microsoft Project plant den Plan jedes Mal automatisch, wenn Sie ein
      Clarity PPM
      -Projekt öffnen oder wenn Sie ein Feld, das Sie bearbeitet haben, verlassen.
    • Deaktiviert:
      Microsoft Project plant Ihren Plan nicht jedes Mal automatisch, wenn Sie ein Projekt öffnen oder ein Feld, das Sie bearbeitet haben, verlassen. Dadurch werden nicht alle Felder in Microsoft Project mit den neuesten Informationen aktualisiert. Zum Beispiel zeigen die Zusammenfassungsaufgaben nicht die aktualisierten Rollup-Werte an. Weitere Informationen dazu, was nicht berechnet wird finden Sie in der
      Hilfe zu Microsoft Project
      .
  3. Klicken Sie auf "Zeitplan", um den Kalender zu konfigurieren. Überprüfen Sie, ob die Werte im Bereich
    Kalenderoptionen für dieses Projekt
    den in
    Clarity PPM
    festgelegten Werten zugeordnet sind.
    Möglicherweise müssen Sie für die meisten Organisationen die folgenden Felder aktualisieren:
    • Woche beginnt am
    • Geschäftsjahr beginnt im
    • Die anderen Felder sind den Einstellungen Ihrer Organisation zugeordnet.
  4. Klicken Sie auf "Erweitert", und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Verknüpfungen zwischen Projekten beim Öffnen anzeigen
    im Bereich
    Projektübergreifende Verknüpfungsoptionen für dieses Projekt
    . Diese Funktion ist mit den externen Abhängigkeiten von
    Clarity PPM
    nicht kompatibel und wird ignoriert, wenn sie aktiviert ist.
  5. Klicken Sie im Fenster "Project-Optionen" auf "Speichern". Sie können den Dateispeicherort bei Bedarf aktualisieren, und Sie können die MPP-Dateien in einem beliebigen Ordner speichern. Wenn Sie Ihren Computer mit anderen Benutzern gemeinsam nutzen und Hauptprojekte aktualisieren, sollten Sie als Dateipfad jedoch einen gemeinsam genutzten Ordner festlegen. Weitere Hilfestellung erhalten Sie von Ihrem Windows-Administrator.
Konfigurieren von Standardeinstellungen in Microsoft Project
Die Geschäftsregeln in
Clarity PPM
und Microsoft Project unterscheiden sich. Um die Integration von Microsoft Project mit
Clarity PPM
zu normalisieren, konfigurieren Sie die Standardeinstellungen in Microsoft Project.
Wenn Sie diese Optionen nicht festlegen, weisen Aufgaben- und Ressourcenplanung Inkonsistenzen auf. Die Inkonsistenzen erscheinen, nachdem Sie das Projekt zum ersten Mal in
Clarity PPM
gespeichert haben und es dann erneut in Microsoft Project öffnen. Sie konfigurieren die Einstellungen in:
  • Microsoft Project-Client
  • Clarity PPM
    , wenn Sie sich zum ersten Mal für den Import eines Legacy-Projektplans vorbereiten.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Wählen Sie in Microsoft Project "Extras", "Optionen", und klicken Sie auf "Ablaufplan".
  2. (Optional) Wählen Sie "Prozent" für die Optio
    n Zuweisung anzeigen als
    aus.
  3. Wählen Sie "Automatisch geplant" für die Option
    Neue Aufgaben erstellt
    aus.
    Alle neuen Aufgaben, die in
    Clarity PPM
    erstellt werden, werden je nach der allgemeinen Projektberechnungseinstellung berechnet oder automatisch geplant. Die neuen Aufgaben, die in Microsoft Project erstellt werden, werden nicht in
    Clarity PPM
    gespeichert, sofern die Aufgabe nicht berechnet wird.
  4. Wählen Sie das Anfangsdatum des Projekts für die Option
    Automatisch geplante Aufgaben geplant für
    aus.
  5. Wählen Sie die Option "Tage" für
    Dauer wird eingegeben in
    . Stellen Sie sicher, dass die Dauer für Microsoft Project "Tage" ist, bevor Sie synchronisieren.
  6. Aktivieren Sie die folgenden Optionen:
    1. Angefangene Vorgänge automatisch unterbrechen.
      Füllt die Lücken in der Arbeit, während der Ressourcenabgleich verwendet wird.
    2. Aufgaben werden immer ihre Einschränkungsdaten berücksichtigen.
      Einschränkungen sind wichtig für das Planen und Überschreiben von Aufgabenbeziehungen, wie z. B. Abhängigkeiten.
    3. (Optional)
      Zeigen Sie an, dass geplante Aufgaben eine geschätzte Dauer haben.
    4. Projekt nach jeder Bearbeitung berechnen.
      Sie erhalten sofortiges Feedback zu Microsoft Project-Bearbeitungen. Die Projekte, die Sie aus
      Clarity PPM
      in Microsoft Project exportieren, werden berechnet und aktualisiert.
  7. Deaktivieren Sie die folgenden Optionen:
    1. Neue Aufgaben sind leistungsgesteuert.
      Wenn eine Ressource zu einer Aufgabe hinzugefügt wird, die eine vorhandene Zuweisung hat, wird die verbleibende Arbeit mit der Ressource geteilt. Die Ressource ist keiner neuen Arbeit zugewiesen. Allerdings ist bei allen neuen Zuweisungen in
      Clarity PPM
      der Restaufwand berechnet. Stellen Sie sicher, dass
      Clarity PPM
      und Microsoft Project übereinstimmen, um die verbleibende Arbeit für neue Zuweisungen zu berechnen.
    2. (Optional)
      Neue geplante Aufgaben haben eine geschätzte Dauer.
    3. Aktualisierung des Vorgangsstatus aktualisiert den Ressourcenstatus
      Deaktivieren Sie diese Option für die Projekte, die über Zeitformulare nachverfolgt werden.
      Wenn Sie eine Aufgabe als "zu 100 % abgeschlossen" festlegen, wird die verbleibende Arbeit unabhängig von der Einstellung "Aufgabenstatus aktualisiert Ressourcenstatus" auf "Ist-Arbeit" verschoben.
    4. (Optional) Eingefügte Projekte werden wie Zusammenfassungsaufgaben berechnet.
    5. (Optional) Ist-Kosten werden immer nach Projekt berechnet.
  8. Wählen Sie "Extras", "Optionen", und klicken Sie auf "Allgemein".
    Verwenden Sie das Datumsformat nicht als Option, die einen Zeitstempel enthält.
  9. Wählen Sie "Extras", "Optionen", und klicken Sie auf "Erweitert".
  10. Aktivieren Sie die folgenden Optionen:
    1. Drag-and-drop für Zelle zulassen
    2. (Optional) Auswahl nach Eingabe verschieben
    3. (Optional) Fragen, um automatische Verknüpfungen zu aktualisieren
    4. (Optional) Direkt in Zelle bearbeiten
    5. (Optional) Änderungen am Fortschrittsgrad werden auf das Statusdatum verteilt.
    6. (Optional) Berechnen mehrerer kritischer Pfade
  11. (Optional) Wählen Sie "Fortschrittsgrad" für die Option "standardmäßige Fertigstellungswertmethode" aus.
  12. (Optional) Wählen Sie Basisplan für den Basisplan für Fertigstellungswertberechnung aus.
    Beim Konfigurieren der Optionen für ein geöffnetes Projekt wird eine Meldung
    Optionen für dieses Projekt <Projektname>.mpp
    angezeigt. Ändern Sie die Meldung in die
    Optionen für dieses Projekt: Alle neuen Projekte, sofern erforderlich
    .
    Das
    Clarity PPM
    -Repository besitzt die Unternehmens-, Projekt- und Ressourcenkalender. Nehmen Sie Änderungen an diesen Kalendern nur mit
    Clarity PPM
    vor. Mit Microsoft Project vorgenommene Änderungen werden ohne Fehlermeldung verworfen. Wenn Sie einen Kalender mit Microsoft Project erstellen müssen, stellen Sie sicher, dass die Kalenderfelder mit den Werten in
    Clarity PPM
    übereinstimmen.
Konfigurieren von Projekteigenschaften in Microsoft Project
Um sicherzustellen, dass die Microsoft Project-Felder
Clarity PPM
-Feldern zugeordnet sind, konfigurieren Sie die Eigenschaften des Projekts in Microsoft Project.
  1. Wählen Sie in Microsoft Project "Datei", "Info", "Projektinformationen", und klicken Sie auf die Registerkarte "Zusammenfassung".
  2. Stellen Sie sicher, dass die Felder der Registerkarte "Zusammenfassung", wie in der folgenden Tabelle aufgelistet,
    Clarity PPM
    zugeordnet sind.
Microsoft Project-Feld
-Feld
Status
Titel
ProjectName
Erforderlich
Thema
Optional
Nicht erforderlich
Author
Optional
Nicht erforderlich
Manager
Projektmanager
Erforderlich
Unternehmen
Abteilung
Nicht erforderlich
Kategorie
Optional
Nicht erforderlich
Schlüsselwörter
Optional
Nicht erforderlich
Kommentare
Optional
Nicht erforderlich
Hyperlinkbasis
Richtlinien
Erforderlich
Bearbeiten Sie den Titel, den Manager und die Hyperlinkbasis nicht.
Konfigurieren von Ressourcenabgleich in Microsoft Project
Die Ressourcenabgleicheigenschaften eines Projekts fungieren als Standardeigenschaften für die neuen Projekte.
  1. Wählen Sie "Tools", "Ressourcenabgleich" aus Microsoft Project für Projekt 1 aus.
  2. Legen Sie die
    Abgleichberechnungen
    als
    Manuell
    fest.
  3. (Optional) Legen Sie die
    Suche nach Überlastung
    auf täglich fest.
  4. (Optional) Setzen Sie die
    Abgleichreihenfolge
    auf
    Standard
    . Durch das Abgleichen können individuelle Zuweisungen für eine Aufgabe angepasst werden.
  5. Deaktivieren Sie die Option zum
    Abgleichen kann Splits in verbleibender Arbeit schaffen
    arbeiten.