Konfigurieren von Berichtszeiträumen für Zeitformulare

ccppmop158
Benutzer können ihre Zeitformulare in PPM (klassisch),
"Neue Benutzererfahrung"
und mobilen Anwendungen von CA PPM vorlegen. Konfigurieren Sie als Administrator Rückmeldeperioden und andere Zeitformularoptionen.
Erstellen von Rückmeldeperioden
Erstellen Sie Rückmeldeperioden, damit Benutzer die Zeit für ihre Zuweisungen mithilfe von Zeitformularen verfolgen können. Die Rückmeldeperioden können unterschiedliche Zeiträume abdecken, z. B. wenige Tage, eine Woche, einen Monat usw. Die Rückmeldeperioden müssen aufeinander folgen und dürfen sich nicht mit einem Endzeitraum überlappen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Projektmanagement
    ,
    Rückmeldeperioden
    .
  2. Klicken Sie auf
    Neu.
  3. Wählen Sie die Skala aus, und geben Sie die Dauer an.
  4. Klicken Sie auf
    Speichern und zurückkehren
    .
  5. Erstellen Sie zusätzliche Rückmeldeperioden.
Schließen von Rückmeldeperioden
Sie können Rückmeldeperioden schließen, um zu verhindern, dass Benutzer Zeitformulare für diese Perioden erstellen oder aktualisieren. Später können Sie je nach Ihren Geschäftsanforderungen die geschlossenen Rückmeldeperioden löschen, wenn sie nicht mehr benötigt werden.
Vergewissern Sie sich vor dem Schließen einer Rückmeldeperiode, dass alle damit verbundenen Zeiteinträge und Finanzen verbucht und verarbeitet wurden. Nach dem Schließen können Sie die geschlossenen Rückmeldeperioden filtern und zum Löschen markieren.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Projektmanagement
    ,
    Rückmeldeperioden
    .
  2. Wählen Sie die Rückmeldeperioden aus, und klicken Sie auf
    Schließen
    .
    Die geschlossenen Rückmeldeperioden werden nicht mehr mit den offenen Rückmeldeperioden aufgelistet.
  3. Wählen Sie zum Anzeigen der geschlossenen Rückmeldeperioden
    Geschlossen
    aus der Dropdown-Liste
    Status
    aus, und klicken Sie auf
    Filter
    .
Markieren und Löschen von Rückmeldeperioden
Sie können Rückmeldeperioden mit dem Status
Geschlossen
zum Löschen markieren. Das Markieren ermöglicht es Ihnen, die Rückmeldeperioden zu identifizieren und zu überprüfen, bevor Sie den Auftrag "Delete Investments and Time Reporting Periods" (Investitionen und Rückmeldeperioden löschen) ausführen. Es ermöglicht Ihnen, den Löschvorgang zu steuern und zu verwalten.
Das Flag "Zum Löschen markiert" erscheint für die geschlossenen und markierten Rückmeldeperioden auf der Listenseite aktiviert. Wenn der Auftrag "Delete Investments and Time Reporting Periods" (Investitionen und Rückmeldeperioden löschen) ausgeführt wird, löscht er die regulären und Vorfallzeiteinträge für alle Zeitformulare in den markierten Rückmeldeperioden.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Projektmanagement
    ,
    Rückmeldeperioden
    .
  2. Filtern Sie nach dem
    Status
    für alle Rückmeldeperioden mit dem Status
    Geschlossen
    .
  3. Wählen Sie die Rückmeldeperioden aus, und klicken Sie auf
    Zum Löschen markieren
    .
  4. Bestätigen Sie den Löschvorgang.
    Das Flag "Zum Löschen markiert" erscheint für die Rückmeldeperiode aktiviert.
  5. Führen Sie den Auftrag "Delete Investments and Time Reporting Periods" (Investitionen und Rückmeldeperioden löschen) aus.
Bevor Sie den Auftrag ausführen, können Sie den Löschvorgang mit einer der folgenden Optionen abbrechen:
  • Wählen Sie die Rückmeldeperiode aus, und klicken Sie auf
    Löschvorgang abbrechen
    .
  • Öffnen Sie die geschlossene Periode erneut, um den Löschvorgang automatisch abzubrechen.
Konfigurieren von Zeitformularoptionen
Verwenden Sie diese Schritte, um die Zeitformularoptionen für alle Ressourcen im System festzulegen oder zu ändern.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf
    Verwaltung
    ,
    Projektmanagement
    ,
    Zeitformularoptionen
    .
  2. Geben Sie die Standard-Sortierspalte und -Sortierreihenfolge an.
  3. Wählen Sie im Bereich "Standard-Zeiteintragsoptionen" alle Optionen aus, die in einem neuen Zeitformular automatisch ausgefüllt werden sollen.
    • Zugewiesene Aufgaben ausfüllen:
      Füllt neue Zeitformulare automatisch mit Aufgabenzuweisungen auf, die derzeit offen sind. Die offenen Zuweisungen weisen einen Datumsbereich innerhalb der Rückmeldeperioden der neuen Zeitformulare auf, und ihr Restaufwand ist nicht null. Diese Option kann auch Zeiteinträge enthalten, die auf dem vorherigen Zeitformular eingegeben wurden, wenn es sich dabei um aktuell offene Aufgabenzuweisungen handelt.
    • Zeiteinträge aus vorherigem Zeitformular kopieren:
      Füllt ein neues Zeitformular automatisch mit den Aufgabeneinträgen aus dem früheren Zeitformular auf.
      Im KB-Artikel CA PPM: Timesheet Population - What determines tasks appearing on a timesheet? werden die erforderlichen Bedingungen für Aufgaben in Zeitformularen erklärt.
    • Include actuals from previous timesheet (Ist-Aufwand aus vorherigem Zeitformular einschließen)
      : Schließt automatisch die tatsächlichen Stunden aus dem früheren Zeitformular ein (Ist-Aufwand wird für Vorfälle nicht kopiert). Ist-Aufwand für einmalige Zeiteinträge wie bei Urlaub oder bei Krankenstand werden nicht kopiert.
    • Anzeigeeinheit:
      Zeigt die Maßeinheit der Zeiteinträge als Stunden oder Tage an. Die Einstellung wird für Zeitformulare sowohl in PPM (klassisch) als auch in
      "Neue Benutzererfahrung"
      verwendet.
    • Dezimalstellen:
      Gibt die Anzahl der Dezimalstellen für die ausgewählte Anzeigeeinheit der Zeiteinträge an.
  4. Speichern Sie die Änderungen.
  5. Klicken Sie auf
    Für alle Ressourcen anwenden
    .
  6. Klicken Sie zur Bestätigung auf
    Ja
    .