Benutzerdefinierte Investitionen: Besetzen einer Investition mit Personal

ccppmop158
HID_neue_benutzeroberfläche_projektmitarbeiter
Als Projektmanager oder Ressourcenmanager können Sie mithilfe des Rasters "Mitarbeiter" ihren benutzerdefinierten Investitionselementen Ressourcen und Rollen zuordnen und deren gesamte Verfügbarkeit überprüfen. Wenn Sie neue benutzerdefinierte Investition mit Personal besetzen wollen, müssen Sie die folgenden vier Schlüsselfaktoren berücksichtigen:
  • Verfügbarkeit: die Zeit, die eine Ressource für Arbeit verfügbar ist
  • Zuordnung: der Prozentsatz der Zeit, die eine Ressource einer Investition zugewiesen ist
  • Zuweisungen: die verschiedenen Aufgaben, denen eine Ressource in einer Investition zugewiesen ist
  • Ist-Aufwand: die Anzahl der Stunden, die eine Ressource für eine bestimmte Aufgabe oder einen Satz von Aufgaben in einem Zeitformular eingetragen hat
Bei der Verwendung des Moduls MITARBEITER müssen Sie folgende wichtige Punkte beachten:
  • Gespeicherte Ansichten im Modul MITARBEITER, einschließlich der Detailkonfiguration, werden über verschiedene Objekte hinweg gemeinsam genutzt.
  • Clarity PPM behält Benutzereinstellungen für VZÄ oder Stunden unabhängig von der Ansicht bei.
  • Der Anfangs- und Endzeitraum für eine gespeicherte Ansicht im Modul MITARBEITER wird über verschiedene Objekte hinweg beibehalten.
  • Gespeicherte Ansichten, die im Modul MITARBEITER des Objekts "Projekt" in älteren Versionen von Clarity PPM erstellt wurden, sind nach dem Upgrade auf 15.7.1 im Modul MITARBEITER für benutzerdefinierte Investitionen verfügbar.
In Clarity PPM 15.7.1 können Sie den Arbeitsbereich "Personaleinsatz" nicht verwenden, um Ressourcen zu benutzerdefinierten Investitionselementen für Mitarbeiter zuzuordnen. Sie können die Ansicht "Resources to Investments" verwenden, um die aktuelle Ressourcenzuordnung zu überprüfen und potenzielle Ressourcen zu identifizieren. Sie können jedoch nicht die Ansicht "Investments to Resources" oder den Bereich "Anforderungen" verwenden, um benutzerdefinierte Investitionselemente mit Personal zu besetzen. Sie müssen das Raster "Personaleinsatz" im Investitionselement verwenden, um Änderungen am Personaleinsatz vorzunehmen.
image2019-4-26_15-41-9.png
Beispiel: Derek ist Ressourcenmanager und ist dabei, das neu erstellte Projekt Investitionselement mit Personal zu besetzen. Sehen wir uns eine Liste der Aktivitäten an, die Derek ausführen kann, um das Investitionselement erfolgreich mit Personal zu besetzen.
3
2
Überblick über das Raster "Mitarbeiter"
Sie können das Raster "Mitarbeiter" verwenden, um Personen, Rollen, Teams und auch Nichtarbeitsressourcen nach Namen oder ID zu identifizieren und hinzuzufügen. Das Raster "Mitarbeiter" enthält in der Standardansicht folgende Felder:
  • Rolle
    : Gibt die Rolle des für das Investitionselement angeforderten Mitarbeiters an.
  • Buchungsstatus
    : gibt an, ob der Mitarbeiter vorläufig eingeplant (vorgemerkt) oder verbindlich (fest) für das Investitionselement gebucht ist.
  • Für Zeiteintrag geöffnet
    : gibt an, ob der Mitarbeiter Zeiten für das Investitionselement in seinem Zeitformular eintragen kann. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, kann der Mitarbeiter für ein spezifisches Investitionselement keine Zeiteinträge mehr vornehmen.
  • Anfang:
    gibt das Anfangsdatum für die Zuordnung des Mitarbeiters an
  • Ende:
    gibt das Enddatum für die Zuordnung des Mitarbeiters an
  • Zuordnung
    : gibt die (geplante oder übergebene) gesamte Verfügbarkeit des Mitarbeiters für das Investitionselement an
  • Ist-Aufwand
    : gibt den vom Mitarbeiter verbuchten Ist-Aufwand für das Investitionselement an
  • Restaufwand
    : gibt die gesamte Zuweisung des Mitarbeiters zu den Aufgaben des Investitionselements an
  • Standardzuordnung:
    definiert die Standardzuordnung als 100 %. Sie können den Prozentsatz für die Standardzuordnung bearbeiten.
Sie können über den Spaltenbereich relevante Felder suchen und zum Raster hinzuzufügen. Beispielsweise kann Derek über den Spaltenbereich die Spalte "Insgesamt" zum Raster hinzufügen.
Wenn Sie eine Aufgabe bearbeiten, um Ressourcen hinzuzufügen bzw. zu entfernen oder den Restaufwand zu ändern, werden die Änderungen auch im Raster "Mitarbeiter" angezeigt.
Festlegen von Maßeinheiten
Beispiel: Derek möchte, dass in
Clarity PPM
von
"Neue Benutzererfahrung"
Stunden anstelle des Vollzeitäquivalents (VZÄ) angezeigt werden. Sehen wir uns an, wie er dies erreichen kann.
Units.jpg
Sie können
Clarity PPM
von
"Neue Benutzererfahrung"
so konfigurieren, dass Stunden anstelle des Vollzeitäquivalents (VZÄ) angezeigt werden. VZÄ ist eine Methode zum Normalisieren von Daten für Voll- und Teilzeitressourcen und wird basierend auf dem Standardkalender berechnet. Weitere Informationen zu VZÄ erhalten Sie in diesem Knowledge Base-Artikel.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Klicken Sie oben rechts neben Ihrem Avatar und Benutzernamen auf das Drop-down-Menü.
  2. Wählen Sie
    EINSTELLUNGEN
    aus.
  3. Klicken Sie auf
    ALLGEMEIN
    .
  4. Wählen Sie im Feld "Maßeinheit" die Option
    VZÄ
    oder
    Stunden
    aus.
  5. Klicken Sie auf
    X Schließen
    .
Anzeigen von Ressourcenzuordnungen vom Typ "Wöchentlich", "Monatlich", "Quartalsweise" oder "Jährlich"
Sie können die Ansicht des Rasters "Mitarbeiter" so anpassen, dass Geschäfts- oder Kalenderkennzahlen pro Zeitraum (auch bekannt als zeitskalierte Werte) angezeigt werden.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie das Investitionselement.
  2. Klicken Sie auf
    MITARBEITER
    .
  3. Klicken Sie auf
    Anzeigeoptionen
    .
  4. Setzen Sie das Feld "KENNZAHLEN PRO ZEITRAUM" auf eine zeitskalierte Reihe von Daten für Zuordnungen im Zeitscheibenformat. Wählen Sie beispielsweise "Zuordnungen" oder "Feste Zuordnungen" aus.
    image2019-4-26_15-41-9.png
  5. Wählen Sie im Feld "ZEITRÄUME" eine Zeiteinheit aus (Wochen, Monate, Quartale, Jahre).
    Units.jpg
  6. Definieren Sie den ANFANGSZEITRAUM und den ENDZEITRAUM. Die Anwendung passt die Rückmeldeperioden basierend auf dem Wert an, den Sie für Zeiträume ausgewählt haben.
  7. Klicken Sie auf "X Schließen", um den Bereich "Anzeigeoptionen" zu schließen. Das Raster "Mitarbeiter" wendet Ihre Einstellungen an und zeigt Mitarbeiterzuordnungen an, die über die Rückmeldeperioden verteilt sind.
image2019-4-26_15-41-9.png
Beispiel
: Derek kann über die Schaltfläche "Anzeigeoptionen" das Raster "Mitarbeiter" so konfigurieren, dass Zuordnungen für alle Monate angezeigt werden, die im Zeitraum zwischen dem Anfang des Investitionselements und dem Ende des Investitionselements liegen. Auf diese Weise kann er die Zuordnung seiner Ressourcen verstehen und jeden Monat planen. Aus der aktuellen Ansicht ist für ihn ersichtlich, dass ein Architekt für 100 Stunden des Investitionselements benötigt wird, ihm aber 216 Stunden zur Verfügung stehen, da die Rolle zu 100 % dem Investitionselement zugeordnet ist. Derek stellt fest, dass er dem Projekt mit einem Investitionselement von 45 % zugeordnet werden muss. Er kann dies mit dem Projektmanager bestätigen und dann Ressourcen entsprechend anfordern oder suchen.
Arbeiten mit festen und vorgemerkten Zuordnungen (gemischte Buchung nicht aktiviert in PPM [klassisch])
Über die Spalte "Buchungsstatus" im Raster "Mitarbeiter" können Sie entscheiden, ob eine Ressource vorläufig für die Arbeit am Investitionselement eingeplant (vorgemerkt) oder verbindlich (fest) für ein Investitionselement gebucht wird.
Beispiel: Derek möchte sich mit dem Projektmanager unterhalten, der der Investition zugewiesen ist, und die Rollen für sein Investitionselement bestätigen. Er kann den Buchungsstatus der relevanten Rollen in "Fest gebucht" ändern, um ihr Engagement für das Investitionselement zu bestätigen.
Wenn der Buchungsstatus "Vorgemerkt" lautet, können Sie die Zuordnungen für eine Ressource pro Rückmeldeperiode anpassen, die in der Ansicht "Buchungen" ausgewählt wurde. Wenn Sie den Buchungsstatus einer Ressource auf "Feste Buchung" ändern, wird der Restaufwand in die Spalte "Feste Zuordnung" kopiert. Alle Änderungen in der Spalte "Zuordnung" werden auch in der Spalte "Feste Zuordnungen" angezeigt. Sie können die Spalte "Feste Zuordnungen" nicht direkt bearbeiten, da gemischte Buchungen nicht zulässig sind.
Hinzufügen einer oder mehrerer Rollen zum Raster "Mitarbeiter"
Beispiel: Derek hatte ein Gespräch mit dem Projektmanager für das Investitionselement. Sie haben entschieden, dass sie zwei leitende Entwickler, einen Junior-Entwickler und einen Hauptentwickler, für das Investitionselement benötigen. Derek muss sicherstellen, dass diese Anforderung im Raster "Mitarbeiter" erfasst wird. Sehen wir uns an, wie er dies erreicht.
Sie können zunächst das Feld "Anforderungsname" zum Raster "Mitarbeiter" hinzufügen. Danach können Sie mehrere Instanzen derselben Rolle zu einem Investitionselement hinzufügen. Anschließend können Sie die Namen der Rollen im Feld "Anforderungsname" ändern, z. B. "Junior-Entwickler", "Leitender Entwickler" und "Hauptentwickler", um sie zu unterscheiden. Die neuen Rollennamen, die Sie auf der Registerkarte "Mitarbeiter" zuweisen, werden auch auf den Seiten unter dem Hauptmenü "Personaleinsatz" angezeigt.
image2019-4-26_15-41-9.png
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Klicken Sie im Hauptmenü auf
    Investitionen
    .
  2. Klicken Sie auf das entsprechende Investitionselement, und klicken Sie auf
    Mitarbeiter
    .
  3. Wenden Sie einen oder mehrere Filter an, um die Anzahl der Mitarbeiter in einer umfangreichen Liste einzuschränken.
  4. Verwenden Sie den Spaltenbereich, um das Attribut "Requirements Name" (Anforderungsname) zu identifizieren und zum Raster hinzuzufügen.
  5. Klicken Sie auf
    Zeile hinzufügen
    . Diese Schaltfläche wird nur für Benutzer angezeigt, die über die entsprechenden Buchungsrechte verfügen.
  6. Suchen Sie anhand des Namens oder der ID nach einer Ressource, einer Rolle oder einem Team. Wenn es sich um eine Ressource handelt, können Sie auch anhand der primären Rolle suchen, z. B. Architekt, Geschäftsanalyst usw.
  7. Aktualisieren Sie die Spalte "Anforderungsname", nachdem Sie eine Rolle hinzugefügt habe, damit Ihre Anforderung genau angezeigt wird.
Identifizieren und Hinzufügen von Ressourcen
In Clarity PPM 15.7.1 können Sie den Arbeitsbereich "Personaleinsatz" nicht verwenden, um Ressourcen zu benutzerdefinierten Investitionselementen für Mitarbeiter zuzuordnen. Sie können die Ansicht "Resources to Investments" verwenden, um die aktuelle Ressourcenzuordnung zu überprüfen und potenzielle Ressourcen zu identifizieren. Sie können jedoch nicht die Ansicht "Investments to Resources" oder den Bereich "Anforderungen" verwenden, um benutzerdefinierte Investitionselemente mit Personal zu besetzen. Sie müssen das Raster "Personaleinsatz" im Investitionselement verwenden, um Änderungen am Personaleinsatz vorzunehmen.
Projektmanager und Ressourcenmanager verwenden normalerweise die Seite "Personaleinsatz", um Ressourcen für verschiedene Investitionselemente zu identifizieren. Nachfolgend ist ein Beispiel für einen von ihnen befolgten Workflow aufgeführt:
  1. Hier ist ein Beispiel, wie Sie die Ansicht "Ressourcen – Investitionen" verwenden können, um die aktuelle Ressourcenzuordnung zu überprüfen und potenzielle Ressourcen zu identifizieren.
    Units.jpg
  2. Sie können dann Ressourcen für ein benutzerdefiniertes Investitionselement durch die Verwendung des Rasters "Mitarbeiter" ersetzen.
Weitere Informationen zur Verwendung der Ansicht "Investitionen - Ressourcen" auf der Seite "Personaleinsatz" finden Sie unter "Neue Benutzererfahrung": Anfordern von Ressourcen und Rollen für Personaleinsatz für Investitionen.
Ersetzen von Mitarbeitern in einem Investitionselement
Sie können das Raster "Mitarbeiter" auch verwenden, um Rollen und Ressourcen in Investitionselementen zu ersetzen. Sie können die folgenden Mitarbeiter ersetzen:
  • Sie können eine Rolle durch eine andere Rolle, ein Team oder eine Ressource ersetzen.
  • Sie können eine Ressource durch eine andere Ressource, ein Team oder eine Rolle ersetzen.
  • Sie können ein Team durch ein anderes Team, eine Ressource oder eine Rolle ersetzen.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie ein Investitionselement, und klicken Sie auf
    Mitarbeiter
    .
  2. Doppelklicken Sie im Feld "Ressource" auf die Ressource, die Rolle oder das Team, die/das Sie ersetzen möchten.
  3. Führen Sie eine der folgenden Aufgaben aus:
  • Suchen Sie anhand des Namens, der ID oder der primären Rolle nach einer Ressource, oder wählen Sie sie aus der Drop-down-Liste aus.
  • Suchen Sie nach einer Rolle, oder wählen Sie sie aus der Drop-down-Liste aus.
  • Suchen Sie nach einem Team, oder wählen Sie es aus der Drop-down-Liste aus.
Ersetzen einer Rolle durch einen anderen Mitarbeiter
Beispiel: Derek möchte die Projektmanagementrolle in diesem Investitionselement durch eine Projektmanagementressource ersetzen. Wenn Sie Zugang zu "Investition - Bearbeiten" haben und Buchungsrechte für die Ressource und Rolle besitzen, können Sie eine Rolle durch einen beliebigen anderen Mitarbeiter (eine Ressource, eine Rolle oder ein Team) ersetzen. Die ursprüngliche Rolle wird basierend auf den folgenden Faktoren teilweise oder vollständig ersetzt:
  • Die Kombination aus den Buchungsrechten für die vorhandene Rolle und den Buchungsrechten für die Zielrolle, die Zielressource oder das Zielteam. Wenn der Buchungsstatus "Fest gebucht" lautet, wird die Rolle weiterhin für das Investitionselement angezeigt. Benutzer mit Rechten für feste Buchungen für die Rolle können die Rolle entfernen.
  • Die Einstellung "Aufgaben beim Ersetzen der Rolle neu zuweisen". Die Einstellung ist in PPM (klassisch) unter "Verwaltung" verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Definieren von Standardeinstellungen für Projekte.
Wenn Sie eine Rolle ersetzen, können Sie nur Zielressourcen oder -teams auswählen, die noch nicht zur Investition gehören.
Ersetzen einer Ressource durch einen anderen Mitarbeiter
Beispiel
: Derek möchte Jason, einen Entwickler im Rahmen seines Investitionselements, durch Sean ersetzen, da Jason zu einem anderen Investitionselement gewechselt ist. Sie können eine Ressource durch einen beliebigen anderen Mitarbeiter (eine Ressource, eine Rolle oder ein Team) ersetzen. Sie können nur Zielressourcen oder -teams auswählen, die noch nicht zum Investitionselement gehören. Sie können die gleiche Rolle mehrmals zu einem Investitionselement hinzufügen. Daher können Sie eine Zielrolle auswählen, die dem Investitionselement bereits zugewiesen ist, um eine vorhandene Ressource zu ersetzen. Sie benötigen Bearbeitungszugriff für das Investitionselement und Buchungsrechte für Vormerkungen für Ressourcen und Rollen. Wenn es sich bei der vorhandenen Zuordnung um eine feste Ressourcenzuordnung handelt, benötigen Sie Buchungsrechte für feste Buchungen, um die vorhandene Ressource zu ersetzen. Ein Mitarbeiter ersetzt eine vorhandene Ressource basierend auf den folgenden Regeln:
Wenn Sie eine vorhandene Ressource mit gebuchtem Ist-Aufwand für das Investitionselement ersetzen, gilt Folgendes:
  • Der Zielmitarbeiter wird basierend auf dem Prozentsatz der Standardzuordnung zugeordnet.
  • Der Zielmitarbeiter wird den Aufgaben mit dem verbleibenden Restaufwand zugewiesen.
  • Die vorhandene Ressource gehört weiterhin zum Investitionselement und ist den Aufgaben mit gebuchtem Ist-Aufwand weiterhin zugewiesen.
  • Der Wert der vorhandenen Ressourcenzuordnung wird auf null zurückgesetzt.
  • Alle vorhandenen Restaufwandsbeträge für Aufgabenzuweisungen des Mitarbeiters werden auf null zurückgesetzt.
Wenn Sie eine vorhandene Ressource mit Aufgabenzuweisungen ersetzen, gilt Folgendes:
  • Der Zielmitarbeiter wird mit der verbleibenden Zuordnung und allen relevanten Aufgabenzuweisungen hinzugefügt.
  • Das Anfangsdatum für die Mitarbeiterzuordnungen wird auf ein Datum nach dem vorhandenen Ist-Aufwand bis dato für die Ressource gesetzt. Es wird die Zuordnungsrate der vorhandenen Zuordnung für den Rest des Investitionselements verwendet.
  • Für jede Aufgabe, für deren vorhandene Ressource bereits Ist-Aufwand gebucht wurde, wird der Zielmitarbeiter der Aufgabe mit dem verbleibenden Restaufwand zugewiesen.
Wenn Sie eine vorhandene Ressource ohne gebuchten Ist-Aufwand ersetzen, gilt Folgendes:
  • Der Zielmitarbeiter ersetzt die vorhandene Ressource für alle Zuordnungen und Aufgabenzuweisungen.
  • Die vorhandene Ressource wird entfernt.
Dieselben Regeln gelten, wenn Sie ein Team durch einen Mitarbeiter ersetzen.
Entfernen von Mitarbeitern aus einem Investitionselement
Sie können das Raster "Mitarbeiter" verwenden, um eine Ressource aus dem Investitionselement zu entfernen. Sie benötigen die folgenden Rechte sowie Rechte für Vormerkungen oder feste Buchungen für Ressourcen oder Rollen, um Mitarbeiter aus dem Raster zu entfernen.
  • <Custom Investment> - Alle bearbeiten (Global)
  • <Custom Investment> - Bearbeiten (Instanz oder OSP)
Sie können jederzeit jede beliebige Rolle aus dem Raster "Mitarbeiter" des Investitionselements entfernen. Sie können Ressourcen aus den Mitarbeitern entfernen, wenn diese die folgenden Bedingungen erfüllen:
  • Der Ressource ist kein verbuchter Ist-Aufwand zugeordnet.
  • Der Ressource sind keine Anforderungen im Status "Gebucht" zugeordnet.
  • Wenn einer Ressource eine Anforderung im Status Gebucht zugeordnet ist, müssen Sie zunächst die Buchung aufheben und die Anforderung in PPM (klassisch) löschen. Danach können Sie die Ressource aus den Mitarbeitern entfernen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Investitionselement, und klicken Sie auf
    Mitarbeiter
    .
  2. Klicken Sie auf eine Zelle in der Zeile für den Mitarbeiter, den Sie entfernen möchten.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zelle, und wählen Sie
    Zeile löschen
    aus dem Kontextmenü für das Raster aus.
  4. Beim Entfernen eines Mitarbeiters aus einem Investitionselement wird die Ressource oder Rolle nicht aus dem System gelöscht.
Analysieren, Bearbeiten, Filtern und Exportieren von Personaleinsatzinformationen
Das Raster "Mitarbeiter" beruht auf dem dynamischen neuen Raster, das Ihnen zahlreiche Funktionen zur Verfügung stellt. Zusätzlich zur bekannten Anordnung von Zeilen, Spalten und Zellen, die sich an klassischen Kalkulationstabellen orientiert, haben Sie folgende Möglichkeiten: Zusätzlich zur bekannten Anordnung von Zeilen, Spalten und Zellen, die sich an klassischen Kalkulationstabellen orientiert, haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Zeilenelemente hinzufügen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in ein Raster, um das Kontextmenü zum Hinzufügen oder Löschen von Zeilen zu verwenden.
  • Zellenwerte kopieren und an anderer Stelle einfügen
  • Spalten anheften, deren Größe ändern, sie neu anordnen oder zurücksetzen, um jedes Raster persönlich anzupassen
  • Nach einer bestimmten Spalte in aufsteigender Reihenfolge sortieren und mit einem einzigen Mausklick auf absteigende Reihenfolge umschalten
Weitere Informationen zu den Funktionen des allgemeinen Rasters finden Sie unter Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Analysieren und Bearbeiten von Informationen mithilfe der Funktion "Gruppieren nach"
Sie können die Option "Gruppieren nach" verwenden, um die Daten im Raster basierend auf Ihrer Auswahl in relevanten Gruppen anzuordnen. Anschließend können Sie verschiedene Gruppen erweitern sowie Daten analysieren und bearbeiten.
Beispiel
: Derek kann die Ressourcen im Raster nach Rolle gruppieren, um die verschiedenen Rollen zu überprüfen, die dem Investitionselement zugeordnet sind. Er kann auch die Gesamtzuordnungszellen auswählen, die mit den unterschiedlichen Rollen verbunden sind, um den Durchschnitt und die Summe in der Statusleiste des Rasters in der unteren rechten Ecke des Bildschirms anzuzeigen.
image2019-4-26_15-41-9.png
Die Funktion "Gruppieren nach" wurde in
Clarity PPM
15.7 deutlich verbessert. Weitere Informationen zu den aktualisierten Funktionen finden Sie unter Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Bearbeiten von Informationen mithilfe des Bereichs "Details"
Sie können in eine beliebige Zelle im Raster klicken, um den Bereich DETAILS zu öffnen. Der Bereich DETAILS ist in einem Layout mit zwei Spalten verfügbar, sodass Sie schnell und einfach Daten bearbeiten können.
Beispiel
: Derek kann eine Rolle auswählen und die Seite "Gespräche" im Bereich DETAILS verwenden, um mit dem Ressourcenmanager über die Verfügbarkeit von Ressourcen zu reden. Derek kann die Seite DETAILS auch verwenden, um weitere Attribute zum Bereich DETAILS hinzuzufügen.
Units.jpg
Sie können den Bereich DETAILS ziehen, sodass er 75 % des Bildschirms einnimmt. In der Spalte DETAILS können Sie mehr als ein Feld pro Zeile haben, und Sie können die Größe der Felder horizontal ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Sie können die Option "Filter" verwenden, um schnell Daten im Raster "Mitarbeiter" zu finden. Sie können auch mithilfe der Option "In CSV exportieren" Daten exportieren. Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Visualisieren von Informationen mithilfe von Diagrammen
Sie können die standardmäßige Diagrammfunktion in den gemeinsamen Grids in der "Neuen Benutzererfahrung" verwenden. Die Diagrammfunktion ähnelt den Funktionen, die in Kalkulationstabellenanwendungen wie Microsoft Excel oder Google Sheets vorhanden sind, ist jedoch direkt in "Neue Benutzererfahrung" von Clarity PPM eingebettet. Bei der Verwendung von Diagrammen im allgemeinen Raster von Clarity PPM sind folgende wichtige Punkte zu beachten:
  • Die Datentypen "Zeichenfolge", "Nummer", "Prozent", "Geld" und "TSV" werden unterstützt. Wenn Sie Zellen mit anderen Datentypen auswählen, berücksichtigt Clarity PPM diese beim Erstellen eines Diagramms nicht.
  • Die Möglichkeit, nur unterschiedliche Zellenwerte im Diagramm zu aggregieren und zu gruppieren, ist in dieser Beta-Version nicht verfügbar.
  • Jedes Diagramm besteht aus Kategorien und Serien. Alle Zeichenfolgen-Datentypen in Ihrer Auswahl werden als Kategorien erachtet, während die Datentypen "Nummer", "Prozent", "Geld" und "TSV" als Serien erachtet werden.
  • Wenn Sie ein Diagramm erstellen, wird die Kategorie grün hervorgehoben, während die als Serien enthaltenen Spalten blau hervorgehoben werden. Nicht im Diagramm berücksichtigte Spalten werden nicht hervorgehoben.
  • Sie können nur Zellen auswählen, die sich auf Ihrer aktuellen Seite befinden, wenn Sie mehrere Seiten im allgemeinen Raster haben. Im Raster werden 100 Zeilen auf einer Seite angezeigt.
Weitere Informationen finden Sie unter Erste Schritte mit "Neue Benutzererfahrung".
Nutzen gemischter Buchungen im Raster "Mitarbeiter"
Betrachten Sie ein Szenario, in dem Sie eine agile Planung implementieren möchten, bei der Projekt- und Ressourcenmanager zusammenarbeiten, um Zuordnungs- und Personalentscheidungen in
Clarity PPM
zu treffen. In solchen Szenarien werden Ressourcen nicht für mehrjährige Investitionselemente gebucht, da das Managementteam keine Ressourcen für die gesamte Dauer des Investitionselements übergeben möchte. Daher müssen Ressourcen- und Projektmanager kontinuierlich zusammenarbeiten und Zuordnungen für Ihre Teams planen. Nachfolgend ist der typische Buchungsprozess aufgeführt, der in solchen Szenarien befolgt wird:
  • Projektmanager (PM) geben vorgemerkte Zuordnungen für alle Ressourcen ein, die für ein bestimmtes Investitionselement und dessen Dauer erforderlich sind.
  • Projektmanager erfassen vorgemerkte Zuordnungen.
  • Ressourcenmanager arbeiten mit Projektmanagern zusammen, um sich miteinander abzustimmen, und konvertieren dann vorgemerkte Zuordnungen in feste Zuordnungen.
Die Zusammenarbeit zwischen Projekt- und Ressourcenmanagern ist eine fortlaufende Aktivität, die normalerweise quartalsweise stattfindet, wodurch sich folgende Ansichten für ein bestimmtes Investitionselement ergeben.
Wenn Sie gemischte Buchungen in Clarity PPM zulassen, können Benutzer mit den Rechten "Projekt – Manager (automatisch)" Zuordnungsdaten für Ressourcen auf der Seite "Team Detail" ändern. Wenn Sie die Einstellungen aktualisieren, um gemischte Buchungen zu unterbinden, können Benutzer mit den Rechten "Projekt – Manager (automatisch)" keine Zuordnungsdaten für Ressourcen ändern. Dieses Verhalten ist zulässig, weil die Option "Gemischte Buchung zulassen" in Clarity PPM es Ihnen ermöglicht, unterschiedliche Werte für geplante Zuordnung und feste Zuordnung in einem Teamdatensatz zu haben. Projektmanager können die geplante Zuordnung auf Grundlage der Anforderungen anpassen, können aber das Feld "Feste Zuordnung" ohne die erforderlichen Buchungsrechte nicht aktualisieren. Ressourcenmanager oder Benutzer mit entsprechenden Rechten können das Feld "Feste Zuordnung" nach Verhandlungen mit dem Projektmanager aktualisieren. Die Aktionen "Feste Zuordnung akzeptieren" und "Geplante Zuordnung übergeben" in Clarity PPM ermöglichen es Ressourcenmanagern, die Kurven für geplante und feste Zuordnung zu synchronisieren.
Typischer Buchungsprozess
Projektmanager (PM) geben vorgemerkte Zuordnungen für alle Ressourcen ein, die für ein bestimmtes Investitionselement und dessen Dauer erforderlich sind. Projektmanager erfassen "geplante" Zuordnungen. Ressourcenmanager führen ein "Gespräch" mit dem PM, um sich miteinander abzustimmen, und konvertieren dann geplante (vorgemerkte) Zuordnungen in übergebene (feste) Zuordnungen. Das Gespräch findet normalerweise quartalsweise statt, wodurch sich eine gemischte Buchung ergibt. Ein Teammitglied ist gemischt gebucht, wenn geplante Zuordnung und feste Zuordnung nicht identisch sind.
Aktivieren der gemischten Buchung in
Clarity PPM
Wenn Sie die gemischte Buchung in
Clarity PPM
aktivieren möchten, können Sie Ihren Administrator bitten, diese Funktion in
Clarity PPM
zu aktivieren. Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Menü "Verwaltung", und wählen Sie unter "Projektmanagement"
    Einstellungen
    aus.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Gemischte Buchung zulassen
    , und klicken Sie auf
    Speichern
    .
Konfigurieren des Rasters "Mitarbeiter" für gemischte Buchungen
Nachdem Sie die gemischten Buchungen in PPM (klassisch) aktiviert haben, müssen Sie folgende Aktivitäten im Raster "Mitarbeiter" ausführen, um gemischte Buchungen erfolgreich zu verwenden.
  • Verwenden Sie den Spaltenbereich, um die Attribute "Insgesamt" (Zuordnungen, feste Zuordnungen) und "Feste Zuordnungen" zum Raster "Mitarbeiter" hinzuzufügen.
  • Verwenden Sie "Anzeigeoptionen", um
    Zuordnungen
    und
    Feste Zuordnungen
    in der Dropdown-Liste KENNZAHLEN PRO ZEITRAUM auszuwählen.
Bearbeiten von Zuordnungen bei aktivierter gemischter Buchung
Sie können nun die Summen für vorgemerkte Zuordnungen und feste Zuordnungen bzw. Kennzahlen pro Zeitraum eingeben. Wenn Sie Summen eingeben, wird der Wert gleichmäßig auf die Kennzahlen pro Zeitraum verteilt. Der Buchungsstatus wird automatisch auf "Gemischt" gesetzt, wenn die Daten für "Zuordnungen" nicht mit den Daten für "Feste Zuordnungen" übereinstimmen. Sehen wir uns einige der Regeln für die Buchungsstatus "Gemischt", "Fest gebucht" und "Vorgemerkt" an, wenn die gemischte Buchung in
Clarity PPM
aktiviert ist.
  • Sie können den Buchungsstatus nicht direkt in "Gemischt" ändern. Er wird automatisch festgelegt, wenn die Daten für "Zuordnungen" nicht mit den Daten für "Feste Zuordnungen" übereinstimmen.
  • Sie können den Buchungsstatus direkt von "Gemischt" in "Fest gebucht" oder von "Gemischt" in "Vorgemerkt" ändern.
  • Wenn der aktuelle Buchungsstatus "Gemischt" lautet und Sie die Zuordnungen oder festen Zuordnungen aktualisieren, bleibt der Status "Gemischt", außer in folgenden Fällen:
    • Die Zuordnungen entsprechen jetzt den festen Zuordnungen.
    • Die festen Zuordnungen werden vollständig entfernt.
  • Wenn Sie alle festen Zuordnungen manuell entfernen, wird der Buchungsstatus automatisch auf "Vorgemerkt" aktualisiert.
Sind gemischte Buchungen aktiviert, erhalten Sie eine Warnung, wenn Sie in
"Neue Benutzererfahrung"
zur Seite "Personaleinsatz" navigieren. Die Seite "Personaleinsatz" ist im schreibgeschützten Modus verfügbar. Daher müssen Sie Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Personaleinsatz in einzelnen Investitionselementen ausführen.
Von Abrechnungszeiträumen von Entitäten abgeleitete Kennzahlen pro Zeitraum
Alle Kennzahlen pro Zeitraum verwenden die Definitionen für Abrechnungszeitraum der Systemstandardentität in PPM (klassisch). Sie können den Anfangs- und Endzeitraum für die Spaltenanzeige von zeitskalierten Werten im Raster festlegen und anpassen. Sie können z. B. Daten für zwölf Zeiträume vom Typ
Monatlich
anzeigen. Wenn Sie zu
Quartale
wechseln, passt die Anwendung das Raster so an, dass vier Quartale angezeigt werden. Wenn Sie Rückmeldeperioden wechseln, wechselt die Anwendung zum Zeitraum mit der nächstgelegenen Anfangs- oder Endzeit, um die Konsistenz beizubehalten.
Zuordnungswerte
Die folgende Grafikdatei veranschaulicht, wie Zuordnungssummen für Mitarbeiter des Investitionselements in verschiedenen Spalten variieren können: Während dieses Bild die Seite "Personaleinsatz" für das Projekt als Beispiel verwendet, gilt dasselbe, wenn Sie das Raster "Personaleinsatz" in benutzerdefinierten Investitionselementen verwenden.
20190612-STAFF-PAGE-ALLOC-FTE-HOURS-DIFF-KE.jpg
Die Spalte "Zuordnung" auf der linken Seite wird manchmal auch als skalarer Feldwert bezeichnet. Der Wert auf der rechten Seite (Insgesamt | Zuordnungen) hat seinen Ursprung in Ihren Kennzahlen pro Zeitraum, die wiederum in PPM (klassisch) auf Feldern für zeitskalierte Werte und Abrechnungszeiträumen basieren.
Es werden möglicherweise zwei verschiedene Werte angezeigt, jedoch ist das Verhalten gültig. Die Unterschiede sind bei VZÄ-Einheiten besser zu erkennen. Der skalare Zuordnungswert verwendet die genauen Datumsgrenzen des Anfangs- und Enddatums für die Zeile. Die Gesamtzuordnungen für die Kennzahlen pro Zeitraum verwenden das Anfangsdatum des Anfangszeitraums und das letzte Datum des ausgewählten Endzeitraums. Die Berechnung wird auf eine andere Weise abgeleitet. Sie könnten einen größeren Bereich für die zeitskalierten Werte als den Datumsbereich für die Zeile im Raster feststellen. Dieses Verhalten erklärt, warum die Summen, insbesondere für VZÄ-Werte, manchmal unterschiedlich sein können.
FTE1.png
  • Zuordnung (in VZÄ oder Stunden ausgedrückt) = zugeordnete Arbeitszeit ÷ gesamte Arbeitszeit
  • Zuordnung ist definiert als die Zeit, die einer Ressource im Rahmen einer Investition als Anteil an der insgesamt möglichen Arbeitszeit und nicht der Kalenderzeit zugeordnet ist.
  • Ein typischer Arbeitstag dauert oft von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Davon wird eine Stunde für das Mittagessen abgezogen. Acht (8) Stunden * 3600 = 28.800 Sekunden pro Tag.
  • In einer typischen Woche kann eine Ressource fünf (5) Tagen zugeordnet werden. Ihre Zuordnung beträgt 28.000 × 5 = 144.000 Sekunden.
  • Die gesamte mögliche Arbeitszeit zwischen zwei Datumsangaben in einer typischen Woche kann 5 Tage × 8 Stunden pro Tag × 3600 = 144.000 Sekunden betragen.
  • In diesem Beispiel entspricht die Ressourcenzuordnung für die 5-Tage-Arbeitswoche der zugeordneten Arbeitszeit (144.000) ÷ gesamte Arbeitszeit (144.000) = 1 VZÄ.
Clarity PPM
berechnet einen Gesamtzuordnungswert für eine bestimmte Ressource, der angibt, wie viele Sekunden sie dem Investitionselement zugeordnet ist, im Verhältnis zur gesamten möglichen Arbeitszeit für die Dauer dieses Zuordnungssegments. Die Anwendung berücksichtigt auch die Kennzahlen pro Zeitraum, um eine dynamische Summe für die aktuell ausgewählten Rückmeldeperioden zu berechnen. Sie sehen eine Spalte mit der Bezeichnung
Insgesamt
|
Zuordnungen
und mehrere Spalten mit der von Ihnen ausgewählten Rückmeldeperiode als Bezeichnung gefolgt von
Zuordnungen
unter jeder Zeitraumbezeichnung. Im Gegensatz zur Berechnung des skalaren Werts für
Zuordnung insgesamt
gibt die zugeordnete Arbeitszeit in den Spalten pro Zeitraum die Summe der Zuordnungen nicht im Investitionselement, sondern nur für die Dauer der Zeiträume in der aktuellen Ansicht an. Bei der Berechnung der dynamischen Summen für die Zuordnungen bestimmt die Anwendung, wie lange eine Ressource für die Dauer der Zeiträume zugeordnet ist, und teilt diese Zahl durch die gesamte Arbeitszeit, die während des gleichen dynamischen Zeitraums zur Verfügung steht. Die Zahlen können verschiedene Planungszeiträume darstellen, einschließlich eines Paradigmas, bei dem Sie Rückmeldeperioden auswählen, die über den Datumsbereich der ursprünglichen Zuordnung hinausgehen. Diese Erklärung berücksichtigt, was manche Benutzer als Datenabweichungen wahrnehmen.
Beispiel:
Das folgende Beispiel zeigt zwei Ressourcen mit unterschiedlichen Zuordnungen. Der Ressourcenmanager versucht, sechs (6) Monate ab dem aktuellen Zeitpunkt zu planen. Die Anwendung normalisiert die Daten und berechnet die Zuordnungen für die ausgewählten Zeiträume wie erwartet.
FTE2.png
Die folgende Grafikdatei zeigt, wie der Benutzer die sechs (6) monatlichen Rückmeldeperioden unter
Anzeigeoptionen
auswählt:
FTE3.png
Aktualisieren von Zellenwerte in der Spalte "Insgesamt" und in den Spalten pro Zeitraum
Die Raster
MITARBEITER
und
ZUWEISUNGEN
unterstützen die folgenden subtilen Funktionen und Optionen:
  • Sie können das Raster konfigurieren (klicken Sie auf
    Spaltenbereich
    ), um Zuordnungswerte in der Spalte
    Insgesamt
    , in Spalten mit Kennzahlen pro Zeitraum oder in beiden anzuzeigen.
  • Wenn Sie beide anzeigen, können Sie in jeder Spalte mit Kennzahlen pro Zeitraum separate Werte eingeben und in der Spalte
    Insgesamt
    die Summe dieser Werte sehen.
  • Umgekehrt können Sie einen Wert in der Spalte
    Insgesamt
    eingeben und beobachten, wie die Anwendung die Zuordnung dynamisch über die verbleibenden Zeiträume in der aktuellen Ansicht verteilt.
image2019-6-13_11-21-56.png
Sie können auch Werte, die sich über mehrere Zellen erstrecken, kopieren und an anderer Stelle einfügen. Seien Sie jedoch vorsichtig, da unerwartete Ergebnisse auftreten könnten.
  • Stellen Sie beim Kopieren und Einfügen in einem Raster sicher, dass die Zellendimensionen und Spalten, die Sie kopieren und an anderer Stelle einfügen möchten, identisch sind.
  • Es wird empfohlen, dass Sie keine Werte aus der Spalte
    Insgesamt
    und den Spalten mit Kennzahlen pro Zeitraum im selben Vorgang kopieren und an anderer Stelle einfügen. Entscheiden Sie sich für das eine oder das andere. Mit anderen Worten: Versuchen Sie nicht, Werte für die Spalte
    Insgesamt
    und für die Spalten mit Kennzahlen pro Zeitraum in einem einzelnen Einfügevorgang zu aktualisieren.
Geschäftsregeln für Nichtarbeitsressourcen
  • Wenn eine Nichtarbeitsressource keine Verfügbarkeit hat, sind nach dem Hinzufügen der Ressource oder Rolle zu einem Investitionsteam keine Zuweisungen und kein Restaufwand vorhanden.
  • Ausgabenressourcen und -rollen haben immer null Verfügbarkeit.
  • Es ist nicht möglich, eine Ausgabenressource oder -rolle mit Verfügbarkeit zu konfigurieren.
  • Sie verwenden keine Spesen für die Nachverfolgung von Arbeitsaufwand oder Stunden.
  • Jedoch können Ausstattung/Geräte, Material und Arbeitsressourcen alle eine Verfügbarkeit von Null oder ungleich Null haben. Diese Ressourcentypen können innerhalb der Investition für die Durchführung der Arbeit oder im Falle von Ausstattung/Geräten oder Materialien für die verwendeten Stunden geplant werden.
Geschäftsregeln für Arbeitsressourcen
  • Die Verfügbarkeit von Arbeitsressourcen muss größer als Null sein.
  • Setzen Sie für einen Bedarf von Null beim Hinzufügen von Arbeitsressourcen zu Investitionsteams das Zuordnungsprozent auf Null. Aufgabenzuweisungen haben auf diese Weise keine Restaufwandsbeträge.
  • Wenn Sie nicht möchten, dass eine bestimmte Arbeitsressource mit einer Kapazität angezeigt wird, können Sie einen nicht standardmäßigen Kalender mit allen arbeitsfreien Tagen erstellen.
  • Die Zuordnungs- und Restaufwandswerte werden auch von der Verfügbarkeit der Ressource innerhalb des zugehörigen Kalenders beeinflusst. Daher hängt der tatsächliche berechnete Zuordnungsbetrag oder Restaufwand von der Kalenderverfügbarkeit der Ressource sowie dem Anstellungsdatum und -ende der Ressource ab, wenn die Ressource zum Team oder zu einer Aufgabe hinzugefügt wird, selbst wenn für die Ressource eine Verfügbarkeit ungleich Null eingestellt ist.
Geschäftsregeln bei Verwendung des Rasters "Mitarbeiter"
Beachten Sie die folgenden Geschäftsregeln, wenn Sie Investitionselemente in
"Neue Benutzererfahrung"
mit Personal besetzen:
  • Sie können Arbeits- und Nichtarbeitsrollen hinzufügen,
    indem
    Sie das Raster "Mitarbeiter" im Investitionselement verwenden.
  • Sie können Rollenersetzungen über die Funktion "Personaleinsatz", das Raster "Mitarbeiter" oder das Raster "Zuweisungen" für Investitionselemente ausführen.
  • Stellen Sie sicher, dass in PPM (klassisch) ein Standardwert für die folgenden Attribute des Objektes "Team" definiert ist. Wenn kein Standardwert für diese Attribute definiert ist, können die Benutzer die Teamdatensätze eines Investitionselements in
    "Neue Benutzererfahrung"
    nicht bearbeiten:
    • Buchungsstatus
    • Anforderungsstatus
  • Anforderungen werden in
    "Neue Benutzererfahrung"
    nicht unterstützt.
Zugriffsrechte für die Verwendung des Rasters "Mitarbeiter" -
Die folgende Business-Logik legt fest, wie die Anwendung Ressourcen und Rollen als Mitarbeiter hinzufügt:
  • Die Kombination aus Investitions- und Buchungsrechten des Projektmanagers
  • Die Standardeinstellung des Buchungsstatus für das Unterobjekt "Team" in
    Clarity PPM
    (klassisch)
In der Standardkonfiguration steht der Buchungsstatus auf "Vorgemerkt", sodass Benutzer mit dem Buchungsrecht "Vorgemerkt" Mitarbeiter hinzufügen können. Systemadministratoren können die Standardeinstellung in "Fest gebucht" ändern, sodass nur Benutzer mit dem Buchungsrecht "Fest gebucht" Mitarbeiter hinzufügen können.
Zugriffsrechte
Standardbuchungsstatus ist "Vorgemerkt"
Standardbuchungsstatus ist "Fest gebucht"
  • <Custom Investment> - Bearbeiten
  • Ressource – Feste Buchung
  • Ein Mitarbeiter wird hinzugefügt.
  • Buchungsstatus wird auf "Vorgemerkt" gestellt
  • Ein Mitarbeiter wird hinzugefügt.
  • Buchungsstatus wird auf "Fest gebucht" gestellt
  • <Custom Investment> - Bearbeiten
  • Ressource – Vormerkung
  • Ein Mitarbeiter wird hinzugefügt.
  • Buchungsstatus wird auf "Vorgemerkt" gestellt
  • Es kann kein Mitarbeiter hinzugefügt werden.
  • ,<Custom Investment> - Anzeigen
  • Ressource – Feste Buchung
  • Ein Mitarbeiter wird hinzugefügt.
  • Buchungsstatus wird auf "Vorgemerkt" gestellt
  • Ein Mitarbeiter wird hinzugefügt.
  • Buchungsstatus wird auf "Fest gebucht" gestellt
  • <Custom Investment> - Anzeigen
  • Ressource – Vormerkung
  • Es kann kein Mitarbeiter hinzugefügt werden.
  • Es kann kein Mitarbeiter hinzugefügt werden.
Rechte für "Investitionselement - Bearbeiten" und "Feste Buchung"
Abhängig vom Mitarbeiterbuchungsstatus können Sie die folgenden Attribute mit dem Zugriff "<Custom Investment> - Bearbeiten" und den Rechten für feste Buchungen für Ressourcen oder Rollen bearbeiten.
Investitionszugriff
Ressource/Rolle – Fest buchen
Buchungsstatus der Mitarbeiter ist "Vorgemerkt"
Ressource/Rolle – Fest buchen
Buchungsstatus der Mitarbeiter ist "Fest gebucht"
<Custom Investment> - Bearbeiten
(Instanz oder OSP)
Bearbeiten Sie die folgenden Attribute:
  • Mitarbeiter (Ressourcen- oder Rollenname)
  • Rolle (verbunden mit "Ressourcen – Rollenzugriff anzeigen")
  • Buchungsstatus
  • Für Zeiteintrag geöffnet
  • Anfang/Ende (Zuordnungstermine innerhalb des Datumsbereichs ändern oder Zuordnung über den Datumsbereich hinaus erweitern)
  • Standardzuordnung
  • Kapitalisierung (%)
  • Benutzerdefinierte Mitarbeiterfelder
  • Angeforderter Manager (für Rollen)
Bearbeiten Sie die folgenden Attribute:
  • Mitarbeiter (Ressourcen- oder Rollenname)
  • Rolle (verbunden mit "Ressourcen – Rollenzugriff anzeigen")
  • Buchungsstatus
  • Für Zeiteintrag geöffnet
  • Anfang/Ende (Zuordnungstermine innerhalb des Datumsbereichs ändern oder Zuordnung über den Datumsbereich hinaus erweitern)
  • Standardzuordnung
  • Kapitalisierung (%)
  • Benutzerdefinierte Mitarbeiterfelder
  • Angeforderter Manager (für Rollen)
Rechte für "Investitionselement - Anzeigen" und "Feste Buchung"
Abhängig vom Mitarbeiterbuchungsstatus können Sie die folgenden Attribute mit dem Zugriff "<Custom Investment> - Anzeigen" und den Rechten für feste Buchungen für Ressourcen oder Rollen bearbeiten.
Investitionszugriff
Ressource/Rolle – Fest buchen
Buchungsstatus der Mitarbeiter ist "Vorgemerkt"
Ressource/Rolle – Fest buchen
Buchungsstatus der Mitarbeiter ist "Fest gebucht"
  • <Custom Investment> - Anzeigen
    (Instanz oder OSP)
Wenn der Benutzer zusätzlich das Recht besitzt, Ressourcen fest buchen zu können, kann er die meisten Mitarbeiterfelder bearbeiten.
Bearbeiten Sie die folgenden Attribute:
  • Mitarbeiter (Ressourcen- oder Rollenname)
  • Rolle (verbunden mit "Ressourcen – Rollenzugriff anzeigen")
  • Buchungsstatus
  • Für Zeiteintrag geöffnet
  • Anfang/Ende (Zuordnungstermine innerhalb des Datumsbereichs ändern oder Zuordnung über den Datumsbereich hinaus erweitern)
  • Standardzuordnung
  • Angeforderter Manager (für Rollen)
  • Benutzerdefinierte Mitarbeiterfelder
Bearbeiten Sie die folgenden Attribute:
  • Mitarbeiter (Ressourcen- oder Rollenname)
  • Rolle (verbunden mit "Ressourcen – Rollenzugriff anzeigen")
  • Buchungsstatus
  • Für Zeiteintrag geöffnet
  • Anfang/Ende (Zuordnungstermine innerhalb des Datumsbereichs ändern oder Zuordnung über den Datumsbereich hinaus erweitern)
  • Standardzuordnung
  • Angeforderter Manager (für Rollen)
  • Benutzerdefinierte Mitarbeiterfelder
Rechte für "Investitionselement - Bearbeiten" und "Vorgemerkt"
Abhängig vom Mitarbeiterbuchungsstatus können Sie die folgenden Attribute mit dem Zugriff "<Custom Investment> - Bearbeiten" und den Rechten für Vormerkungen für Ressourcen oder Rollen bearbeiten.
Investitionszugriff
Ressource/Rolle – Vormerken
Buchungsstatus der Mitarbeiter ist "Vorgemerkt"
Ressource/Rolle – Vormerken
Buchungsstatus der Mitarbeiter ist "Fest gebucht"
<Custom Investment> - Bearbeiten (Instanz oder OSP)
Bearbeiten Sie die folgenden Attribute:
  • Mitarbeiter (nur Rollenname)
  • Rolle (verbunden mit "Ressourcen – Rollenzugriff anzeigen")
  • Für Zeiteintrag geöffnet
  • Anfang/Ende (Zuordnungstermine innerhalb des Datumsbereichs ändern oder Zuordnung über den Datumsbereich hinaus erweitern)
  • Standardzuordnung
  • Kapitalisierung (%)
  • Angeforderter Manager (für Rollen)
  • Benutzerdefinierte Mitarbeiterfelder
Bearbeiten Sie die folgenden Attribute:
  • Mitarbeiter (nur Rollenname)
  • Rolle (verbunden mit "Ressourcen – Rollenzugriff anzeigen")
  • Für Zeiteintrag geöffnet
  • Standardzuordnung
  • Kapitalisierung (%)
  • Angeforderter Manager (für Rollen)
  • Benutzerdefinierte Mitarbeiterfelder
  • <Custom Investment> - Anzeigen
Nur anzeigen
Nur anzeigen
Rechte für "Investitionselement – Bearbeiten" und keine Buchungsrechte
Abhängig vom Mitarbeiterbuchungsstatus können Sie die folgenden Attribute mit dem Zugriff "<Custom Investment> - Bearbeiten" und
keinen
Buchungsrechten für Ressourcen oder Rollen bearbeiten.
Zugriff auf Investitionselement
Keine Buchungsrechte
<Custom Investment> - Bearbeiten (Instanz oder OSP)
Bearbeiten Sie die folgenden Attribute:
  • Mitarbeiter (nur Rollennamen)
  • Rollenfeld (verbunden mit "Ressourcen – Rollenzugriff anzeigen")
  • Für Zeiteintrag geöffnet
  • Kapitalisierung (%)
  • Angeforderter Manager (für Rollen)
  • Benutzerdefinierte Mitarbeiterfelder
  • <Custom Investment> - Anzeigen
Nur anzeigen