Clarity
: Erstellen und Bearbeiten von benutzerdefinierten Investitionen

ccppmop159
HID_custominvestments
Sid
Sid ist ein Portfoliomanager und muss ständig beurteilen, wie er sein Unternehmen und seine Organisation bei der Transformation der Produkte, der Markteinführungsstrategie und der Kundenerfahrung unterstützen kann. Er möchte seine Unternehmensstrategie, Ziele und Investitionspläne in seiner bevorzugten Sprache formulieren und sich nicht durch die Möglichkeiten eines Planungstools einschränken lassen.
Sehen wir uns an, wie Sid benutzerdefinierte Investitionen in
Clarity
nutzen kann, um seine Strategie darzustellen, sie in kritische Ziele aufzuschlüsseln und Investitionselemente zu erstellen. Sehen wir uns an, wie Sid benutzerdefinierte Investitionen in Clarity PPM nutzen kann, um seine Strategie darzustellen, sie in kritische Ziele aufzuschlüsseln und Investitionselemente zu erstellen. Seine Teams können dann für jedes Investitionselement kleine Prototypen erstellen, um dessen Durchführbarkeit zu bewerten.

image2019-4-26_15-41-9.png
3
2
Erstellen einer neuen benutzerdefinierten Investition
Sie können Ihre Verwaltung bitten, eine neue benutzerdefinierte Investition in
Clarity
anzulegen. Wenn der Administrator eine neue benutzerdefinierte Investition anlegt, erstellt
Clarity
automatisch einen zugehörigen Blueprint und erstellt die entsprechenden Zugriffsrechte. Ihr Administrator kann Ihnen dann die erforderlichen Zugriffsrechte zum Bearbeiten der benutzerdefinierten Investition erteilen.
Informationen zum Erstellen einer benutzerdefinierten Investition durch den Administrator finden Sie unter
Clarity
: Konfigurieren von benutzerdefinierten Investitionstypen
.
Nachdem Ihr Administrator eine benutzerdefinierte Investition erstellt hat, können Sie ihn bitten, den Entwurf zu kopieren und zu bearbeiten, um die Ziele Ihrer Geschäftseinheit widerzuspiegeln. Nachdem Ihr Administrator eine benutzerdefinierte Investition erstellt hat, können Sie ihn bitten, den Entwurf zu kopieren und zu bearbeiten, um die Ziele Ihrer Geschäftseinheit widerzuspiegeln. Der Administrator kann mithilfe von Blueprints u. a. folgende wichtige Aktivitäten durchführen:
  • Festlegen des Layouts und der Felder, die verfügbar wären, wenn Sie ein mit der Investition verbundenes Investitionselement auswählen
  • Festlegen der Module, die verfügbar wären, wenn Sie ein mit der Investition verbundenes Investitionselement auswählen
Weitere Informationen zu Blueprints finden Sie unter
Clarity
: Konfigurieren von Projekt- und Investitions-Blueprints
.
Sid bittet seinen Administrator, eine neue Strategie "benutzerdefinierte Investition" zu erstellen und deren Blueprint anzupassen.
Erstellen und Bearbeiten von Investitionselementen
Nachdem der Administrator eine benutzerdefinierte Investition erstellt hat, können Sie mit der Erstellung von Investitionselementen beginnen, die mit der benutzerdefinierten Investition verbunden sind. Sie können nur dann Investitionselemente erstellen, wenn Sie über die entsprechenden Rechte verfügen.
Beispiel
: Sid hat sich eine Strategie zurechtgelegt und möchte nun mehrere Ziele hinzufügen, die ihm bei der Umsetzung seiner Strategie helfen können. Jedes Ziel ist ein Investitionselement, das mit der Strategie "benutzerdefinierte Investition" verknüpft ist.
image2019-4-26_15-41-9.png
Sie können Investitionselemente erstellen und verwalten, indem Sie das Pinnwand- oder Raster-Layout in
Clarity
verwenden. Hier erfahren Sie mehr über das Pinnwand- und Raster-Layout.
  • Raster-Layout
    : Analysieren Sie Investitionselemente schnell und einfach, indem Sie ein von Excel inspiriertes Raster-Layout verwenden.
  • Pinnwand-Layout
    : Zeigen Sie Investitionselemente als Karten an, die Sie mit Drag-and-drop-Genauigkeit in einem Pinnwand-Layout mit in Spalten dargestellten Verantwortlichkeitsbereichen anordnen können.
Standardfunktionen für Raster- und Pinnwand-Layouts
Es gibt einige wichtige Funktionen, die in allen Pinnwand- und Raster-Layouts zur Verfügung stehen und mit denen Sie Investitionselemente in
Clarity
anzeigen und bearbeiten können.
Verwenden von Filtern zum Identifizieren von Investitionselementen
Sie können die Filterfunktionen verwenden, um Aufgaben zu sortieren und relevante Investitionselemente schnell zu identifizieren. Weitere Informationen zu Filtern finden Sie unter Standardkomponenten.
image2019-4-26_15-41-9.png
Speichern von Ansichten zur persönlichen Anpassung Ihrer Erfahrung
Clarity
unterstützt das Ändern und Speichern von Ansichten durch mehrere Benutzer. Jeder Benutzer kann die eigenen gespeicherten Ansichten ändern oder in einer nicht gespeicherten Ansicht arbeiten. Die Ansichten im Raster reagieren schneller auf ein breiteres Spektrum an Benutzeraktionen innerhalb der Raster. Sie können Ihre Filter, Ihre Voreinstellungen unter "Anzeigeoptionen", die Konfiguration des Bereichs "Details" und die Konfiguration von Pinnwand-Spalten und -Karten speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Standardkomponenten.
image2019-4-26_15-41-9.png
Bearbeiten von Investitionselementen mithilfe des Bereichs "DETAILS"
Stakeholder mit entsprechenden Zugriffsrechten können den Bereich "DETAILS" konfigurieren und verwenden, um Investitionselemente in
Clarity
schnell anzuzeigen und zu aktualisieren. Der Bereich "DETAILS" kann als Layout mit zwei Spalten aktiviert werden, das eine Größenänderung auf 75 % des Bildschirms ermöglicht. Wenn Sie auf ein Investitionselement klicken, wird der Bereich "DETAILS" angezeigt. Ihr Administrator kann im Bereich "DETAILS" festlegen, welche Aufgabenattribute andere Benutzer hinzufügen oder entfernen können.
image2019-4-26_15-41-9.png
  1. Öffnen Sie in
    Clarity
    ein Investitionselement.
  2. Wählen Sie im Raster- oder Pinnwand-Layout ein Investitionselement aus. Der Bereich
    DETAILS
    wird angezeigt.
  3. Klicken Sie auf
    KONFIGURIEREN
    .
  4. Um nach einem Attribut zu suchen, geben Sie dessen Namen vollständig oder teilweise in die Suchleiste ein.
  5. Übereinstimmende Attribute werden angezeigt.
  6. Ziehen Sie ein Feld aus der Liste von Feldern in den Bereich
    DETAILS
    . Legen Sie das Feld über einem vorhandenen Feld ab.
  7. Ihr neues Feld wird im Layout oberhalb des vorhandenen Feldes angezeigt.
  8. Um die Reihenfolge der Felder neu anzuordnen, können Sie diese per Drag-and-drop entsprechend verschieben.
  9. Um ein Feld zu entfernen, wählen Sie es im Layout aus, und klicken Sie dann auf "X Entfernen".
  10. Klicken Sie auf BEENDEN.
Bearbeiten von Investitionselementen mithilfe des Pinnwand-Layouts
image2019-4-26_15-41-9.png
Im Pinnwand-Layout werden die Investitionselemente als Karten angezeigt, die in Spalten angeordnet sind. Verwenden Sie die Pinnwand, um Investitionselemente zu gruppieren, in eine Rangordnung zu bringen, zu sortieren und zu visualisieren. Jede Aufgabenkarte zeigt folgende Details an:
Festlegen der Anzeigeoptionen für die Aufgabenpinnwand
  1. Öffnen Sie ein Investitionselement, und klicken Sie auf das Pinnwand-Layout.
  2. Klicken Sie auf
    Anzeigeoptionen
    .
  3. Unter
    PINNWANDOPTIONEN
    :
    • SPALTEN
      : Wählen Sie das Attribut aus, das die Pinnwand für jede Spalte verwenden soll.
    • FARBE NACH:
      Wählen Sie das Attribut aus, das die Pinnwand für die Farbe der einzelnen Karten verwenden soll.
  4. Unter
    KARTENOPTIONEN
    :
    • KARTENTITEL
      : Wählen Sie ein Zeichenfolgenattribut zur Identifikation jeder Karte aus, das oben angezeigt werden soll.
    • KARTENFELDER
      : Wählen Sie bis zu vier (4) Attribute aus, die auf der Seite jeder Karte in der ausgewählten Reihenfolge angezeigt werden sollen.
    • KARTENKENNZAHLEN
      : Wählen Sie bis zu drei (3) Attribute aus, die am unteren Rand jeder Karte angezeigt werden sollen, um aussagekräftige Statusinformationen oder Kennzahlen zu vermitteln.
  5. Um Ihre eigenen Anzeigeattribute, Optionen und die Farbe der einzelnen Werte zu konfigurieren, klicken Sie auf
    AUSWAHLLISTEN VERWALTEN
    .
    • NAME DER AUSWAHLLISTE
      : Geben Sie einen Namen für Ihre Auswahlliste ein. Alle von Ihnen definierten Auswahllisten können nur auf das aktuelle Projekt angewendet werden.
    • AUSWAHL HINZUFÜGEN
      : Klicken Sie auf AUSWAHL HINZUFÜGEN, um einen Wert für Ihre Auswahlliste hinzuzufügen. Bearbeiten Sie den Namen und die Farbe für jede Auswahl.
  6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf
    FERTIG
    .
Beispiel
: Das folgende Aufgabenpinnwand-Layout zeigt zwei Aufgaben in Spalten, die nach Status angeordnet sind, und mit einer nach Status definierten Farbschattierung.
  • KARTENFELDER
    : Die Felder auf der Kartenseite umfassen das Enddatum, den Aufgabenbesitzer, den Investitionsnamen und den Fortschrittsgrad der Aufgabe.
  • KARTENKENNZAHLEN
    : Die Kennzahlen am unteren Rand jeder Karte zeigen die offenen, abgeschlossenen und die Gesamtanzahl von To-do-Einträgen für die einzelnen Aufgaben an.
  • LEGENDE
    : Die Legende im unteren Bereich der Pinnwand zeigt die aktuell definierten Optionen für Felder, Kennzahlen und Spaltenfarben an.
Erstellen eines neuen Investitionselements in der Pinnwandansicht
Es wird immer der Bereich "DETAILS" automatisch angezeigt, wenn Sie in der Pinnwandansicht eine neue Aufgabe erstellen. Der Bereich enthält alle erforderlichen Felder, die zum Erstellen eines neuen Datensatzes erforderlich sind. Nachdem Sie die erforderlichen Felder ausgefüllt haben, aktualisiert
Clarity
den Bereich "DETAILS" und erstellt ein neues Investitionselement. Anschließend können Sie mit der Bearbeitung des Investitionselements fortfahren und den Bereich DETAILS schließen, nachdem Sie Ihre Änderungen vorgenommen haben. Denken Sie daran, dass Ihr Datensatz verloren geht, wenn Sie Ihre aktuelle Ansicht verlassen oder aktualisieren.
Wenn Sie erforderliche Felder für einen Datensatz im Bereich DETAILS ausfüllen, können Sie den Datensatz nicht per Drag-and-drop über verschiedene Spalten ziehen, da der Datensatz in
Clarity
noch nicht erstellt wurde.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie
    Clarity
    ein Investitionselement, klicken Sie auf
    Investitionen
    , und wählen Sie die gewünschte benutzerdefinierte Investition aus.
  2. Klicken Sie im Pinnwand-Layout auf die Schaltfläche mit dem Plus-Symbol. Der Bereich
    DETAILS
    wird angezeigt.
  3. Geben Sie den Wert in die erforderlichen Felder ein.
Verwalten von Investitionselementen in der Rasteransicht
image2019-4-26_15-41-9.png
Klicken Sie oben rechts auf der Seite auf "Rasteransicht", um das Raster "Investitionselemente" anzuzeigen. Im Raster-Layout werden die Investitionselemente als Datenzeilen angezeigt. Mithilfe des Rasters können Sie die Ansicht Ihren Anforderungen entsprechend sortieren, filtern und konfigurieren. Die Konfigurationen im Raster werden über die verschiedenen Ansichten eines Projekts hinweg beibehalten. In jeder Zeile des Rasters werden die folgenden Details für Aufgaben und Meilensteine angezeigt:
  • Name
  • ID
  • Manager
  • Arbeitsfortschritt
  • Arbeits-Stage
Verwenden Sie den Spaltenbereich, um das Raster zu konfigurieren und zusätzliche Spalten anzuzeigen oder um vorhandene Spalten aus dem Raster zu entfernen. Der Spaltenbereich listet alle Attribute auf, einschließlich der benutzerdefinierten Attribute, die für die benutzerdefinierte Investition konfiguriert wurden.
Erstellen von Investitionselementen in der Rasteransicht
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie in
    Clarity
    ein Investitionselement, und navigieren Sie zum Modul
    AUFGABEN
    .
  2. Klicken Sie im Raster-Layout auf die Schaltfläche mit dem Plus-Symbol.
  3. Geben Sie den Wert in die erforderlichen Felder ein. In den meisten Fällen ist dies das Feld "Name". Das ID-Feld ist schreibgeschützt, wenn die automatische Nummerierung aktiviert ist.
Ändern der Maßeinheit für Arbeitsaufwand
Sie können die Maßeinheit für das Raster folgendermaßen ändern:
  1. Klicken Sie neben Ihrem Avatar und den Anmeldeinformationen auf das Drop-down-Menü, und wählen Sie Einstellungen aus.
  2. Klicken Sie auf Allgemein, um die Maßeinheit von "VZÄ" in "Stunden" zu ändern.
Die Werte für Ist-Aufwand, Restaufwand und Gesamtaufwand werden im Raster entsprechend der neuen Maßeinheit aktualisiert. Zum Beispiel ändert sich der Restaufwandswert von 2 VZÄ in 16 Stunden für eine Ein-Tages-Aufgabe, wobei eine Verfügbarkeitsrate 8 Stunden pro Tag angenommen wird.
Gruppieren von Investitionselementen in logischen Gruppen
Sie können den Balken "Gruppieren nach" verwenden, um verknüpfte Zeilen auszublenden und Investitionselemente schnell zu überprüfen und zu bearbeiten. Sie können mehrere übergeordnete "Gruppieren nach"-Zeilen erweitern und untergeordnete Elemente in mehreren erweiterten Zeilen bearbeiten. Beispiel: Sid möchte die Investitionselemente schnell nach ihren Strategien gruppieren, sodass er die Investitionselemente überprüfen und aktualisieren kann.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Ziehen Sie die Überschrift der Spalte "Strategie" zum Balken "Gruppieren nach", und zeigen Sie die Daten im Raster als Zeilen von logischen Gruppen an.
  2. Erweitern Sie mehrere Gruppen gleichzeitig, um die zugehörigen Daten anzuzeigen.
  3. Bearbeiten Sie im Modus "Gruppieren nach" Daten direkt im Raster.
  4. Wählen Sie eine Zeile aus, und öffnen Sie den Bereich
    DETAILS
    , um Informationen zu bearbeiten. Die Informationen, die Sie im Bereich "Details" aktualisieren, werden automatisch im Raster aktualisiert.
Verwalten von benutzerdefinierten Investitionselementen
Beispiel
: Sid hat Investitionselemente zur Strategie "benutzerdefinierte Investition" hinzugefügt. Er möchte nun, dass seine Projekt- und Ressourcenmanager Personal und Aufgaben zu den Investitionselementen hinzufügen, damit seine Teams mit der Arbeit an diesen Elementen beginnen können. Dadurch ist er in der Lage, seine Strategie und Investitionselemente durch die Erstellung von Machbarkeitsnachweisen schnell zu testen. Die Verwaltungs- und Nachverfolgungsfunktionen ermöglichen es seinen Ressourcen- und Projektmanagern, das Investitionselement wie Projekte zu verwalten.
image2019-4-26_15-41-9.png
Verbinden eines benutzerdefinierten Investitionselements mit OSP
Sie können benutzerdefinierte Investitionselemente mit einem organisationsorientierten Strukturplan (OSP) verbinden, um bestimmte Abteilungen und Standorte mit benutzerdefinierten Investitionen zu verbinden. Ein organisationsorientierter Strukturplan (OSP) ist eine hierarchische Darstellung Ihres Unternehmens, die Sie heranziehen können, um Ihre Investitionen auszurichten. Mit einem OSP können Sie folgende Aufgaben durchführen:
  • Objekte für Filter- und Berichterstellungszwecke kategorisieren.
  • Ressourcengruppen zu Partitionen zuordnen.
  • Benutzern basierend auf der OSP-Mitgliedschaft Zugriffsrechte auf Objektinstanzen erteilen.
Sie können für jeden OSP Typ, Ebene und Einheiten definieren.
  • OSP-Typ:
    Definiert den Typ des OSP. Beispielsweise definiert ein OSP mit der Bezeichnung "Lokation" einen OSP-Typ für geografische Standorte.
  • OSP-Ebenen:
    Definiert die Struktur der OSP-Hierarchie. Beispielsweise kann ein Lokations-OSP als Ebene 1 "Land", als Ebene 2 "Bundesland" und als Ebene 3 "Ort" aufweisen.
  • OSP-Einheiten:
    Definiert eine Einheit in der OSP-Hierarchie. Beispielsweise kann ein Lokations-OSP die Namen der Länder, Bundesländer bzw. Regionen und Orte als OSP-Einheiten aufweisen. Eine OSP-Einheit kann eine übergeordnete und/oder untergeordnete Einheit in Bezug auf andere OSP-Einheiten sein. Weitere Informationen zur Erstellung von OSP finden Sie unter Konfigurieren eines organisationsorientierten Strukturplans.
Voraussetzungen
Beachten Sie die folgenden Punkte und Voraussetzungen:
  • Das benutzerdefinierte Investitionselement kann über den normalen OSP-Zuordnungsprozess mit einem oder mehreren OSP verbunden werden.
  • Stellen Sie sicher, dass die folgenden Zugriffsrechte für benutzerdefinierte Investitionen aktiviert sind:
    • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Erstellen
    • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Bearbeiten - Alle
    • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Navigieren
    • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Anzeigen - Alle
    • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Zugriff auf XOG
    • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Aufgabenmanagement
  • Der OSP-Selektor wird zum Bereich "Details" hinzugefügt.
Wenn Sie einen neuen OSP erstellen möchten, stellen Sie sicher, dass das OSP-Attribut "API aktiviert" und "Zugriffsrechte" aktiviert sind.
Damit die Abteilung und der Standort im Modul "Custom Investments Details" (Details benutzerdefinierter Investitionen) angezeigt werden:
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Kopieren Sie den Blueprint der benutzerdefinierten Investition.
  2. Bearbeiten Sie den Blueprint, um die Attribute
    Abteilung
    und
    Standort
    im Modul
    Details
    hinzuzufügen.
  3. Veröffentlichen Sie den Blueprint der benutzerdefinierten Investition.
Weitere Informationen zu Blueprints finden Sie unter "
Clarity
: Konfigurieren von Projekt- und Investitions-Blueprints".
Sie können einen benutzerdefinierten Investitionsobjekttyp mit "Abteilung", "Standort", "Organisation und" "Standardressource - OSP" verknüpfen, aktualisieren oder trennen.
Wenn Sie den Wert für "Abteilung" für eine benutzerdefinierte Investition ändern, wird auch der zugehörige Abteilungs-OSP aktualisiert.
Beispiel:
Sid möchte einen organisationsorientierten Strukturplan (OSP) erstellen und ihn mit einem benutzerdefinierten Investitionselement verknüpfen, damit er jede benutzerdefinierte Investition einem bestimmten Teil seines Unternehmens zuordnen kann. Dadurch können Sid und die Stakeholder der zugehörigen benutzerdefinierten Investitionselemente die benutzerdefinierten Investitionselemente nach bestimmten Teilen des Unternehmens filtern.
Sid bittet den Administrator auf, eine benutzerdefinierte Investition mit dem Namen
Geschäftsfall
zu erstellen. Anschließend bittet er den Administrator, einen neuen OSP zu erstellen. Der Administrator navigiert zur OSP-Verwaltung in
PPM (klassisch)
und erstellt einen OSP mit dem Namen
ACME OSP
. Der Administrator ordnet das Objekt
Geschäftsfall
dem
ACME OSP
zu.
Somit kann Sid jetzt das benutzerdefinierte Investitionselement
Geschäftsfall
nach
ACME OSP
filtern.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Melden Sie sich bei
    Clarity
    an.
  2. Klicken Sie im Hauptmenü auf "Investitionen".
  3. Die benutzerdefinierten Investitionen werden angezeigt, wählen Sie die benutzerdefinierte Investition "Geschäftsfall" aus.
  4. Wählen Sie eine Instanz aus.
  5. Navigieren Sie zur Spaltenauswahl, und wählen Sie nach Bedarf die folgenden OSP-Einheiten aus:
    • Abteilung
    • Standort
    • Benutzerdefinierter_OSP z. B.
      ACME OSP
      . Die zugeordneten Spalten werden zum Raster der benutzerdefinierten Investition hinzugefügt.
  6. Legen Sie die OSP-Attributwerte für die Instanz fest. Die Instanz ist jetzt mit dem OSP verbunden.
  7. Sie können die Instanz nach Standort, Einheit, Einheiten und untergeordneten Elementen, Einheiten und übergeordneten Elementen suchen und filtern.
Verwalten der benutzerdefinierten Investition
Zugriffsrechte für benutzerdefinierte Investitionen
Wenn Sie eine benutzerdefinierte Investition erstellen, werden automatisch die folgenden Rechte erstellt:
  • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Erstellen
  • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Bearbeiten - Alle
  • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Navigieren
  • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Anzeigen - Alle
  • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Zugriff auf XOG
  • Benutzerdefinierter_Investitionstyp - Aufgabenmanagement
Hierbei handelt es sich um globale oder Instanzenrechte, die je nach ihrer Rolle im Unternehmen verschiedenen Stakeholdern zugewiesen werden können.
Benutzerdefinierte Investition - Aufwandgesteuerte Aufgabe
Sie können die Seite "Verwaltung", "Projektmanagement" und "Einstellungen" in
PPM (klassisch)
verwenden, um die Option "Erstellen von aufwandgesteuerten Aufgaben zulassen" auszuwählen oder zu deaktivieren. Wenn diese Option ausgewählt ist, wird eine aufwandgesteuerte Aufgabe für die Investition erstellt, wenn ein Mitarbeiter der Investition hinzugefügt wird. In früheren Versionen von
Clarity
galt diese Option nur für das Projektobjekt. Diese Einstellung gilt für benutzerdefinierte Investitionen ab
Clarity
15.7.1.
image2019-4-26_15-41-9.png
In
PPM (klassisch)
und
PPM (klassisch)
-XOG:
  • Wenn Mitarbeiter zu NPIO hinzugefügt werden: Ideen, Anwendungen, Assets, Produkte, Dienste und andere Aufgaben, wird die aufwandgesteuerte Aufgabe IMMER erstellt. Dies liegt daran, dass
    PPM (klassisch)
    -NPIO keine Aufgabenvorgänge und zusätzlichen Aufgaben unterstützen - daher ist die aufwandgesteuerte Aufgabe für
    PPM (klassisch)
    -NPIO erforderlich, um die Verbuchung des Ist-Aufwands auf die Investitionen zu unterstützen.
  • In
    PPM (klassisch)
    sind Projekte die einzigen Instanzen, die diese Einstellung berücksichtigen. NPIO, die in
    PPM (klassisch)
    erstellt wurden, ignorieren diese Einstellung und erhalten immer die aufwandgesteuerte Aufgabe.
Benutzerdefinierte Investitionen verwenden einige der Verwaltungseinstellungen für das Projektmanagement. In der folgenden Tabelle erhalten Sie weitere Informationen zu diesen Einstellungen.
Verwaltungseinstellungen
Beschreibung
Zuordnungen auf nächsten %-Wert runden
  • Standard = 25 %
  • Wird für die Aktion "Nach Schätzungen zuordnen" verwendet
  • Derzeit gilt dies nur für Projekte.
  • Diese Funktion wird bei benutzerdefinierten Investitionen nicht unterstützt.
Erstellen von aufwandgesteuerten Aufgaben zulassen
  • Standard = True (aktiviert)
  • Dies gilt sowohl für Projekte als auch für benutzerdefinierte Investitionen.
  • Standardmäßige NPIO haben nur eine aufwandgesteuerte Aufgabe, die immer erstellt und ausgeblendet wird.
  • Weitere Informationen zur Funktionsweise von Projekten und benutzerdefinierten Investitionen finden Sie im Abschnitt "Erstellen von aufwandgesteuerten Aufgaben zulassen".
Aufgaben beim Ersetzen der Rolle neu zuweisen
  • Standard = True (aktiviert)
  • Dies gilt sowohl für Projekte als auch für benutzerdefinierte Investitionen.
Bearbeiten von Zuordnungen bei gesperrtem Projekt zulassen
  • Standard = False (Deaktiviert)
  • Dies gilt nur für Projekte.
  • Benutzerdefinierte Investitionen verwenden KEINE Scheduler, daher können sie nicht von einem Scheduler gesperrt werden.
  • Benutzerdefinierte Investitionen verwenden KEINE BPM-Prozesse, daher können sie nicht von einem Prozess gesperrt werden.
Mitarbeiter automatisch für Zeiteintrag öffnen
  • Standard = Nie
  • Dies gilt für ALLE Investitionstypen und benutzerdefinierten Investitionen.
  • Diese Option steuert die Einstellung des Feldes "Team für Zeiteintrag geöffnet".
  • Diese Option wird ignoriert, wenn das Studio-Team-Objektattribut "Für Zeiteintrag geöffnet" "Standard = true" ist.
  • Objekt-Attribut "Team für Zeiteintrag geöffnet"
    • Standard = True (aktiviert)
    • Wenn das Attribut "Team für Zeiteintrag geöffnet" (OTE) "Standard = false (deaktiviert)" ist, aktualisiert die Einstellung auf Systemebene das Attribut "Team/Mitarbeiter-OTE" unter den folgenden Bedingungen auf "aktiviert": "Nie", "Bei fester Buchung" oder "Bei genehmigtem Anforderungsstatus".
    • Benutzerdefinierte Investitionen verwenden KEINE Anforderungen. Daher ist die Option "Bei genehmigtem Anforderungsstatus" nicht anwendbar und das Flag für benutzerdefinierte Investitionen mit dieser Konfiguration nicht automatisch festgelegt. Es verhält sich genauso wie der Wert "Nie".
Gemischte Buchung zulassen
  • Standard = False (Deaktiviert)
  • Dies gilt für ALLE Investitionstypen und benutzerdefinierten Investitionen.
  • Wenn diese Option aktiviert ist, kann der Benutzer unterschiedliche Segmentwerte in den Kurven "Zuordnungen" und "Feste Zuordnungen" eingeben, was zu einem Status gemischter Buchung führt.
Verwenden von Prozessen für benutzerdefinierte Investitionen
Das Objekt "Benutzerdefinierte Investitionen" wurde verbessert, um Prozesse in dieser Version zu unterstützen. Sie können Prozesse jetzt basierend auf der Erstellung oder Aktualisierung von benutzerdefinierten Investitionen aufrufen.
  • Die Anfangsbedingung für eine benutzerdefinierte Investition kann auf der benutzerdefinierten Investition oder ihren Unterobjekten basieren.
  • Benutzerdefinierte Investitionen werden als Option unter dem primären Objekt für Prozesse angezeigt.
  • Prozesse können ausgeführt werden, wenn Sie benutzerdefinierte Investitionen erstellen und aktualisieren.
  • Wenn Sie benutzerdefinierte Investitionen erstellen, werden diese automatisch für Ereignisse aktiviert. Das Flag "Für Ereignisse aktiviert" kann nach der Erstellung nicht mehr geändert werden.
  • Prozesse, die für eine benutzerdefinierte Investition ausgeführt werden, können nur in
    PPM (klassisch)
    angezeigt werden.
  • Prozesse, die mit Aktionen erstellt wurden, müssen weiterhin in
    PPM (klassisch)
    verarbeitet werden.
  • Wenn Sie eine benutzerdefinierte Investition mit einem Partitionsmodell verbinden, wird das Flag "Für Ereignisse aktiviert" automatisch deaktiviert und kann nicht erneut aktiviert werden.
  • Wenn Sie den Namen einer benutzerdefinierten Investition ändern, wird das Flag "Für Ereignisse aktiviert" deaktiviert.
  • Wenn Sie einen Aktionsprozess erstellen, funktioniert die Benachrichtigungsverknüpfung zur benutzerdefinierten Investition nicht.
  • Es gibt keine Option zum Starten eines Prozesses "auf Abruf", auch wenn Sie diese Option in der Prozessdefinition auswählen. Sie können diese Prozesse mithilfe des Auftrags "Prozess ausführen" ausführen.
Weitere Informationen zur Nutzung von Prozessen in
Clarity
finden Sie unter Konfigurieren von Prozessen.