Eingeben von zeitlich veränderlichen Restaufwandssegmenten für Aufgaben- oder Ressourcenzuweisungen

ccppmop1591
Um Arbeitssegmente zu erstellen, die während der Dauer einer Zuweisung variieren, können Sie den Restaufwand für Zuweisungen auf Aufgabenebene konfigurieren. Sie können eine Ressource auch zu einer Aufgabe zuweisen, die Arbeit dieser Ressource an der Aufgabe starten, beenden und anschließend erneut aufnehmen.
Eingeben von zeitlich veränderlichen Restaufwandssegmenten für Aufgabenzuweisungen
Sie können die zeitlich veränderlichen Restaufwandssegmente für eine Ressource eingeben, die einer Aufgabe zugewiesen ist. Die zeitlich veränderlichen Restaufwandssegmente werden in der Spalte "Verwendung" der Zuweisungsliste auf der Seite "Aufgabeneigenschaften" angezeigt. Jedes zeitlich veränderliche Restaufwandssegment zeigt den Arbeitsaufwand gemäß der entsprechenden Einstellungen für die Zuweisungsliste an. Die Anwendung berechnet den gesamten Restaufwand für die Ressourcenzuweisung.
Für ein festes Auslastungsmuster können Sie einen zeitlich veränderlichen Restaufwand in den Modi "Vorläufiger Terminplan" und "Kapazitätsplanungsszenarien" eingeben.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    Aufgaben
    .
  2. Klicken Sie im Menü
    Aufgaben
    auf
    Zuweisungen
    .
  3. Klicken Sie auf das Symbol
    Eigenschaften
    neben dem Namen der Aufgabe.
  4. Füllen Sie im Bereich
    Zuweisungen
    für jede Ressource folgende Felder aus:
    • Rolle
      Legt die Rolle dieser Ressource für diese Aufgabe fest.
    • Anfang
      Definiert das Datum, an dem die Aufgabenzuweisung für eine Ressource beginnen soll. Die Listenseiten oder Portlets zeigen das Anfangsdatum an.
      Standard
      : Anfangsdatum der Aufgabe
      Geben Sie an, dass die Zuweisung am oder nach dem Anfangsdatum der Aufgabe beginnen soll. Wenn für eine Zuweisung ein Ist-Aufwand vorhanden ist, ist das Feld schreibgeschützt.
    • Ende
      Definiert das Datum, an dem die Aufgabenzuweisung für eine Ressource abgeschlossen werden soll. Auf den Listenseiten und Portlets wird das Abschlussdatum angezeigt.
      Standard
      : Abschlussdatum der Aufgabe
      Geben Sie an, dass die Zuweisung am oder vor dem Enddatum der Aufgabe enden soll. Abhängig von den Bearbeitungsregeln für die jeweilige Aufgabe können die Segmente, die Sie angeben, vor dem Anfangsdatum der Aufgabe beginnen bzw. nach dem Enddatum enden. Wenn Sie Ihre Änderungen speichern, ändern sich das Anfangs- und das Enddatum der Aufgabe gemäß der neuen Datumsangaben, und das Anfangs- oder Enddatum für das Projekt wird entsprechend angeglichen.
    • Restaufwand
      Zeigt die geschätzte Anzahl an verbleibenden Stunden an, die zur Fertigstellung der Aufgabe noch benötigt werden. Der Schätzwert basiert auf dem Zuordnungsprozent für den Teammitarbeiter zwischen Anfangs- und Enddatum der Zuweisung. Zusätzlich basiert er auf der Anzahl von Stunden, für welche die Ressource pro Tag zur Verfügung steht.
    • Auslastungsmuster
      Legt das Auslastungsmuster fest, nach dem Sie während der Dauer dieser Aufgabe den Restaufwand für diese Aufgabe verteilen möchten. Dieses Auslastungsmuster wird für die automatische Terminplanung verwendet.
      Wählen Sie Fest aus, um die Verteilung des Arbeitsaufwands einzugeben.
  5. Klicken Sie in eine Zelle der Spalte "Verwendung", und geben Sie den zu planenden Arbeitsaufwand für die Ressource ein. Wiederholen Sie dies für jedes Segment.
  6. Speichern Sie die Änderungen.
Eingeben von zeitlich veränderlichen Restaufwandssegmenten für Ressourcenzuweisungen
Sie können den Arbeitsaufwand in ein Restaufwandssegment eingeben. Sie können Segmente auch löschen. Im Bereich "Restaufwand-Detail" auf der Eigenschaftsseite der Ressourcenzuweisung werden die Zeitsegmente mit ihren jeweiligen Angangs- und Enddaten sowie der Restaufwand für jeden Arbeitsblock angezeigt. Die Arbeitseinheiten für aufeinanderfolgende zeitlich veränderliche Restaufwandsegmente werden als Block angezeigt.
Zum Beispiel: 07.12.2014 – 31.12.2014, 90 Stunden.
Wenn Sie Ihre Änderungen speichern, wird der gesamte Restaufwand unter Berücksichtigung der Summe der einzelnen Arbeitssegmente neu berechnet. In den Spalten "Restaufwand" und "Verwendung" der Aufgabeneigenschaftsseite werden die vorgenommenen Änderungen widergespiegelt.
Beispiel
Geben Sie die Zeitsegmente und Arbeitseinheiten in die folgende Tabelle ein:
Zeitsegment
Arbeitseinheiten
01.11.14
32
08.11.14
28
15.11.14
0
22.11.14
32
Die Zeitsegmente und Arbeitseinheiten werden wie in der folgenden Tabelle dargestellt angezeigt:
Zeitsegment
Arbeitseinheiten
01.11.14
60
22.11.14
32
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    Aufgaben
    .
  2. Klicken Sie im Menü
    Aufgaben
    auf
    Zuweisungen
    .
  3. Klicken Sie auf das Symbol Eigenschaften neben dem Namen der Aufgabe.
  4. Klicken Sie auf das Eigenschaftssymbol neben dem Namen der Ressource, um die Zuweisungseigenschaften zu definieren.
  5. Füllen Sie im Bereich "Allgemein" das folgende Feld aus:
    • Auslastungsmuster
      Legt das Auslastungsmuster fest, nach dem Sie während der Dauer dieser Aufgabe den Restaufwand für diese Aufgabe verteilen möchten. Dieses Auslastungsmuster wird für die automatische Terminplanung verwendet. Wählen Sie
      Fest
      aus, um die Verteilung des Arbeitsaufwands einzugeben.
  6. Füllen Sie im Bereich "Restaufwand-Detail" für jedes Zeitsegment folgende Felder aus:
    • Anfang
      Legt das Startdatum des Zeitsegments fest. Klicken Sie auf das Kalendersymbol und wählen Sie ein Anfangsdatum für das neue Zeitsegment aus.
    • Ende
      Legt das Enddatum des Zeitsegments fest. Klicken Sie auf das Kalendersymbol und wählen Sie ein Anfangsdatum für das neue Zeitsegment aus.
    • Wert
      Legt die Anzahl von Stunden des Restaufwands für das Zeitsegment fest.
  7. Speichern Sie die Änderungen.
Erstellen von zeitlich veränderlichen Restaufwandsegmenten
Sie können die zeitlich veränderlichen Restaufwandsegmente auf Ressourcenzuweisungsebene eingeben.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    Aufgaben
    .
  2. Klicken Sie im Menü
    Aufgaben
    auf
    Zuweisungen
    .
  3. Klicken Sie auf das Eigenschaftssymbol neben dem Namen der Ressource, um die Zuweisungseigenschaften zu definieren.
  4. Füllen Sie im Bereich "Allgemein" das folgende Feld aus:
    • Auslastungsmuster
      Legt das Auslastungsmuster fest, nach dem Sie während der Dauer dieser Aufgabe den Restaufwand für diese Aufgabe verteilen möchten. Die automatische Terminplanung plant die Arbeit auf der Grundlage des Auslastungsmusters. Wählen Sie
      Fest
      aus, um die Verteilung des Arbeitsaufwands einzugeben.
  5. Füllen Sie im Bereich "Restaufwand-Detail" für jedes Zeitsegment folgende Felder aus:
    • Anfang
      Legt das Startdatum des Zeitsegments fest. Klicken Sie auf das Kalendersymbol und wählen Sie ein Anfangsdatum für das neue Zeitsegment aus.
    • Ende
      Legt das Enddatum des Zeitsegments fest. Klicken Sie auf das Kalendersymbol und wählen Sie ein Anfangsdatum für das neue Zeitsegment aus.
    • Wert
      Legt die Anzahl von Stunden des Restaufwands für das Zeitsegment fest.
  6. Speichern Sie die Änderungen.
Eingeben von zeitlich veränderlichem Restaufwand im Modus "Kapazitätsplanungsszenarien"
In Kapazitätsplanungszenarien können Sie zeitlich veränderlichem Restaufwandsegmente nur bei festen Auslastungsmustern eingeben. Zuweisungen mit anderen Auslastungsmustern sind in den Szenarien schreibgeschützt.
Aktualisieren des gesamten Restaufwands auf der Basis des zeitlich veränderlichen Restaufwands
Im Bereich der Zuweisungsliste der Seite "Aufgabeneigenschaften" wird eine Liste mit Ressourcen angezeigt, die der Aufgabe zugewiesen sind. Standardmäßig werden die Zeitsegmente als wöchentliche Spalten angezeigt und beginnen mit der laufenden Woche.
Wenn Sie ins Feld für den Restaufwand auf der Seite "Aufgabeneigenschaften" und in die Felder für zeitlich veränderlichen Restaufwand Werte eingeben, werden die Informationen zu den veränderlichen Werten zuerst gespeichert. Anschließend wir das Feld "Restaufwand" mit der Summe aller Restaufwandswerte aktualisiert, die Sie in die zeitlich veränderlichen Felder eingeben.
Den Restaufwand gleichmäßig auf Segmente verteilen
Sie können für eine Ressourcenzuweisung einen Gesamtwert für den Restaufwand eingeben. Wenn Sie einen Gesamtwert für den Restaufwand eingeben, wird der Restaufwand für die entsprechende Ressource gleichmäßig auf alle Zeitsegmente für die Aufgabe verteilt. Wenn Sie für das Projekt eine automatische Terminplanung ausführen, wird der Restaufwand gemäß der Regeln des Auslastungsmusters zwischen dem Anfangs- und dem Enddatum verteilt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf
    Aufgaben
    .
  2. Klicken Sie im Menü
    Aufgaben
    auf
    Zuweisungen
    .
  3. Klicken Sie auf das Eigenschaftssymbol neben dem Namen gewünschten Ressource.
  4. Füllen Sie das folgende Feld aus:
    • Restaufwand
      Zeigt die geschätzte Anzahl an verbleibenden Stunden an, die zur Fertigstellung der Aufgabe noch benötigt werden. Der Schätzwert basiert auf dem Zuordnungsprozent für den Teammitarbeiter zwischen Anfangs- und Enddatum der Zuweisung. Zusätzlich basiert er auf der Anzahl von Stunden, für welche die Ressource pro Tag zur Verfügung steht.
  5. Speichern Sie die Änderungen.
Verteilung des Restaufwands und automatische Terminplanung
Auf der Ebene der Aufgabenzuweisung wird für die automatische Terminplanung das Auslastungsmuster der Ressource verwendet, um den Restaufwand für eine Aufgabenzuweisung über die Dauer der Aufgabe zu verteilen. Wenn Sie als standardmäßiges Ressoucenauslastungsmuster "Fest" festlegen, definieren und kontrollieren Sie die Zeitsegmente für eine Ressource. Die Zeitsegmente werden während der automatischen Terminplanung beibehalten. Wenn Sie als standardmäßiges Ressourcenauslastungsmuster "Vorderseite", "Rückseite", "Kontur" oder "Einheitlich" festlegen, wird der Ausgleich durch die automatische Terminplanung ausgeführt. Der Ausgleich basiert auf den Auslastungsmustern und überschreibt Segmente mit festgelegten Zeitangaben.
Nehmen Sie an, Sie geben auf der Seite "Zuweisungseigenschaften" einen allgemeinen Restaufwandswert ein, ohne die einzelnen Zeitsegmente zu berücksichtigen Durch die automatische Terminplanung wird der Restaufwand für die Dauer der Aufgabe gleichmäßig verteilt. Die Verteilung folgt den Regeln des Auslastungsmusters.
Durchführen von automatischer Terminplanung nach einer Anpassung des Restaufwands
Sie können einen automatischen Terminplan für Ihr Projekt erstellen, nachdem Sie den Restaufwand für eine Aufgabe oder Ressourcenzuweisung angepasst haben. Sie können die Auswirkungen Ihrer Änderungen automatisch veröffentlichen und sie auf dem Projektterminplan im Modus "Vorläufiger Terminplan" anzeigen.
Mit der folgenden Vorgangsweise können Sie einen automatischen Terminplan für Ihr Projekt erstellen, nachdem Sie den restaufwand einer Ressource angepasst haben:
  1. Passen Sie den Restaufwand für eine Ressourcenzuweisung an. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite unter
    Eingeben von zeitlich veränderlichen Restaufwandssegmenten für Ressourcenzuweisungen
    .
  2. Legen Sie Parameter für die automatische Terminplanung fest und erstellen Sie einen automatischen Projektterminplan.
  3. Veröffentlichen Sie den vorläufigen Terminplan, oder kehren Sie zum grundlegenden Plan (GP) zurück.