Anforderungen und Release-Planung

ccppmop1591
HID_using_req_plan
Umfassende Anforderungen, Releases und Release-Planung helfen Ihnen, die Bereitstellung der Projekte, Dienste, Produkte, Programme, Anwendungen und Funktionen zu verwalten. Die
Classic PPM
-Anforderungsplanung bietet Ihnen den entsprechenden Rahmen, um die angeforderten Liefergegenstände Ihrer Unternehmung zu definieren und zu verfolgen. Verwenden Sie als Product Owner oder Stakeholder die Anforderungsplanung, um folgende Ziele zu erreichen:
  • Bereitstellen von intelligenten Anforderungen für Teammitglieder.
  • Optimieren des Innovationsprozesses.
  • Erfassen von Ideen und des Mehrwerts für das Geschäft in Form der Anforderungen.
  • Verbinden der Anforderungen mit anderen Investitionen und Initiativen, die in die Versionsplanungszyklen aufgenommen werden sollen.
  • Informationen darüber, wie sich Anforderungen in die Geschäftsprozesse und die Ziele Ihrer Organisation einfügen.
Stellen Sie sicher, dass alle Benutzer über die erforderlichen Zugriffsrechte zum Erstellen, Bearbeiten, Anzeigen und Löschen von Anforderungen, Versionen und Versionsplänen verfügen.
2
Workflow der Anforderungsplanung
Die Anforderungsplanung folgt in der Regel diesem Workflow:
  1. Erstellen der Anforderungen.
  2. Erstellen Sie eine oder mehrere Ressourcen.
  3. Erstellen Sie einen oder mehrere Versionspläne.
  4. Hinzufügen von Versionen zum Versionsplan.
  5. Hinzufügen von Anforderungen zu einer Version oder zu einem Versionsplan.
  6. Genehmigen der Version.
Im folgenden Diagramm ist ein typischer Workflow der Anforderungsplanung dargestellt:
Die Abbildung zeigt einen typischen Workflow der Anforderungsplanung.
Image showing a typical requirements planning workflow
Möglicherweise stimmt die Dokumentation nicht mit der Anzeige auf der Benutzeroberfläche überein. Unterschiede können auftreten, da der Zugriff auf Funktionen, Menüs, Seiten, Schaltflächen und Objekte zur Gänze von Ihren Zugriffsrechten bestimmt wird. Zudem kann Ihre Organisation Anwendungsseiten, Objekte, Suchoptionslisten, Partitionen, Prozesse und die Benutzeroberfläche konfigurieren. Wenn Sie keine der in der Dokumentation beschriebenen Schritte durchführen können, wenden Sie sich an Ihren Administrator.
Anforderungen
Als Produktmanager oder Business Analyst haben Sie den Einblick und die Kontrolle über Ihre Anforderungen aus allen Quellen.
Classic PPM
kann Ihre Anforderungen automatisch kategorisieren, um eine vollständige Übersicht Ihrer Kundenbedürfnisse bereitzustellen. Sie können visuelle Roadmaps, Dashboards und Produktpläne erstellen. Definieren Sie Anforderungen, und verbinden Sie sie mit Projekten und den entsprechenden Aktivitäten.
Verbessern Sie die Effektivität des gelieferten Produkts oder Diensts, indem Sie die Projektarbeit Ihrer Teams mit den Anforderungen verbinden, die von Ihren Product Ownern, Stakeholdern oder Kunden definiert werden.
Stellen Sie im Zuge der fortschreitenden Projektarbeit und der Weiterentwicklung von Anforderungen sicher, dass Anforderungen durch Änderungen nicht ihren ursprünglichen Zweck verlieren. Sie können die Versionskontrolle und das Verfolgen von Änderungen aktivieren. Verwenden Sie zum Wiederherstellen von früheren Versionen den Genehmigungsverlauf. Sie können die Anforderungsänderungen auch auf autorisierte Editoren und Genehmiger beschränken.
Anforderungen folgen in der Regel diesem Workflow:
  1. Erstellen der Anforderungen und Festlegen der Geschäftspriorität.
  2. Definieren des Aufwandsbudgets, des Kostenbudgets und der Schätzwerte der Anforderung.
  3. Erstellen des Versionsplans und der Freigabe.
  4. Hinzufügen von Anforderungen zu einer Version oder zu einem Versionsplan.
  5. Genehmigen der Version.
  6. Verknüpfen der Anforderung mit einer Projektaufgabe.
  7. Bereitstellen der Anforderung und Ändern des Anforderungsstatus in
    Implementiert
    .
Erstellen von Anforderungen
Der erste Schritt in der Anforderungsplanung ist die Erstellung Ihrer Anforderungen. Mit den Informationen, die Sie definieren, können Sie die einzelne Anforderung von der Planung in die Implementierungsphase verfolgen. Sie können Anforderungen auch aus der Hierarchie einer Anforderung heraus erstellen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Startseite, und klicken Sie in "Anforderungsplanung" auf "Anforderungen".
  2. Klicken Sie auf "Neu", und füllen Sie mindestens die Pflichtfelder aus.
  3. Um die Anforderung zu kategorisieren, füllen Sie die Felder "Typ", "Thema" und "Status" aus.
  4. Wählen Sie "Übergeben" aus, um anzugeben, dass die Anforderung geliefert werden muss, um eine organisatorische Verpflichtung gegenüber einer Gruppe oder einer Einzelperson zu erfüllen.
  5. Um das Risiko der Anforderung zu definieren, wählen Sie einen der folgenden Werte im Feld "Risiko" aus:
    • Niedrig: Ziele, Umfang und Leistungen der Anforderung sind angemessen, klar definiert, messbar und überprüfbar.
    • Mittel: Ziele, Umfang und Leistungen der Anforderung sind ziemlich angemessen, klar definiert, messbar und überprüfbar.
    • Hoch: Ziele, Umfang und Leistungen der Anforderung sind nicht angemessen, klar definiert, messbar und überprüfbar.
  6. Um die Anforderung mit einer Investition zu verknüpfen, füllen Sie das Feld "Investition" aus. Geben Sie das Produkt, die Anwendung, das Asset, den Service, das Projekt oder das Programm an, das die Anforderung bereitstellt. Die Beziehung bietet einen Mechanismus zur Gruppierung der zu einer bestimmten Investition gehörigen Anforderungen. Möglicherweise haben Sie eine Liste von Anforderungen, die neue Funktionen für ein Produkt beschreiben. Die Investition wird als Besitzer der Anforderung identifiziert.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
  8. Definieren Sie im Bereich "Aufwand" Ihren budgetierten und geschätzten Aufwand für die Anforderung.
    • Der angezeigte budgetierte Arbeitsaufwand ist der budgetierte Arbeitsaufwand der Anforderung. Der Aufwand fasst keine Werte auf höherer oder niedrigerer Ebene der Anforderungshierarchie zusammen. Er wird in den Top-Down-Planungszyklen verwendet. Der Aufwand steht für den Betrag, der für die Erfüllung der Anforderung zugeordnet ist.
    • Der geschätzte Aufwand ist der kumulierte Aufwand für die Anforderungshierarchie. Die Schätzwerte für den Arbeitsaufwand werden in Bottom-Up-Zyklen zur Bestimmung des Umfangs verwendet und repräsentieren die Arbeit, die zur Erfüllung einer Anforderung geplant ist. Die Schätzungen für den Gesamtaufwand schließen den geschätzten Anforderungsaufwand, sowie die Schätzungen seines untergeordneten Anforderungsaufwands ein. Die Standardanzeigeeinheit für den Arbeitsaufwand sind Stunden. Der Administrator definiert die Anzeigeeinheit für den Arbeitsaufwand.
    • "Kumulierter Aufwand (Schätzung)" berücksichtigt den geschätzten Aufwand von untergeordneten Anforderungen für die Erfüllung der Anforderung:
      Aggregate Effort (Estimate) = Effort (Estimate) + Child Requirement Effort (Estimate)
  9. Definieren Sie im Bereich "Kosten" den budgetierten und geschätzten Betriebsaufwand und das Betriebskapital.
    • Der Betrag der budgetierten Kosten entspricht den zugeordneten Kosten, um die Anforderung zu liefern. Die budgetierten Kosten kumulieren nicht die Anforderungshierarchie nach oben und nach unten, werden aber in den Top-Down-Planungszyklen verwendet. Der geschätzte Kostenbetrag entspricht den kumulierten Kosten der Anforderungshierarchie. Die Schätzwerte für Kosten werden in Bottom-Up-Zyklen zur Bestimmung des Umfangs verwendet und stehen für die geplanten Kosten für die Erfüllung einer Anforderung. Der kumulierte Betrag beinhaltet die Schätzungen der Kosten für untergeordnete Anforderungen.
    • Betriebsaufwand (Budget)
      . Definiert den budgetierten Anteil der Anforderung an den Gesamtkosten für den Betriebsaufwand.
    • Kapitalkosten (Budget)
      . Definiert den budgetierten Anteil der Anforderung an den Gesamtkosten für den Kapitalaufwand.
    • Summe (Budget)
      . Zeigt die gesamten budgetierten Kosten der Anforderung an:
      Gesamtkosten (Budget) = Betriebsaufwand (Budget) + Kapital (Budget)
    • Betriebsaufwand (Schätzung)
      . Definiert den geschätzten Anteil der Anforderung an den Gesamtkosten für den Betriebsaufwand.
    • Kapitalkosten (Schätzung)
      . Definiert den geschätzten Anteil der Anforderung an den Gesamtkosten für den Betriebsaufwand.
    • Summe (Schätzung)
      . Zeigt die geschätzten Kosten der gesamten Anforderung an:
      Summe (Schätzung) = Betriebsaufwand (Schätzung) + Kapital (Schätzung)
    • Kumulierter Betriebsaufwand (Schätzung)
      . Die kumulierte Anforderung enthält die Schätzung der Gesamtkosten der untergeordneten Anforderung für den Betriebsaufwand:
      Kumulierter Betriebsaufwand (Schätzung) = Betriebsaufwand (Schätzung) + Betriebsaufwand untergeordneter Anforderungen (Schätzung)
    • Kumulierte Kapitalkosten (Schätzung)
      . Die Schätzung der kumulierten Anforderung der Gesamtkosten für den Kapitalaufwand basiert auf der folgenden Formel:
      Kumulierte Kapitalkosten (Schätzung) + Kapitalkosten (Schätzung) + Kapitalkosten untergeordneter Anforderungen (Schätzung)
    • Kumulierte Summe (Schätzung)
      . Die kumulierten Gesamtkosten der Anforderungen einschließlich der untergeordneten Anforderungen basieren auf der folgenden Formel:
      Kumulierte Gesamtsumme (Schätzung) = Kumulierter Betriebsaufwand (Schätzung) + Kumuliertes Kapital (Schätzung)
  10. Geben Sie im Abschnitt "Organisationsorientierter Strukturplan" den OSP an, den Sie mit der Ressource verbinden möchten. Optionale OSP-Einstellungen für Sicherheits-, organisatorische oder Berichterstellungszwecke.
    • Abteilung
      . Legt die Finanzabteilung und die Entität fest, die mit der Anforderung verbunden sind. Die Abteilung erfordert eine Zugehörigkeit zur gleichen Entität, zu der auch der Standort gehört.
    • Lokation
      . Definiert den Standort der Finanzabteilung, die der Anforderung zugeordnet ist. Der Standort erfordert eine Zugehörigkeit zur gleichen Entität, zu der auch die Abteilung gehört.
  11. Klicken Sie auf Speichern und zurückkehren.
Sie haben eine Anforderung erstellt, und sie wird in der Anforderungsliste angezeigt.
Sie können an eine Anforderung Anlagen wie Anforderungsdokumente oder detaillierte Designdokumente anhängen. Öffnen Sie die Anforderung und anschließend das Menü "Eigenschaften", und klicken Sie auf "Anlagen". Definieren Sie den Pfad des Dokuments, das Sie der Anforderung hinzufügen möchten, und klicken Sie auf "Speichern und zurückkehren".
Festlegen der Geschäftsprioritäten von Anforderungen
Üblicherweise werden die Anforderungen für eine bevorstehende Version von mehreren Stakeholdern überprüft. Die Stakeholder analysieren die Anforderungen und ordnen sie, nachdem sie deren Prioritäten besprochen haben. Die Rangfolgen werden bearbeitet, und die Gesamtpriorität wird sofort berechnet. Dieser Schritt ist wichtig, um die geschäftlichen Auswirkungen der Anforderung zu bewerten.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Anforderung und anschließend das Menü "Eigenschaften", und klicken Sie auf "Geschäftspriorität".
  2. Füllen Sie die Felder aus. Geben Sie für jedes Feld den Wert "Niedrig" (1 - 33), "Mittel" (34 - 67) oder "Hoch" (68 - 100) ein.
    • Innovation & Benutzererfahrung
      . Definiert die Geschäftspriorität der Anforderung hinsichtlich Innovation und Benutzererfahrung.
    • Ertragsauswirkung
      . Definiert die Geschäftspriorität der Anforderung hinsichtlich der Ertragsauswirkung.
    • Entwicklerproduktivität
      . Definiert die Geschäftspriorität der Anforderung hinsichtlich der Entwicklerproduktivität.
    • Betriebs- und Support-Kosten
      . Definiert die Geschäftspriorität der Anforderung hinsichtlich der Kosten für Betrieb und Support.
  3. Speichern Sie die Änderungen.
Verknüpfen von Anforderungen mit Projektaufgaben
Sie können eine Anforderung mit der Projektaufgabe verknüpfen. Die Aufgabe stellt den Aufwand für die Erfüllung dieser Anforderung im Rahmen eines Umsetzungsprojekts dar. Die Verknüpfung mit der Projektaufgabe ist eine eigene Beziehung mit der Investition, die die Version besitzt. Sie können eine Anforderung mit einer Aufgabe verknüpfen, die bereits mit anderen Anforderungen verknüpft ist. Sie können eine Anforderung jedoch nur mit einer einzelnen Aufgabe verknüpfen. Wenn Sie eine Anforderung mit einer Projektaufgabe verknüpfen, wird die Anforderung zur Aufgabe
zugewiesen
und mit ihr
verknüpft
. Sie können diese Beziehung nur aus der Anforderung heraus initiieren. Bei Bedarf können Sie eine Verknüpfung einer Anforderung mit einer Projektaufgabe auch aufheben.
Wenn Sie die verknüpfte Aufgabe löschen, ist die Anforderung nicht mehr mit der Projektaufgabe verknüpft. Die Anforderung wird nicht gelöscht.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Anforderung.
  2. Klicken Sie auf "Verknüpfung".
  3. Wählen Sie eine Option für eine vorhandene oder neue Aufgabe aus, und klicken Sie auf "Nächste Ansicht".
  4. Befolgen Sie die Anweisungen zum Verknüpfen mit einer Aufgabe.
    Die Anforderung wird mit der Projektaufgabe verknüpft. Der Name des Projekts und der Aufgabe wird im Feld "Verbundene Aufgabe" auf der Seite "Allgemein" angezeigt.
Um eine Anforderungsverknüpfung aufzuheben, öffnen Sie die Anforderung, und klicken Sie auf
Verknüpfung aufheben
. Der Name des Projekts und der Aufgabe wird im Feld "Verbundene Aufgabe" auf der Seite "Eigenschaften" nicht mehr angezeigt.
Anforderungshierarchie
Sie können Anforderungen in Anforderungshierarchien gruppieren. Eine Anforderung für die Lieferung eines neuen Telefons kann beispielsweise aus verschiedenen Anforderungen, die die Funktionen des Telefons beschreiben, bestehen. Jede der Anforderungen wird in Unteranforderungen aufgeteilt. Zusammen bilden die Anforderungen eine Hierarchie, die für das neue Telefon steht.
Hinzufügen einer Anforderung zu einer Hierarchie
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Anforderung.
  2. Klicken Sie auf "Hierarchie".
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, und klicken Sie auf "Hinzufügen".
    Eine untergeordnete Anforderung wird der Hierarchie hinzugefügt. Um die Hierarchie der Anforderung anzuzeigen, öffnen Sie die Anforderung und klicken Sie auf "Hierarchie". Verwenden Sie das Plus- und das Minuszeichen zum Erweitern und Reduzieren der Liste.
Verschieben einer Anforderung in einer Hierarchie
Sie können Anforderungen zwischen verschiedenen Positionen in einer Hierarchie verschieben. Wenn Sie eine Anforderung hinter eine andere Anforderung verschieben, wird sie der entsprechenden Anforderung untergeordnet. Wenn Sie eine Anforderung vor eine andere Anforderung verschieben, wird sie der entsprechenden Anforderung übergeordnet.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Anforderung.
  2. Klicken Sie auf "Hierarchie".
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, und klicken Sie auf "Verschieben".
  4. Wählen Sie eine neue Position der Anforderung. Klicken Sie auf
    Einfügen vor
    oder
    Einfügen hinter
    .
Ein- und Ausrücken einer Anforderung in einer Hierarchie
Sie können hierarchische Beziehungen zwischen Anforderungen erstellen. Sie können eine Anforderung einrücken, um sie zu einem untergeordneten Element der darüber liegenden Anforderung zu machen. Sie können einzelne Anforderungen als über- oder untergeordnete Elemente festlegen. Übergeordnete Anforderungen sind Anforderungen auf oberster Ebene, die mit untergeordneten Anforderungen verknüpft sind. Untergeordnete Anforderungen sind unterhalb der übergeordneten Anforderungen verschachtelt. Die in der Hierarchie über der Anforderung liegende Anforderung kann eine Anforderung auf oberster Ebene oder eine Anforderung auf zweiter, dritter oder vierter Ebene bezogen auf die darüber liegende Anforderung sein. Sie können eine unbegrenzte Anzahl an Hierarchieebenen erstellen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Anforderung.
  2. Klicken Sie auf "Hierarchie".
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, um sie ein- oder auszurücken, und verwenden Sie eine der folgenden Optionen:
    • Einrücken
      . Die ausgewählte Anforderung wird eine Ebene unter der auf nächsthöherer Ebene liegenden Anforderung angezeigt. Der Anforderung auf höherer Ebene ist nun ein Plussymbol vorangestellt.
    • Ausrücken
      . Die ausgewählte Anforderung wird bezogen auf die darüber liegende Anforderung ausgerückt angezeigt.
Entfernen einer Anforderung aus einer Hierarchie
Sie können die Gesamtsummen für budgetierte und geschätzte Kosten und den Aufwand für alle übergeordneten Anforderungen in der Hierarchie reduzieren. Um dies zu erreichen, entfernen Sie eine Anforderung aus der Hierarchie. Beachten Sie beim Entfernen von Anforderungen aus der Hierarchie folgende Informationen:
  • Entfernen einer untergeordneten Anforderung umfasst auch alle ihr untergeordneten Anforderungen.
  • Die Anforderung wird nicht gelöscht, sie wird nur entfernt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Anforderung.
  2. Klicken Sie auf "Hierarchie".
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, und klicken Sie auf "Entfernen".
Anforderungsabhängigkeiten
Sie können vorhandene Abhängigkeiten zwischen Anforderungen angeben. Eine Abhängigkeit kann auftreten, wenn eine Anforderung abgeschlossen sein muss, damit eine andere Anforderung beginnen kann.
Hinzufügen einer Anforderungsabhängigkeit
Sie können Abhängigkeiten zu anderen Anforderungen oder eine gegenseitigen Abhängigkeit zwischen Anforderungen erstellen.
Ihre Aufgabe kann z. B. die Erstellung eines neuen Telefons sein. Dabei handelt es sich um die Anforderung "WOW-Telefon" (RA). Diese Anforderung ist abhängig von zwei weiteren Anforderungen: Sicherheitsanforderung (R1) und Bluetooth-Anforderung (R2). Die Funktion benötigt Anforderung R1 (
Benötigt von
). R2 hängt allerdings von der Funktion (
Hängt ab von
) ab.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Anforderung, für die Sie eine Abhängigkeitsbeziehung erstellen möchten.
  2. Klicken Sie auf "Abhängigkeiten".
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, die Sie als Abhängigkeit hinzufügen möchten, und klicken Sie auf "Hinzufügen".
  5. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
    • Gegenseitige Abhängigkeit
      . Legt die ausgewählte Anforderung als gegenseitig von der Zielanforderung abhängig fest.
    • Benötigt von
      . Legt die ausgewählte Anforderung als von der Zielanforderung abhängig fest.
    • Hängt ab von
      . Legt die ausgewählte Anforderung für die Zielanforderung fest.
    Die Abhängigkeitsbeziehung wird erstellt.
Um eine Anforderungsabhängigkeit zu entfernen, öffnen Sie die Anforderung, klicken Sie auf "Abhängigkeiten", wählen Sie eine Abhängigkeit aus, und klicken Sie auf "Entfernen".
Eine Anforderung löschen
Sie können Anforderungen jederzeit löschen. Beachten Sie jedoch folgende Ausnahmen:
  • Anforderungen, die einer Version zugewiesen sind, können nicht gelöscht werden.
  • Anforderungen löschen, die den Status
    Genehmigt
    oder
    Abgelehnt
    haben, können nicht gelöscht werden.
Wenn Sie eine Anforderung, die mit einer Projektaufgabe verknüpft ist, löschen, wird die Aufgabe nicht gelöscht. Stattdessen wird die Verknüpfung mit der verknüpften Aufgabe aufgehoben.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Startseite, und klicken Sie in "Anforderungsplanung" auf "Anforderungen".
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, und klicken Sie auf "Löschen".
Releases
Eine Version steht für einen neuen zukünftigen Liefergegenstand. Sie umfasst Anforderungen, Prioritäten, Prozesse, einen Rückverfolgungspfad und ein Dashboard.
Versionen folgen in der Regel diesem Workflow:
  1. Definieren Sie die Investitionen, die mit der Version verknüpft sind.
  2. Erstellen der Version.
  3. Definieren der Projekte oder Programme für die Implementierung der Version.
  4. Definieren des Aufwandsbudgets und der Schätzwerte für die Version.
  5. Definieren des Kostenbudgets und der Schätzwerte für die Version.
  6. Wenn Sie den Versionsplan erstellt haben, fügen Sie die Version dem Versionsplan hinzu.
  7. Wenn Sie dem Versionsplan die Anforderungen hinzugefügt haben, genehmigen Sie die Version.
  8. Verknüpfen der Version mit einem Projekt oder Programm.
Erstellen eines Release
Der erste Schritt für die Arbeit mit Versionen besteht in der Erstellung ihrer grundlegenden Informationen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Startseite, und klicken Sie in "Anforderungsplanung" auf "Versionen".
  2. Klicken Sie auf Neu.
  3. Erstellen der Version. Die folgenden Felder erfordern eine Beschreibung:
    • Investition.
      Zeigen Sie das Produkt, die Anwendung, das Asset, den Dienst, das Projekt oder das Programm an, die die Arbeit repräsentieren, um eine Version zu liefern. Im Unterschied zum Projekt oder Programm, das den für die Umsetzung der Version erforderlichen Aufwand verfolgt, ist die Investition der Besitzer der Version.
    • Verbundenes Projekt/Programm
      . Zeigt den Namen des mit der Version verknüpften Projekts oder Programms an. Die Version kann nur mit einem Projekt oder Programm verknüpft sein.
    • Währungscode
      . Legt die Währung fest, in der das Versionsbudget und Schätzwerte berechnet werden.
    • Arbeitsaufwand (Budget)
      . Legt den budgetierten Arbeitsaufwand fest, um die Version zu liefern.
    • Arbeitsaufwand (Schätzung)
      . Zeigt den geschätzten Gesamtarbeitsaufwand Ihrer Organisation an, der zur Lieferung der Version erforderlich ist.
  4. Klicken Sie auf Speichern.
  5. Definieren Sie im Bereich "Kosten" den budgetierten und geschätzten Kapital- und Betriebsaufwand für die Version.
    • Betriebsaufwand (Budget)
      . Definiert den budgetierten Betriebsaufwand aus den Gesamtkosten für eine Version.
    • Kapitalkosten (Budget)
      . Definiert den budgetierten Kapitalaufwand aus den Gesamtkosten für eine Version.
    • Gesamtkosten (Budget)
      . Enthält die gesamten budgetierten Kosten für die Version. Dieser Wert wird anhand der folgenden Formel berechnet:
      Gesamtkosten (Budget) = Betriebsaufwand (Budget) + Kapitalkosten (Budget)
    • Betriebsaufwand (Schätzung)
      . Zeigt den geschätzten Anteil an den Gesamtkosten an, der dem Betriebsaufwand zugeschrieben wird.
    • Kapitalkosten (Schätzung)
      . Zeigt den geschätzten Anteil an den Gesamtkosten an, der dem Kapitalaufwand zugeschrieben wird.
    • Gesamtkosten (Schätzung)
      . Zeigt die geschätzten Gesamtkosten der Version an. Dieser Wert wird anhand der folgenden Formel berechnet:
      Gesamtkosten (Schätzung) = Betriebsaufwand (Schätzung) + Kapitalkosten (Schätzung)
  6. Geben Sie im Abschnitt "Organisationsorientierter Strukturplan" den OSP an, den Sie mit der Ressource für Sicherheits-, organisatorische oder Berichterstellungszwecke verbinden möchten.
  7. Klicken Sie auf Speichern und zurückkehren.
Sie haben eine Version erstellt, und sie wird in der Versionsliste angezeigt. Bei Bedarf können Sie eine Version genehmigen, indem Sie ihren Status auf
Genehmigt
setzen.
Sie können der Version eine Anlage hinzufügen. Öffnen Sie die Version und anschließend das Menü "Eigenschaften", und klicken Sie auf "Anlagen". Definieren Sie den Pfad des Dokuments, das Sie der Version hinzufügen möchten, und klicken Sie auf "Speichern und zurückkehren".
Verknüpfen der Version mit einem Projekt oder Programm
Verknüpfen Sie die Version mit einem Projekt oder Programm, um den Aufwand der Versionsimplementierung zu verfolgen. Wenn eine Verknüpfung besteht, wird die Version dem Projekt zugewiesen. Die Beziehung des verknüpften Projekts oder Programms ist nicht identisch mit der Beziehung der Investition, die die Version besitzt. Die Anzahl der Versionen, die mit einem Projekt oder einem Programm verknüpft werden können, ist unbeschränkt. Sie können eine Version jedoch nur mit einem Projekt oder Programm verknüpfen. Diese Beziehung können Sie über die Version oder über das Projekt oder Programm erstellen. Bei Bedarf können Sie eine Verknüpfung einer Version mit einem Projekt oder Programm auch aufheben.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Version.
  2. Klicken Sie auf "Verknüpfung".
  3. Klicken Sie auf die Option "Vorhandene auswählen" und anschließend auf "Nächste Ansicht".
  4. Aktivieren Sie die Option neben dem Projekt, und klicken Sie auf "Speichern und zurückkehren". Die Version ist mit dem Projekt oder Programm verknüpft.
    Der Name des Projekts oder Programms wird im Feld "Verbundenes Projekt/Programm" auf der Seite "Allgemein" angezeigt.
  5. Um eine Versionsverknüpfung aufzuheben, öffnen Sie die Version, und klicken Sie auf "Verknüpfung aufheben".
    Der Name des Projekts oder Programms wird nicht mehr im Feld "Verbundenes Projekt/Programm" auf der Seite Eigenschaftsseite angezeigt.
Definieren der Versionsplanung
Geben Sie Terminplanungseigenschaften der Version an, um Anfangs- und Enddatum der Version, Alpha- und Beta-Anfangsdaten und das geplante Datum der Freigabe für den Markt zu definieren.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Version.
  2. Klicken Sie auf "Eigenschaften", "Terminplan".
  3. Definieren Sie den Versionsplan:
    • Anfang
      . Gibt das geplante Anfangsdatum der Version an.
    • Ende
      . Gibt das geplante Enddatum der Version an.
    • Alpha
      . Gibt das Alpha-Anfangsdatum der Version an.
    • Beta
      . Gibt das Beta-Anfangsdatum der Version an.
    • Für Markt freigeben
      . Definiert das geplante Datum der Freigabe für den Markt.
  4. Klicken Sie auf Speichern und zurückkehren.
Hinzufügen von Anforderungen zu einer Version
Nachdem Sie Anforderungen zu Investitionen zugeordnet haben, können Sie sie in Versionen gruppieren. Fügen Sie eine Anforderung zu einer einzelnen Version mithilfe der Version oder über den Versionsplan hinzu.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Version.
  2. Klicken Sie auf "Anforderungen".
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, und klicken Sie auf "Hinzufügen".
    Die hinzugefügte Anforderung wird auf der Seite "Versionsanforderungen" angezeigt.
  5. Setzen Sie den Status der Anforderung auf "Einer Version zugewiesen".
Um eine Anforderung aus einer Version zu entfernen, öffnen Sie die Version, klicken Sie auf "Anforderungen", aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Namen der entsprechenden Anforderung, und klicken Sie auf "Entfernen".
Überwachen der Geschäftsprioritäten der Anforderung
Sie können die Geschäftsprioritäten einer Anforderung, die einer Version zugewiesen ist, überwachen. Sie können alle Anforderungen anzeigen, die Sie der Version zugewiesen haben. Sie können auch die allgemeine Geschäftspriorität, Innovation und Benutzererfahrung, Ertragsauswirkung, Entwicklerproduktivität und die Betriebs- und Support-Kosten für die Anforderung anzeigen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Version.
  2. Klicken Sie auf "Prioritäten".
Überwachen der Versionsleistung
Sie können den Fortschritt einer Version überwachen, um folgende Informationen zu erhalten:
  • Bewertungstabelle
    . Enthält die Anforderungen, die auf der Basis ihrer Bewertungstabelle zur Version hinzugefügt wurden. Die Anforderungen sind mit Projektaufgaben verknüpft. Der Status basiert auf dem Status der verbundenen Aufgaben.
  • Anforderungen nach Thema
    . Zeigt die Anforderungen nach Thema angeordnet in einem Diagramm an.
  • Anforderungen nach Priorität
    . Zeigt die Anforderungen nach Priorität angeordnet in einem Diagramm an.
  • Geschäftspriorität
    . Zeigt die Anforderungen nach Geschäftspriorität angeordnet in einem Raster an.
  • Anforderungen nach Risiko
    . Zeigt die Anforderungen nach Risiko angeordnet in einem Diagramm an.
Sie können die Seite mithilfe von
Classic PPM
Studio anpassen. Öffnen Sie die Portlet-Seite "Versionslayout" in Studio, und ändern Sie den Inhalt der Registerkarte "Dashboard".
Auf dieser Seite können Sie die Portlets ändern. Beispielsweise können Sie die Anordnung der Spalten auf der Bewertungstabelle ändern. In "Anforderungen nach Thema" können Sie den Diagrammtyp auf Kreis, Trichter, Balken usw. setzen. Wählen Sie im Menü "Optionen" die Option "Konfigurieren" aus.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Version.
  2. Klicken Sie auf "Dashboard".
Löschen eines Release
Sie können eine Version jederzeit löschen. Wenn Sie eine Version löschen, die hinzugefügte Anforderungen umfasst, wird die Zuweisung dieser Anforderungen zur Version aufgehoben.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Startseite, und klicken Sie in "Anforderungsplanung" auf "Versionen".
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Version und klicken Sie auf "Löschen".
  3. Bestätigen Sie den Löschvorgang.
Versionspläne
Versionspläne bieten eine intuitive und schnelle Möglichkeit zur versionsübergreifenden Zuweisung von Anforderungen auf der Basis einzelner Investitionen. Mithilfe von Versionsplänen können Sie einer Version eine oder mehrere Anforderungen zuordnen.
Versionspläne folgen in der Regel diesem Workflow:
  1. Erstellen der Investitionen, die den Versionsplan bilden.
  2. Erstellen der Version.
  3. Erstellen der Anforderungen.
  4. Erstellen des Versionsplans.
  5. Hinzufügen von Investitionen, denen die Versionen des Versionsplans angehören, zum Versionsplan.
  6. Hinzufügen der Version zum Versionsplan.
  7. Hinzufügen der Anforderung zum Versionsplan.
Wenden Sie die folgenden Best Practices an, wenn Sie mit Versionsplänen arbeiten:
  • Verknüpfen Sie Freigabepläne mit einem Projektplan und implementieren Sie sie.
  • Verknüpfen Sie Anforderungen mit der Projektaufgabe, die den Aufwand für die Erfüllung dieser Anforderung repräsentiert.
  • Verwenden Sie das Versions-Dashboard, um die Leistung einer Release zu überwachen. Dieses Dashboard zeigt den Status der Aufgaben und bietet Einblicke in die Ausführung der bereitzustellenden Leistungen.
  • Die Implementierung eines Freigabeplans ermöglicht die Rückverfolgbarkeit von Anforderungen.
Erstellen eines Versionsplans
Der erste Schritt für die Arbeit mit Versionsplänen besteht in der Erstellung der grundlegenden Informationen für den Plan.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie die Startseite, und klicken Sie in "Anforderungsplanung" auf "Versionsplanung".
  2. Klicken Sie auf Neu.
  3. Geben Sie die Informationen für den Versionsplan ein, und klicken Sie auf "Speichern". Das folgende Feld erfordert eine Beschreibung
    :
    • Währungscode
      . Legt die Währung fest, um das Versionsplanbudget zu berechnen und Werte zu schätzen.
  4. Klicken Sie auf Speichern und zurückkehren.
Der neue Versionsplan wird auf der Listenseite "Versionspläne" angezeigt.
Nachdem Sie einen Versionsplan erstellt haben, können Sie seine Details anzeigen und optional bearbeiten. Öffnen Sie dazu den Versionsplan, und klicken Sie auf der Seite "Versionsplaner" auf "Eigenschaften". Das Feld "Gesamtkosten (Budget)" auf dieser Seite enthält die gesamten budgetierten Kosten für die Version. Dieser Wert wird anhand der folgenden Formel berechnet:
Gesamtkosten (Budget) = Betriebsaufwand (Budget) + Kapital (Budget)
Hinzufügen von Investitionen zu einem Versionsplan
Sie können eine Investition zu einem Versionsplan hinzufügen, die dadurch Teil des Versionsplans wird.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie den Versionsplan und klicken Sie auf "Inhalte".
  2. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  3. Wählen Sie die Investition aus, die Sie dem Versionsplan hinzufügen möchten, und klicken Sie auf "Hinzufügen".
    Die Investition wird in der Inhaltsliste angezeigt.
Sie können eine Investition aus dem Versionsplan entfernen. Öffnen Sie den Versionsplan, und klicken Sie auf der Seite "Versionsplaner" auf "Inhalt". Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Investition", und klicken Sie auf "Entfernen".
Aktualisieren des Versionsplaners
Planen Sie Versionen mithilfe der Portlets "Versionen" und "Anforderungen" auf der Seite "Versionsplaner".
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie den Versionsplan.
  2. Bearbeiten Sie für Versionen folgende Felder:
    • Betriebsaufwand (Budget)
      . Definiert den budgetierten Betriebsaufwand aus den Gesamtkosten für eine Version.
    • Kapitalkosten (Budget)
      . Definiert den budgetierten Kapitalaufwand aus den Gesamtkosten für eine Version.
    • Arbeitsaufwand (Budget)
      . Legt den budgetierten Arbeitsaufwand fest, um die Version zu liefern.
    • Anfangsdatum
      . Gibt das geplante Anfangsdatum der Version an.
    • Ende
      . Gibt das geplante Enddatum der Version an.
    • Alpha
      . Gibt das Alpha-Anfangsdatum der Version an.
    • Beta
      . Gibt das Beta-Anfangsdatum der Version an.
    • Für Markt freigeben
      . Definiert das geplante Datum der Freigabe für den Markt.
  3. Bearbeiten Sie für Anforderungen folgende Felder:
    • Betriebsaufwand (Budget)
      . Definiert den budgetierten Anteil der Anforderung an den Gesamtkosten für den Betriebsaufwand.
    • Kapitalkosten (Budget)
      . Definiert den budgetierten Anteil der Anforderung an den Gesamtkosten für den Kapitalaufwand.
    • Arbeitsaufwand (Budget)
      . Gibt den budgetierten Gesamtarbeitsaufwand Ihrer Organisation an, der zur Erfüllung der Anforderung erforderlich ist.
    • Version
      . Gibt den Namen der Version an, die der Anforderung zugewiesen ist. Wählen Sie eine Version aus. die Sie der Anforderung zuweisen möchten.
Hinzufügen einer Version zu einem Versionsplan
Fügen Sie die vorhandenen Versionen zu Ihrem Versionsplan hinzu. Versionen, die Investitionen gehören und mit dem Versionsplan verknüpft sind, können zum Versionsplan hinzugefügt werden. Wenn Sie eine mit einer Anforderung verknüpfte Version zu einem Versionsplan hinzufügen, wird die zugeordnete Anforderung automatisch zum Versionsplan hinzugefügt. Die hinzugefügten Anforderungen werden auf der Seite "Versionsplaner" in der Liste im Portlet "Anforderungen" angezeigt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen eines Versionsplans.
  2. Klicken Sie im Portlet "Versionen" auf "Version hinzufügen".
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Version und klicken Sie auf "Hinzufügen".
    Die Version wird zum Portlet "Versionen" auf der Seite "Versionsplaner" hinzugefügt.
Genehmigen einer Version in einem Versionsplan
Genehmigen Sie bei Bedarf eine Version in den Versionsplänen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen eines Versionsplans.
  2. Aktivieren Sie im Portlet "Versionen" das Kontrollkästchen neben der Version, die Sie genehmigen möchten, und klicken Sie auf "Version genehmigen".
    Der Versionsstatus wird auf "Genehmigt" gesetzt, und in der Spalte "Genehmigt" wird ein gelbes Häkchen angezeigt.
Versionen können auch über die Listenseite "Versionen" und die Seite "Versionseigenschaften" genehmigt werden.
Entfernen von Versionen aus einem Versionsplan
Entfernen Sie bei Bedarf eine Version aus den Versionsplänen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen eines Versionsplans.
  2. Aktivieren Sie im Portlet "Versionen" das Kontrollkästchen neben der Version, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf "Version entfernen".
    Die Version wird aus dem Portlet "Versionen" entfernt. Wenn Sie eine mit Anforderungen verknüpfte Version aus dem Versionsplan entfernen, werden auch die Anforderungen aus dem Versionsplan entfernt.
Hinzufügen einer Anforderung zu einem Versionsplan
Fügen Sie bei Bedarf eine Anforderung zu den Versionsplänen hinzu.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen eines Versionsplans.
  2. Klicken Sie im Portlet "Anforderungen" auf "Anforderung hinzufügen".
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Anforderung, und klicken Sie auf "Hinzufügen".
    Die Anforderung wird zum Versionsplan hinzugefügt und erscheint im Portlet "Anforderungen". Wenn ein Versionsplan eine mit einer Anforderung verknüpfte Version enthält, wird die zugeordnete Anforderung automatisch zum Versionsplan hinzugefügt.
Anzeigen von Anforderungshierarchien für einen Versionsplan
Sie können eine Anforderungshierarchie anzeigen, indem Sie einen Versionsplan öffnen und das Portal "Anforderungen" aufrufen. Auf dieser Seite können Sie nur die Hierarchie der Anforderung anzeigen.
Verwenden Sie das Plus- und das Minuszeichen links neben dem Anforderungsnamen, um die Liste ein- und auszublenden.
Anzeigen von Anforderungsabhängigkeiten in einem Versionsplan
Sie können vom Versionsplan aus über eine Verknüpfung direkt zur Liste mit den Abhängigkeiten einer Anforderung wechseln.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen eines Versionsplans.
  2. Klicken Sie im Portlet "Anforderungen" auf das Symbol für Abhängigkeiten neben der Anforderung.
    Die Seite "Anforderungsabhängigkeiten" wird geöffnet.
Entfernen von Anforderungen aus einem Versionsplan
Bei Bedarf können Sie eine Anforderung aus den Versionsplänen entfernen. Wenn Sie eine Anforderung entfernen, wird sie nicht aus der verbundenen Version entfernt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie den Versionsplan.
  2. Aktivieren Sie im Portlet "Anforderungen" das Kontrollkästchen neben der Anforderung, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf "Anforderung entfernen".
    Die Anforderung wird aus dem Portlet "Anforderungen" auf der Seite "Versionsplan: Versionsplaner" entfernt.
Anzeigen der Versionsplanungs-Roadmap
Roadmaps für Versionspläne sind grafische, zeitskalierte Darstellungen bevorstehender Versionen eines Produkts, eines Dienstes oder einer anderen Investition. Die Versionsplanungs-Roadmap veranschaulicht die Strategie Ihrer Organisation für die Freigabe des Produkts, des Diensts bzw. der anderen Investition.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie den Versionsplan.
  2. Klicken Sie auf "Roadmap".