Restaufwand (ETC) der Aufgabe

ccppmop1592
Der Restaufwand ist ein Schätzwert für den Zeitaufwand, den eine Ressource voraussichtlich für den Abschluss einer ihr zugewiesenen Aufgabe benötigt. Dieser Wert ist für die Projektplanung und für die Umsatzabgrenzung von Bedeutung. Mit Schätzwerten können Projektmanager Arbeitsstunden effektiver zuordnen. Projektmanager können Ist-Werte mit Schätzwerten vergleichen und somit ein genauere Prognosen und Planungen erstellen.
2
2
Einrichten der Aufgaben für die Top-Down-Schätzung
Sie können Aufgaben für Top-Down-Schätzungen einrichten. Sie können Top-Down-Verteilungen auch auf Projektebene anwenden.
Gehen Sie wie folgt vor:
3
3
Vorhandene Schätzwerte auf Null setzen
Sie müssen vorhandene Schätzwerte auf Null setzen, damit Sie Top-Down-Schätzung auf Aufgabenebene anwenden können. Zum Einrichten der Top-Down-Schätzung für untergeordnete Detailaufgaben müssen Sie den Wert des Restaufwands der Zusammenfassungsaufgabe auf Null setzen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
  2. Öffnen Sie die Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird angezeigt.
  3. Füllen Sie das folgende Feld aus:
    • Restaufwand
      Legt die gesamte verbleibende Arbeit für die Aufgabe fest. In der Liste wird der Wert aus dem Feld "Restaufwand" auf der Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" angezeigt.
      Erforderlich
      : Nein
      Prüfen Sie, ob der Wert im Feld "Restaufwand" auf Null (0,00) gesetzt ist. Ist dies nicht der Fall, löschen Sie den vorhandenen Wert, und geben Sie 0 ein.
  4. Klicken Sie auf "Anwenden".
Eingeben von Verteilungsprozentsätzen
Geben Sie für alle Aufgaben, für die Sie einen Teil der Top-Down-Verteilung aufwenden möchten, einen Verteilungsprozentsatz ein.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
    Die Listenseite wird angezeigt.
  2. Öffnen Sie die Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird angezeigt.
  3. Füllen Sie das folgende Feld aus:
    • Top-Down %
      Zeigt den Prozentsatz der Top-Down-Schätzung des Projekts an, die auf die Aufgabe verteilt wird.
  4. Speichern Sie die Änderungen.
Anwenden der Top-Down-Schätzwerte mithilfe von Schätzungsregeln
Im Schätzungsregelmodus können Sie die Top-Down-Schätzung auf Aufgaben anwenden, die für die Top-Down-Verteilung eingerichtet wurden. Verwenden Sie diesen Modus, wenn Sie eine relativ genaue Vorstellung von den Stunden haben, die für die Erledigung aller Aufgaben in einer Gruppe oder in einem Projekt erforderlich sind. Von der Ebene der Zusammenfassungsaufgabe aus wird der Wert auf alle Detailaufgaben, denen Ressourcen zugewiesen sind, verteilt.
Die Top-Down-Methode kann am effektivsten bei Zuweisungen ohne vorhandene Schätzwerte eingesetzt werden. Dies bedeutet, dass das Feld "Restaufwand" auf Null (0) gesetzt ist. Bereiten Sie die Aufgaben für den Erhalt von Werten aus der Top-Down-Verteilung vor.
Beispiel
Sie wissen, dass für den Abschluss von Phase I 100 Stunden benötigt werden. Bevor Sie den Wert eingeben und anwenden können, müssen Sie die Aufgaben der Phase für den Erhalt eines bestimmten Prozentsatzes dieser 100 Stunden einrichten. In diesem Fall können Sie 60 Prozent für Aufgabe A und 40 Prozent für Aufgabe B eingeben. Sobald die prozentuale Verteilung für die Aufgaben eingerichtet ist, können Sie den Restaufwand anwenden. Der Wert wird entsprechend verteilt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
    Die Listenseite wird angezeigt.
  2. Öffnen Sie die Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird angezeigt.
  3. Füllen Sie im Bereich "Allgemein" das folgende Feld aus:
    • Restaufwand
      Legt die gesamte verbleibende Arbeit für die Aufgabe fest. In der Liste wird der Wert aus dem Feld "Restaufwand" auf der Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" angezeigt.
      Erforderlich
      : Nein
      Geben Sie den Betrag an, den Sie auf die Detailaufgaben verteilen möchten.
  4. Klicken Sie auf "Vorschau".
    Die Seite "Vorschau - Restaufwandänderung" wird angezeigt.
  5. Klicken Sie auf "Anwenden".
    Der Restaufwand ist auf die Detailaufgaben verteilt, und die Verteilung ist gespeichert.
Schätzungsregeln für Aufgaben
Erstellen Sie Schätzungsregeln und wenden Sie die für die automatische Berechnung des Restaufwands an. Sie können z. B. für eine Gruppe von Aufgaben eine Schätzungsregel erstellen, die die budgetierten Kosten dieser Aufgaben im Restaufwand berücksichtigt. Sie können für dieselbe Aufgabe mehrere Schätzungsregeln erstellen, jedoch nur eine als Standardregel verwenden.
Erstellen Sie Schätzungsregeln auf Aufgabenebene und führen Sie sie für die Aufgaben durch, für die sie erstellt wurden. Sie erstellen eine Regel auf Phasenebene für eine Phase, die zwei Detailaufgaben enthält. Die Regel wird auf die Aufgaben in der entsprechenden Phase angewendet. Wenn Sie die Regel auf Detailaufgaben-Ebene erstellen, können Sie sie nur für diese spezielle Aufgabe ausführen.
Jede Regel zur Aufgabenschätzung kann jederzeit über jede beliebige Seite, auf der sie vorhanden ist, ausgeführt werden. Erstellen Sie für alle Regeln Ausführungsbedingungen. Ausgenommen ist die Standardregel, die keine Ausführungsbedingung haben darf.
Sie können Schätzungsregeln einzeln oder zusammen ausführen. Die Überprüfung der Regeln erfolgt in der aufgeführten Reihenfolge. Damit die Liste neu geordnet werden kann, muss sie mindestens zwei Schätzungsregeln mit Schätzungsbedingungen enthalten. Die standardmäßige Regel zur Aufgabenschätzung kann nicht neu geordnet werden.
Wenn Sie eine Regel zur Aufgabenschätzung nicht benötigen, löschen Sie sie.
Anwenden von Schätzungen für Aufgaben (Restaufwand)
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Weisen Sie eine Ressource zur Aufgabe zu.
  2. Erstellen Sie die Regel zur Aufgabenschätzung (Wenn es sich nicht um die Standardregel für die Aufgabe oder Phase handelt) Erstellen Sie die Ausführungsbedingung.
  3. Vergleichen Sie den generierten Restaufwand mit dem aktuellen Restaufwand
  4. Wenden Sie den Restaufwand der Regel zur Aufgabenschätzung an
So erstellen Sie eine Schätzungsregel für eine Aufgabe
Im Bereich "Aufgabenschätzungs-Regeln" der Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird für jede neue Schätzungsregel für Aufgaben eine neue Zeile angezeigt
Geben Sie eine Formel direkt in das Feld "Schätzungsregel" ein oder fügen Sie eine Formel dort ein, um die Felder "Operator" und "Wert" zu umzugehen. Klicken Sie anschließend auf "Bewertung", um den Ausdruck auszuwerten.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
    Die Listenseite wird angezeigt.
  2. Öffnen Sie die Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird angezeigt.
  3. Klicken Sie im Bereich "Aufgabenschätzungsregeln" auf "Neu".
    Die Seite "Erstellen" wird geöffnet.
  4. Füllen Sie die folgenden Felder aus:
    • Operator
      Zeigt den Operator für die Formel an.
      Werte
      : addition, subtraction, multiplication, division, exponential oder modulus
    • Wert
      Definiert den Wert für die Schätzungsregel.
      Werte:
      • Schätzung für eine andere Aufgabe. Aktivieren Sie das Feld, um Schätzungen einer anderen Aufgabe für dieses Projekt zu verwenden.
      • Konstante. Aktivieren Sie dieses Feld und geben Sie einen Wert (Ganzzahl oder Dezimalwert) ein, der als Festwert für die Schätzungsregel verwendet werden soll.
      • Projektattribut. Wählen Sie diese Option aus der Liste der numerischen Projektattribut aus. Sie können in der Schätzungsregel ein beliebiges numerisches Attribut verwenden.
      Standard
      : Schätzung für eine andere Aufgabe
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    Der Ausdruck wird berechnet. Wenn die Berechnung erfolgreich ist, wird die neue Regel im Feld "Schätzungsregel" angezeigt. Wenn der Ausdruck nicht erfolgreich bewertet wird, wird in diesem Feld eine Fehlermeldung angezeigt.
  6. Klicken Sie auf "Finish".
    Die Regel ist erstellt.
Erstellen von Ausführungsbedingungen
Wenn es sich bei einer vorhandenen Schätzungsregel nicht um die Standardregel handelt, erstellen Sie eine Ausführungsbedingung für Schätzungsregeln. Ausführungsbedingungen legen fest, wann die Regel lausgeführt werden soll. Für die Standardregel ist keine Ausführungsbedingung erforderlich.
Stellen Sie sicher, dass eine Aufgabenschätzungs-Regel vorhanden ist, bevor Sie diesen Vorgang durchführen. Die Verknüpfung "[Ausführungsbedingungen definieren]" wird nur angezeigt, wenn eine Regel eingerichtet ist.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
    Die Listenseite wird angezeigt.
  2. Öffnen Sie die Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird angezeigt.
  3. Klicken Sie im Bereich "Aufgabenschätzungs-Regeln" neben einer vorhandenen Aufgabenschätzungs-Regel auf "[Ausführungsbedingungen definieren]".
    Die Seite "Ausführungsbedingung" wird angezeigt.
  4. Füllen Sie das folgende Feld aus:
    • Objekt
      Definiert das Objekt.
      Werte
      : "Projekt" oder "Aufgabe"
    Je nach dem ausgewähltem Objekt werden anschließend unterschiedliche Felder angezeigt bzw. verfügbar gemacht. Wenn als Objekt "Projekt" ausgewählt ist, aktivieren Sie anschließend das Feld "Feld" oder "Vorgang", und wählen Sie einen Wert aus. Wenn das Objekt "Aufgabe" ist, wählen Sie das Feld und einen Wert aus.
  5. Füllen Sie das folgende Feld aus, und klicken Sie auf "Hinzufügen":
    • Operator
      Zeigt den Operator an, der in der Formel verwendet werden soll.
      Werte:
      "=" oder "!="
    • Rechts
      Definiert die Konstante oder ein Objekt.
  6. Klicken Sie auf "Hinzufügen", um den Ausdruck zum Feld "Ausdruck" hinzuzufügen.
  7. Klicken Sie auf "Auswerten", um den Ausdruck auszuwerten.
  8. Klicken Sie auf Speichern und zurückkehren.
    Bei Erfolg wird die neue Regel im Bereich "Aufgabenschätzungs-Regeln" angezeigt. Wenn der Ausdruck nicht erfolgreich bewertet wird, wird in diesem Feld eine Fehlermeldung angezeigt.
    Geben Sie eine Formel direkt ins Feld "Schätzungsregel" ein, um die Felder "Operator" und "Wert" zu umzugehen. Klicken Sie anschließend auf "Bewertung", um den Ausdruck auszuwerten.
  9. Speichern Sie die Änderungen.
Vergleichen von generiertem Restaufwand mit aktuellem Restaufwand
Sie können den Restaufwand, der durch die Schätzungsregel erstellt wurde, mit dem aktuellen Restaufwand (d. h. jenem, der vor der Ausführung der Regeln angezeigt wurde) vergleichen.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
    Die Listenseite wird angezeigt.
  2. Öffnen Sie die Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird angezeigt.
  3. Wählen Sie die Regel aus, und klicken Sie auf "Ausführen".
    Die Seite "Schätzungsregeln ausführen" wird geöffnet.
  4. Zeigen Sie folgende Felder an:
    • Aktueller Restaufwand
      Zeigt den gesamten Restaufwand für die Aufgabe an. Der Wert für das Feld stammt aus dem Feld "Restaufwand" auf der Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften".
    • Restaufwand gemäß Regeln
      Zeigt den gesamten Restaufwand für die Aufgabe an, der von der angewandten Regel zur Aufgabenschätzung erstellt wurde.
Anwenden des Restaufwands von Schätzungsregeln für Aufgaben
Sie können Schätzungsregeln auf Phasen-, Aufgaben- oder Projektebene ausführen, um die Restaufwandswerte, die auf den Regeln basieren, auf die Aufgabe anzuwenden. Mit der folgenden Vorgangsweise können Sie Schätzungsregeln für Aufgaben auf eine Phase oder Zusammenfassungsaufgabe sowie die dazugehörigen Detailaufgaben anwenden. Um eine Schätzungsregel für eine Phase oder eine Zusammenfassungsaufgabe auszuführen, wählen Sie die erforderliche Aufgabe aus, um die Regel für alle dazugehörigen Detailaufgaben anzuwenden. Alternativ können Sie eine oder mehrere Detailaufgaben auswählen, um die Regel jeweils einzeln anzuwenden.
Die Reihenfolge der Aufgaben auf der Seite "Aufgabenschätzung - Eigenschaften" ist wichtig. Wenn keine der Aufgabenschätzungsregeln die Ausführungsbedingungen erfüllt, wird die Standardregel ausgeführt. Wenn nur eine Standardregel vorhanden ist, wird diese Regel ausgeführt. Die Anwendung des Restaufwands wird automatisch durchgeführt, nachdem alle Regeln in der Liste der Reihenfolge nach überprüft wurden.
Sie können die Aufgabenschätzungsregel entweder für alle aufgeführten Aufgaben ausführen oder die Aufgaben auswählen, auf die die Regel angewendet werden soll. Wenn keine Regel vorhanden ist, werden alle Regeln in der Reihenfolge ausgewertet, in der sie angezeigt werden. Die erste Regel, die den Ausführungsbedingungen entspricht, wird ausgeführt.
  • Erstellen Sie Schätzungsregeln und wenden Sie sie an, um Restaufwandswerte auf eine bestimmte Weise zu verteilen. Sie können z. B. für eine bestimmte Gruppe von Aufgaben eine Schätzungsregel erstellen, die bei der Schätzung die Plankosten dieser Aufgaben berücksichtigt.
  • Erstellen Sie Schätzungsregeln auf Aufgabenebene. Sie können nur für die Aufgaben durchgeführt werden, für die sie erstellt wurden.
  • Auf Projektebene können Schätzungsregeln zwar angewendet, aber nicht erstellt werden.
Die Namen der Phasen oder Gruppierungen, für die die Regel ausgeführt wird, werden farbig hervorgehoben. Verwenden Sie die Spalte "Restaufwand gemäß Regeln", um den zuvor für die Phase generierten Restaufwand mit jenem Restaufwand zu vergleichen, der durch die angewendete Regel generiert wurde.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie das Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
    Die Listenseite wird angezeigt.
  2. Öffnen Sie die Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" wird angezeigt.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Regel, und klicken Sie auf "Ausführen".
    Die Seite "Schätzungsregeln ausführen" wird geöffnet.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Aufgabe, um den Restaufwand anzuwenden, und klicken Sie auf "Restaufwand von Regeln anwenden".
Bearbeiten von Aufgabenschätzungsregeln oder Bedingungen
Schätzungsregeln für Aufgaben werden in der Liste auf der Seite "Aufgabenschätzungs-Eigenschaften" angezeigt.
Gehen Sie wie folgt vor:
  1. Öffnen Sie ein Projekt, und klicken Sie auf Aufgaben.
  2. Öffnen Sie eine Aufgabe, und klicken Sie auf "Schätzung".
    Die Seite "Schätzungsregel" wird geöffnet.
  3. Bearbeiten Sie die folgenden Felder:
    • Operator
      Zeigt den Operator für die Formel an.
      Werte
      : addition, subtraction, multiplication, division, exponential oder modulus
    • Wert
      Definiert den Wert für die Schätzungsregel.
      Werte:
      • Schätzung für eine andere Aufgabe. Aktivieren Sie das Feld, um Schätzungen einer anderen Aufgabe für dieses Projekt zu verwenden.
      • Konstante. Aktivieren Sie dieses Feld und geben Sie einen Wert (Ganzzahl oder Dezimalwert) ein, der als Festwert für die Schätzungsregel verwendet werden soll.
      • Projektattribut. Wählen Sie diese Option aus der Liste der numerischen Projektattribut aus. Sie können in der Schätzungsregel ein beliebiges numerisches Attribut verwenden.
      Standard
      : Schätzung für eine andere Aufgabe
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.
    Der Ausdruck wird berechnet. Wenn die Berechnung erfolgreich ist, wird die neue Regel im Feld "Schätzungsregel" angezeigt. Wenn sie nicht erfolgreich ist, wird im Feld eine Fehlermeldung angezeigt.
  5. Klicken Sie auf "Beenden" und "Speichern".
  6. Um eine Ausführungsbedingung zu bearbeiten, klicken Sie auf den entsprechenden Namen.
    1. Um eine Bedingung für die Standardregel zu definieren, klicken Sie auf die Verknüpfung
      Ausführungsbedingungen definieren
      .
    2. Bearbeiten Sie die Ausführungsbedingung, und speichern Sie die Änderungen.