Erste Schritte mit Blueprints

Verwenden Sie als Anwendungsadministrator oder PMO-Inhaltsdesigner Blueprints, um Layouts für verschiedene Investitionstypen zu konfigurieren. Sie können Blueprints kopieren und konfigurieren, die den Zielen der einzelnen Geschäftsbereiche in Ihrer Organisation entsprechen. Beispiel: Mehrere Teams in einer Organisation verwenden das Raster "Ideen", um neue Ideen zu entwickeln und auszuwerten. Die Teams für Produktentwicklung und Produktarchitektur tragen oft eine große Anzahl von Ideen bei. Allerdings bewertet das Managementteam ihre Ideen mit anderen Kriterien. Das Produktentwicklungsteam wird anhand von Finanzdetails, wie Details zu Plankosten und Planleistung, beurteilt. Die Produktarchitektur-Teams werden anhand technischer Details beurteilt, wie z. B. architektonische Eignung, Technologie-Compliance und Vorschrifteneinhaltung. Sie können unterschiedliche Blueprints für diese Teams erstellen, damit Ihre Managementteams schnell relevante Details anzeigen und entsprechende Maßnahmen für die Idee einleiten können.

Bei der Erstellung von Blueprints können Sie u. a. diese wichtigen Aktionen durchführen:
  • Kopieren eines Blueprints: Sie können den Standard-Blueprint für eine Investition anzeigen, aber nicht konfigurieren. Sie können jedoch eine Kopie erstellen und diese dann bearbeiten. Klicken Sie auf das Menü "Optionen", um einen Blueprint zu kopieren, umzubenennen oder zu löschen (Sie können den Standard-Blueprint nicht löschen). Sie können auch einen anderen Blueprint als standardmäßigen Blueprint bestimmen. Der Standard-Blueprint bestimmt die Abschnitte, Felder und Module, die Benutzer sehen können, wenn sie auf ein Investitionselement zugreifen.
  • Veröffentlichen von Blueprints: Sie können einen kopierten Blueprint öffnen und auf "Bearbeiten" klicken. Sie können Layout-Details und Module definieren. Wenn Sie auf "Veröffentlichen" klicken, werden Ihre Änderungen angezeigt. Diese bestimmen die Funktionalität und die Darstellung der aktuellen und zukünftigen Investitionen, die mit dem Blueprint verbunden sind.
  • Hinzufügen von Abschnitten und Feldern: Sie können Abschnitte im Projektlayout hinzufügen oder entfernen. Benutzer können ein Feld in einen Abschnitt ziehen und es in der Nähe eines angrenzenden Felds ablegen. Sie können die Position anpassen und die Größe der Felder für eine optimale Anpassung ändern.
  • Hinzufügen von Modulen: Sie bestimmen mindestens ein Modul, das angezeigt wird, wenn Benutzer ein Projekt öffnen.
  • Es werden nur benutzerdefinierte Unterobjekte angezeigt, die als Module API-aktiviert sind.
  • Benutzerdefinierte Unterobjekte der ersten Ebene werden als Module angezeigt. Die API-aktivierten Unterobjekte der zweiten Ebene werden automatisch zum Bereich "Details" des Unterobjekts der ersten Ebene hinzugefügt.
  • Der Blueprint eines Objekts kann maximal 50 Module enthalten, einschließlich Standardmodulen, benutzerdefinierten Unterobjekten und Kanälen. Wenn Sie das Limit von 50 erreichen, können Sie keine Module mehr zum Blueprint hinzufügen. In solchen Fällen sollten Sie die am wenigsten verwendeten Module entfernen oder miteinander kombinieren.