Clarity-Roadmaps: Verwenden des Pinnwand-Layouts

Anordnen von Elementen auf der Pinnwand
Sie können Roadmap-Elemente per Drag-and-drop auf der Pinnwand von einer Spalte zur anderen und innerhalb einer Spalte verschieben.
  • Verschieben Sie Pinnwände vertikal in einer Spalte. Sie können Karten auch horizontal über Spalten verschieben. Die Position der Pinnwand wird für die ausgewählte Auswahlliste für die spezifische Roadmap für alle Benutzer gespeichert.
  • Roadmap-Elemente, die Sie in einem anderen Layout erstellen, werden in der Spalte "Kein(e)" auf der Pinnwand angezeigt. Ziehen Sie die Elemente in die entsprechenden Spalten basierend auf der Auswahlliste, die Sie auswählen. Nachdem Sie alle Elemente aus der Spalte "Kein(e)" verschoben haben, wird die Spalte ausgeblendet.
  • Wenn Sie ein Roadmap-Element aus dem Raster hinzufügen und einen Auswahllistenwert auswählen (zum Beispiel "Genehmigt" für den Status), wird das Element am oberen Rand der Spalte nach dem letzten Erstellungsdatum angezeigt. Wenn Sie mehrere Elemente hinzufügen, werden alle neuen oben sortiert nach Roadmap-Element-Namen angezeigt.
  • Die Spalten werden basierend auf der Sortierung, die Sie für die Auswahl für eine Spalten-Auswahlliste definieren, sortiert. Um die Reihenfolge der Spalten zu ändern, bearbeiten Sie die Auswahl der Auswahlliste.In einer Spalte werden Pinnwände zuerst nach dem zuletzt erstellten Datum sortiert, bis Sie sie neu anordnen.
    Hinweis
    : Für globale Auswahllisten, die für alle Roadmaps gelten, entsprechen die Spalten der Sortierung, die für die entsprechenden Suchwerte in
    Classic PPM
    konfiguriert ist.
Ein- oder Ausblenden von Spalten auf der Pinnwand
Um Spalten auf der Pinnwand ein- oder auszublenden, verwenden Sie die Registerkarte SPALTEN, und speichern Sie die Konfiguration in einer Ansicht. Die Funktion ermöglicht es Ihnen, nur die relevanten Spalten anzuzeigen, wenn Sie Karten von einer Spalte in eine andere ziehen. Sie müssen nicht ganz nach rechts scrollen, um alle Spalten anzuzeigen. Die Spalte "Kein(e)" kann nicht ein- oder ausgeblendet werden.
Der Bereich SPALTEN zeigt den Namen der aktuellen Auswahlliste an. Wenn keine Auswahlliste ausgewählt ist, wird der Name der Standardauswahlliste STATUS angezeigt. Mit dem Bearbeitungszugriff auf die Roadmap wird Ihnen die aktive Verknüpfung BEARBEITEN zur Verwaltung lokaler Auswahllisten angezeigt.Weitere Informationen finden Sie unter
Verwalten lokaler Auswahllisten
in diesem Artikel.Wenn Sie lediglich schreibgeschützten Zugriff für die Roadmap haben, dann wird die Verknüpfung BEARBEITEN nicht angezeigt.
Die Verknüpfung BEARBEITEN ist für globale Auswahllisten deaktiviert. Um Spalten oder Werte für eine globale Auswahlliste zu bearbeiten, aktualisieren Sie die entsprechende Suchoptionsliste in
Classic PPM
Studio. Beispiel: Wenn Sie die globale Auswahlliste "Typ" aktualisieren möchten, aktualisieren Sie die Suchoptionsliste "Roadmap-Element - Typ" in
Classic PPM
.
Erstellen eines Roadmap-Elements in der Pinnwandansicht
Wenn Sie ein neues Element in der Pinnwandansicht erstellen, wird der Bereich DETAILS automatisch angezeigt, wenn erforderliche Felder ohne Standardwert definiert sind. Nachdem Sie die erforderlichen Felder ausgefüllt haben, aktualisiert
Clarity
den Bereich DETAILS und erstellt ein neues Roadmap-Element.Anschließend können Sie mit der Bearbeitung des Roadmap-Elements fortfahren und den Bereich DETAILS schließen, nachdem Sie Ihre Änderungen vorgenommen haben.Denken Sie daran, dass Ihr Datensatz verloren geht, wenn Sie Ihre aktuelle Ansicht verlassen oder aktualisieren.
Wenn Sie erforderliche Felder für einen Datensatz im Bereich DETAILS ausfüllen, können Sie den Datensatz nicht per Drag-and-drop über verschiedene Spalten ziehen, da der Datensatz in
Clarity
noch nicht erstellt wurde. Geben Sie neben den Standardwerten für benutzerdefinierte Felder auch eine Standardzeichenfolge im Namensfeld für das Roadmap-Element an, damit mit dieser Funktion auf der Pinnwand schnell neue Elemente erstellt werden können, ohne dass eine Interaktion mit dem Bereich "Details" erforderlich ist.
Gehen Sie wie folgt vor
:
  1. Öffnen Sie in
    Clarity
    die entsprechende Roadmap.
  2. Klicken Sie im Pinnwand-Layout auf die Schaltfläche mit dem Plus-Symbol. Der Bereich
    DETAILS
    wird angezeigt.
  3. Geben Sie den Wert in die erforderlichen Felder ein.
Konfigurieren von Anzeigeoptionen für die Pinnwand
  1. Öffnen Sie eine Roadmap, und klicken Sie auf das Pinnwand-Layout.
  2. Klicken Sie auf
    Anzeigeoptionen
    .
  3. Unter
    PINNWANDOPTIONEN
    :
    • Spalten
      : Wählen Sie das Attribut aus, das die Pinnwand für jede Spalte verwenden soll.
    • Farbe nach
      : Wählen Sie das Attribut aus, das die Pinnwand für die Farbe jeder Karte verwenden soll.
  4. Unter
    KARTENOPTIONEN
    :
    • Kartentitel
      : Wählen Sie ein Zeichenfolgenattribut zur Identifikation jeder Karte aus, das oben angezeigt werden soll.
    • Kartenfelder
      : Wählen Sie bis zu vier (4) Attribute aus, die auf der Seite jeder Karte in der ausgewählten Reihenfolge angezeigt werden sollen.
    • Kennzahlen
      : Wählen Sie bis zu drei (3) Attribute aus, die am unteren Rand jeder Karte angezeigt werden sollen, um aussagekräftige Statusinformationen oder Kennzahlen zu vermitteln.
    • Anfangszeitraum
      : Wählen Sie den Anfangszeitraum für die Roadmap-Elemente aus, die im Pinnwand-Layout angezeigt werden. Wenn Sie einen Anfangszeitraum auswählen, der über die Dauer der Roadmap hinausgeht, können Sie Roadmap-Elemente zwischen dem Anfangs- und Endzeitraum sehen.
    • Endzeitraum
      : Wählen Sie den Endzeitraum für die Roadmap-Elemente aus, die im Pinnwand-Layout angezeigt werden. Wenn Sie einen Endzeitraum auswählen, der über die Dauer der Roadmap hinausgeht, können Sie Roadmap-Elemente zwischen dem Anfangs- und Endzeitraum sehen.
  5. Um Ihre eigenen Anzeigeattribute, Optionen und die Farbe der einzelnen Werte zu konfigurieren, klicken Sie auf
    AUSWAHLLISTEN VERWALTEN
    .
    • NAME DER AUSWAHLLISTE
      : Geben Sie einen Namen für Ihre Auswahlliste ein. Alle von Ihnen definierten Auswahllisten können nur auf das aktuelle Projekt angewendet werden.
    • AUSWAHL HINZUFÜGEN
      : Klicken Sie auf AUSWAHL HINZUFÜGEN, um einen Wert für Ihre Auswahlliste hinzuzufügen. Bearbeiten Sie den Namen und die Farbe für jede Auswahl.
  6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf
    FERTIG
Clarity
schneidet die Kennzahlenwerte der Zahlen- und Geldattribute ab, um sie an die Roadmap-Dauer anzupassen. Wenn die Roadmap Elemente enthält, die entweder teilweise oder vollständig außerhalb des Anfangs- und des Endzeitraums liegen, werden ihre Kennzahlenwerte abgeschnitten, damit sie mit dem Anfangs- und dem Endzeitraum übereinstimmen.
Andere im Pinnwand-Layout verfügbare Aktionen
Sie können u. a. die folgenden Aktionen mithilfe des Pinnwand-Layouts durchführen:
  • Weitere Informationen zu einem Roadmap-Element mithilfe des Bereichs DETAILS anzeigen
    Sie können weitere Informationen zu einem Roadmap-Element mithilfe des Bereichs DETAILS anzeigen. Der Bereich ist als Layout mit zwei Spalten verfügbar, dessen Größe auf 75 % des Bildschirms angepasst werden kann. Beim Layout "Details" können zwei Felder pro Zeile aufgenommen werden. Weitere Informationen zur Verwendung des Bereichs DETAILS auf der Pinnwand finden Sie unter Standardkomponenten.
  • Analysieren von Roadmap-Elementen mithilfe der Filter- und Suchoptionen
    Mit den Filter- und Suchoptionen können Sie basierend auf Ihren Anforderungen verschiedene Roadmap-Elemente identifizieren. Weitere Informationen zur Verwendung der Filter- und Suchoptionen finden Sie unter Standardkomponenten.
  • Personalisieren des Rasters und Speichern der Ansicht
    Mit
    Clarity
    können Sie mehrere Ansichten speichern und ändern, die Ihnen dabei helfen, Ihre Geschäftsziele zu erreichen. Sie können u. a. diese wichtigen Aktionen durchführen:
    • Eine vorhandene Konfiguration im Raster speichern
    • Vorhandene Ansichten mithilfe der Funktion zum schnellen Speichern aktualisieren
    • Auf Ansichten zugreifen, die von anderen Benutzern gespeichert wurden
    • Relevante Ansichten als Favoriten markieren, um leicht auf diese zugreifen zu können
    • Standardansichten auswählen