Info zum Angeben des Dateispeicherorts und Befehls für die Korrektur

Damit der Client die fehlende Anwendung herunterlädt und installiert, geben Sie einen Speicherort und auszuführenden Befehl an.
Download-URL
Gibt den Speicherort an, aus dem die Installationsdatei heruntergeladen werden kann.
Wenn Sie den Speicherort des Installationspakets bzw. der Datei, die heruntergeladen werden soll, angeben, können Sie folgende Formate verwenden:
  • UNC
    \\servername\sharename\dirname\filename
    UNC-Wiederherstellung funktioniert nicht, wenn das Durchsuchen der Netzwerkumgebung auf dem Ziel-Client deaktiviert ist. Stellen Sie sicher, dass das Durchsuchen der Netzwerkumgebung nicht deaktiviert worden ist, wenn Sie UNC-Pfade für die Korrektur verwenden.
  • FTP
    FTP://ftp.ourftp.ourcompany.com/folder/filename
  • HTTP
    HTTP://www.ourwww.ourcompany.com/folder/filename
Installationspakete oder -dateien unter Windows werden immer in ein temporäres Verzeichnis heruntergeladen. Jeder relative Pfad bezieht sich auf dieses Verzeichnis. Das temporäre Verzeichnis wird in der TMP-Umgebungsvariablen (falls vorhanden) oder in der TEMP-Umgebungsvariablen (falls vorhanden) definiert. Das Standardverzeichnis befindet sich im
Windows
-Verzeichnis.
Für Datei-Ausführungen ist als aktuelles Verzeichnis immer das temporäre Windows-Verzeichnis eingestellt. Umgebungsvariablen werden vor der Ausführung ersetzt. Der Pfad zum Ordner "Windows" ersetzt den Befehl
%windir%
.
Befehl ausführen
Gibt an, ob der Clientbenutzer die Installation ausführt, oder die Installation automatisch ausgeführt wird.
  • Wenn der Clientbenutzer die Installation ausführen soll, lassen Sie das Textfeld leer.
  • Wenn die Installation automatisch ausgeführt werden soll, können Sie Folgendes eingeben:
    %F%
    .
Wenn Sie kein Installationspaket herunterladen möchten, können Sie dennoch einen Befehl angeben, den der Client ausführen soll. Der Client wird versuchen, die fehlende Anwendung zu installieren. Sie geben den Befehl an, indem Sie den vollständigen Pfad-Namen der Programmdatei angeben. FTP- und UNC-Pfade werden unterstützt. Wenn Sie mit variierbarer Darstellung vertraut sind, können Sie den Befehlseintrag ändern. Auch wenn Sie eine andere Anwendung für die Ausführung des Programms, das heruntergeladen wird, verwenden müssen, können Sie den Befehlseintrag ändern. Hier ein Beispiel für die richtige Syntax:
C:\Programme\WinZIP\winzip.exe -a -s %1 -r c:\temp