Auswahl eines Power Eraser-Typs

Sie können auswählen, ob die Power Eraser-Analyse mit oder ohne Rootkit-Erkennung ausgeführt werden soll. Sie sollten Power Eraser auf möglichst wenigen Computern ausführen. Wenn Sie die Analyse auf vielen Computern gleichzeitig ausführen, entsteht möglicherweise eine Leistungsbeeinträchtigung des Netzwerks.
Sie sollten Power Eraser erst ausführen, nachdem Sie andere Methoden der Virenentfernung versucht haben. Power Eraser führt eine aggressive Analyse durch, die für Falschmeldungen anfällig ist.
Clientcomputer müssen zum Netzwerk eine Verbindung herstellen, damit Power Eraser Bewertungsinformationen von Symantec Insight verwenden kann.
Power Eraser-Optionen
Option
Beschreibung
Analyse ohne Rootkit-Erkennung
Führt eine Power Eraser-Analyse ohne Rootkit-Erkennung aus.
Analyse mit Rootkit-Erkennung (Neustart erforderlich)
Führt Power Eraser mit Rootkit-Erkennung aus. Die Rootkit-Erkennung ist eine noch tiefere Analyse, die nach einem erforderlichen Neustart ausgeführt wird.
Sie sollten diese Option gewöhnlich für ELAM-Erkennungen auswählen, die eine Power Eraser-Analyse erfordern.
Diese Option ist nicht für eingeschränkte Administratoren verfügbar, die keine Rechte für Neustartoptionen haben.
Neustartoptionen
Standardmäßig startet der Computer sofort neu, es sei denn, der Benutzer verzögert den Neustart um 30 Minuten. Sie können die Zeit des Neustarts, die Tatsache, ob der Benutzer eine Aufforderung erhält, und den Typ des durchzuführenden Neustarts ändern.
Die Neustartoptionen, die Sie hier konfigurieren, gelten nur für die Power Eraser-Analyse. Wenn Sie Power Eraser-Erkennungen manuell reparieren, verwendet Power Eraser die Neustartoptionen für Gruppen.