Informationen zur Deinstallation des Symantec Endpoint Protection-Clients

Ab Version 14 können Sie die vorhandene Clientinstallation auf dem Clientcomputer vor der Installation von
Symantec Endpoint Protection
deinstallieren. Diese Funktion ist mit dem CleanWipe-Dienstprogramm vergleichbar. Deshalb sollten Sie es nicht für alle Bereitstellungen aktivieren. Stattdessen sollten Sie diese Funktion nur verwenden, um beschädigte oder fehlerhafte Installationen des
Symantec Endpoint Protection
-Client zu entfernen.
Bevor Sie die Funktion
Symantec Endpoint Protection-Client entfernen, der nicht deinstalliert werden kann
verwenden, berücksichtigen Sie diese wichtigen Informationen:
  • Diese Funktion kann alle Versionen von
    Symantec Endpoint Protection
    bis zur Version des von Ihnen installierten Installationspakets entfernen.
    Außerdem werden alle Versionen der nicht unterstützten Produkte
    Symantec Endpoint Protection
    11.x, Symantec Antivirus 10.x, Symantec Client Security 3.x und Symantec Network Access Control entfernt.
  • Obgleich diese Funktion alle Versionen vor Version 14 entfernt, können Sie sie nicht aktivieren, wenn Sie ein Installationspaket für eine frühere Version erstellen. Beispielsweise können Sie kein Paket für Version 12.1.6 MP4 erstellen, die diese Funktion aktiviert.
  • Diese Funktion kann keine Version von
    Symantec Endpoint Protection
    deinstallieren; die älter als die Version des Installationspakets ist, für die Sie sie verwenden. Sie können Sie diese Funktion z. B. nicht während eines geplanten Rollbacks verwenden.
  • Wenn Sie den falschen Pakettyp mit dieser aktivierten Funktion bereitstellen, wird die Entfernung nicht durchgeführt. Wenn Sie beispielsweise ein 32-Bit-Paket für einem 64-Bit-Computer bereitstellen, ist keine Installation möglich. Deshalb kann die vorhandene Installation von
    Symantec Endpoint Protection
    nicht entfernt werden.
  • Sie können diese Funktion nicht mit einer Installation verwenden, die die .MSI-Datei direkt verwendet (z. B. eine GPO-Bereitstellung).
  • Diese Funktion ist nicht mit einem manuellen Upgrade oder AutoUpgrade kompatibel. Sie wird nur für Neuinstallationen verwendet.
  • Diese Funktion entfernt
    Symantec Endpoint Protection Manager
    nicht.
  • Diese Option entfernt Windows LiveUpdate nur, wenn keine anderen Symantec-Produkte es verwenden.
  • Auf dem Clientcomputer wird diese Funktion ohne Meldungsausgabe ausgeführt und es wird weder Statusbildschirm noch eine Benutzeroberfläche angezeigt.
  • Diese Option erzwingt den Installationstyp "
    Ohne Meldungsausgabe
    ".
  • Der Computer wird nach der Entfernung automatisch neu gestartet. Dieser Neustart kann weder hinausgezögert noch übersprungen werden.