Auswählen einer Methode, um den Client mithilfe des Clientbereitstellungsassistenten zu installieren

Nachdem Sie
Symantec Endpoint Protection Manager
installiert haben, installieren Sie den
Symantec Endpoint Protection
-Client mit dem Clientbereitstellungsassistenten.
Clientinstallationsmethoden
Optionen
Beschreibung
Paket speichern
Die benutzerdefinierte Installation erstellt ein ausführbares Installationspaket, das Sie auf dem Management-Server speichern und dann auf den Clientcomputern verteilen. Die Benutzer installieren dann die Clientsoftware, weshalb sie über lokale Administratorrechte für ihren Computer verfügen müssen.
Sie können Windows-, Mac OS- und Linux-Clients mit dieser Option installieren.
Remote-Push
Bei einer Remote-Push-Installation wird die Clientsoftware auf den von Ihnen angegebenen Computern installiert. Die Installation wird auf den Clientcomputern automatisch gestartet. Bei einer Remote-Push-Installation muss der Benutzer nicht über lokale Administratorrechte für den Computer verfügen.
Sie können Windows- und Mac OS-Clients mit dieser Option installieren.
Weblink und E-Mail
Benutzer erhalten eine E-Mail, die einen Link zum Herunterladen und Installieren der Clientsoftware enthält. Die Benutzer installieren dann die Clientsoftware, weshalb sie über lokale Administratorrechte für ihren Computer verfügen müssen.
Sie können Windows-, Mac OS- und Linux-Clients mit dieser Option installieren.
Bevor Sie den Clientbereitstellungsassistenten ausführen, überprüfen Sie die Installationsoptionen, passen Sie sie nach Bedarf an und wählen dann die Optionen während der Installation aus. Installationsoptionen umfassen die zu installierenden Schutztechnologien, den Installationszielordner und das Neustartverhalten nach der Installation.