Sichern der Datenbank und der Protokolle

Symantec empfiehlt, die Datenbank mindestens wöchentlich zu sichern. Speichern Sie dabei die Backup-Datei auf einem anderen Computer.
Standardmäßig wird die Backup-Datei im Folgenden Ordner gespeichert:
C:\Programe (x86)\Symantec\
Symantec Endpoint Protection Manager
\data\backup
.
Die Backups werden in einer ZIP-Datei abgelegt. Standardmäßig erhält die Backup-Datenbankdatei die Bezeichnung
date_timestamp
.zip (das Datum, an dem das Backup ausgeführt wurde).
Speichern Sie die Backup-Datei nicht im Produktinstallationsverzeichnis. Andernfalls wird die Backup-Datei bei Deinstallation des Produkts entfernt.
Protokolldaten werden nicht gesichert, es sei denn,Sie konfigurieren
Symantec Endpoint Protection Manager
entsprechend. Wenn Sie kein Backup der Protokolle erstellen, dann werden nur Ihre Protokollkonfigurationsoptionen gesichert. Sie können das Backup zum Wiederherstellen Ihrer Datenbank verwenden, aber die Protokolle in der Datenbank enthalten keine Daten, wenn sie wiederhergestellt werden.
Sie können zu 10 Versionen des Standort-Backups speichern. Sie sollten sicherstellen, dass Sie angemessenen Festplattenspeicherplatz haben, um alle Daten zu speichern, wenn Sie das Speichern mehrerer Versionen auswählen.
Sie können den Status des Vorgangs im Systemprotokoll sowie im Backup-Ordners überwachen.
Sie können die Datenbank sofort sichern oder das Backup so planen, dass es automatisch ausgeführt wird.
Die Microsoft SQL Server Express-Datenbank hat eine Beschränkung von 10 GB. Um die Datenbank zu sichern, darf sie 10 GB nicht überschreiten und Sie müssen mindestens 10 GB freien Speicherplatz haben. Best Practices für das Upgrade von der eingebetteten Datenbank auf die Microsoft SQL Server Express-Datenbank
  1. Um Datenbank und Protokolle zu sichern, klicken Sie auf dem Computer, auf dem Symantec Endpoint Protection Manager ausgeführt wird, im Menü
    Start
    auf
    Alle Programme > Symantec Endpoint Protection Manager > Symantec Endpoint Protection Manager-Tools > Database Backup and Restore
    .
  2. Klicken Sie im Dialogfeld
    Database Backup and Restore
    auf
    Backup erstellen
    .
  3. Im Dialogfeld
    Datenbank sichern
    aktivieren Sie optional die Option
    Protokolle sichern
    und klicken Sie dann auf
    Ja
    .
  4. Klicken Sie auf
    OK
    .
  5. Wenn das Datenbank-Backup abgeschlossen ist, klicken Sie auf
    Beenden
    .
  6. Kopieren Sie die Backup-Datenbank-Datei auf einen anderen Computer.
  7. Um Datenbank und Protokolle von der Konsole aus zu sichern, klicken Sie in der Konsole auf
    Admin
    >
    Server
    .
  8. Klicken Sie unter
    Server
    auf
    Lokaler Standort (Standort)
    >
    SQLEXPRESSSYMC
    (ab 14.3 RU1) oder
    localhost
    .
  9. Unter
    Aufgaben
    klicken Sie auf
    Datenbank jetzt sichern
    .
  10. Im Dialogfeld
    Datenbank sichern
    aktivieren Sie optional die Option
    Protokolle sichern
    und klicken Sie dann auf
    Ja
    .
  11. Klicken Sie auf
    OK
    .
  12. Klicken Sie auf
    Schließen
    .