Ändern des Replikationsintervalls oder -Content

Standardmäßig wird die Replikation so geplant, dass sie automatisch ausgeführt wird, nachdem Sie den zweiten Standort und den zweiten Management Server installiert haben. Die Replikation wird gemäß dem Standardzeitplan im Rahmen der Installation des zweiten Management-Servers durchgeführt. Je nachdem, wie lange die Replikation dauert, kann jedoch erforderlich sein, dass Sie die Häufigkeit ändern. Sie können die Häufigkeit der Replikation entweder am lokalen Standort oder am Remote-Standort konfigurieren. Symantec empfiehlt jedoch, dass Sie die Replikation am neuen Standort zuerst konfigurieren. Derer Zeitplan ist bei der nächsten Replikation mit den zwei Standorten auf beiden Seiten identisch. Der Standort mit der kleineren ID initiiert die geplante Replikation. Die Datenbank des Standorts, der als der neue Replikationspartner konfiguriert wird, wird immer von der Datenbank des lokalen Standorts überschrieben, auf den der neue Standort verweist.
Beide Standorte nutzen automatisch Gruppen und Richtlinien gemeinsam. Sie können festlegen, ob Protokolle, Clientinstallationspakete oder LiveUpdate-Content repliziert werden sollen, je nachdem, wie viel Speicherplatz verfügbar ist.
Die Zeit für die Replikation hängt von der Größe der Datenbank sowie der Netzwerkverbindung zwischen den Standorten ab. Testen Sie zunächst eine Replikationsschleife, um zu prüfen, wie viel Zeit die Replikation in Anspruch nimmt. Sie sollten Ihre Replikation basierend auf diesem Zeitraum planen und sicherstellen, dass sich die Zeit, zu der die Management-Server dupliziert werden, nicht überlappt. Die Clientpakete und der LiveUpdate-Inhalt können eine große Menge an Daten beinhalten. Die Daten in einem Clientpaket können so groß wie 5 GB sein. Die Clientinstallationspakete benötigen möglicherweise bis zu 500 MB Speicherplatz. Wenn Sie planen, Protokolle zu replizieren, stellen Sie sicher, dass Sie genügend Speicherplatz für die zusätzliche Protokolle auf allen Computern der Replikationspartner haben.
Auf die anfängliche vollständige Datenbankreplikation folgende Replikationen sind relativ klein, wenn Sie nur Richtlinien, Clients und Gruppen, nicht aber Protokolle replizieren. Vergewissern Sie sich, dass die Management-Server genug Festplattenspeicherplatz für die Replikation haben (je nach Häufigkeit und Content).
So ändern Sie Replikationsintervall oder -zeitplan:
  1. Klicken Sie in der Konsole auf
    Admin
    >
    Server
    .
  2. Unter "
    Server
    >
    Lokaler Standort
    " erweitern Sie "
    Replikationspartner
    " und wählen Sie den Standort für die Replikation aus.
  3. Unter "
    Aufgaben
    " klicken Sie auf "
    Replikationspartnereigenschaften bearbeiten
    ".
  4. Wählen Sie den Inhalt aus, den Sie replizieren möchten.
  5. Um den Zeitplan zu ändern, wählen Sie eine der folgenden Aufgaben aus:
    • Aktivieren Sie "
      Automatisch replizieren
      ", um den Management-Server auswählen zu lassen, wann er die Daten replizieren soll.
      Diese Option veranlasst häufige und automatische Replikationen zwischen zwei Standorten, die ca. alle 2 Stunden durchgeführt werden.
    • Aktivieren Sie "
      Nach Zeitplan replizieren
      ", um einen benutzerdefinierten Zeitplan einzurichten.
  6. Klicken Sie auf
    OK
    .