Beheben von Datenkonflikten zwischen Standorten während der Replikation

Replikation sorgt dafür, dass Daten auf einen anderen Management-Server übertragen oder weitergeleitet werden. Standorte können mehrere Replikationspartner haben. Alle Änderungen, die an einem Partner vorgenommen werden, werden auf alle Standorte repliziert.
Welche Daten werden dupliziert?
Kein Replikationsstandort übergeht einen anderen. Stattdessen werden beide Standorte miteinander verglichen, und wenn einer Pakete oder Inhalte hat, die dem anderen fehlt, werden sie gemeinsam genutzt. Wenn Content und Clientpakete identisch sind, wird nichts ausgetauscht.
Die Replikationspartner duplizieren die folgenden Daten:
  • Richtlinien und Gruppen (beidseitig erforderlich)
  • LiveUpdate-Content und Clientinstallationspakete, wenn diese Optionen angegeben wurden (bidirektional optional)
  • Protokolle (bidirektional optional oder unidirektional)
Wenn Sie den Management-Server an einem Standort aktualisieren, müssen Sie alle anderen Management-Server ebenfalls aktualisieren. Die Replikation wird nicht ausgeführt, wenn die Datenbankschemaversionen nicht übereinstimmen.
In der folgenden Tabelle wird beschrieben, wie Konflikte vom Management-Server gelöst werden, wenn Administratoren Einstellungen in den Standorten einer Standort-Farm ändern.
So behebt der Management-Server Konflikte zwischen Standorten
Konflikttyp
Beispiel
Behebung
Zwei Unterschiede können nicht gleichzeitig existieren.
Die Administratoren für Standort 1 und 2 konfigurieren beide eine identische Firewall-Richtlinieneinstellung. Auf Standort 1 ist die Einstellung aktiviert. Auf Standort 2 ist die Einstellung deaktiviert.
Der Management-Server behält nur die zuletzt vorgenommene Änderung bei.
Wenn Sie beispielsweise eine Änderung zuerst an Standort 1 und dann an Standort 2 vorgenommen haben, wird die Änderung an Standort 2 beibehalten.
Für beide Standorte wird dieselbe Variable erstellt.
Die Administratoren an Standort 1 und 2 fügen eine Gruppe mit demselben Namen hinzu.
Der Management-Server behält beide Änderungen bei und fügt nach der zuletzt erstellten Variablen eine Tilde und die Ziffer 1 hinzu (~1) ein.
Beispiel: Bei zwei Gruppen mit dem Namen "Verkauf", wird die zuletzt benannte Gruppe in "Verkauf ~1" umbenannt.
Daten können ohne Konflikt zusammengeführt werden.
Der Administrator für Standort 1 fügt zwei Firewall-Richtlinien hinzu und der Administrator für Standort 2 fünf.
Der Management-Server führt die Änderungen zusammen.
Beispiel: Der Management-Server zeigt alle sieben Firewall-Richtlinien auf beiden Standorten an.