Einrichten von Administratorbenachrichtigungen

Sie können Benachrichtigungen konfigurieren, sodass Sie und andere Administratoren benachrichtigt werden, wenn bestimmte Arten von Ereignissen auftreten. Sie können außerdem Bedingungen hinzufügen, die Benachrichtigungen auslösen, die Sie daran erinnern, wichtige Aufgaben auszuführen. Beispielsweise können Sie eine Benachrichtigungsbedingung hinzufügen, sodass Sie informiert werden, wenn eine Lizenz abgelaufen ist oder ein Sicherheitsrisiko erkannt wurde.
Wenn eine Benachrichtigung ausgelöst wird, können bestimmte Aktionen durchgeführt werden, wie zum Beispiel Folgendes:
  • Protokollieren der Benachrichtigung in der Datenbank.
  • Senden einer E-Mail an eine oder mehrere Personen
  • Ausführen einer Stapeldatei
Zum Senden von E-Mail-Benachrichtigungen müssen Sie einen E-Mail-Server für die Kommunikation mit dem Management-Server konfigurieren.
Sie wählen die Benachrichtigungsbedingung aus einer Liste von verfügbaren Benachrichtigungstypen aus.
Nachdem Sie den Benachrichtigungstyp ausgewählt haben, konfigurieren Sie ihn wie folgt:
  • Legen Sie Filter fest.
    Nicht alle Benachrichtigungstypen bieten Filter. Wenn Filter verfügbar sind, können Sie mit ihnen die Bedingungen, die die Benachrichtigung auslösen, eingrenzen. Beispielsweise können Sie eine Benachrichtigung so einschränken, dass sie nur ausgelöst wird, wenn Computer in einer bestimmten Gruppe betroffen sind.
  • Legen Sie die Einstellungen fest.
    Für Benachrichtigungstypen können Einstellungen vorgenommen werden; die jeweiligen Einstellungen sind jedoch von Typ zu Typ unterschiedlich. Beispielsweise können Sie bei einer Risikobenachrichtigung angeben, welcher Scan-Typ die Benachrichtigung auslöst.
  • Legen Sie Aktionen fest.
    Für alle Benachrichtigungstypen können Sie Aktionen festlegen.
Wenn Sie den Zeitraum für
Beschränkung
für Benachrichtigungen über kritische Ereignisse auf
Keine
festgelegt haben, müssen Sie sicherstellen, dass Clients kritische Ereignisse sofort hochladen können. Die relevanten Benachrichtigungen umfassen Folgendes:
Client-Sicherheitswarnung
,
Einzelnes Risikoereignis
,
Neues Risiko erkannt
und
Risikoausbruch
. Die Option
Clients können wichtige Ereignisse sofort hochladen
wird standardmäßig aktiviert und im Dialogfeld
Kommunikationseinstellungen
konfiguriert.
  1. So richten Sie eine Administratorbenachrichtigung ein
  2. Klicken Sie in der Konsole auf
    Überwachung
    .
  3. Klicken Sie auf der Seite "
    Überwachung
    " auf der Registerkarte "
    Benachrichtigungen
    " auf "
    Benachrichtigungsbedingungen
    ".
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte "
    Benachrichtigungen
    " auf "
    Hinzufügen
    " und klicken Sie dann auf einen Benachrichtigungstyp.
  5. Geben Sie im Dialogfeld "
    Benachrichtigungsbedingung hinzufügen
    " folgende Informationen an:
    • Geben Sie im Textfeld "
      Benachrichtigungsname
      " einen Namen für die Benachrichtigungsbedingung ein.
    • Legen Sie unter "
      Welche Filtereinstellungen möchten Sie verwenden?
      " (falls vorhanden) die Filtereinstellungen für die Benachrichtigungsbedingung fest.
    • Unter "
      Welche Einstellungen möchten Sie für diese Benachrichtigung verwenden?
      " geben Sie die Bedingungen an, die die Benachrichtigung auslösen.
    • Legen Sie unter "
      Welche Reaktion soll auf diese Benachrichtigung erfolgen?
      " die Aktionen fest, die ausgeführt werden, wenn die Benachrichtigung ausgelöst wird.
  6. Klicken Sie auf
    OK
    .