Die Struktur einer Richtlinie für Anwendungs- und Gerätesteuerung

Die Richtlinie für Anwendungs- und Gerätesteuerung hat zwei Teile:
  • Die Anwendungssteuerung enthält einen oder mehrere Regelsätze. Jeder Regelsatz enthält eine oder mehrere Regeln. Sie konfigurieren Eigenschaften, Bedingungen und Aktionen für jede Regel:
    • Regeln
      definieren die Anwendung(en), die Sie überwachen möchten.
    • Bedingungen
      überwachen festgelegte Vorgänge für die Anwendungen, die in der Regel definiert wurden. Die Bedingung enthält auch die Aktionen, die durchgeführt werden, wenn der angegebene Vorgang beobachtet wird.
    • Wenn Sie die Regeln und die Bedingungen hinzufügen, müssen Sie bestimmte
      Eigenschaften
      der Bedingung und die Aktionen angeben, die durchgeführt werden, wenn die Bedingung erfüllt wird. Jeder Bedingungstyp hat verschiedene Eigenschaften.
  • Die Gerätesteuerung besteht aus einer Liste blockierter Geräte und aus einer Liste von Geräten, die vom Blockieren ausgeschlossen sind. Sie können diesen zwei Listen hinzufügen und deren Inhalt verwalten.
Struktur der Richtlinien zur Anwendungs- und Gerätesteuerung veranschaulicht die Anwendungs- und Gerätesteuerungskomponenten und ihre Beziehung zueinander.