Verwalten der Gerätesteuerung

Die Gerätesteuerung gibt an, welche Hardwaregeräte auf Clientcomputern zugelassen oder blockiert sind. Sie verwenden die Standard-Geräteliste und eine Richtlinie für die Gerätesteuerung, um die Gerätesteuerung zu verwalten. Sie können auch Ihre eigenen Erweiterungen hinzufügen.
Verwalten der Gerätesteuerung
Schritt
Beschreibung
Überprüfen der Standard-Geräteliste in
Symantec Endpoint Protection Manager
Standardmäßig beinhaltet
Symantec Endpoint Protection Manager
eine Liste von Hardware-Geräten. Die Liste wird auf der Registerkarte "
Richtlinien
" in
Symantec Endpoint Protection Manager
unter "
Richtlinienkomponenten
" angezeigt. Sie verwenden diese Liste, um die Geräte auszuwählen, die Sie auf Ihren Clientcomputern steuern möchten.
Wenn Sie ein Gerät steuern möchten, das nicht in der Liste enthalten ist, müssen Sie das Gerät zuerst hinzufügen.
Hinzufügen von Geräten zur Geräteliste (bei Bedarf)
Wenn Sie ein Gerät der Geräteliste hinzufügen, benötigen Sie eine Klassen-ID oder Geräte-ID für das Gerät.
Sie können ein angepasstes Gerät für Mac nicht hinzufügen. Sie können nur die Gerätetypen verwenden, die zur Verfügung gestellt werden.
Zulassen oder Sperren eines Geräts in der Richtlinien zur Gerätesteuerung
Geben Sie die Geräte an, die auf dem Client für den Zugriff zugelassen bzw. blockiert werden sollen
Bei Mac OS-Clients ist die Gerätesteuerung Teil des Dienstes "SymDaemon". Sie müssen den Windows-Client oder den Macclient nicht neu starten, damit die Gerätesteuerung funktioniert.