Anpassen von Auto-Protect für E-Mail-Scans auf Windows-Computern

Sie können Auto-Protect für E-Mail-Scans auf Windows-Computern anpassen.
  1. So passen Sie Auto-Protect für E-Mail-Scans auf Windows-Computern an
  2. Öffnen Sie in der Konsole eine Richtlinie für Viren- und Spyware-Schutz.
  3. Wählen Sie unter "
    Windows-Einstellungen
    " eine der folgenden Optionen:
    • Microsoft Outlook Auto-Protect
    • Auto-Protect für Internet-E-Mail*
    • Auto-Protect für Lotus Notes*
    * Diese Funktion ist nur in Clientversionen vor 14.2 RU1 verfügbar.
  4. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie auf der Registerkarte "
    Scandetails
    " das Kontrollkästchen "
    Auto-Protect für Internet-E-Mail aktivieren
    ".
  5. Wählen Sie im Untermenü "
    Dateitypen
    " im Menüpunkt "
    Scannen
    " eine der folgenden Optionen:
    • Alle Dateien scannen
      Dies ist die Standardeinstellung und die sicherste Option.
    • Nur ausgewählte Erweiterungen scannen
      Sie können die Scanleistung verbessern, indem Sie diese Option auswählen, jedoch verringern Sie damit möglicherweise den Schutz auf Ihrem Computer.
  6. Aktivieren oder deaktivieren Sie "
    Dateien in komprimierten Dateien scannen
    ".
  7. Legen Sie auf der Registerkarte "
    Aktionen
    " eine oder mehrere Optionen fest.
  8. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie auf der Registerkarte "
    Benachrichtigungen
    " unter "
    Benachrichtigungen
    " das Kontrollkästchen "
    Benachrichtigung auf dem infizierten Computer anzeigen
    ". Sie können diese Meldung auch anpassen.
  9. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie unter "
    E-Mail-Benachrichtigungen
    " eine oder mehrere der folgenden Optionen:
    • Warnung in E-Mail einfügen
    • E-Mail an Absender senden
    • E-Mail an andere senden
    Sie können den Benachrichtigungstext anpassen und eine Warnung einschließen. Bei Internet-E-Mail-Auto-Protect müssen Sie außerdem den E-Mail-Server angeben.
  10. Nur bei Auto-Protect für Internet-E-Mail können Sie auf der Registerkarte "
    Erweitert
    " unter "
    Verschlüsselte Verbindungen
    " verschlüsselte POP3- oder SMTP-Verbindungen aktivieren bzw. deaktivieren.
  11. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie unter "
    Heuristik für Massen-E-Mail-Würmer
    " das Kontrollkästchen "
    Heuristik für ausgehende Würmer
    ".
  12. Wenn Sie die Konfiguration für diese Richtlinie beendet haben, klicken Sie auf "
    OK
    ".