Info zu Netzwerkdienst-Auslösern der Firewall-Regel

Über Netzwerkdienste können vernetzte Computer Meldungen senden und empfangen, Dateien gemeinsam nutzen und drucken. Ein Netzwerkdienst verwendet eines oder mehrere Protokolle oder Ports, um durch einen bestimmten Verkehrstyp weitergeleitet zu werden. Beispielsweise verwendet der HTTP-Dienst die Ports 80 und 443 im TCP-Protokoll. Sie können eine Firewall-Regel erstellen, die Netzwerkdienste zulässt oder blockiert. Ein Netzwerkdienst-Auslöser identifiziert ein oder mehrere Netzwerkprotokolle, die in Bezug auf den beschriebenen Netzwerkverkehr ausschlaggebend sind.
Wenn Sie TCP-basierende oder UDP-basierende Dienst-Auslöser definieren, identifizieren Sie die Ports auf beiden Seiten der beschriebenen Netzwerkverbindung. Üblicherweise werden Ports entweder als Quelle oder Ziel einer Netzwerkverbindung bezeichnet.