Aktualisieren von Clientrichtlinien

Sie können die Richtlinien auf dem
Symantec Endpoint Protection
-Clientcomputer manuell aktualisieren, falls Sie glauben, dass sie nicht auf dem neuesten Stand sind. Wenn der Client das Update nicht erhält, liegt möglicherweise ein Kommunikationsfehler vor.
Prüfen Sie die Seriennummer der Richtlinie, um zu prüfen, ob Ihre verwalteten Clientcomputer mit dem Management-Server kommunizieren können.
Sie können die Richtlinie auf dem Clientcomputer nur manuell aktualisieren. Wenn die Richtlinieneinstellungen das Aktivieren der Benutzeroberfläche oder des Symbols für den Infobereich verhindern, können Sie die Richtlinie möglicherweise nicht manuell aktualisieren.
Symantec Endpoint Protection Manager
enthält keine Funktion zum manuellen Auffordern des Client zum Aktualisieren von Richtlinien. Der Client prüft Richtlinien-Updates basierend auf seiner Aktualisierungsmethode (Pull- oder Push-Modus).
So aktualisieren Sie die Clientrichtlinie auf dem Client über die Windows-Taskleiste:
  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste im Infobereich mit der rechten Maustaste auf das
    Symantec Endpoint Protection
    -Symbol.
  2. Klicken Sie auf "
    Richtlinie aktualisieren
    ".
So aktualisieren Sie die Clientrichtlinie über die Clientbenutzeroberfläche:
  1. Klicken Sie im Client auf "
    Hilfe > Fehlerbehebung
    ".
  2. Klicken Sie im Dialogfeld "
    Fehlerbehebung
    " in der linken Spalte auf "
    Verwaltung
    ".
  3. Klicken Sie im Teilfenster "
    Verwaltung
    " unter "
    Richtlinienprofil
    " auf eine der folgenden Optionen:
  4. Klicken Sie auf "
    Aktualisieren
    ", um die Richtlinie direkt von der Management-Konsole aus zu aktualisieren.
  5. Klicken Sie auf "
    Importieren
    ", um eine aus der Management-Konsole exportierte Richtlinie zu importieren. Befolgen Sie die Anweisung, um die zu importierende Richtliniendatei auszuwählen.