Aktivierung oder Deaktivierung von
Symantec Endpoint Protection
-Popup-Benachrichtigungen, die auf Windows 8-Clients angezeigt werden

Standardmäßig werden Popup-Benachrichtigungen auf der Metro-Benutzeroberfläche und dem Desktop für Malwareerkennungen und andere kritische
Symantec Endpoint Protection
-Ereignisse angezeigt.
Der Benutzer kann den Windows-Desktop aufrufen, um Details zum Ereignis, das die Benachrichtigung ausgelöst hat, anzuzeigen. Der Benutzer muss möglicherweise eine Aktion ausführen, z. B. eine Anwendung erneut herunterladen. In einigen Fällen sollten Sie diese Popup-Benachrichtigungen von Benutzern möglicherweise ausblenden. Sie können diesen Typ der Benachrichtigung in der
Symantec Endpoint Protection
-Konfiguration aktivieren oder deaktivieren.
Zur Konfiguration unter Windows 8 gehört auch das Ein- bzw. Ausblenden von Benachrichtigungen.
Symantec Endpoint Protection
-Benachrichtigungen werden nur angezeigt, wenn Windows 8 entsprechend konfiguriert ist. In der Metro-Benutzeroberfläche können Sie im Teilfenster "
Einstellungen
" oder mit der Option "
PC-Einstellungen ändern
" Benachrichtigungen ein- bzw. ausblenden. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Windows 8.
  1. Aktivierung oder Deaktivierung von
    Symantec Endpoint Protection
    -Benachrichtigungen, die auf Windows 8-Clients angezeigt werden
  2. Klicken Sie in der Konsole auf der Registerkarte "
    Clients
    " unter "
    Richtlinien
    " und "
    Standortabhängige Einstellungen
    " neben "
    Einstellungen für die Clientbenutzeroberfläche
    " auf "
    Serversteuerung
    ".
  3. Klicken Sie neben
    Serversteuerung
    auf
    Anpassen
    .
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie im Dialogfeld "
    Einstellungen für die Client-Benutzerschnittstelle
    " unter "
    Allgemein
    " die Option "
    Windows-Toast-Benachrichtg. aktivieren
    ".
  5. Klicken Sie auf
    OK
    .