Senden von Informationen über einen abgestürzten Client vom Management-Server an Symantec

Wenn
Symantec Endpoint Protection
-Clients oder Drittanbieter-Prozesse, die mit dem Client kommunizieren, abstürzen oder sich unerwartet verhalten, schickt der Client Protokolle über das Ereignis an einen Symantec-Server. Diese Informationen umfassen den Produktnamen und Versionsnamen, das Modul und andere Fehlerdetails. Symantec verwendet diese Informationen, um bei der Lösung von Produktproblemen zu helfen.
In 12.1.6 und früher mussten Sie physisch oder über Remote-Zugriff auf den Client zugreifen, um die Protokolle zu sammeln und sie gegebenenfalls an den technischen Support zu senden.
Sie können den Befehl "
Protokolle an Symantec senden
" auch ausführen, um die Daten und Protokolle des Clients manuell zu sammeln und an den Support zu schicken.
Wenn diese Funktion aktiviert ist und der Client die Anwendungen ausführt, die regelmäßig und ständig abstürzen, wird der folgende Ordner gefüllt:
<Installationspfad>
\ProgramData\Symantec\Symantec Endpoint Protection\14.0\data\errmgmt\queue\incoming
Dieser Ordner kann auf bis zu mehr als 51 GB aufgefüllt werden, je nachdem, wie oft der Absturz auftritt und wie lange das Problem schon besteht.
  1. So ermöglichen Sie, dass der Management-Server Informationen über einen abgestürzten Client an Symantec sendet
  2. In der Konsole klicken Sie auf "
    Admin
    >
    Server
    >
    Lokaler Standort (Eigene Site)
    >
    Standorteigenschaften bearbeiten
    ".
  3. Auf der Registerkarte "
    Datensammlung
    " stellen Sie sicher, dass
    "Zulassen, dass Clients Fehlerbehebungsdaten an Symantec senden, um das Beheben von Problemen zu beschleunigen
    " aktiviert ist, und klicken Sie auf "
    OK
    ".
  4. Auf der Seite "
    Überwachung
    >
    Befehlsstatus
    " wählen Sie die Zeile des abgestürzten Clients und dann die Zeile, die den Befehl "Protokolle an Symantec senden" auflistet, aus und klicken Sie auf "
    Details
    ".
  5. Im Dialogfeld "
    Befehlsstatus: Details
    " suchen Sie nach der
    Ereignis-ID
    in der Spalte "
    Zusätzliche Details
    ".
  6. So senden Sie manuell Informationen an den technischen Support über einen Windows-Client, der abstürzte oder sich ungewöhnlich verhielt
  7. In der Konsole auf der Seite "
    Clients
    " suchen Sie die Gruppe, in der der Client ist, klicken Sie auf "
    Clients
    ", klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Client und klicken Sie auf "
    Befehl auf Computern ausführen
    " > "
    Protokolle an Symantec senden
    ".
  8. Klicken Sie auf "
    Ja
    " und klicken Sie dann auf "
    OK
    ".