Installieren von
Symantec Endpoint Protection
-Clients mit Remote-Push

"Remote-Push" installiert die Clientsoftware auf den Computern, die Sie entweder durch IP-Adresse oder durch Computernamen angeben. Wenn das Paket auf dem Zielcomputer kopiert wurde, wird das Paket automatisch installiert. Der Computeranwender muss die Installation nicht starten und benötigt auch keine Administratorrechte.
Remote-Push enthält die folgenden Aufgaben:
  • Sie wählen ein vorhandenes Clientinstallationspaket aus, erstellen ein neues Installationspaket oder erstellen ein Paket, um Kommunikationseinstellungen zu aktualisieren.
  • Erstellen und konfigurieren Sie für neue Installationspakete das Installationspaket.
  • Sie geben die Computer im Netzwerk an, um ein Paket vom
    Symantec Endpoint Protection Manager
    abzurufen.
    Remote-Push sucht entweder bestimmte Computer, für die eine IP-Adresse oder ein IP-Bereich angegeben wurde, oder alle Computer, die beim Durchsuchen des Netzwerks sichtbar sind.
    Um das Clientinstallationspaket per Push-Installation auf macOS-Clients auf der Registerkarte "
    Netzw. durchs.
    " bereitzustellen, müssen Sie Bonjour auf dem
    Symantec Endpoint Protection Manager
    -Server installieren. Beachten Sie den folgenden Artikel:
    Der Dienst "Bonjour" unterstützt IPv6-Adressen nicht. Ist unter macOS nur das IPv6-Netzwerk aktiviert, wird der entsprechende Computer nicht unter "
    Netzwerk durchsuchen
    " angezeigt.
    IPv6-Netzwerke werden ab Version 14.2 unterstützt.
  • Symantec Endpoint Protection Manager
    drückt die Clientsoftware zu den angegebenen Computern.
    Die Installation wird automatisch auf dem Computern gestartet, sobald das Paket auf dem Zielcomputer kopiert wurde.
Sie können den Linux-Client nicht mit Remote-Push installieren.
  1. So installieren Sie
    Symantec Endpoint Protection
    -Clients mit Remote-Push
  2. Starten Sie in der Konsole den
    Clientbereitstellungsassistenten
    .
    Klicken Sie auf
    Hilfe > Seite 'Erste Schritte'
    und dann unter
    Erforderliche Aufgaben
    auf
    Installieren der Clientsoftware auf Computern
    .
    Klicken Sie in Version 12.1.x im Menü
    Allgemeine Aufgaben
    auf
    Client installieren
    .
  3. Führen Sie im "
    Clientbereitstellungsassistent
    " eine der folgenden Aufgaben aus:
    • Klicken Sie auf "
      Neues Paket bereitstellen
      ", um ein neues Installationspaket zu erstellen, und klicken Sie dann auf "
      Weiter
      ".
    • Klicken Sie auf "
      Vorhandenes Paket bereitstellen
      ", um ein Paket zu verwenden, das vorher erstellt wurde, und anschließend auf "
      Durchsuchen
      ", um das zu installierende Paket zu finden.
      Der Clientbereitstellungsassistent lädt das Paket hoch und leitet Sie zum Bereich
      Computerauswahl
      weiter (Schritt 5).
    • Unter "
      Kommunikations-Update-Paket bereitstellen
      " wählen Sie, ob Sie die Kommunikationseinstellungen für Windows- oder macOS-Clients auf den Computern aktualisieren möchten, auf denen bereits der
      Symantec Endpoint Protection
      -Client installiert wurde. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm und fahren Sie mit Schritt 4 fort.
      Verwenden Sie diese Option, um einen nicht verwalteten Client in einen verwalteten Client zu konvertieren.
  4. Treffen Sie für ein neues Paket im Bereich "
    Gruppe wählen und Funktionsgruppen installieren
    " eine Auswahl aus den verfügbaren Optionen, die vom Installationspakettyp abhängig sind. Klicken Sie auf
    Weiter
    .
    Um vorhandene Sicherheitssoftware auf dem Windows-Client zu deinstallieren, müssen Sie die benutzerdefinierten Einstellungen für Clientinstallationen konfigurieren, bevor Sie den Clientbereitstellungsassistenten starten. Sie können auch ein vorhandenes Clientinstallationspaket verwenden, das so konfiguriert ist, dass diese Funktion aktiviert wird.
  5. Klicken Sie auf "
    Remote-Push
    " und dann auf "
    Weiter
    ".
  6. Suchen Sie im Bereich "
    Computer-Auswahl
    " die Computer, auf denen die Software installiert werden soll. Gehen Sie dazu unter Zuhilfenahme einer der folgenden Methoden vor:
    • Um das Netzwerk nach Computern zu durchsuchen, klicken Sie auf "
      Netzwerk durchsuchen
      ".
    • Um Computer nach IP-Adresse oder Computername zu suchen, klicken Sie auf "
      Netzwerk suchen
      ", und klicken Sie anschließend auf "
      Computer finden
      ".
    Sie können einen Zeitüberschreitungswert festlegen, um die Zeit, die ein Server mit Suchvorgängen verbringt, zu beschränken.
  7. Klicken Sie auf "
    > >
    ", um die Computer der Liste hinzuzufügen und in der Domäne bzw. der Arbeitsgruppe zu authentifizieren, wenn der Assistent Sie dazu auffordert.
    Die Remote-Push-Installation erfordert erhöhte Rechte. Wenn der Clientcomputer ein Teil einer Active Directory-Domäne ist, sollten Sie ein Domänenadministratorkonto verwenden.
  8. Klicken Sie auf "
    Weiter
    " und anschließend auf "
    Senden
    ", um die Clientsoftware zu den ausgewählten Computern zu verschieben.
    Sobald im Bereich "
    Bereitstellung - Übersicht
    " eine erfolgreiche Bereitstellung angezeigt wird, beginnt die Installation auf den Clientcomputern automatisch.
    Die Installation nimmt einige Minuten in Anspruch.
  9. Klicken Sie auf "
    Weiter
    " und anschließend auf "
    Fertig stellen
    ".
  10. Bestätigen Sie den Status der installierten Clients auf der Seite "
    Clients
    ".
    Bei neuen
    Symantec Endpoint Protection
    -Installationen werden die Clientcomputer möglicherweise erst in
    Symantec Endpoint Protection Manager
    angezeigt, nachdem sie entweder automatisch oder durch Benutzereingriff neu gestartet wurden.
Nach einer Remote-Installation des Client-Installationspakets auf Mac-Clients müssen Sie auf dem Clientcomputer überprüfen, ob die Kernel-Erweiterung autorisiert ist. Die Autorisierung der Kernelerweiterung ist erforderlich, damit
Symantec Endpoint Protection
umfassend funktioniert. Remote-Push fordert nicht zur Autorisierung auf. Klicken Sie auf dem Mac in der Systemeinstellung "
Sicherheit
" auf "
Erlauben
".