Installieren von
Symantec Endpoint Protection
-Clients mit Weblink und E-Mail

Die Option "Weblink und E-Mail" erstellt das Installationspaket und die URL für das Installationspaket. Die Benutzer erhalten die URL in einer E-Mail, um das Paket herunterzuladen und den
Symantec Endpoint Protection
-Client zu installieren. Benutzer benötigen Administratorrechte, um das Paket zu installieren.
Weblink und E-Mail umfasst die folgenden Aufgaben:
  • Sie wählen das Clientinstallationspaket aus, konfigurieren und erstellen es dann.
    Sie wählen aus den Administratorrechten, die für die Konfiguration von Windows-, Mac- und Linux-Clientinstallationspakete angezeigt werden. Alle Clientinstallationspakete werden auf dem Computer gespeichert, der
    Symantec Endpoint Protection Manager
    ausführt.
  • E-Mail von
    Symantec Endpoint Protection Manager
    benachrichtigt den Computerbenutzer, dass er das Clientinstallationspaket herunterladen kann.
    Sie stellen eine Liste von Benutzern zur Verfügung, um eine E-Mail zu erhalten, die Anweisungen zum Herunterladen und Installieren des Clientinstallationspakets enthält. Die Benutzer folgen den Anweisungen zur Installation der Clientsoftware.
Installationspakete von Mac OS- und Linux-Clients exportieren automatisch ein
.zip
-Archivdateiformat. Um die Dateiberechtigungen richtig beizubehalten, sollten Sie die Archivdatei mit einem nativen Archivprogramm, wie z. B. der Mac
Archive Utility
, oder dem "
ditto
"-Befehl erweitern. Sie können den Mac
unzip
-Befehl, eine Drittanbieteranwendung oder jegliche Windows-Anwendungen verwenden, um die Dateien für diese Betriebssysteme zu erweitern.
Bevor Sie die Option "Weblink und E-Mail" verwenden, stellen Sie sicher, das die Verbindung vom Management-Server zum E-Mail-Server richtig konfiguriert ist.
  1. So installieren Sie
    Symantec Endpoint Protection
    -Clients mit Weblink und E-Mail
  2. Starten Sie in der Konsole den
    Clientbereitstellungsassistenten
    .
    Klicken Sie auf
    Hilfe > Seite 'Erste Schritte'
    und dann unter
    Erforderliche Aufgaben
    auf
    Installieren der Clientsoftware auf Computern
    .
    Klicken Sie in Version 12.1.x im Menü
    Allgemeine Aufgaben
    auf
    Client installieren
    .
  3. Klicken Sie im "
    Clientbereitstellungsassistent
    " auf "
    Neues Paket bereitstellen
    " und klicken dann auf "
    Weiter
    ". "Weblink und E-Mail" sendet nur ein neues Installationspaket.
  4. Treffen Sie Auswahlen aus den verfügbaren Optionen, die abhängig vom Installationspakettyp sind, und klicken Sie dann auf "
    Weiter
    ".
    Um vorhandene Sicherheitssoftware auf dem Windows-Client zu deinstallieren, müssen Sie die benutzerdefinierten Einstellungen für Clientinstallationen konfigurieren, bevor Sie den Clientbereitstellungsassistenten starten.
  5. Klicken Sie auf "
    Weblink und E-Mail
    " und dann auf "
    Weiter
    ".
  6. Geben Sie im Bereich "
    E-Mail-Empfänger und Nachricht
    " die E-Mail-Empfänger und den Betreff an.
    Um mehrere E-Mail-Empfänger anzugeben, setzen Sie ein Komma nach jeder E-Mail-Adresse. Ein Systemadministrator der Management-Konsole erhält automatisch eine Kopie der Nachricht.
    Sie können den Standardbetreff und -text der E-Mail übernehmen, oder den Text bearbeiten. Sie können die URL auch kopieren und online, z. B. auf einer sicheren Intranetseite, bereitstellen.
  7. Um das Paket zu erstellen und den Link per E-mail zu liefern, klicken Sie auf "
    Weiter
    " und anschließend auf "
    Fertig stellen
    ".
  8. Bestätigen Sie, dass die Computeranwender die E-Mail erhalten und die Clientsoftware installiert haben.
    Clientcomputer werden möglicherweise erst in
    Symantec Endpoint Protection Manager
    angezeigt, nachdem sie entweder automatisch oder durch Benutzereingriff neu gestartet wurden. Bei Mac-OS-Clients ist ein Neustart erforderlich, wenn die Installation abgeschlossen ist. Bei Linux-Clients ist kein Neustart erforderlich.