Symantec™ Endpoint Protection 14.x – Schnellstartanleitung

Dieses Handbuch hilft beim Herunterladen, Installieren und Konfigurieren von
Symantec Endpoint Protection
und ist für die erstmalige Standardinstallation von max. 500 verwalteten Clients gedacht.
Vor der Installation: Prüfen der Systemanforderungen
Bevor Sie
Symantec Endpoint Protection Manager
oder die
Symantec Endpoint Protection
-Clients installieren, führen Sie folgende Schritte durch:
  1. Laden Sie SymDiag herunter und führen Sie die Vorinstallationsprüfung aus, um sicherzustellen, dass die Computer die Systemanforderungen erfüllen.
Schritt 1: Herunterladen der Installationsdatei für
Symantec Endpoint Protection
Laden Sie die neueste Version der Symantec-Software und -Tools herunter, rufen Sie Lizenzschlüssel ab und aktivieren Sie Ihr Produkt über das Broadcom Support Portal. Weitere Informationen finden Sie unter:
Schritt 2: Installieren von Symantec Endpoint Protection Manager
Wenn Sie Ihre Symantec-Software nicht finden oder nicht über das Broadcom Support Portal herunterladen können, wenden Sie sich an den Kundenservice.
  1. Doppelklicken auf die heruntergeladene Installationsdatei für
    Symantec Endpoint Protection
    , um alle Dateien zu extrahieren. Wird die Meldung
    Datei öffnen – Sicherheitswarnung
    angezeigt, klicken Sie auf
    Ausführen
    .
  2. Führen Sie je nach Version Ihrer Installation eine der folgenden Aktionen aus:
    • Für Versionen 14.2 MP1a (14.2.1023.0100) oder höher
      wird die Datei in folgendes Verzeichnis extrahiert: C:\Benutzer\
      Benutzername
      \AppData\Local\Temp\7z
      XXXXXXXXX
      , wobei
      XXXXXXXXX
      eine zufällige Zeichenfolge aus Buchstaben und Nummern darstellt. "Setup.exe" wird automatisch gestartet. Lassen Sie das Installationsmenü geöffnet, bis die Installation abgeschlossen ist. Wenn Sie das Menü schließen, werden alle Dateien im temporären Verzeichnis gelöscht.
      Um die Installationsdateien zu speichern, navigieren Sie zum zuvor beschriebenen temporären Ordner und kopieren Sie den Inhalt an einen Speicherort Ihrer Wahl. Die Installationsdateien enthalten das Verzeichnis "Tools".
    • Für frühere Versionen als 14.2 MP1a (14.2.1023.0100)
      geben Sie einen Ordner für die Extraktion ein bzw. suchen Sie diesen und klicken Sie dann auf
      Extrahieren
      . Doppelklicken Sie anschließend auf die Datei
      Setup.exe
      .
  3. Klicken Sie auf
    Symantec Endpoint Protection
    installieren
    .
  4. Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung sowie alle Standardeingabeaufforderungen und klicken Sie dann auf
    Installieren
    .
  5. Im Fenster
    Willkommen beim Management-Server-Konfigurationsassistenten
    klicken Sie auf
    Standardkonfiguration
    und dann auf
    Weiter
    .
    Klicken Sie auf
    Benutzerdefinierte Konfiguration
    , falls Sie beispielsweise eine SQL Server-Datenbank installieren möchten.
  6. Füllen Sie die erforderlichen Felder aus, um das Systemadministratorkonto und die E-Mail-Adresse zu erstellen, an die
    Symantec Endpoint Protection Manager
    Benachrichtigungen senden soll, und klicken Sie auf
    Weiter
    .
    Sie müssen den E-Mail-Server konfigurieren, damit der Management-Server E-Mails zum Benachrichtigen und Zurücksetzen des Kennworts senden kann. Sie können auch die Informationen zum angegebenen E-Mail-Server eingeben und dann auf
    Test-E-Mail senden
    klicken. Sie müssen prüfen, ob Sie die Test-E-Mail erhalten haben, bevor Sie fortfahren können.
  7. Wählen Sie die folgenden Optionen und klicken Sie dann auf
    Weiter
    :
    • Ob LiveUpdate nach Abschluss der Installation ausgeführt werden soll. Symantec empfiehlt, dass Sie LiveUpdate während der Installation ausführen. (14.3 MPx und früher)
    • Ob Symantec Daten auf den Clients erfassen soll.
    • Partnerinformationen, wenn dies für Ihre Lizenz gilt.
    Dies kann einige Zeit dauern.
  8. Klicken Sie im Bereich
    Konfiguration abgeschlossen
    auf
    Fertig stellen
    , um
    Symantec Endpoint Protection Manager
    zu starten.
  9. Geben Sie auf der Seite zum Einloggen bei
    Symantec Endpoint Protection Manager
    den in Schritt 6 erstellten Benutzernamen und das Kennwort ein und bestätigen Sie, dass Sie sich einloggen können.
    Ihr Benutzername ist standardmäßig
    admin
    .
Obwohl Sie für eine Umgebung mit max. 500 Clients keine SQL Server-Datenbank benötigen sollten, finden Sie in folgendem Artikel weitere Informationen: Installieren von Symantec Endpoint Protection Manager mit einer benutzerdefinierten Konfiguration.
Ab 14.1 haben Sie die Möglichkeit, Symantec Endpoint Protection Manager in der Symantec Endpoint Protection-Cloud-Konsole anzumelden. Sie können die Symantec Endpoint Protection Manager-Domäne jederzeit nach Abschluss der Installation anmelden. Weitere Informationen finden Sie unter Anmelden einer Domäne in der Cloud-Konsole über Symantec Endpoint Protection Manager.
Schritt 3: Aktivieren der Lizenz und Hinzufügen einer Gruppe
Nachdem Sie sich bei Symantec Endpoint Protection Manager eingeloggt haben, wird das Fenster
Erste Schritte
mit mehreren Links zu allgemeinen Aufgaben angezeigt. Sie können beispielsweise Ihre Lizenz aktivieren oder Symantec Endpoint Protection-Clients bereitstellen.
Um diesen Bildschirm zu einem späteren Zeitpunkt aufzurufen, klicken Sie in der oberen rechten Ecke von Symantec Endpoint Protection Manager auf
Hilfe
>
Seite 'Erste Schritte'
. Um Videos zu anderen gängigen Aufgaben in Symantec Endpoint Protection Manager aufzurufen, klicken Sie auf
Rundgang durch das Produkt
.
So aktivieren Sie Ihre Produktlizenz:
  1. Klicken Sie auf der Seite
    Erste Schritte
    unter
    Lizenzstatus
    auf
    Produkt aktivieren
    .
  2. Folgen Sie den Anweisungen zum Installieren der Lizenz und geben Sie bei Aufforderung die Seriennummer oder die SLF-Lizenzdatei aus der Bestellbestätigungs-E-Mail an.
So fügen Sie eine Gruppe für Clients hinzu:
Symantec empfiehlt, dass Sie separate Gruppen für Desktops, Laptops und Server erstellen.
  1. Klicken Sie in Symantec Endpoint Protection Manager im linken Teilfenster auf
    Clients
    .
  2. Klicken Sie unter
    Clients
    auf
    Meine Firma
    .
  3. Unter
    Aufgaben
    klicken Sie auf
    Gruppe hinzufügen
    .
  4. Geben Sie im Dialogfeld
    Gruppe hinzufügen für Meine Firma
    den Gruppennamen und eine Beschreibung ein und klicken Sie auf
    OK
    .
Sie können dann die Gruppeneinstellungen, wie Richtlinienvererbung, weiter konfigurieren.
Schritt 4: Installieren der Symantec Endpoint Protection Manager-Clients
Bevor Sie die Clients mit Symantec Endpoint Protection Manager installieren, prüfen Sie Folgendes:
  • Stellen Sie sicher, dass auf die Computer über das Netzwerk zugegriffen werden kann.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie Administrator-Zugangsdaten für die Computer haben, auf denen Sie bereitstellen möchten.
Anweisungen zum Installieren nicht verwalteter Clients finden Sie unter Installieren eines nicht verwalteten Windows-Clients.
  1. In
    Symantec Endpoint Protection Manager
    klicken Sie im linken Teilfenster auf
    Clients
    .
  2. Unter
    Clients
    wählen Sie die vorher erstellte Gruppe aus.
  3. Unter
    Aufgaben
    klicken Sie auf
    Client installieren
    .
  4. Im Dialogfeld
    Willkommen beim Client-Bereitstellungsassistenten
    klicken Sie auf
    Neues Paket bereitstellen
    und dann auf
    Weiter
    .
  5. In der Dropdown-Liste
    Pakete installieren
    wählen Sie das Betriebssystem der Clientcomputer aus.
  6. Wählen Sie je nachdem, welches Betriebssystem Sie im vorherigen Schritt angegeben haben, eine der folgenden Optionen:
    • Windows-Installationspaket:
      • Behalten Sie in der Dropdown-Liste
        Funktionsgruppen installieren:
        die Standardeinstellung
        Vollständiger Schutz für Clients
        bei.
      • In der Dropdown-Liste
        Installationseinstellungen
        behalten Sie die Standardeinstellung
        Standardeinstellungen für die Clientinstallation mit Standardgröße (Windows)
        bei.
        Diese Standardeinstellungen erfordern einen Neustart. Um die Neustarteinstellungen zu ändern, müssen Sie zuerst ein benutzerdefiniertes Clientpaket hinzufügen. Anschließend klicken Sie auf
        Optionen
        und wählen Sie das benutzerdefinierte Paket aus. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen benutzerdefinierter Clientinstallationspakete in Symantec Endpoint Protection Manager.
      • Wählen Sie neben
        Content-Optionen
        aus, ob Virendefinitionen eingeschlossen werden sollen, und klicken Sie auf
        Weiter
        .
    • Mac-Installationspaket
      Behalten Sie die Standardeinstellung für
      Upgrade-Einstellungen
      bei und klicken Sie dann auf
      Weiter
      .
    • Linux-Installationspaket:
      Klicken Sie auf
      Weiter
      . Linux-Pakete sind auf die Bereitstellungsmethoden
      Weblink und E-Mail
      und
      Paket speichern
      begrenzt.
  7. Klicken Sie auf "
    Remote-Push
    " und dann auf "
    Weiter
    ".
  8. Wählen Sie auf der Registerkarte
    Netzw. durchs.
    unter der Arbeitsgruppe bzw. Domäne die Computer aus, auf denen der
    Symantec Endpoint Protection
    -Client installiert werden soll. Anschließend klicken Sie auf
    >>
    , um sie in das rechte Teilfenster zu verschieben.
  9. Klicken Sie dann auf
    Weiter
    .
  10. Klicken Sie auf
    Senden
    , um den Vorgang zu starten.
    Nachdem die Push-Installation abgeschlossen ist, wird das Dialogfeld
    Bereitstellung – Übersicht
    mit den Ergebnissen angezeigt.
  11. Klicken Sie auf
    Weiter
    und dann auf
    Fertig stellen
    , um den Assistenten zu schließen.
    Es wird gemeldet, dass die Installationsdateien kopiert wurden.
  12. Um zu bestätigen, dass der Client installiert wurde, prüfen Sie, ob der Client in der Clientgruppe existiert, die Sie im Teilfenster
    Clients
    hinzugefügt haben.
Schritt 5: Prüfen, ob die neuesten Definitionen installiert sind
  1. Klicken Sie in
    Symantec Endpoint Protection Manager
    im linken Teilfenster auf
    Startseite
    .
  2. Im Feld
    Endgerätestatus
    unter
    Windows-Definitionen
    vergleichen Sie die Daten für
    Neueste auf Manager
    und
    Neueste Symantec-Version
    .
  3. Wenn die Daten nicht übereinstimmen, klicken Sie auf
    Hilfe
    >
    Seite 'Erste Schritte'
    , klicken Sie dort auf
    LiveUpdate jetzt ausführen
    und dann auf
    Download
    .
Schritt 6: Prüfen der Einstellungen zum Sichern der Datenbank
  1. Klicken Sie in
    Symantec Endpoint Protection Manager
    im linken Teilfenster auf
    Admin
    >
    Server
    .
  2. Klicken Sie unter
    Server
    auf
    Lokaler Standort (Standort)
    >
    SQLEXPRESSSYMC
    .
    Unter 14.3 MPX und früheren Versionen klicken Sie auf
    localhost
    .
  3. Klicken Sie unter "
    Aufgaben
    " auf "
    Datenbankeigenschaften bearbeiten
    ".
  4. Auf der Registerkarte
    Backup-Einstellungen
    nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor und klicken Sie auf
    OK
    .
    Standardmäßig wird einmal wöchentlich ein Backup erstellt.
    Screenshot von Datenbank-Backup-Einstellungen in SEPM.
Anhang A: Zusätzliche Ressourcen und Handbücher