Festlegen der zufälligen Ausführung von Content-Downloads von einem LiveUpdate-Server

Wenn mehrere Clientcomputer versuchen, Content von einem LiveUpdate-Server herunterzuladen, könnte dies zu einer Überlastung des Netzwerks führen. Sie können den Updatezeitplan konfigurieren, damit er ein Zeitfenster für zufällige Ausführung auf Windows- oder Linux-Clients enthält. Jeder Clientcomputer versucht, Content zu einer willkürlich ausgewählten Zeit innerhalb dieses Fensters herunterzuladen.
Die Zeitplaneinstellungen in der LiveUpdate-Einstellungsrichtlinie steuern nicht die zufällige Ausführung für die Clientcomputer, die Content vom Standard-Management-Server oder von einem Group Update Provider herunterladen. Sie können für diese Computer die Einstellungen der zufälligen Ausführung im Dialogfeld "
Kommunikationseinstellungen
" für die Gruppe ändern, zu der sie gehören.
  1. So legen Sie eine variable Ausführung von Downloads von einem LiveUpdate-Server fest
  2. Klicken Sie auf "
    Richtlinien
    ".
  3. Klicken Sie unter "
    Richtlinien
    " auf "
    LiveUpdate
    ".
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte "
    LiveUpdate-Einstellungen
    " mit der rechten Maustaste auf die zu bearbeitende Richtlinie und klicken Sie dann auf "
    Bearbeiten
    ".
  5. Klicken Sie unter "
    Windows-Einstellungen
    ", "
    Mac-Einstellungen
    " oder
    Linux-Einstellungen
    auf "
    Zeitplan
    ".
  6. Aktivieren Sie unter "
    Optionen für die zufällige Ausführung von Downloads
    " die Option "
    Startzeitpunkt zufällig + oder - wählen (in Stunden)
    ".
    Diese Einstellung ist in Tagen angegeben, wenn Sie die Option "
    Wöchentlich
    " für Updates auswählen.
  7. Sie können bei Bedarf die Dauer der zufällig gewählten Startzeit ändern.
  8. Klicken Sie auf
    OK
    .