Wiederherstellen einer älteren Version der
Symantec Endpoint Protection
-Sicherheitsupdates

Standardmäßig wird die neueste Version des Content, die von einem LiveUpdate-Server auf den Management-Server heruntergeladen wird, automatisch auf Windows-Clients heruntergeladen. Die LiveUpdate-Content-Richtlinie gibt den Typ des Content an, der auf Clients installiert werden darf.
Sie müssen jedoch in folgenden Fällen möglicherweise eine ältere Version des Content herunterladen:
  • Die neuesten Definitionen oder die neueste Engine-Version verursacht einen Softwarekonflikt auf dem Clientcomputer.
  • Sie benötigen Zeit zum Testen der neuen Engines in Kontrollgruppen, bevor der Content in der Produktionsumgebung bereitgestellt wird.
Verwenden Sie diese Funktion mit Bedacht. Deaktivieren eines Content-Typ bedeutet, dass die Funktion auf dem Client nicht auf dem neuesten Stand ist. Dadurch können Ihre Clients möglicherweise einem größeren Risiko ausgesetzt sein.
  1. So stellen Sie eine älteren Version der
    Symantec Endpoint Protection
    -Sicherheitsupdates wieder her
  2. Klicken Sie in der Konsole auf "
    Richtlinien
    >
    LiveUpdate
    " und öffnen Sie eine LiveUpdate-Content-Richtlinie.
  3. Klicken Sie unter
    Windows-Einstellungen
    auf
    Sicherheitsdefinitionen
    .
    Das Wiederherstellen von Content für macOS- oder Linux-Clients ist nicht möglich.
  4. Klicken Sie zum Wiederherstellen einer bestimmten Content-Version auf eine der folgenden Optionen:
    • Klicken Sie auf "
      Version auswählen
      >
      Bearbeiten
      " und wählen Sie die Versionsnummer aus.
      Diese Option legt einen bestimmten Satz von Sicherheitsdefinitionen für die Clients fest. Die Clients erhalten keine neue Sicherheitsdefinitionen.
    • Wählen Sie "
      Engine-Version wählen
      >
      Bearbeiten
      " und wählen Sie dann die Engine-Version aus.
      Ab Version 14.0.1 legt diese Option eine bestimmten Engine für die Clients fest, verteilt aber weiterhin die neuesten Sicherheitsdefinitionen, die mit dieser Engine verknüpft sind. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie wissen, dass die aktuelle Engine in Ihrer Umgebung funktioniert und Sie eine neuere Engine in einer anderen Gruppe testen müssen, bevor Sie sie veröffentlichen. Sie können auch auf "
      Zuletzt verfügbare verwenden
      " klicken, wenn Clients immer die neueste Engine-Version und neuesten Definitionen für diesen Content-Typ erhalten sollen. Clients der Version 14.0.1 und niedriger ignorieren diese Einstellung.
  5. Klicken Sie auf
    OK
    .
    Sie müssen den Clientcomputer nicht neu starten, damit der Content aktualisiert wird.
  6. Nachdem Sie eine etwaige Fehler behoben haben, klicken Sie unter "
    Windows-Einstellungen
    " für jeden Content-Typ auf "
    Sicherheitsdefinitionen
    >
    Zuletzt verfügbare verwenden
    ".