Verhindern und Ermöglichen, dass Benutzer die Clientbenutzeroberfläche ändern

Was können Benutzer auf der Clientbenutzeroberfläche ändern?
Als Administrator setzen Sie die Benutzersteuerungsstufe, die bestimmt, ob der Benutzer Änderungen am Client vornehmen kann. So können Sie beispielsweise den Benutzer daran hindern, die Clientbenutzeroberfläche zu öffnen oder das Benachrichtigungsbereichssymbol zu nutzen. Die Funktionen der Benutzeroberfläche, die Sie für Benutzer verwalten, werden als "verwaltete Einstellungen" bezeichnet. Der Benutzer hat nicht auf alle Clientfunktionen wie den Kennwortschutz Zugriff.
Wie konfiguriere ich Benutzeroberflächeneinstellungen?
Sie können Benutzeroberflächeneinstellungen auf dem Client konfigurieren, wenn Sie eine der folgenden Aufgaben ausführen:
  • Stellen Sie die Benutzersteuerungsstufe des Clients auf Serversteuerung ein.
  • Stellen Sie die Benutzersteuerung auf dem Client auf "Gemischte Steuerung" und die übergeordnete Funktion in der Registerkarte "
    Client/Serversteuerungseinstellungen
    " auf "
    Server
    " ein.
    Beispielsweise können Sie die Option "
    Taskleistensymbol ein-/ausblenden
    " auf "
    Client
    " einstellen. Das Benachrichtigungsbereich-Symbol erscheint auf dem Client und der Benutzer kann auswählen, ob er das Symbol anzeigen oder ausblenden will. Wenn Sie die Option "
    Taskleistensymbol ein-/ausblenden
    " auf "
    Server
    " einstellen, können Sie auswählen, ob das Symbol auf dem Client angezeigt werden soll.
Die meisten diesen Einstellungen gelten nur für den Windows-Client. Sie können bestimmte Optionen auf dem Mac-Client nur in der Serversteuerung konfigurieren.
  1. Um die Einstellungen der Benutzeroberfläche in der gemischten Steuerung zu konfigurieren, klicken Sie auf die Registerkarte
    Clients > Richtlinien
    .
  2. Klicken Sie im Dialogfeld
    Client-Benutzerschnittstellen-Steuerungseinstellungen für
    Standortname
    neben
    Gemischte Steuerung
    auf
    Anpassen
    .
  3. Wählen Sie im Dialogfeld "
    Einstellungen zur gemischten Steuerung für die Client-Benutzerschnittstelle
    " in der Registerkarte "
    Steuereinstellungen für Client/Server
    " eine der folgenden Aktionen:
    • Sperren Sie eine Option, damit Sie sie nur auf dem Server konfigurieren können. Klicken Sie für die Option, die Sie sperren möchten, auf "
      Server
      ".
      Alle Virenschutz- und Antispyware-Einstellungen, die Sie auf "Server" einstellen, heben die Einstellungen auf dem Client auf.
    • Entsperren Sie eine Option, damit sie der Benutzer auf dem Client konfigurieren kann. Klicken Sie für die entsprechende Option auf "
      Client
      ". "Client" ist die Standardauswahl für alle Einstellungen mit Ausnahme von Virenschutz- und Spyware-Einstellungen.
  4. Zum Konfigurieren bestimmter Optionen, für die Sie "
    Server
    " gewählt haben, können Sie auf "
    Einstellungen für die Client-Benutzerschnittstelle
    " klicken:
    Information dazu, wo Sie in der Konsole die restlichen Optionen konfigurieren können, die Sie auf "
    Server
    " eingestellt haben, erhalten Sie, indem Sie auf "
    Hilfe
    " klicken. Beispiel: Um Firewall-Einstellungen zu aktivieren, konfigurieren Sie sie in der Firewall-Richtlinie.
  5. Aktivieren Sie auf der Registerkarte "
    Einstellungen für die Client-Benutzerschnittstelle
    " das Kontrollkästchen, damit die Option auf dem Client verfügbar ist.
  6. Klicken Sie auf
    OK
    .
  7. Klicken Sie auf
    OK
    .
  8. Um die Einstellungen der Benutzeroberfläche in der Serversteuerung zu konfigurieren, ändern Sie die Benutzersteuerungsstufe auf "Serversteuerung".
  9. Aktivieren Sie im Dialogfeld "
    Einstellungen für die Client-Benutzerschnittstelle
    " die Optionen, die auf dem Client verfügbar sein sollen.
  10. Klicken Sie auf
    OK
    .
  11. Klicken Sie auf
    OK
    .