Verstärken von Sicherheitsrichtlinien für Remote-Clients

Wenn Sie Remote-Benutzer verwalten, haben Sie folgende Möglichkeiten:
  • Sie können Ihre Standardrichtlinien beibehalten und Remote-Benutzer somit nicht bei der Verwendung ihrer Computer einschränken.
  • Sie können Ihre Standard-Sicherheitsrichtlinien erhöhen, um Ihr Netzwerk besser zu schützen, auch wenn dies die Arbeitsweise der Remote-Benutzer einschränkt.
In den meisten Fällen ist es ratsam, die Sicherheitsrichtlinien für Remote-Clients zu erhöhen.
Richtlinien können gemeinsam oder nicht gemeinsam genutzt werden und entweder Gruppen oder Orten zugewiesen werden. Gemeinsam genutzte Richtlinien gelten für beliebige Gruppen und Orte und können übernommen werden. Eine nicht gemeinsam genutzte Richtlinie gilt nur für einen bestimmten Ort in einer Gruppe. Idealerweise sollten gemeinsam genutzte Richtlinien erstellt werden, da dies das Ändern von Richtlinien in mehreren Gruppen und Orten erleichtert. Wenn Sie jedoch eindeutige standortspezifische Richtlinien benötigen, müssen Sie sie als nicht gemeinsam genutzte Richtlinien erstellen oder in solche konvertieren.