Zugreifen auf Berichterstellungsseiten, wenn der Gebrauch von Loopback-Adressen deaktiviert ist

Wenn Sie Loopback-Adressen auf dem Computer deaktiviert haben, werden die Berichterstellungsseiten nicht angezeigt. Wenn Sie versuchen, sich bei der
Symantec Endpoint Protection Manager
-Konsole einzuloggen oder auf die Berichterstellungsfunktionen zuzugreifen, sehen Sie die folgende Fehlermeldung:
Kommunikation mit Berichterstellungskomponente nicht möglich
Die
Startseite
und die Seiten
Monitore
und
Berichte
sind leer; Aussehen und Funktionsweise der Seiten
Richtlinien
,
Clients
und
Admin
sind normal.
Damit die Komponenten für
Berichte
angezeigt werden, wenn Sie Loopback-Adressen deaktiviert haben, müssen Sie "localhost" der IP-Adresse Ihres Computers zuordnen. Sie können die Windows-Host-Datei bearbeiten, um "localhost" einer IP-Adresse zuzuordnen.
  1. So ordnen Sie "localhost" auf Windows-Computern eine IP-Adresse zu
  2. Wechseln Sie in das Verzeichnis Ihrer Host-Datei.
    Standardmäßig befindet sich die Host-Datei im folgenden Verzeichnis
    %SystemRoot%
    \​system32\​drivers\​etc
  3. Öffnen Sie die Host-Datei mit einem Editor.
  4. Fügen Sie die folgende Zeile der Host-Datei hinzu:
    IPAddress
    localhost
    #
    zum Einloggen bei Berichterstellungsfunktionen.
    Ersetzen Sie dabei
    IPAddress
    durch die IP-Adresse des Computers. Sie können einen beliebigen Kommentar nach dem Pfundzeichen (#) hinzufügen. Beispielsweise können Sie folgenden Zeile eingeben:
    192.168.1.100 localhost # Dies ist die IPv4-Adresse für den Konsolencomputer.
    2001:db8:85a3::8a2e:370:7334 localhost # Dies ist die IPv6-Adresse für den Konsolencomputer.
    IPv6 wird ab Version 14.2 unterstützt.
  5. Speichern und schließen Sie die Datei.